Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelt Kann mir jemand bitte helfen?

Verzweifelt Kann mir jemand bitte helfen?

26. Dezember 2008 um 15:46

Liebe Forummitglieder.

Ich war Weihnachten zu Hause. Es war schlimm. Jahrelang habe ich zu Hause für meine Eltern Möbel gekauft, das Haus aufgeräumt, geputzt, sortiert, ausgemistet etc. Die Ehe meiner Eltern ist nicht in Ordnung.

Ich habe jahrelang immer gedacht mit mit stimmt etwas nicht, war in der Psychatrie mehrfach und leide. Bei uns ist es nicht schön. Immer werden Diskussionen geführt etc.

Als Kind habe ich mich immer minderwertig gefühlt - bei anderen war es immer schön- die Eltern waren schön eingerichtet, waren nett, modern- meistens Ärzte etc.

Bei uns hingegen- wir waren immer Außenseiter und meine Mutter hat immer über alle schlecht geredet. Mein Vater hat oft schwankende Launen und ich als Kind musste alles aushalten. Meine Geschwister sind beide Extreme- der eine ist Topmanager und die andere steht vor der privaten Insolvenz.

Ich habe keine Hoffnung mehr, da ich nie etwas war - immer waren andere besser. Und nun an Weihnachten höre ich die promoviert, die geht nach Australien, der ist erfolgreich geworden etc.

Wieder bin ich nichts.

Immer sind andere besser. Ich habe keine ( kaum) Freunde und bin so verzweifelt, dass ich nicht mehr leben will. Als kind wurde ich immer gehänselt und nichts war normal- ich habe lange das Bett nass gemacht und nichts, wirklich nichts war normal.

Immer außenseiter immer nichts nie in einer Klicke immer Außenseiter immer nichts.

Ich wollte so gerne eine heile Familie - das mal alles in ordnung und schön ist, dass man Kraft bekommt und dass man Hoffnung und Mut hat.

Mein Vater lebt in einem total chaotischen Zimmer i Haus, meine Mutter hält keine Ordnung, immer Streit und immer kein Geld.

In mir ist alles leer Ich habe das alles gemacht, damit es besser wird.



Was ratet ihr mir?

Mehr lesen

26. Dezember 2008 um 16:10

Achterbahn- Schlussstrich!
Ja das habe ich Ihnen auch gesagt, meine Mutter ist dann wieder besonders lieb- dann tut es wieder so weh, und wieder komme ich da nicht raus. Meine wenn auch kleine Wohnung ist super in Ordnung - und ich habe mein Telefon schon aus.

Meine Mutter sagt: Ja kümmer Dich jetzt nur um Dich - und schon ist das schlechte Gewissen da.

Ich möchte einmal glücklich sein. Und nicht immer nur nichts oder gar nichts. nie schaut mal jemand auf mich oder nie ist es so, dass ich etwas bin. Ich würde auch gerne mal dass andere sagen: oh, die ist aber toll.

Es tut weh, sich von den Eltern zu verabschieden. Aber ich will diesen ganzen Scheiss nicht mehr. Ich bin innerlich leer und niedergeschlagen.

Ich melde mich bei niemandem mehr. Ich will die nicht mehr . Ich habe es so satt immer nichts zu sein. Nichts immer sind andere toll und ich habe mich immer nur geschämt.

Nur geschämt. Das ist alles. Ich war nie so toll immer andere. Ich will das nicht mehr. Ich will mich nicht vergleichen nie wieder, denn ich habe immer verloren.


Ich habe Hunger auf das Leben , auf neue Freunde auf mein Studium. Aber nie wieder zurück. Nie wieder !


Wie kann ich ein neues Leben beginnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:11

Du bist was besonderes!
ich bin zwar jung aber habe auch schreckliche erlebnisse was meine familie angeht!
und gerade jetzt zu weihnachten schmerzt es besonders zu sehen, dass man nicht eine so schöne und heile familie wie die anderen hat!

ich habe den gesamten kontakt abgebrochen! ich komme ohne die alle viel besser klar als mit ihnen!

du musst dich auf dich allein verlassen und dann kommt alles andere von ganz allein!

sei stark und gib nicht auf und du wirst sehen wie schnell du menschen um dich herum hast, die dich schätzen und dir helfen!

du musst niemanden ausser dir selbst was beweisen! du musst mit dir selbst glücklich und zufrieden sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:19
In Antwort auf insa_12138370

Du bist was besonderes!
ich bin zwar jung aber habe auch schreckliche erlebnisse was meine familie angeht!
und gerade jetzt zu weihnachten schmerzt es besonders zu sehen, dass man nicht eine so schöne und heile familie wie die anderen hat!

ich habe den gesamten kontakt abgebrochen! ich komme ohne die alle viel besser klar als mit ihnen!

du musst dich auf dich allein verlassen und dann kommt alles andere von ganz allein!

sei stark und gib nicht auf und du wirst sehen wie schnell du menschen um dich herum hast, die dich schätzen und dir helfen!

du musst niemanden ausser dir selbst was beweisen! du musst mit dir selbst glücklich und zufrieden sein!

NA dann mal los.
Ja, es tut weh, Nein, ich habe nicht so eine heile welt wie die anderen. Ich glaube auch, dass ich ohne all den Mist endlich zu Kraft komme.

Ich löse mich also jetzt von allem.Vielleicht schaffe ich es ein Tagebuch zu schreiben. Mal sehen, wie alles wird. Nr. 1 Telefon aus.
Nr. 2 endlich etwas Essen, den ich habe Hunger.

Und nr. 3 Rest aufräumen. Neue Pläne machen, andere Menschen kennenlernen, Job, und Studium etc.


Und alles ohne schlechtes Gewissen . Ich finde, die sollten sich etwas schämen, oder? Schon komisch. Mein schlechtes Gewissen ..... meine Mutter tut mir wieder leid.Nein, ich muss da raus- gerade ist wieder alle Hoffnung dahin..... ich schwanke hin und her.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:26
In Antwort auf doctorsdiary

NA dann mal los.
Ja, es tut weh, Nein, ich habe nicht so eine heile welt wie die anderen. Ich glaube auch, dass ich ohne all den Mist endlich zu Kraft komme.

Ich löse mich also jetzt von allem.Vielleicht schaffe ich es ein Tagebuch zu schreiben. Mal sehen, wie alles wird. Nr. 1 Telefon aus.
Nr. 2 endlich etwas Essen, den ich habe Hunger.

Und nr. 3 Rest aufräumen. Neue Pläne machen, andere Menschen kennenlernen, Job, und Studium etc.


Und alles ohne schlechtes Gewissen . Ich finde, die sollten sich etwas schämen, oder? Schon komisch. Mein schlechtes Gewissen ..... meine Mutter tut mir wieder leid.Nein, ich muss da raus- gerade ist wieder alle Hoffnung dahin..... ich schwanke hin und her.


Das schlechte gewissen wird weniger
ich hatte ein mega schlechtes gewissen. habe mir meine mutter weinend im bett liegend vorgestellt usw.
habe grunde für ihr verhalten gesucht und mir vorwürfe ohne ende gemacht!

du bist nicht für sie verantwortlich, auch wenn sie dich geboren und dich aufgezogen hat!

ich empfinde mittlerweile weder liebe noch hass für meine mutter!

ich habe nach jahren endlich den nötigen abstand zu ihr gefunden und trauere höchstens darüber, dass ich nie so ein schönes verhältnis zu ihr hatte, wie es meine freunde heute noch haben.

du kannst die deine familie nicht aussuchen aber du musst sie auch nicht ertragen wenn du nicht kannst.

finde dich selbst und tu dir was gutes. lass dich fallen und los dich!

nicht drängen, denn das ganze braucht viel zeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:28



Das erinnert mich stark an mein Leben, mich selbst...

Ausenseiter, fehl am Platz, ungeliebt, alle anderen sind besser...

Du lebst für dich! Am besten ist es du brichst alle Brücken ab. Das ist zwar ein großer Schritt, aber würde dir die Last von den Schultern nehmen. Und Vergangenheit ist Vergangenheit, zerbrich dir nicht den Kopf über Dinge, die schon vorbei sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:41
In Antwort auf insa_12138370

Das schlechte gewissen wird weniger
ich hatte ein mega schlechtes gewissen. habe mir meine mutter weinend im bett liegend vorgestellt usw.
habe grunde für ihr verhalten gesucht und mir vorwürfe ohne ende gemacht!

du bist nicht für sie verantwortlich, auch wenn sie dich geboren und dich aufgezogen hat!

ich empfinde mittlerweile weder liebe noch hass für meine mutter!

ich habe nach jahren endlich den nötigen abstand zu ihr gefunden und trauere höchstens darüber, dass ich nie so ein schönes verhältnis zu ihr hatte, wie es meine freunde heute noch haben.

du kannst die deine familie nicht aussuchen aber du musst sie auch nicht ertragen wenn du nicht kannst.

finde dich selbst und tu dir was gutes. lass dich fallen und los dich!

nicht drängen, denn das ganze braucht viel zeit!

Ich danke Euch, das tut so so so so gut!
Meine Mutter hat total geweint. Mein Vater auch. Aber ich muss gehen, sonst wird sich nichts ändern. Ich habe auf der Autobahn nur geheult und stand dann noch im Stau. Na super!

Ich kann nicht mehr und ich will nicht mehr. Ich bin froh, dass es Abend ist. Und dass meine Wohnung kuschelig warm ist.

Ich kann nichts dafür- Ich habe nach außen immer so getan, als ob alles toll ist. Ich habe eine Rolle gespielt., weil ich mich so geschämt habe.

Ich will das nicht mehr. Ich habe mir das nicht ausgesucht, aber ich habe dadurch viel an Stärke gewonnen.

Ich danke Euch, das tut so so so gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 16:51
In Antwort auf aineshaw



Das erinnert mich stark an mein Leben, mich selbst...

Ausenseiter, fehl am Platz, ungeliebt, alle anderen sind besser...

Du lebst für dich! Am besten ist es du brichst alle Brücken ab. Das ist zwar ein großer Schritt, aber würde dir die Last von den Schultern nehmen. Und Vergangenheit ist Vergangenheit, zerbrich dir nicht den Kopf über Dinge, die schon vorbei sind.


Ja das stimmt, man zerbricht sich immer den Kopf. Warum ich, warum bin ich das erfolglose hässliche Entlein? Was anders ist und nie gesehen wird.

Immer die anderen. Scheiß auf die anderen! Ich habe zwar total viel Scheiße abbekommen- aber dafür möchte ich mit niemandem tauschen.

Herzlichen Glückwunsch an all die , wo der Vater Arzt...etc. ist, und ein riesiges Haus und teure Autos samt toller Wohnungseinrichtung ist und wo die Kinder ganz toll studieren und alles toll ist.

Ich steh dazu, dass meine Eltern kein Geld haben, mir nichts ermöglicht haben, ich immer ohne alles da stand und kein Selbstbewusstsein habe. Ich stehe dazu, dass ich mich schäme. Aber ich habe es mir nicht ausgesucht und kann nichts dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 17:02

Auf gehts - nicht verzagen
Verabschiede dich von dem Gedanken "bei den anderen ist alles schön". Die "heile Welt" gibt es leider nicht - nur in unserem Wunschdenken.

Verabschiede dich auch davon, daß du für deine Eltern die Verantwortung übernehmen musst, solange sie nicht krank oder pflegebedürftig sind.

Verabschiede dich auch von dem Gedanken "ich bin nichts wert, ich bin ein Außenseiter usw"

Denke darüber nach was du erreicht hast - und das scheinbar sogar ohne große Unterstützung deines Elternhauses. Das ist dann nämlich eine noch größere Leistung als mit Unterstützung.

Die Vergangenheit und andere Menschen kannst du nicht ändern. Versuche die Vergangenheit zurückzudrängen und nach vorne zu schauen. Was habe ich erreicht, was will ich noch erreichen und wie komme ich da hin. Arbeite an deinem Selbstbewustsein. Schau in den Spiegel und verändere Dinge die dir nicht gefallen. Denk positiv das gibt dir auch eine positive Ausstrahlung.

Setz dir erreichbare Ziele und ändere Schritt für Schritt Dinge dir nicht gefallen oder was dir an dir nicht gefällt.

Wir leben ja Gott sei Dank in einer Gesellschaft in der jeder mit eigener Leistung im Prinzip alles erreichen kann. Umso mehr wenn man jung ist und eine entsprechende Ausbildung hat, die du ja glaub ich hast.

Und vor allem nicht die Hoffnung aufgeben .. du kannst viel ändern.

Heute ist der Erste Tag vom Rest deines Lebens !!!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 23:24

Fortsetzung HILFE!!!!!!
Also wunderbar. Mein Daddy kam heute abend angereist, bevor er ins Ausland fliegt. Er hat viel geweint, ich also wieder Tee gekocht, beruhigt, Lunchpaket zusammengestellt. Mutti angerufen, alles wieder geregelt.

Ich möchte mein Leben jetzt leben und nicht mehr

Haus der Eltern aufräumen
Möbel kaufen
Putzen
Einkaufen
Urlaub buchen und alles managen

Zahnarzt Frisör

Kontoführung

Trösten

Regeln

Psychologin spielen

Pakete schicken

Blumen schicken

Kochen
Kleiderschränke ausmisten, aufräumen

Streichen Tapzieren

Ich kann nicht mehr!

Ich will da raus!



Ich kann meinen Vater oder meine Mutter nicht weinen sehen - kann sie ja schlecht vor die Tür katapultieren , aber in mir sagt alles: Lasst mich in Ruhe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ich will nicht mehr! Macht mal alleine- sorgt bitte für Euch alleine



Ich muss mich um mich kümmern und nicht morgen früh schon wieder regeln , wie man eine Kur beantragt für die Eltern und wie teuer und so.....Zuzahlung wo und wie etc.


HILFE!!!!!!!




Ich habe mir jetzt Baldrian reingekippt.

Ich kann nciht mehr. Und warme milch mit honig

Weiss da jemand eine Lösung?


Ich liebe meine Eltern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 23:27
In Antwort auf aineshaw



Das erinnert mich stark an mein Leben, mich selbst...

Ausenseiter, fehl am Platz, ungeliebt, alle anderen sind besser...

Du lebst für dich! Am besten ist es du brichst alle Brücken ab. Das ist zwar ein großer Schritt, aber würde dir die Last von den Schultern nehmen. Und Vergangenheit ist Vergangenheit, zerbrich dir nicht den Kopf über Dinge, die schon vorbei sind.


klar ist auch bei den anderen nicht alles heile- man sieht nur vor die tür. dahinter sind oft abgründe, so z.B. firmenbetrug, oder mann schlägt frau oder kindesmisshandlung oder messihaftes wohnen oder Eltern in der Psychatrie oder krank, alkoholikger, oder oder oder.


Aber ich bin zwar verantwortlich und tue und mache, bin aber mir selbst gegenüber aber verantwortlich


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 23:29
In Antwort auf doctorsdiary


klar ist auch bei den anderen nicht alles heile- man sieht nur vor die tür. dahinter sind oft abgründe, so z.B. firmenbetrug, oder mann schlägt frau oder kindesmisshandlung oder messihaftes wohnen oder Eltern in der Psychatrie oder krank, alkoholikger, oder oder oder.


Aber ich bin zwar verantwortlich und tue und mache, bin aber mir selbst gegenüber aber verantwortlich


andere Richtung!
bin mir selbst gegenüber aber dadurch unverantwortlich- ich muss Grenzen ziehen

Abgrenzung! Ich möchte mein Leben leben! Peng!!!!!!! Löslosen von den Eltern! So leiden alle ! Ich kann nicht mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 4:51

Neues leben
hallo, beginne ein neues leben, ganz für dich, lerne mit dir zurecht zu kommen und dich zu lieben!
erster schritt wie schon beschrieben am besten anderer ort und ohne deine familie, du bist dafür nicht verantwortlich eher andersrum!

ich drück dir die daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 9:38

Ihr tut mir gut!
Ich strampele mich jetzt frei, ich bin gerade dabei. Klares NEIN! Ich sagte denen, dass ich jetzt meine Ruhe haben möchte, meine Zeit und Kraft für mich brauche und dass ich nur im NOTFALL da sein werde.

So, jetzt muss ich erstmal aufräumen.

Ihr tut so gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 9:47
In Antwort auf doctorsdiary

Ihr tut mir gut!
Ich strampele mich jetzt frei, ich bin gerade dabei. Klares NEIN! Ich sagte denen, dass ich jetzt meine Ruhe haben möchte, meine Zeit und Kraft für mich brauche und dass ich nur im NOTFALL da sein werde.

So, jetzt muss ich erstmal aufräumen.

Ihr tut so gut!

Und für deren Kinkerlitzchen bin ich nicht mehr zu haben
BASTA. Die können ihren Kram jetzt selber regeln!

Ich bin es leid!

Ich sage das jetzt und ich mache nur noch das mit der Kur und das war es. Nein!

NEIN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 15:36


Ich bin ganz müde. Die schuldgefühle sind so tief, aber ich versuche es. Bin erschöpft und müde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2008 um 16:20
In Antwort auf siri_12150048

Neues leben
hallo, beginne ein neues leben, ganz für dich, lerne mit dir zurecht zu kommen und dich zu lieben!
erster schritt wie schon beschrieben am besten anderer ort und ohne deine familie, du bist dafür nicht verantwortlich eher andersrum!

ich drück dir die daumen!

Ich habe Angst
Mir geht es schon wieder so richtig schlecht- es tut weh.... ich leide gerade so sehr. Ich habe Angst, un ganz schlimm schuldgefühle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen