Forum / Liebe & Beziehung

Verzweifelt

Letzte Nachricht: 4. April um 12:20
02.04.21 um 13:04

Hallo ihr Lieben, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll und falls es zu lange wird tut es mir jetzt schon leid.

Mein freund und ich haben 2 Kinder (2 Jahre & 5 Monate). Er unternimmt nichts mit uns, ist ihm alles zu anstrengend aber sobald seine Freunde rufen springt er wie ne junge Gazelle sofort. 
ich bin mit allem alleine: Haushalt, Einkäufen, Kochen einfach alles und wenn er was macht möchte er gelobt werden und stellt mich da als ob ich übertreibe wenn ich sage ich brauche mehr Unterstützung. Seine Eltern habe ich schon versucht zubelabern das sie mal mit ihm reden aber da mein freund anscheinend ein kleines baby ist bin ich ihrer Meinung nach die doofe. Dazu kommt das er sich verhält wie ein Single, er geht weg wann er will macht was er will und mit wem er will und ich darf nichts sagen aber wenn ich einmal nach 3 Jahren Schwangerschaft und Stillen und Kinder hüten mal raus möchte um einfach auch Kraft zu sammeln für meine Kinder ist es ihm egal und er macht ein riesen Aufstand also läuft es darauf hinaus das ich keine Möglichkeit habe zu flüchten...
ich hatte nach der 2ten Schwangerschaft ne richtig fette Depression und nichtmal da kahm irgendwie Hilfe von ihm die Krönung war als ich nach der Geburt mir KOMPLIKATION nach Hause kahm, er hat sich mit seinen Kumpels einen reingesoffen und mich mit beiden Kindern alleine gelassen obwohl ich wirklich nicht hätte alleine sein sollen. 
ich habe das Gefühl das er brutal egoistisch ist und es nur um ihn geht und er null Interesse hat an uns. Sobald ich von Trennung rede sagt er das ich mich doch verpissen soll und ich das nie mit 2 Kindern alleine schaffe. Aber sobald ich ernst mache (Wohnungen anschaue etc.) Kommt er gekrochen und heult einen vor von wegen er ändert sich aber leider passiert nichts... 
ich bin selber als trennungskind aufgewachsen und möchte es meine  Kindern eigentlich ersparen aber ich bin langsam am Limit. In seinen Augen ist sein Verhalten normal und ich hab einen knax 👏
Nochmal kurz zum nachhaken, gestern musste ich kurz für ne stunde weg unser Auto in die Werkstatt schaffen als ich nach ner Stunde kahm war er total überfordert mit den Kids und mich total angepampt als hätte ich was schlimmes getan. Aber das ich das jeden Tag hab 24/7 das interessiert ihn nicht. 
ich könnte noch so viel erzählen aber dann wird es eine Lektüre.
ich hoffe es gibt jemand der in einer ähnlichen Situation war und mir Tipps geben kann 

P.S heute ist Feiertag und der Herr trifft sich mit nem Kumpel zum saufen also bin ich wieder alleine 

Mehr lesen

02.04.21 um 13:19

Verstehe nicht was du deinen Kindern "ersparen" möchtest, ihnen dafür aber antust. Was ihr derzeit habt ist doch nun wirklich weder was gutes, absolut nichts für die Zukunft noch etwas erstrebenswertes. Eure Beziehung ist absolut toxisch. Er ist egoistisch durch und durch, du bist wahrscheinlich nur gut für Haushalt, Kinderbetreeung und etwas Sex, der Rest ist ihm egal. Er will keine Familie und zeigt dir das doch tagtäglich. Zieh die Trennung durch und lass den hinter dir. Sowas haben weder deine Kinder noch du verdient.

Gefällt mir

02.04.21 um 13:39

Er wird sich nie ändern, niemals!!! Es ist doch total egal, warum er sowas macht, ob er ein Narzisst ist oder sonstige psychische Problem hat und/oder suchtkrank ist.

Du musst da raus, dich trennen, es gibt einfach keine Alternative. Sieh es endlich ein! Die einzige Frage ist, wie lange willst du noch bleiben und deine Kinder diesem Mann aussetzen?

In deinem anderen Tread von August 2020 haben dir einige hier schon sehr gute Ratschläge gegeben.

Ohne dass du dich auf deine Beine stellst, dir Hilfe suchst (Beratungsstellen, Freunde, Familie), wird es nicht gehen. Du musst aktiv werden, Schritte einleiten, nicht nur so tun (Wohnungen ansehen etc.), sonder es auch wirklich machen.

Von alleine kommt einem das Glück nicht zugeflogen, man muss dafür was tun. Und vor allem muss man zu negativen Menschen NEIN sagen.

Dass du immer nur Pech im Leben hattest, sehe ich etwas anders. Viele, sehr viele Menschen werden nicht in eine glückliche Familie hineingeboren und wachsen in einem behüteten Umfeld auf. Man muss sich dagegen wehren und NEIN sagen lernen. Dann geht man negativen Einflüssen automatisch aus dem Weg und ist nur offen für Positives.

Wenn du aber weiterhin in dieser Situation bleibst, kann das Glück gar nicht zu dir kommen, weil du lieber das Negative (deinen Freund) in deinem Leben lässt und dich selbst bemitleidest. Wenn das weiter so geht, werden in ein paar Jahren deine Kinder dich verabscheuen, weil du einfach nur schwach bist und er mit dir machen kann, was er will.

Hör auf, dich selbst zu bemitleiden und besinne dich auf deine Kraft. Du hast schließlich schon eine schwierige Kindheit und eine schwere Ausbildung erfolgreich hinter dich gebracht.

Gerade jetzt mit zwei Kindern kannst du dir diese Schwäche überhaupt nicht leisten. Also nimm dein Leben in die eigenen Hände und schmeiss diesen Blutsauger raus!

Gefällt mir

02.04.21 um 14:26

Das Problem ist lediglich, dass du ihm alles von Anfang an durchgehen lässt. Bzw hast du ja von Anfang an seine Macken kennengelernt.
Von selbst kommt da keine Einsicht.

Gefällt mir

02.04.21 um 15:40
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll und falls es zu lange wird tut es mir jetzt schon leid.

Mein freund und ich haben 2 Kinder (2 Jahre & 5 Monate). Er unternimmt nichts mit uns, ist ihm alles zu anstrengend aber sobald seine Freunde rufen springt er wie ne junge Gazelle sofort. 
ich bin mit allem alleine: Haushalt, Einkäufen, Kochen einfach alles und wenn er was macht möchte er gelobt werden und stellt mich da als ob ich übertreibe wenn ich sage ich brauche mehr Unterstützung. Seine Eltern habe ich schon versucht zubelabern das sie mal mit ihm reden aber da mein freund anscheinend ein kleines baby ist bin ich ihrer Meinung nach die doofe. Dazu kommt das er sich verhält wie ein Single, er geht weg wann er will macht was er will und mit wem er will und ich darf nichts sagen aber wenn ich einmal nach 3 Jahren Schwangerschaft und Stillen und Kinder hüten mal raus möchte um einfach auch Kraft zu sammeln für meine Kinder ist es ihm egal und er macht ein riesen Aufstand also läuft es darauf hinaus das ich keine Möglichkeit habe zu flüchten...
ich hatte nach der 2ten Schwangerschaft ne richtig fette Depression und nichtmal da kahm irgendwie Hilfe von ihm die Krönung war als ich nach der Geburt mir KOMPLIKATION nach Hause kahm, er hat sich mit seinen Kumpels einen reingesoffen und mich mit beiden Kindern alleine gelassen obwohl ich wirklich nicht hätte alleine sein sollen. 
ich habe das Gefühl das er brutal egoistisch ist und es nur um ihn geht und er null Interesse hat an uns. Sobald ich von Trennung rede sagt er das ich mich doch verpissen soll und ich das nie mit 2 Kindern alleine schaffe. Aber sobald ich ernst mache (Wohnungen anschaue etc.) Kommt er gekrochen und heult einen vor von wegen er ändert sich aber leider passiert nichts... 
ich bin selber als trennungskind aufgewachsen und möchte es meine  Kindern eigentlich ersparen aber ich bin langsam am Limit. In seinen Augen ist sein Verhalten normal und ich hab einen knax 👏
Nochmal kurz zum nachhaken, gestern musste ich kurz für ne stunde weg unser Auto in die Werkstatt schaffen als ich nach ner Stunde kahm war er total überfordert mit den Kids und mich total angepampt als hätte ich was schlimmes getan. Aber das ich das jeden Tag hab 24/7 das interessiert ihn nicht. 
ich könnte noch so viel erzählen aber dann wird es eine Lektüre.
ich hoffe es gibt jemand der in einer ähnlichen Situation war und mir Tipps geben kann 

P.S heute ist Feiertag und der Herr trifft sich mit nem Kumpel zum saufen also bin ich wieder alleine 

Wollte er die Kinder? Klingt so als wolltest nur du sie. Sei ehrlich 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

02.04.21 um 15:40
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll und falls es zu lange wird tut es mir jetzt schon leid.

Mein freund und ich haben 2 Kinder (2 Jahre & 5 Monate). Er unternimmt nichts mit uns, ist ihm alles zu anstrengend aber sobald seine Freunde rufen springt er wie ne junge Gazelle sofort. 
ich bin mit allem alleine: Haushalt, Einkäufen, Kochen einfach alles und wenn er was macht möchte er gelobt werden und stellt mich da als ob ich übertreibe wenn ich sage ich brauche mehr Unterstützung. Seine Eltern habe ich schon versucht zubelabern das sie mal mit ihm reden aber da mein freund anscheinend ein kleines baby ist bin ich ihrer Meinung nach die doofe. Dazu kommt das er sich verhält wie ein Single, er geht weg wann er will macht was er will und mit wem er will und ich darf nichts sagen aber wenn ich einmal nach 3 Jahren Schwangerschaft und Stillen und Kinder hüten mal raus möchte um einfach auch Kraft zu sammeln für meine Kinder ist es ihm egal und er macht ein riesen Aufstand also läuft es darauf hinaus das ich keine Möglichkeit habe zu flüchten...
ich hatte nach der 2ten Schwangerschaft ne richtig fette Depression und nichtmal da kahm irgendwie Hilfe von ihm die Krönung war als ich nach der Geburt mir KOMPLIKATION nach Hause kahm, er hat sich mit seinen Kumpels einen reingesoffen und mich mit beiden Kindern alleine gelassen obwohl ich wirklich nicht hätte alleine sein sollen. 
ich habe das Gefühl das er brutal egoistisch ist und es nur um ihn geht und er null Interesse hat an uns. Sobald ich von Trennung rede sagt er das ich mich doch verpissen soll und ich das nie mit 2 Kindern alleine schaffe. Aber sobald ich ernst mache (Wohnungen anschaue etc.) Kommt er gekrochen und heult einen vor von wegen er ändert sich aber leider passiert nichts... 
ich bin selber als trennungskind aufgewachsen und möchte es meine  Kindern eigentlich ersparen aber ich bin langsam am Limit. In seinen Augen ist sein Verhalten normal und ich hab einen knax 👏
Nochmal kurz zum nachhaken, gestern musste ich kurz für ne stunde weg unser Auto in die Werkstatt schaffen als ich nach ner Stunde kahm war er total überfordert mit den Kids und mich total angepampt als hätte ich was schlimmes getan. Aber das ich das jeden Tag hab 24/7 das interessiert ihn nicht. 
ich könnte noch so viel erzählen aber dann wird es eine Lektüre.
ich hoffe es gibt jemand der in einer ähnlichen Situation war und mir Tipps geben kann 

P.S heute ist Feiertag und der Herr trifft sich mit nem Kumpel zum saufen also bin ich wieder alleine 

Wollte er die Kinder? Klingt so als wolltest nur du sie. Sei ehrlich 

Gefällt mir

02.04.21 um 16:33
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll und falls es zu lange wird tut es mir jetzt schon leid.

Mein freund und ich haben 2 Kinder (2 Jahre & 5 Monate). Er unternimmt nichts mit uns, ist ihm alles zu anstrengend aber sobald seine Freunde rufen springt er wie ne junge Gazelle sofort. 
ich bin mit allem alleine: Haushalt, Einkäufen, Kochen einfach alles und wenn er was macht möchte er gelobt werden und stellt mich da als ob ich übertreibe wenn ich sage ich brauche mehr Unterstützung. Seine Eltern habe ich schon versucht zubelabern das sie mal mit ihm reden aber da mein freund anscheinend ein kleines baby ist bin ich ihrer Meinung nach die doofe. Dazu kommt das er sich verhält wie ein Single, er geht weg wann er will macht was er will und mit wem er will und ich darf nichts sagen aber wenn ich einmal nach 3 Jahren Schwangerschaft und Stillen und Kinder hüten mal raus möchte um einfach auch Kraft zu sammeln für meine Kinder ist es ihm egal und er macht ein riesen Aufstand also läuft es darauf hinaus das ich keine Möglichkeit habe zu flüchten...
ich hatte nach der 2ten Schwangerschaft ne richtig fette Depression und nichtmal da kahm irgendwie Hilfe von ihm die Krönung war als ich nach der Geburt mir KOMPLIKATION nach Hause kahm, er hat sich mit seinen Kumpels einen reingesoffen und mich mit beiden Kindern alleine gelassen obwohl ich wirklich nicht hätte alleine sein sollen. 
ich habe das Gefühl das er brutal egoistisch ist und es nur um ihn geht und er null Interesse hat an uns. Sobald ich von Trennung rede sagt er das ich mich doch verpissen soll und ich das nie mit 2 Kindern alleine schaffe. Aber sobald ich ernst mache (Wohnungen anschaue etc.) Kommt er gekrochen und heult einen vor von wegen er ändert sich aber leider passiert nichts... 
ich bin selber als trennungskind aufgewachsen und möchte es meine  Kindern eigentlich ersparen aber ich bin langsam am Limit. In seinen Augen ist sein Verhalten normal und ich hab einen knax 👏
Nochmal kurz zum nachhaken, gestern musste ich kurz für ne stunde weg unser Auto in die Werkstatt schaffen als ich nach ner Stunde kahm war er total überfordert mit den Kids und mich total angepampt als hätte ich was schlimmes getan. Aber das ich das jeden Tag hab 24/7 das interessiert ihn nicht. 
ich könnte noch so viel erzählen aber dann wird es eine Lektüre.
ich hoffe es gibt jemand der in einer ähnlichen Situation war und mir Tipps geben kann 

P.S heute ist Feiertag und der Herr trifft sich mit nem Kumpel zum saufen also bin ich wieder alleine 

Wer etwas ändern will , findet Wege ...
wer nicht , Gründe 

Ich rate Niemanden zu Trennung , den letztendlich muß man solch eine Entscheidung mit sich Selber ausmachen ...nur aus meiner Lebenserfahrung wird ER sich nicht ändern und ein Beziehungsende ist kein Weltuntergang 

Ich frage mich , was Du für Deine Kinder bewahren willst ...eine " heileWelt " gibt es nicht , besser ist eine zufriedene Mama , die ihr Leben in die Hand nimmt und stolz auf sich ist 

Such Dir eine eigene Wohnung , nimm deine Kinder und lebe 

lg 

1 -Gefällt mir

04.04.21 um 11:51

Wessen Leben führst du denn da eigentlich in deiner Beziehung?

Dein Leben oder SEIN Leben?

Duu hast einen Partner, der dich durchgehend emotional auf Trab hält und dich auszehrt und dich nicht als Menschen wertschätzt.

Auf Aggression folgt Opferhaltung, sobald du versuchst ernst zu machen und du wirst schwach, wenn er das verwundete Männlein macht. Weil du dann Schuldgefühe entwickest.

In SEINEM Leben kann das einfach ewig so weitergehen, solange DU nicht handelst.

Versuche dir deiner Passivität bewusst zu werden und beginne zu handeln. Es gibt so viele Hilfsangebote, Frauenberatungsstellen usw.

Der Trick ist es, es zu wollen.
 

Gefällt mir

04.04.21 um 12:20

Wenn ich mir deinen letzten Thread durchlese, hast du seitdem genau GARNICHTS gemacht. Der Typ auch nicht, denn für ihn läuft's ja fantastisch. Von daher sind alle Tipps an dich verschwendet.

Und nein, ich bin dann nicht einfach ruhig, denn andere fragen hier um Rat, die tatsächlich was ändern wollen!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers