Home / Forum / Liebe & Beziehung / VERZWEIFELT - Ich schaffe es nicht mich zu trennen!!!

VERZWEIFELT - Ich schaffe es nicht mich zu trennen!!!

12. Juli 2017 um 14:00 Letzte Antwort: 12. August 2017 um 21:11

Ich bin echt am Ende.
 
Ich habe mich nun endlich dafür entschieden, mich von meinem Freund zu trennen. 3 Jahre Beziehung, aber seit 1 Jahr kriselt es einfach extrem. Ich bin schon seit Monaten echt überhaupt nicht mehr glücklich & in meinem tiefsten Herzen weiss ich auch schon länger, dass es für mich einfach nicht mehr stimmt.
 
Aber keine Ahnung warum ich immer das Gefühl habe, dass ich ihn nicht verlassen darf! L es fällt mir so schwer diesen Schritt zu machen! Er macht auch oft alles von mir abhängig. Also egal was so war in der Beziehung – ich & seine Freunde – waren immer an allem Schuld. Ich habe ihm immer gesagt, er müsste damit endlich aufhören. Vor ein paar Tage wollte ich mit ihm das Gespräch suchen & ich denke er hat schnell gemerkt, auf was ich hinaus wollte. Er hat schnell die Kurve gekriegt & gemeint er wüsste, dass er auch Probleme aus der Kindheit hat & er wolle sich nun wirklich ändern & werde auch zu einem Therapeuten gehen & an sich arbeiten (es gab wirklich viele Punkte, mit denen er mich so verletzt hat in der Beziehung). Er meinte, dass er dieser Weg nur mit mir machen will & auch schaffen kannn, da ich sein grösster Halt & seine ganze Welt bin. 
 
In dem Moment habe ich mich einfach nur noch mies gefühlt & wieder einmal zurück gesteckt um ihn nicht zu verletzten. Nun geht es mir echt elend, da ich es mal wieder nicht geschafft habe klare Verhältnisse zu schaffen. Ich hatte noch nie so Probleme mich von jemandem zu trennen wie von ihm. Wir hatten ja eigentlich auch keine schlechte Beziehung aber ich bin nun an dem Punkt, an dem sich in meinem Leben & in meinem inneren so krass viel verändert (positive) & ich einfach ENDLICH denn weg zu mir selber finde. Die Selbstliebe & die Erkenntnis das ich selber entscheiden kann was für mich richtig ist & was nicht & ich spüre mehr als je zuvor, dass er einfach nicht der Mann ist, denn ich liebe & mit dem ich mein Leben verbringen will.
 
Ich weiss nicht was ich tun soll um mich von ihm zu trennen. Er hat sich momentan so extrem an mich gebunden, dass ich echt das Gefühl habe zu ersticken. Körperlich fühle ich mich auch schlecht (dieser Druck auf der Brust der mir das Gefühl gibt zu wenig Luft zu erhalten). Aber mein scheiss schlechtes Gewissen lässt nicht zu ihn zu verlassen & an mich zu denken jetzt! Ich möchte frei sein & auch einfach Mal alleine sein, was ich bis heute nie gelernt habe (bin 28 J.).
 
Hat jemand was ähnliches erlebt oder habt ihr Tipps, wie das einfacher wird. Ich bin echt total am Ende & weiss einfach nicht mehr weiter L
Ich bin ein sehr gutmütiger Mensch & habe halt einfach mein ganzes Leben immer nach den Wünschen von anderen gelebt & meine eigene Gefühle immer zurückgesteckt.
 

Mehr lesen

12. Juli 2017 um 14:49

ich hatte in meinem Leben sehr viele unschöne Erfahrungen gemacht. Daher brauche ich auch mal die Zeit, um für mich zu sorgen & dass ganze zu verarbeiten psychisch! da bin ich selber natürlich der grösste grund für meine unzufriedenheit, da ich deshalb auch immer bei den falschen männern nach liebe & zuneigung gesucht habe! ich habe mich nie wirklich selber geliebt & mein glück anhängig von anderen gemacht!

klar kann mein freund deshalb nichts dafür aber eben, er hat mich auch oft mit seinen leeren versprechen entäuscht, & immer diese vorwürfe.. er macht alles richtig & wenn mal was falsch läuft oder nicht so lauft wie er es will sind alle anderen daran schuld. ich liebe ihn einfach nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2017 um 14:51
In Antwort auf sunshine8103

ich hatte in meinem Leben sehr viele unschöne Erfahrungen gemacht. Daher brauche ich auch mal die Zeit, um für mich zu sorgen & dass ganze zu verarbeiten psychisch! da bin ich selber natürlich der grösste grund für meine unzufriedenheit, da ich deshalb auch immer bei den falschen männern nach liebe & zuneigung gesucht habe! ich habe mich nie wirklich selber geliebt & mein glück anhängig von anderen gemacht!

klar kann mein freund deshalb nichts dafür aber eben, er hat mich auch oft mit seinen leeren versprechen entäuscht, & immer diese vorwürfe.. er macht alles richtig & wenn mal was falsch läuft oder nicht so lauft wie er es will sind alle anderen daran schuld. ich liebe ihn einfach nicht mehr.

Dann trenn dich!
Mach es einfach, was soll groß passieren?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2017 um 14:57
In Antwort auf sunshine8103

Ich bin echt am Ende.
 
Ich habe mich nun endlich dafür entschieden, mich von meinem Freund zu trennen. 3 Jahre Beziehung, aber seit 1 Jahr kriselt es einfach extrem. Ich bin schon seit Monaten echt überhaupt nicht mehr glücklich & in meinem tiefsten Herzen weiss ich auch schon länger, dass es für mich einfach nicht mehr stimmt.
 
Aber keine Ahnung warum ich immer das Gefühl habe, dass ich ihn nicht verlassen darf! L es fällt mir so schwer diesen Schritt zu machen! Er macht auch oft alles von mir abhängig. Also egal was so war in der Beziehung – ich & seine Freunde – waren immer an allem Schuld. Ich habe ihm immer gesagt, er müsste damit endlich aufhören. Vor ein paar Tage wollte ich mit ihm das Gespräch suchen & ich denke er hat schnell gemerkt, auf was ich hinaus wollte. Er hat schnell die Kurve gekriegt & gemeint er wüsste, dass er auch Probleme aus der Kindheit hat & er wolle sich nun wirklich ändern & werde auch zu einem Therapeuten gehen & an sich arbeiten (es gab wirklich viele Punkte, mit denen er mich so verletzt hat in der Beziehung). Er meinte, dass er dieser Weg nur mit mir machen will & auch schaffen kannn, da ich sein grösster Halt & seine ganze Welt bin. 
 
In dem Moment habe ich mich einfach nur noch mies gefühlt & wieder einmal zurück gesteckt um ihn nicht zu verletzten. Nun geht es mir echt elend, da ich es mal wieder nicht geschafft habe klare Verhältnisse zu schaffen. Ich hatte noch nie so Probleme mich von jemandem zu trennen wie von ihm. Wir hatten ja eigentlich auch keine schlechte Beziehung aber ich bin nun an dem Punkt, an dem sich in meinem Leben & in meinem inneren so krass viel verändert (positive) & ich einfach ENDLICH denn weg zu mir selber finde. Die Selbstliebe & die Erkenntnis das ich selber entscheiden kann was für mich richtig ist & was nicht & ich spüre mehr als je zuvor, dass er einfach nicht der Mann ist, denn ich liebe & mit dem ich mein Leben verbringen will.
 
Ich weiss nicht was ich tun soll um mich von ihm zu trennen. Er hat sich momentan so extrem an mich gebunden, dass ich echt das Gefühl habe zu ersticken. Körperlich fühle ich mich auch schlecht (dieser Druck auf der Brust der mir das Gefühl gibt zu wenig Luft zu erhalten). Aber mein scheiss schlechtes Gewissen lässt nicht zu ihn zu verlassen & an mich zu denken jetzt! Ich möchte frei sein & auch einfach Mal alleine sein, was ich bis heute nie gelernt habe (bin 28 J.).
 
Hat jemand was ähnliches erlebt oder habt ihr Tipps, wie das einfacher wird. Ich bin echt total am Ende & weiss einfach nicht mehr weiter L
Ich bin ein sehr gutmütiger Mensch & habe halt einfach mein ganzes Leben immer nach den Wünschen von anderen gelebt & meine eigene Gefühle immer zurückgesteckt.
 

Ich denke, genau so wie du es in deinem Post erklärt hast, solltest du es ihm auch sagen.
Du musst erst mal an dich und deine Wünsche denken und nicht aus Mitleid bei ihm bleiben.
Der wird das auch ohne dich schaffen oder auch nicht. Das liegt aber nicht in deiner Verantwortung. Jeder ist für sein Glück selbst verantwortlich.

Nimm deinen Mut zusammen und such das Gespräch erneut und lass dich nicht von deinem Vorhaben abbringen. 
Leicht wird das sicher nicht.
Aber wenn du es noch länger hinauszögerst schadest du dir nur selbst und verpasst viele schöne Tage/Wochen/Monate.

Wünsch dir viel Mut für das Gespräch.


 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
12. August 2017 um 16:03

Jetzt mal aus der Sicht eines Mannes. Du bist 28...bald wirst du 30. Das ist deine Jugend. Die Zeit tickt. Niemand kann sie dir wieder geben. Dein Freund benimmt sich wie ein kleiner Bub, der am Rockzipfel der Mamma hängt. Er erpresst dich mit seiner Schwäche. Er muss ALLEINE an seinen Baustellen arbeiten. Nur so kann es gehen. Du hinderst ihn dabei sogar, weil du ihm es erlaubst dem offensichtlem Problem des nicht alleine Seins aus dem Weg zu gehen. Er muss lernen mit sich als Mann und Mensch alleine erstmal zufrieden und zur Ruhe zu kommen. Das braucht viel Kraft, Fokus und Arbeit. Das er jetzt wo du schon halb zur Tür hinaus bist, zu einem Therapeuthen gehen möchte ist nur eine Masche dir ein schlechtes Gewissen machen zu wollen "Du gibst mir ja nicht mal eine Chance mich zu ändern". Er versteht nicht, das du sein Problem bist. Die meisten Menschen haben krankhafte Angst alleine zu sein und lernen es nie....Darum suchen sie sich jemanden, der die ganzen Defizite auffüllen soll. Das ist keine Liebe. Purer Egoismus. Eine Beziehung sollte das Leben beider erfüllen und nicht nur eine Pflichterfüllung aus Schludgefühlen.....
Du hast Schuldgefühle deinem Freund gegenüber....Denk mal an dich. Du bist dir ja komplett egal. Wo sind deine Schuldgefühle dir gegenüber ? Wer soll an dich denken, wenn nicht du ? Alles schon erlebt....Es werden Selbstmorddrohungen gemacht und 1 Jahr später ist die Person verheiratet mit Kind auf dem Weg....Ich sags dir. Du wirst es sehr berreuen mit 35 oder 40, deine jungen Jahren mit ihm verschwendet zu haben.
Du tust ihm auch keinen Gefallen. Er muss sich selber Halt und Geborgenheit geben.
Du kannst doch nicht für sein Leben verantwortlich gemacht werden. Er ist kein Kind.
Grüße Jake.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2017 um 21:11
In Antwort auf sunshine8103

Ich bin echt am Ende.
 
Ich habe mich nun endlich dafür entschieden, mich von meinem Freund zu trennen. 3 Jahre Beziehung, aber seit 1 Jahr kriselt es einfach extrem. Ich bin schon seit Monaten echt überhaupt nicht mehr glücklich & in meinem tiefsten Herzen weiss ich auch schon länger, dass es für mich einfach nicht mehr stimmt.
 
Aber keine Ahnung warum ich immer das Gefühl habe, dass ich ihn nicht verlassen darf! L es fällt mir so schwer diesen Schritt zu machen! Er macht auch oft alles von mir abhängig. Also egal was so war in der Beziehung – ich & seine Freunde – waren immer an allem Schuld. Ich habe ihm immer gesagt, er müsste damit endlich aufhören. Vor ein paar Tage wollte ich mit ihm das Gespräch suchen & ich denke er hat schnell gemerkt, auf was ich hinaus wollte. Er hat schnell die Kurve gekriegt & gemeint er wüsste, dass er auch Probleme aus der Kindheit hat & er wolle sich nun wirklich ändern & werde auch zu einem Therapeuten gehen & an sich arbeiten (es gab wirklich viele Punkte, mit denen er mich so verletzt hat in der Beziehung). Er meinte, dass er dieser Weg nur mit mir machen will & auch schaffen kannn, da ich sein grösster Halt & seine ganze Welt bin. 
 
In dem Moment habe ich mich einfach nur noch mies gefühlt & wieder einmal zurück gesteckt um ihn nicht zu verletzten. Nun geht es mir echt elend, da ich es mal wieder nicht geschafft habe klare Verhältnisse zu schaffen. Ich hatte noch nie so Probleme mich von jemandem zu trennen wie von ihm. Wir hatten ja eigentlich auch keine schlechte Beziehung aber ich bin nun an dem Punkt, an dem sich in meinem Leben & in meinem inneren so krass viel verändert (positive) & ich einfach ENDLICH denn weg zu mir selber finde. Die Selbstliebe & die Erkenntnis das ich selber entscheiden kann was für mich richtig ist & was nicht & ich spüre mehr als je zuvor, dass er einfach nicht der Mann ist, denn ich liebe & mit dem ich mein Leben verbringen will.
 
Ich weiss nicht was ich tun soll um mich von ihm zu trennen. Er hat sich momentan so extrem an mich gebunden, dass ich echt das Gefühl habe zu ersticken. Körperlich fühle ich mich auch schlecht (dieser Druck auf der Brust der mir das Gefühl gibt zu wenig Luft zu erhalten). Aber mein scheiss schlechtes Gewissen lässt nicht zu ihn zu verlassen & an mich zu denken jetzt! Ich möchte frei sein & auch einfach Mal alleine sein, was ich bis heute nie gelernt habe (bin 28 J.).
 
Hat jemand was ähnliches erlebt oder habt ihr Tipps, wie das einfacher wird. Ich bin echt total am Ende & weiss einfach nicht mehr weiter L
Ich bin ein sehr gutmütiger Mensch & habe halt einfach mein ganzes Leben immer nach den Wünschen von anderen gelebt & meine eigene Gefühle immer zurückgesteckt.
 

hallo sunshine. es klingt zwar hart, aber es scheint so, als würdest du momentan lieber zugrunde gehen als tief in dein inneres zu schauen und aufzuräumen.
du beschreibst dein verhaltensmuster sehr genau und bist dir darüber offensichtlich total im klaren: du bist anhängig von der anerkennung von einen mann, um dich selbst zu spüren. schlimm nur, dass dein momentaner leidensdruck noch immer nicht genügt, um die notbremse zu ziehen, zu gehen. wie weit willst du noch mit dir selber gehen? es tut überhaupt nichts zur sache, wem er welche schuld zuschiebt und in welcher situation. ist vielleicht ein detail, dem du viel zu viel bedeutung beimisst. vielleicht um vor deinem eignenen problem abzulenken. es geht jetzt aber nach dem, was du hier schilderst darum, deine eigene haut zu retten. hol dir therapeutische hilfe und lass dich durch diesen prozess begleiten. es klingt so, als wäre es allerhöchste zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen