Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Verzweifelt trennen oder nicht

Letzte Nachricht: 13. Februar 2018 um 17:32
G
greet_12721726
12.02.18 um 19:33

Hallo
tut mir leid für den langen text
Ich bin seit fast 7 jahren mit meinem freund zusammen. Wir haben seit 3 jahren ein kind ( bin ungewo llt schwanger geworden trotz pille) liebe die kleine aber über alles.
Mein freund hat den Bauernhof seiner Eltern gepachtet . Ich habe vor der kleinen als Einzelhandelskauffrau gearbeitet, und wenn ich abends fertig war mit arbeiten bin ich immer zu ihm gefahren und hab ihm zuhause geholfen. 
Als ich dann schwanger wurde war das für mich zwar ein schock aber abtreiben stand für mich und ihn nie in frage. 
Nach langem hin und her haben wir dann bei ihm zuhause 3 räume im alten haus renoviert.  (Küche,schlafzimmer, Wohnzimmer) ich wollte nie zu ihm ziehen wegen seiner Mutter. Sie ist alkoholikerin und streitet nur denn ganzen tag . (Mit seiner schwester ihrem mann und uns)
Ich hab ihm das auch gesagt das ich nicht zu ihm ziehen will sondern in eine Wohnung. Da hab ich von ihm gleich an denn Kopf geworfen bekommen das er wegen mir mit der Landwitschaft aufhören kann. ..ich bin deswegen dann doch zu ihm gezogen..
Mittlerweile geht es mir mit der Situation richtig schlecht. Die ständigen vorwürfe die seine Mutter mir seit jahren macht haben mich psychisch komplett zerstört.(ich mache die ganze woche nichts,sei faul, seit ich om haus lebe ist es überall dreckig usw.) Er hilft zwar auch immer zu mir aber ich habe mich noch nie zuhause gefühlt.  Er selbst und auch seine schwester verstehen sich überhaupt nicht mit ihrer mutter. 
Ich bin ein sehr sensibler mensch und möchte es immer allen recht machen. Ich helfe ihm mit dem hof, hab 2 jobs und mach denn kompletten haushalt und die Kindererziehung alleine. Oft fährt er zu seinen freunden und ich hab auch nichts dagegen, nur wenn ich was unternehmen will passt er nie auf die kleine auf. Wenn doch dann muss ich nach 1er Stunde wieder zuhause sein sonst kann ich mich von ihm anbrüllen lassen. Er zuckt generell wegen jeder kleinigkeit aus  und schreit dann rum sei es weil irgentwas nicht so klappt wie er das will oder ich arbeiten war ...
ich hab ihm jetzt vorgeschlagen dass wir uns in der Nachbarschaft ein Haus kaufen dass wir mal unsere ruhe haben und die kleine auch mal ein eigenes kinderzimmer hatt.. intressiert ihn nicht wirklich .. ich sehe mittlerweile keinen Sinn mehr in meinen leben kann nicht mehr lachen wie früher und mir macht generell nichts mehr spass und das hab ich ihm auch schon gesagt. Er sagt dann nur ich muss nicht hier bleiben.
jetzt überlege ich schon länger ob ich in eine Wohnung gehen soll bzw. Mich von ihm trennen soll..
Denn einen tag will ich einfach nur weg von all dem ganzen sche** und am nexten denke ich mir wieder ich überreagiiere.. ich bin mir auch nicht sicher ob ich ihn überhaupt noch liebe. Für mich fühlt es sich mittlerweile wie freundschaft an . Ich möchte ihn auch nicht verletzen und im Stich lassen...dann denke ich mir wieder ich würde ihn vermissen.. kann mir aber auch nicht vorstellen ihn zu heiraten..

Gefühlschaos pur.. hoffe mir kann irgentjemand helfen . Ich blick einfach nicht mehr durch 🙈
Liebe Grüße ich würde mich sehr über antworten freuen

Mehr lesen

G
greet_12721726
12.02.18 um 20:50

Weil wir uns zu der zeit sehr geliebt haben und ein gemeinsames kind haben. Und ich nicht alleine in eine wohnung gehen wollte...

Gefällt mir

G
greet_12721726
12.02.18 um 20:54

Hallo liebe verycherry.
vielen dank für deine Antwort.
ich bin schon länger am überlegen ob ich mir hilfe holen soll weis aber nicht wohin ich gehen soll🙈
Ich mach mich mal schlau ob es in der nähe eine Verhaltenstherapeuten gibt. 

Und das mit der arbeit hab ich ihm auch schon mal gesagt.. dann hat er nichts geantwortet und war sauer auf mich🙈

1 -Gefällt mir

S
siors_12331868
12.02.18 um 22:34
In Antwort auf greet_12721726

Hallo
tut mir leid für den langen text
Ich bin seit fast 7 jahren mit meinem freund zusammen. Wir haben seit 3 jahren ein kind ( bin ungewo llt schwanger geworden trotz pille) liebe die kleine aber über alles.
Mein freund hat den Bauernhof seiner Eltern gepachtet . Ich habe vor der kleinen als Einzelhandelskauffrau gearbeitet, und wenn ich abends fertig war mit arbeiten bin ich immer zu ihm gefahren und hab ihm zuhause geholfen. 
Als ich dann schwanger wurde war das für mich zwar ein schock aber abtreiben stand für mich und ihn nie in frage. 
Nach langem hin und her haben wir dann bei ihm zuhause 3 räume im alten haus renoviert.  (Küche,schlafzimmer, Wohnzimmer) ich wollte nie zu ihm ziehen wegen seiner Mutter. Sie ist alkoholikerin und streitet nur denn ganzen tag . (Mit seiner schwester ihrem mann und uns)
Ich hab ihm das auch gesagt das ich nicht zu ihm ziehen will sondern in eine Wohnung. Da hab ich von ihm gleich an denn Kopf geworfen bekommen das er wegen mir mit der Landwitschaft aufhören kann. ..ich bin deswegen dann doch zu ihm gezogen..
Mittlerweile geht es mir mit der Situation richtig schlecht. Die ständigen vorwürfe die seine Mutter mir seit jahren macht haben mich psychisch komplett zerstört.(ich mache die ganze woche nichts,sei faul, seit ich om haus lebe ist es überall dreckig usw.) Er hilft zwar auch immer zu mir aber ich habe mich noch nie zuhause gefühlt.  Er selbst und auch seine schwester verstehen sich überhaupt nicht mit ihrer mutter. 
Ich bin ein sehr sensibler mensch und möchte es immer allen recht machen. Ich helfe ihm mit dem hof, hab 2 jobs und mach denn kompletten haushalt und die Kindererziehung alleine. Oft fährt er zu seinen freunden und ich hab auch nichts dagegen, nur wenn ich was unternehmen will passt er nie auf die kleine auf. Wenn doch dann muss ich nach 1er Stunde wieder zuhause sein sonst kann ich mich von ihm anbrüllen lassen. Er zuckt generell wegen jeder kleinigkeit aus  und schreit dann rum sei es weil irgentwas nicht so klappt wie er das will oder ich arbeiten war ...
ich hab ihm jetzt vorgeschlagen dass wir uns in der Nachbarschaft ein Haus kaufen dass wir mal unsere ruhe haben und die kleine auch mal ein eigenes kinderzimmer hatt.. intressiert ihn nicht wirklich .. ich sehe mittlerweile keinen Sinn mehr in meinen leben kann nicht mehr lachen wie früher und mir macht generell nichts mehr spass und das hab ich ihm auch schon gesagt. Er sagt dann nur ich muss nicht hier bleiben.
jetzt überlege ich schon länger ob ich in eine Wohnung gehen soll bzw. Mich von ihm trennen soll..
Denn einen tag will ich einfach nur weg von all dem ganzen sche** und am nexten denke ich mir wieder ich überreagiiere.. ich bin mir auch nicht sicher ob ich ihn überhaupt noch liebe. Für mich fühlt es sich mittlerweile wie freundschaft an . Ich möchte ihn auch nicht verletzen und im Stich lassen...dann denke ich mir wieder ich würde ihn vermissen.. kann mir aber auch nicht vorstellen ihn zu heiraten..

Gefühlschaos pur.. hoffe mir kann irgentjemand helfen . Ich blick einfach nicht mehr durch 🙈
Liebe Grüße ich würde mich sehr über antworten freuen

Hallo liebe Annie,
Ich würde ihn nochmal zur Rede stellen. Wenn er weiterhin uneinsichtig bleibt würde ich auf jeden Fall gehen.
Für das Kind ist es alles andere als schön zu sehen wie Eltern streiten.
Du hast die Möglichkeit dir und deinem Kind eine bessere Zukunft zu bieten, nutz die Chance und lass dich nicht zerstören. Trennungen sind immer schmerzhaft, aber eure Beziehung ist es momentan auch, die Trennung ermöglicht eine langfristige Verbesserung. Wenn du herausfindest, dass die Verbesserung nur mit Trennung stattfinden kann, würde ich den schritt wagen.(ich habe mich ebenfalls vor kurzem getrennt und bereue es nicht)  

2 -Gefällt mir

Anzeige
G
greet_12721726
13.02.18 um 9:49

Nach 3 jahren beziehung würde ich nicht von rosaroter brille reden..

Gefällt mir

G
greet_12721726
13.02.18 um 9:56
In Antwort auf siors_12331868

Hallo liebe Annie,
Ich würde ihn nochmal zur Rede stellen. Wenn er weiterhin uneinsichtig bleibt würde ich auf jeden Fall gehen.
Für das Kind ist es alles andere als schön zu sehen wie Eltern streiten.
Du hast die Möglichkeit dir und deinem Kind eine bessere Zukunft zu bieten, nutz die Chance und lass dich nicht zerstören. Trennungen sind immer schmerzhaft, aber eure Beziehung ist es momentan auch, die Trennung ermöglicht eine langfristige Verbesserung. Wenn du herausfindest, dass die Verbesserung nur mit Trennung stattfinden kann, würde ich den schritt wagen.(ich habe mich ebenfalls vor kurzem getrennt und bereue es nicht)  

Vielen dank für deine Antwort.
Ja das werde ich machen. Wird aber  warscheindlich nix bringen. Hab ich die letzten paar monate schon öfter gemacht . Dann kommen immer solche Antworten wie : ich weiss auch nicht was ich machen soll ( wegen der wohnsituation)
Streiten tun wir ja nicht wirklich.. er brüllt mich nur immer wegen irgent was was nichts mit mir zu tun hatt an.🙈 
Falls ich mir entlich mal darüber klar bin dass es mit einer Trennung besser wird werde ich denn Schritt wagen. Auch wenn es mir sehr schwer fallen wird. Vielen Dank für deine Worte

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
greet_12721726
13.02.18 um 10:53

Ja ich weiss ist wirklich schrecklich.. 😟🙈
hört sich zwar jetzt mehr als blöd an, aber ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt. .

Ich versteh mich selbst nicht warum es mir so schwär fällt einfach zu gehen... 
 

Gefällt mir

Anzeige
D
damian_11934923
13.02.18 um 12:17

Wie schaut es bei dir denn finanziell aus? Machst du dir deswegen Sorgen und traust dich den Schritt nicht zu gehen?

Ich würde dir nach dem Geschriebenen zumindest zu einer Trennung auf Zeit oder getrennten Wohnungen raten. Du bist dir nicht sicher, was du möchtest und er scheinbar auch nicht. Da wird es schwer, Entscheidungen zu treffen.

Alternativ könntet ihr noch eine Paarberatung versuchen, dafür müsst ihr aber beide willig sein.

Gefällt mir

G
greet_12721726
13.02.18 um 13:03
In Antwort auf damian_11934923

Wie schaut es bei dir denn finanziell aus? Machst du dir deswegen Sorgen und traust dich den Schritt nicht zu gehen?

Ich würde dir nach dem Geschriebenen zumindest zu einer Trennung auf Zeit oder getrennten Wohnungen raten. Du bist dir nicht sicher, was du möchtest und er scheinbar auch nicht. Da wird es schwer, Entscheidungen zu treffen.

Alternativ könntet ihr noch eine Paarberatung versuchen, dafür müsst ihr aber beide willig sein.

Finanzielle würd ich schon über die runden kommen. 
Das was mir noch sorgen bereitet falls ich wirklich gehe ist auch das organisatorische. Ich muss 2 mal in fer woche um halb 6 in die Arbeit fahren. Da bringt er die kleine in denn Kiga. 
Falls er sie nach einer Trennung nicht mehr in de Kiga bringen will weiss ich nicht wie ich das mit der Arbeit anstellen soll..

Gefällt mir

Anzeige
D
damian_11934923
13.02.18 um 13:12

Dann musst du offen mit deinem Arbeitgeber reden. Erkläre ihm, dass sich deine Lebenssituation ändern wird und du deine Arbeitszeit anpassen müsstest. Welche Möglichkeiten er dir anbieten kann, wie die Zeiten der Kinderbetreuung sind. Eventuell kommt er dir total entgegen, was dein Problem lösen würde.

Sollte das nicht gehen, wirst du eine neue Stelle suchen müssen.
Sollte sich wirklich nichts passendes finden und keine Betreuungsmöglichkeit vorhanden sein, kannst du auf Unterhalt für dich bestehen und daheim bleiben. Das muss in dem Fall gerichtlich erkämpft werden.

In der Zeit kannst du eine Umschulung machen und dadurch die Chance auf einen neuen Beruf mit anderen Arbeitszeiten umzusteigen. 

Gefällt mir

S
sandy_882774
13.02.18 um 17:32

Hey, 

Das klingt sehr heftig. Ich verstehe, dass du der Kleinen eine Familie bieten willst, aber so wird das nichts. Du bist eine tolle, sehr kraftvolle Frau, wenn ich das so les, was du alles machst...: BOAH! Aber auch du hast einen Stellenwert im Leben, nicht nur deine Tochter oder dein Mann. Kinder sind so sensibel und glaub mir, die Kleine merkt, was da abgeht, egal wie sehr ihr gute Mine zum bösen Spiel macht. Schon alleine wegen der alkoholkranken Großmutter würde ich schneller als sonst mir eine Wohnung suchen. Auch deshalb, damit DU mal zur Ruhe kommst, Kraft tanken kannst und die Kleine vielleicht auch etwas runterfahren kann. Denn so ist das ja alles sehr angespannt wie ich das so lese. 
Vielleicht ist das auch für deinen Freund ein Warnsignal, endlcih was zu ändern. Man kann auch mit Wohnung einen Hof bewirtschaften. Die jetzt renovierten Räume könntet ihr ja vermieten? 

Wenn er sagt, dass das eine endgültige Trennung wäre, dann siehst du auch, wo du stehst...weil dann will er nicht kämpfen, sondern dich nur noch unter Druck halten. Das hast du nicht verdient. 

Such dir auf jeden Fall Hilfe, vielleicht auch psychologischen Rat. 

Wie stehen deine Eltern zu euch? Kannst du dich auf die verlassen? 

Ich wünsch dir alles Gute! 

Gefällt mir

Anzeige