Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelt wegen Affäre

Verzweifelt wegen Affäre

27. Oktober 2010 um 12:23

Hallo! Ich weiss überhaupt nicht weiter da ich mich in eine echt **** situation gebracht habe!

Damit ihr mich etwas besser versteht beginne ich mal ganz am anfang..Ich war etwa 2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Das erste Jahr war wunderschön mit ihm. Jedoch gab es da eine kleine geschichte mit meinem ex, dieser wollte mich plötzlich zurückhaben! Das löste in mir ein totales chaos aus und ich musste eine Beziehungspause einlegen..schlussendlich entschied ich mich für meinen Freund!
Nach etwa 1.5 Jahren gab es immer öfters Probleme..er war entweder in mieser Stimmung und sagte sehr verletzende Sachen. Dann war es soweit das es ein ständiges hin und her gab zwischen uns. Ungefär alle 1.5 Monate war er sich nicht mehr sicher über seine Gefühle und oft sagte er mir das oder zeigte mir die kalte Schulter. Es hat mich innerlich immer wieder von neuem zerrissen! Seine (nennen wir es Phasen) kamen immer sehr plötzlich und mit der Zeit wusste ich, egal was er mir sagte, es würde wieder passieren! Er hatte mir damals auch versprochen sich zu bessern und sich zu kontrollieren, da er oft auch ausrastete wegen kleinigkeiten, jedoch war er immer derselbe..Schon oft wollte ich ihn damals verlassen doch ich brachte es nicht übers herz da er für mich sozusagen die 1. grosse liebe war und mit ihm habe ich eigentlich meine 1. richtige Beziehung gehabt. Dazu kam halt noch das wir es auch wieder mal schön hatten und es trotzdem zusammen geniessen konnten.
Jetzt fängt jedoch die richtige Geschichte an aus die ich nicht mehr weiss wie raus kommen oder wie weiter machen!
Letzten Sommer im Juli ging er dann eine woche mit seinen kumpels in die Ferien. Das Wochenende bevor er nach Hause kam hatte ich mit einem guten Freund von mir den ich seit 3 Jahren kenne abgemacht über das Wochenende. Wir hatten uns seit ungefär 1.5Jahren nicht mehr gesehen und dachten uns wir machen am Fr abend Film abend und am SA gehen wir in den Ausgang. Ich freute mich total auf das Wochenende mit ihm, da ich ihn sehr mag.
Die Woche als mein Freund weg war hatte ich mir auch sehr viele Gedanken zu meiner Beziehung gemacht und hatte irgendwie das Gefühl ich sei ihm wirklich egal. Da er sich kaum von sich aus meldete und ich nur knappe antworten von ihm erhielt auf meine sms. Es war frustrierend da er sich nicht einmal für mich interessiert hatte..nie fragte er wie es mir ging oder was ich denn so den ganzen Tag mache! Ich war total genervt von ihm und freute mich kaum noch ihn wirklich wieder zu sehen!
Als ich dann übers Wochenende zu meinem Kollegen ging, hatten wir viel spass und auch genügend Alkohol..Wir küssten uns immer wieder! Da hatte ich am selben Abend noch ein total schlechtes gewissen und wusste nicht was ich tun sollte..Jedoch lief zum glück nicht mehr zwischen uns!
Am nächsten Tag habe ich mich dann endlich wieder mit meinem Freund getroffen aber ich konnte nicht wirklich glücklichsein ihn wieder bei mir zu haben! Ich wusste dases so gut wie aus war mit uns da ich fand, es ist zu viel passiert in der Vergangenheit! Ein paar Tage später fing ich mit ihm ein das gespräch an und wir waren uns sogar einig das wir iwie einfach nicht zusammen passten und das wir uns trennen sollten! Von dem Kuss habe ich ihm auch nichts erzählt..Am gleichen Abend (es war Mittwoch) bin ich wieder zu meinem Kollegen gefahren da ich mich ablenken wollte..ich hätte nie gedacht dases so enden würde aber wir landeten zusammen im Bett...Am Freitag bin ich dann für 6 Wochen in die Ferien gefahren..alles war gut ausser das ich immer noch traurig war über das aus unserer Beziehung! Nach etwa 3 Wochen kam ich so einigermassen damit klar..doch dann fing mein ex an mir zu schreiben das er viel Zeit hatte zum nachdenken und dass er mich zum leben braucht! Er wollte mich unbedingt zurück, hat mir erklärt wie wir es besser machen könnten usw...Anfangs war ich nicht überzeugt davon..aber mit der Zeit gab ich nach..Ich erzählte ihm erst da von dem Kuss mit meinem Kollegen..mein ex verzeihte mir das. Als ich von den Ferien zurück kam wartete er schon am Flughafen auf mich! Ich war glücklich ihn zu sehen, doch ich wusste nicht ob ich ihm vertrauen sollte! Es vergingen etwa 2 Wochen bis wir wieder zusammen kamen..nd in der zwischenzeit läuft es eigentlich gut..Wäre da nicht mein Kollege! Dieser weiss noch nichts von meinem Freund..Und ich möchte es ihm nicht erzählen..In der zwischenzeit habe ich diesen Kollegen wieder 2 mal gesehen und beide male sind wir zusammen im Bett gewesen! Ich habe meinem Freund bis jetzt nichts davon erzählt..doch mich plagt mein schlechtes gewissen sehr, aus diesem Grund habe ich gestern eine Beziehungspause eingelegt! Ich weiss nicht wie weiter..Ich möchte nicht die Freundschaft meines Kollegen aufgeben nur weil ich ihm nicht wiederstehen kann. Auf der anderen Seite bin ich nicht sicher ob ich dafür meine Beziehung aufgeben will! Für den Kollegen sind keine Gefühle da, aber er gibt mir einfach ein spezielles Gefühl und mit ihm ist es schön, wir beide wissen jedoch das wir niemals eine Beziehung führen könnten! Das alles meinem Freund gegenüber ist jedoch total unehrlich und ich habe angst ihn noch einmal zu betrügen, deswegen die Beziehungspause..Ich möchte ihn eigentlich garnicht verletzen da er es nicht verdient hat..Ich denke wenn ich schluss mache, dann weil er eine bessere verdient hat..
Könnt ihr mir tipps geben wie ich mit dieser Situation umgehen soll? Wie kann ich es trotzdem schaffen meinem Kollegen zu wiederstehen, da ich eigentlich treu bin, nur wenn ich ihn sehe sich das alles ändert!! Ich bin total verzweifelt und leider habe ich mir das alles selber zu verdanken :/

Mehr lesen

27. Oktober 2010 um 13:24

Die Frage ist doch,
was Du in deinem Partner noch siehst. Willst Du ihn wirklich als Partner haben, oder eher als einen guten Freund?





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Partner starrt dauernd seine Ex an
Von: wasweissich4
neu
27. Oktober 2010 um 8:35
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam