Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelter Mann bräuchte bitte weiblichen Rat.

Verzweifelter Mann bräuchte bitte weiblichen Rat.

28. Dezember 2012 um 15:02

Hallo zusammen,

bin momentan in einer blöden Situation und weiß nicht recht weiter. Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

Folgende Situation:

Ich bin 23, die junge Dame die es mir schwer angetan hat ist 20. Hatten kurz was im September, dann ist sie zurück zum Ex. 2-3 Wochen später suchte sie wieder den Kontakt. Ich war vorsichtig, bin dann aber weich geworden. Sie schrieb sehr oft und viele liebe Dinge. Als dann ein von ihr vorgeschlagenes Treffen abgemacht war, sagte sie 1h vorher hab mit den Worten "Weiß nicht ob das so eine gute Idee ist, Wir wissen beide worauf das hinaus läuft.will nicht das es wie beim letzten mal wird als mir das alles zu viel wurde als ich merkte das du mir wichtiger wirst.versuche herauszufinden was das mit uns ist..."

Ich sagte ihr das ich was für sie empfinde und das sie mir wichtig ist und das sie sich zu nichts verpflichtet fühlen muss.

Sie meinte das sie hin- und hergerissen ist zwischen dem neuen Single-dasein und mir. Ihr Ex, der ihr wohl sehr weh getan haben muss habe anscheinend nichts damit zu tun.

Nun ja dann war erst einmal Ruhe. Wenn von mir längere Zeit nichts kam, kam sie wieder an. Haben uns dann wieder angenähert, auf alle meine Versuche sie treffen zu können kamen iwie Ausflüchte.Von ihr kam aber nie konkret die Frage ob und wann wir uns sehen. Bis ich dann gestern auf volles Risiko gegangen bin.

Hatten über Weihnachten wieder mehr Kontakt, und verstehen uns an sich auch richtig gut.Schlaf schön-sms hier, wo bist du was machst du-sms da..Bilder- Ping-Pong via whatsapp. Nur vorab sollte gesagt sein, so richtig kennen tue ich sie eigentlich nicht. Wenn wir Kontakt haben ist es immer so Friede-Freude-Trallalla, aber nie wirklich etwas mit Substanz. Und aufgrund dessen das sie so greifbar ist wie der Wind trau ich dem Braten auch nicht wirklich.

Gut, ich dachte ich geh mal aufs ganze,war schon spät abends und sagte ihr das ich aufem Weg zu ihr bin, mit gutem Wein und das wir doch bisschen Zeit miteinander verbringen sollten. Gut sie wohnt nicht gerade um die Ecke und ich bin bei Regen mit dem Rad los.

Sie hielt mich für verrückt, war aber ganz angetan und sagte ich solle umkehren und das sie zu mir mitem Auto kommt.

Sie kam vorbei.Wir redeten etwas, schauten nen Film, kuschelten und küssten uns und landeten dann in der Kiste.Dort ging es dann munter weiter

Nun ja jetzt kommts. Ich hatte übern Tag wegen Weihnachten schon recht viel getrunken, war aber als sie kam nicht betrunken. War tierisch aufgeregt das ich sie jetzt endlich bei mir hatte nach so viel hickhack.
Wir also im Bett, wir küssten uns, zogen uns immer weiter aus, ich leckte sie und sie kam. Nur ich merkte dort schon das ich iwie nicht funktioniere.Ende der Geschichte ist, wir versuchten es, aber ich hab einfach keine richtige Errektion bekommen. Ich sagte ihr dann so etwas a la "tut mir leid, ich hatte wohl zu viel Wein , jetzt hab ich dich endlich bei mir und jetzt geht es nicht." Sie sagte an sich nichts, küsste mich, wir zogen uns später wieder an, kuschelten noch ne ganze Zeit, und nach ner heißen Verabschiedung fuhr sie dann iwann zu sich heim.

Wir schrieben dann noch kurz danach, am Tag darauf ebenso und heute auch en bisschen. Haben aber nicht mehr über den Abend gesprochen/geschrieben. Mir ist das tierisch unangenehm. Weiß nicht ob ich mit ihr darüber sprechen soll. Fühl mich fast wie en halber Mann, auch wenn mir schon klar ist das das einfach passieren kann vor lauter Aufregung etc.

Die Sache ist die, ich bin seit 2 Jahren bereits in einer analytischen Therapie und habe mich lange Zeit mit Frauen schwer getan.Sehr traumatische Kindheit, Mutter war eine Tyrannin.. Hatte noch keine feste Freundin, bin laut Hörensagen en richtiger Schuss und mir mangelt es an sich auch nicht an Alternativen. Bin nur eben nicht besonders erfahren und "ehrlich selbstbewusst", sie hält mich denk ich jedoch für den Oberjango, na zumindest noch bis vor diesem Malheur. Mich nimmt dieses Fragezeichen zwischen ihr und mir auf Dauer tierisch mit und ich will dieses Drama an sich nicht mit ins neue Jahr nehmen.

Mir raubt das echt die letzten Kräfte und Nerven. Denn ich will an sich einfach mal Klartext sprechen. Das ich sie will, das ich in sie verschossen bin, auch wenn ich sie kaum kenne. Das ich Mittwoch tierisch aufgeregt war und einfach will das wir uns ernsthaft kennenlernen und einander Vertrauen lernen. Klar hab ich Angst mich zum Affen zu machen, nachdem das vorher schon alles so komisch war, aber so kann es ja nicht ewig weiter gehen.Weiß aber nicht wie es um sie aussieht. Da sie nun iwie über SMS so zurückhaltend, zwar freundlich aber iwo auch pampig ist, bin ich als Vorbelasteter total verunsichert.

Ich vermute in meinem Gedankenkirmes, dass sie vllt gar nicht weiß was sie von mir halten soll. Vllt nur noch son Hallodri der sie in die Kiste kriegen wollte( sie ist bildhübsch), oder irgendein Schwatlappen wie jeder andere. Das Problem ist, ich hab eine an sich sehr lockere Art, bei der ich wohl laut meinem Therapeut meine an sich ernsten Absichten verleugne..Weiß echt nicht mehr weiter..

Also abschließend meine Fragen, falls ihr dankbarerweise bis hierhin gelesen haben solltet :

Soll ich mit ihr über den Abend sprechen?
Soll ich mit ihr über dieses potenzielle "uns" sprechen?
Oder einfach abwarten bis sie kommt?
Was denken Frauen nach so einem Abend?
Hat der Mann sich zu melden, auch wenn der an sich schon wirklich viel investiert hat und unzählige male über seinen Schatten gesprungen ist?

Wäre euch wirklich sehr dankbar wenn ihr mir ein paar ratschläge geben könntet und vllt einen kleinen Einblick in die Psyche einer Frau.

liebe Grüße

P.S. Bin schon fast soweit heute Abend einfach zu ihr zu fahren und direkt mit ihr zu sprechen damit ich Ruhe finde..was meint ihr?



Mehr lesen

28. Dezember 2012 um 16:10

...
Haha geil. Ja Typ so ist das bei uns. Wenn man was gekippt hat und zu aufgeregt ist, will der kleine Peter manchmal nicht mitspielen Mach dir deswegen keinen Kopf. Nächstes mal besser machen

Ansonsten habe ich die letzten 2 Wochen das selbe durchlebt wie du. Einzige Unterschiede: Ihr Alter und, dass sie vergeben ist. Mir persönlich wurd diese Unfähigkeit Klartext zu reden zu bunt, und ich hab sie gestern Abend abgeschossen.

Vergiess niemals: Sie ist nicht der einzige Fisch im Teich!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 13:26

Ok
Gut soweit schon einmal danke für die Antworten.

Ich sagte ja, dass mich die Geschichte und endlose Odysee mit ihr tierisch viele Nerven kostet. Klar, ich könnte jetzt einfach abwarten und schauen ob von ihr was kommt, denn ich sehe es fast nicht mehr ein, nun der einzige zu sein der die Sache am laufen hält.

Wir haben nie von Angesicht zu Angesucht darüber gesprochen wie wir uns das vorstellen. Dachte auch wir lassen das einfach mal auf uns zukommen, aber ich häng da mittlerweile schon so lange in der Luft.

Und ihr einfach zu sagen "Muss mit dir reden.Ist mir sehr wichtig etc."? Der Durchhänger von Mittwoch soll da gar nicht Thema sein, sondern vielmehr wie ich wirklich und ehrlich empfinde und das ich dieses auf und ab einfach nicht mehr kann.

Vielleicht hat se ja wieder was mit ihrem Ex, oder nem anderen und ich bin einfach nur einer von vielen. Aber vielleicht wartet sie ja auch nur auf ein klärendes Gespräch und will aber das es von mir ausgeht...Ach ihr merkt schon, in meinem Kopf herrscht völliges Chaos....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen