Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelt

Verzweifelt

9. September 2010 um 9:16

Hallo,
ich bin noch ganz neu hier, aber vielleicht hilft es mir darüber zu schreiben, was mir gestern passiert ist und irgendjemand hat einen hilfreichen Rat an mich.
Vor dreieinhalb Jahren habe ich einen Mann kennengelernt, mit dem ich eine Affäre angefangen habe. Es sollte auch nie mehr werden, denn wir waren beide verheiratet. Ich weiß, was einige von euch jetzt denken, ich habe genauso gedacht, aber das kann wirklich jedem passieren, der eine nicht so glückliche Ehe führt.
Nach einem halben Jahr habe ich meinem Mann gestanden, dass ich mich verliebt habe und mich von ihm getrennt. Mein Freund hat nie einen Zweifel daran gelassen, dass er auch unterschiedlichen Gründen, seine Ehe nicht beenden wird. Zweimal haben wir versucht uns zu trennen, sind aber immer wieder nach ein paar Tagen zusammen gekommen.
Seit einem dreiviertel Jahr weiß seine Frau, dass er eine feste Freundin hat und er hat auch dazu gestanden. Sie haben sich getrennt, leben aber weiterhin in dem gemeinsamen Haus, da die Schulden so hoch sind, dass sie noch einige Zeit warten müssen, bis sie auseinanderziehen können.
Wir waren extrem glücklich, es gab zwar hin und wieder kleine Scharmützel, aber noch am Samstag versicherte mir mein Freund wie fast jeden Tag seit wir zusammen sind, dass er mich wahnsinnig liebt. Wir telefonierten und simsten bis zu zehn Mal am Tag. Vorgestern haben wir uns noch getroffen, sind auf die Sonnenbank und anschließend zu mir, da kam er mir schon irgendwie verändert vor. Ein wenig abweisend und zurückhaltend. Ich habe das auf seine Arbeit und auf den bevorstehenden Umzug seiner Tochter bezogen und ihn in Ruhe gelassen.
Gestern dann der Schlag! Mittags rief ich ihn in der Firma an, weil ich etwas abholen sollte. Er meinte, das hätte er zu Hause vergessen und wir würden Donnerstag Abend darüber reden. Ich habe ihn festgenagelt und wollte gleich wissen was los ist. Es hat mich fast umgehauen. Er war am Sonntag nicht bei Verwandten sondern allein unterwegs, hat eine alte Bekannte getroffen und sich sofort wieder in sie verliebt. Ich bin wie betäubt, habe meinen Schlüssel von ihm abgeholt. Er heulte wie ein Kind und meinte es sei auch für ihn ganz schlimm und er möchte den Kontakt mit mir nicht verlieren.
Was denkt er sich, wir hatten schon geplant zusammen zu ziehen und dann das.
Seitdem sitzte ich hier und komme aus dem Heulen gar nicht mehr heraus. Es ist als hätte man mir das Herz einfach herausgerissen. Ich kann nicht schlafen, nicht essen (es kommt alles wieder raus) und nur die Hilfe meiner Freundinnen ist es zu verdanken, dass ich nicht eine Dummheit begangen habe.
Nun will er sich am Montag mit mir treffen um zu reden. Ich weiß nicht, ob ich das will oder tun sollte. Es sind soviele Fragen offen, aber ich weiß nicht, ob ich die Kraft habe, das durchzustehen.

Was würdet ihr tun?
LG von einer verzweifelten Ex

Mehr lesen

9. September 2010 um 10:47

Geh..
... da bloß nicht hin. Wenn du mich fragst, braucht er nur eine Rückversicherung, falls das mit seiner "alten Bekannten" nicht so klappt, wie er das will, ist ja immer noch ein Restrisiko für ihn.

Willst du wirklich noch mehr Zeit für einen Kerl verschwenden, der dich wegen einer "alten Bekannten" einfach so abserviert, dich vorher jahrelang hinhält und nebenbei auch noch mit seiner Exfrau in einem Haus wohnt (egal, aus welchen Gründen).

Scheint mir ein notorischer Fremdgänger zu sein: zuerst hat er ne Frau, die er dann mit dir betrügt, dann ist er sie "los" und schon bist du die Angeschmierte. Das hast du nicht verdient, also sorg für einen sauberen Schnitt und vergiss ihn!

Ich weiß, dass tut weh, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, wie man so treffend sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram