Forum / Liebe & Beziehung

Verzweifelt und unglücklich in Arbeitskollegen verliebt

Letzte Nachricht: 10. Oktober um 13:26
U
user161222641
09.10.21 um 8:51

Hallo, ich brauche dringend Ratschläge. Ich habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt der mit mir paar Monate geflirtet hat. Ich dachte er hätte wirklich Interesse und weil er mir auch gefällt habe ich mich wirklich verknallt. Ich habe aber feststellen müssen, dass es für ihn nur ein nicht bösgemeintes Spiel war. Ich habe später von jemanden anderen erfahren das er verheiratet ist und Kinder hat. Mir geht es wirklich sehr schlecht zurzeit und ich kann meine Gefühle nicht abstellen vorallem, weil wir uns ja immer wieder begegnen. Ich wollte eigentlich andere Männer kennen lernen nur jetzt interessiert mich keiner, weil ich ihn im Kopf habe. Was soll ich bloß tun? Danke für die Antworten im voraus 

Mehr lesen

U
user161222641
09.10.21 um 9:18

Wollte noch dazu schreiben, dass es für mich besonders schlimm ist da ich schon länger einen Partner suche. Dann trifft man einen der scheinbar Interesse hat und einem noch gefällt. Da habe ich mir die Hoffnung gemacht mich verliebt und dann sowas. Ich kann seit längerem nicht mehr schlafen bin frustriert und verzweifelt.

Gefällt mir

bissfest
bissfest
09.10.21 um 19:26
In Antwort auf user161222641

Wollte noch dazu schreiben, dass es für mich besonders schlimm ist da ich schon länger einen Partner suche. Dann trifft man einen der scheinbar Interesse hat und einem noch gefällt. Da habe ich mir die Hoffnung gemacht mich verliebt und dann sowas. Ich kann seit längerem nicht mehr schlafen bin frustriert und verzweifelt.

Das ist natürlich traurig, aber so etwas in der Art passiert so ziemlich jedem. Ich will keineswegs deine Gefühle herunterspielen. Es gehört -leider- so sehr zum Leben, dass Interessenslage und Gefühle nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Wir alle müssen lernen, mit Zurückweisung und Ablehnung umzugehen, ohne dies persönlich zu nehmen. Hilft es dir denn gar nicht, zu wissen, dass der andere nicht so fühlt und denkt wie du? 

Gefällt mir

U
user161222641
09.10.21 um 20:02

Nein leider hilft es mir nicht wirklich. Ich frage mich wieso er Interesse vortäuscht und so ein blödes Spiel treibt. 

Gefällt mir

bissfest
bissfest
09.10.21 um 21:54
In Antwort auf user161222641

Nein leider hilft es mir nicht wirklich. Ich frage mich wieso er Interesse vortäuscht und so ein blödes Spiel treibt. 

Das ist doch letzten Endes egal. Wichtig ist, zu wissen, dass er deine Gefühle nicht erwidert. 

Es kann so viele Gründe für das Verhalten eines anderen geben. Man erfährt da oft nie die ganze Wahrheit. Oft handeln andere nicht direkt gegen einen, sondern für sich. Nimm es daher nicht allzu persönlich. 

Gefällt mir

E
esistniezuspaet
09.10.21 um 22:07

Du hast es von jemand Anderem erfahren, dass er Kinder hat und verheiratet ist? Davon halte ich nicht viel. Er soll es dir selber sagen. Du weißt doch gar nicht, ob das überhaupt stimmt. Ich rate davon ab, an Fremde heranzutreten um Infos vom Schwarm zu bekommen. Nicht jeder gönnt dir eine glückliche Beziehung, eventuell stimmen die Infos, die man dir erzählt hat, gar nicht. Vielleicht ist er seit Jahren einsamer Single.......

Gefällt mir

U
user161222641
09.10.21 um 22:48
In Antwort auf bissfest

Das ist doch letzten Endes egal. Wichtig ist, zu wissen, dass er deine Gefühle nicht erwidert. 

Es kann so viele Gründe für das Verhalten eines anderen geben. Man erfährt da oft nie die ganze Wahrheit. Oft handeln andere nicht direkt gegen einen, sondern für sich. Nimm es daher nicht allzu persönlich. 

Da hast du wahrscheinlich recht. Obwohl ich sauer auf ihn und frustriert bin glaub ich noch nichtmals das er es böse gemeint hat. Er kommt mir auch verwirrt rüber und intuitiv habe ich das Gefühl das ihm das flirten im nachhinein peinlich wäre. Aber nach einiger Zeit fängt er wieder an. Er flirtet macht Annäherungsversuche und dann ignoriert er mich. Ich weiß das ich ihm gefalle aber mehr nicht.  Würde er mir nicht gefallen und ich hätte mich nicht in ihm verliebt wäre mir sein Verhalten wahrscheinlich egal aber so belastet es mich. Ich habe mir schon oft gesagt das ich ihn einfach ignorieren werde nur fällt es mir sehr schwer denn ich habe Sehnsucht nach ihm und in seiner Nähe fühle ich mich schöner und besonders. Wie soll ich das ändern? 

Gefällt mir

U
user161222641
09.10.21 um 22:52
In Antwort auf esistniezuspaet

Du hast es von jemand Anderem erfahren, dass er Kinder hat und verheiratet ist? Davon halte ich nicht viel. Er soll es dir selber sagen. Du weißt doch gar nicht, ob das überhaupt stimmt. Ich rate davon ab, an Fremde heranzutreten um Infos vom Schwarm zu bekommen. Nicht jeder gönnt dir eine glückliche Beziehung, eventuell stimmen die Infos, die man dir erzählt hat, gar nicht. Vielleicht ist er seit Jahren einsamer Single.......

Er ist verheiratet und hat Kinder und wohnt auch mit ihnen. Das weiss ich zu 100%.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

bissfest
bissfest
09.10.21 um 23:25
In Antwort auf user161222641

Da hast du wahrscheinlich recht. Obwohl ich sauer auf ihn und frustriert bin glaub ich noch nichtmals das er es böse gemeint hat. Er kommt mir auch verwirrt rüber und intuitiv habe ich das Gefühl das ihm das flirten im nachhinein peinlich wäre. Aber nach einiger Zeit fängt er wieder an. Er flirtet macht Annäherungsversuche und dann ignoriert er mich. Ich weiß das ich ihm gefalle aber mehr nicht.  Würde er mir nicht gefallen und ich hätte mich nicht in ihm verliebt wäre mir sein Verhalten wahrscheinlich egal aber so belastet es mich. Ich habe mir schon oft gesagt das ich ihn einfach ignorieren werde nur fällt es mir sehr schwer denn ich habe Sehnsucht nach ihm und in seiner Nähe fühle ich mich schöner und besonders. Wie soll ich das ändern? 

Mich hat auch einmal jemand die ganze Zeit angestarrt. Aufgrund seiner Starrerei war ich erst auf ihn aufmerksam geworden. Meine Freundinnen bestätigten mir, dass der mich die ganze Zeit ansieht. Aber er tat nie etwas dergleichen. Und irgendwann habe ich erfahren, dass er eine Freundin hat. Dann hat sein Verhalten Sinn ergeben. Aber in meinem Fall ging es bei mir emotional nicht tief. Wenn er mich aber angesprochen hätte, wäre ich bereit gewesen, es mir anzusehen. 

Eine andere Episode war noch bizarrer. Ich war beruflich oft länger im Ausland und war gerade frisch angekommen und mein dortiger Ansprechpartner sah mich immer so verklärt an, lud mich zum Essen ein, war böse, wenn ich mir keine Zeit für ihn nahm. Er wusste, dass ich in einer Beziehung war, schien sich daran zu stören. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich so aufpassen muss, seine Gefühle nicht zu verletzen. Eines Tages komme ich ohne Voranmeldung in sein Büro. Und was trägt der Herr am Finger? Einen Ehering, den er dann sofort versuchte unter seinem Arm zu verstecken! Ich musste innerlich nur lachen, weil er mir der Herr gar nicht gefallen hat. 

Manchmal freuen sich Leute über einen kleinen Flirt am Arbeitsplatz, was auch immer. Es hat jetzt aber überhaupt keinen Sinn, wenn du dir den Kopf zerbrichst, denn selbst wenn er in seiner Ehe unglücklich sein sollte, über Trennung nachdenkt und mehr mit dir im Sinne hätte. Es wäre an ihm, klare Verhältnisse zu schaffen und auf dich zuzugehen. Tut er es nicht, hat alles keinen Sinn - ungeachtet dessen, was in ihm vorgeht. 

Und sicher freut man sich über Aufmerksamkeit. Und es kann passieren, dass man für Aufmerksamkeit und Avancen anfällig ist, weil sie ein Defizit in einem selbst ausfüllen oder etwas in uns anrühren, was schon länger nicht mehr beantwortet wurde. Das ist menschlich, aber wenn man die Person gar nicht -gut- kennt, denn meint man mit seinen Projektionen und Sehnsüchten nicht wirklich die andere Person.

Gefällt mir

U
user161222641
10.10.21 um 0:43
In Antwort auf bissfest

Mich hat auch einmal jemand die ganze Zeit angestarrt. Aufgrund seiner Starrerei war ich erst auf ihn aufmerksam geworden. Meine Freundinnen bestätigten mir, dass der mich die ganze Zeit ansieht. Aber er tat nie etwas dergleichen. Und irgendwann habe ich erfahren, dass er eine Freundin hat. Dann hat sein Verhalten Sinn ergeben. Aber in meinem Fall ging es bei mir emotional nicht tief. Wenn er mich aber angesprochen hätte, wäre ich bereit gewesen, es mir anzusehen. 

Eine andere Episode war noch bizarrer. Ich war beruflich oft länger im Ausland und war gerade frisch angekommen und mein dortiger Ansprechpartner sah mich immer so verklärt an, lud mich zum Essen ein, war böse, wenn ich mir keine Zeit für ihn nahm. Er wusste, dass ich in einer Beziehung war, schien sich daran zu stören. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich so aufpassen muss, seine Gefühle nicht zu verletzen. Eines Tages komme ich ohne Voranmeldung in sein Büro. Und was trägt der Herr am Finger? Einen Ehering, den er dann sofort versuchte unter seinem Arm zu verstecken! Ich musste innerlich nur lachen, weil er mir der Herr gar nicht gefallen hat. 

Manchmal freuen sich Leute über einen kleinen Flirt am Arbeitsplatz, was auch immer. Es hat jetzt aber überhaupt keinen Sinn, wenn du dir den Kopf zerbrichst, denn selbst wenn er in seiner Ehe unglücklich sein sollte, über Trennung nachdenkt und mehr mit dir im Sinne hätte. Es wäre an ihm, klare Verhältnisse zu schaffen und auf dich zuzugehen. Tut er es nicht, hat alles keinen Sinn - ungeachtet dessen, was in ihm vorgeht. 

Und sicher freut man sich über Aufmerksamkeit. Und es kann passieren, dass man für Aufmerksamkeit und Avancen anfällig ist, weil sie ein Defizit in einem selbst ausfüllen oder etwas in uns anrühren, was schon länger nicht mehr beantwortet wurde. Das ist menschlich, aber wenn man die Person gar nicht -gut- kennt, denn meint man mit seinen Projektionen und Sehnsüchten nicht wirklich die andere Person.

Ich als Mensch interessiere ihn überhaupt nicht. Er hat mich nie wirklich was persönliches gefragt noch nicht mal nach meinen Namen. Wenn dann nur sexuell denn er hat schon mal länger auf meinen Busen geschaut. Ich denke über eine Kündigung nach. Manche sagen das wäre übertrieben. Ich weiss es nicht. 

Gefällt mir

bissfest
bissfest
10.10.21 um 1:01
In Antwort auf user161222641

Ich als Mensch interessiere ihn überhaupt nicht. Er hat mich nie wirklich was persönliches gefragt noch nicht mal nach meinen Namen. Wenn dann nur sexuell denn er hat schon mal länger auf meinen Busen geschaut. Ich denke über eine Kündigung nach. Manche sagen das wäre übertrieben. Ich weiss es nicht. 

Ja, manchmal möchte man Warnsignale übersehen, weil man es nicht glauben will. Aus solchen Geschichten lernt man die Signale noch besser zu lesen. 

Wenn du dich sehr unwohl fühlst, finde ich eine Kündigung nicht übertrieben. Wie oft siehst du ihn denn? Kannst du ihm aus dem Weg gehen? Hast du in deiner Branche Aussicht darauf, schnell wieder etwas anderes zu finden? Ich würde mir erst etwas Neues suchen und dann kündigen. Aber ich finde es schon verständlich, dass du dich an deinem Arbeitsplatz nicht mehr wohl fühlst. 

Gefällt mir

E
esistniezuspaet
10.10.21 um 1:37
In Antwort auf user161222641

Ich als Mensch interessiere ihn überhaupt nicht. Er hat mich nie wirklich was persönliches gefragt noch nicht mal nach meinen Namen. Wenn dann nur sexuell denn er hat schon mal länger auf meinen Busen geschaut. Ich denke über eine Kündigung nach. Manche sagen das wäre übertrieben. Ich weiss es nicht. 

Im Nachhinein fragt man sich immer, was habe ich falsch gemacht. Warum hat er sich nicht getraut? War ich zu abweisend? Wo war mein Fehler? Diese Gedankengänge haben mich sehr lange gequält. Ich hoffe, das bleibt dir erspart. 

Gefällt mir

U
user161222641
10.10.21 um 7:27
In Antwort auf bissfest

Ja, manchmal möchte man Warnsignale übersehen, weil man es nicht glauben will. Aus solchen Geschichten lernt man die Signale noch besser zu lesen. 

Wenn du dich sehr unwohl fühlst, finde ich eine Kündigung nicht übertrieben. Wie oft siehst du ihn denn? Kannst du ihm aus dem Weg gehen? Hast du in deiner Branche Aussicht darauf, schnell wieder etwas anderes zu finden? Ich würde mir erst etwas Neues suchen und dann kündigen. Aber ich finde es schon verständlich, dass du dich an deinem Arbeitsplatz nicht mehr wohl fühlst. 

Ich seh ihn nicht so oft aber oft genug damit es bei mir was auslöst. Ich denke ich könnte schnell was anderes finden. 

Gefällt mir

U
user161222641
10.10.21 um 7:50
In Antwort auf esistniezuspaet

Im Nachhinein fragt man sich immer, was habe ich falsch gemacht. Warum hat er sich nicht getraut? War ich zu abweisend? Wo war mein Fehler? Diese Gedankengänge haben mich sehr lange gequält. Ich hoffe, das bleibt dir erspart. 

Diese Fragen habe ich mir auch am Anfang gestellt. Im nachhinein sind mir einige Dinge klar geworden nur schade, dass die Gefühle trotzdem bleiben.

Gefällt mir

bissfest
bissfest
10.10.21 um 13:26
In Antwort auf user161222641

Ich seh ihn nicht so oft aber oft genug damit es bei mir was auslöst. Ich denke ich könnte schnell was anderes finden. 

Das ist jetzt kein durchdachter Rat, sondern wäre in meinem Fall eine Bauchentscheidung. Wenn ich mich - warum auch immer- auf meinem Arbeitsplatz nicht mehr wohl fühle, würde ich mich anderweitig umsehen. 

Ein paar rationale Überlegungen kann ich dir auch noch mit auf den Weg geben. Was zählt für dich, wenn es um deine Arbeitsstelle geht? Inwieweit siehst du diese Dinge an deinem derzeitigen Arbeitsplatz beantwortet? In welchem Ausmaß vermindert der Kollege die Freude an der Arbeit? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine neue Stelle, die du findest, deinem Anforderungsprofil entspricht?

Ich wünsche dir gute Entscheidungen. 
 

Gefällt mir