Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelt

Verzweifelt

8. Februar um 14:15 Letzte Antwort: 9. Februar um 9:37

Guten Tag liebe Community,
ich weiß momentan keinen Rat und weiß nicht wie ich reagieren soll.
Ich bin mit meiner Freundin 4 Monate zusammen. Wir sind 30 und 29.

Sie ist Marktleiterin in einem Geschäft wo sie Montag-Freitag von 9-30-19.30 arbeitet und Samstag von 08:30-18.30. Außerdem hat sie ein eigenes Pferd. 
Und eigentlich dachte ich es läuft zwischen uns gut. Wir sehen uns am Wochenende und unter der Woche gelegentlich. Wir haben Sex miteinander. Wir reden. Wir Unternehmen etwas. Also alles normal.

Ich muss vorher noch kurz ein paar Backup Informationen geben zu ihr:
Sie hat seitdem dem Tod ihres Vaters Depressionen, diese Depressionen nutzte ihr Ex aus. Wodurch sie sowohl Emotional als auch Körperlich ausgenutzt worden ist.
Die Beziehung liegt jetzt über 1 1/2 Jahre her. Sie galt Therapiefrei ca 2 Monate nach unserem Kennen lernen, wodurch ich auch einen Anteil habe das es ihr gut ging.
So als wir uns kennen lernten hat sie mir teilweise von dem Ex erzählt, von den Depressionen usw.
Wir haben ca. 2 Monate gebraucht als wir dann zusammen kamen.

Und in dieser Zeit  habe ich ihr viel Aufmerksamkeit Geschenkt. Kleinigkeiten hier und da.
Und auch nette Nachrichten, wie toll ich sie finde. Sie fand das auch immer sehr süß und hat sich immer darauf gefreut. Bis ca. 28.01.2020 habe ich das gemacht. Dann hat sie eine Spracnachricht abgehört und geredet, wo sie meinte: "Das der Status zu mir gut ist, aber manchmal zu viel Aufmerksamkeit ist, auch wenn sie es süß findet." Ich war natürlich  Sprachlos. Und mein Herz hat gepocht. Weil ich dachte es sei alles gut. In der Nacht klingelte ihr Handy die ganze Zeit und es kamen Nachrichten von einem bisher Unbekannten Mann. Ich habe das Handy auf Lautlos gestellt. War aber verunsichert, denn sie hat von sich aus keinen Männer Kontakt.
Ich habe sie am Tag darauf versucht anzusprechen ob sie meine Aufmerksamkeiten mag oder es einfach zu viel ist. 
Sie hat viel gesagt im groben so: 
Sie macht sich Gedanken wegen ihrem Job (ihr Vertrag bis Juli und im März gibt es ein Gespräch ob eine aus dem Mutterschaftsurlaub wieder im Laden anfangen soll,so wäre ihr Posten weg und würde auch nicht unter ihr Anfagen zu Arbeiten), Sie macht sich Gedanken wegen ihrer Gesundheit (Seit Oktober/November hat sie regelmäßig Magen/Bauch Probleme, alle Ergebnisse gaben bisher nichts und im Mai kommt eine Darmspiegelung), Familie ist auch etwas Chaotisch, ein neues Auto muss her, sie hat das Pferd und mich. So das es sehr viel ist,was ihr im Kopf rumschirrt. Und ich mache immer so viele Schöne Dinge für sie, bsp. ein Brief schreiben. Und sie könnte das nicht, sie könnte nicht so schön schreiben. Im Endeffekt, sie kann nicht das selbe zurückgeben in diesen Aufmerksamkeiten.
Sie hat gar gesagt, das sie letztes Jahr ihr Glück für sich alleine gefunden hat, aber dann kam ich. Und das ein Mann bisher noch nie soviel getan hat wie ich, Aufmerksamkeiten, Freiheit und Zeit im Hobby, Verständnis bei nicht Lust auf Sex usw. Und das sie dennoch Zweifel hat, das sie so ein Glück hat mit mir. Und das sie starke Gefühle für mich und sie mich liebt.
Das war das Gespräch im groben. Ich konnte mit allem Leben und sie hat mir gezeigt, was in ihr Vorgeht. Ich habe gesagt, das ich nie eine Gegenreaktion erwartet habe. Und das es klar ist das momentan sehr viel Los ist. Und ich ihr auch die Zeit gebe die sie braucht. Auch wenn wir uns mal am Wochenende nicht sehen. Wir Küssten uns danach. Und das Gespräch tat beiden gut.
Am Montag, Dienstag bemerkte ich wie sie oft Online am Handy war, während der Arbeit und auch Abends. Ich sprach sie darauf an was sie momentan den abklärt, dachte evtl. an Arbeit oder. Sie sagte dann Freudin und Arbeitsgruppe.
Aber es war zuviel Online, weil das gab es vorher auch schon aber nicht so.
Mittwochs war ich dann bei ihr und der Handyverlauf lag da offen mit dem Typen, der ihr schonmal Nachts schrieb.  Und zu den Zeiten wo sie Online war hat sie mit ihm Nachrichten gschrieben...
Ich war verwundert, denn sie mich angelogen und wir haben damals beim Kennenlernen gefragt was Fremdgehen ist, da kam auch vertuschte Nachrichten vor (Sie wurde auch in einer anderen Beziehung schon mal betrogen)
Auch wenn es nicht richtig ist, habe ich es überflogen. 
Und es kam wir schon Vertrauter vor, sie hat die selben Dinge gesagt wie zu mir. Und bei bei Bestimmten Fragen wie einer F+ mit ihm hat sie gesagt sie ist vergeben und keine Interesse.
Aber trotzdem schreiben die beiden ziemlich oft.
Naja ich habe sie nicht drauf angesprochen. Sondern nur mal gefragt ob sie momentan noch jemanden hat mit dem sie mal über Probleme reden könnte. 
Es kam aber nicht viel als Antwort, nur das ich mit darum keine Sorgen machen muss, und keine Sorgen um sie, sonst mache sie sich welche um mich und das wäre nicht förderlich.
SIe hat mir zum Abschied des Tages noch ein PärchenArmband geschenkt und gesagt sie hätte sich zum 14.2 exta eher Frei genommen.

Donnerstag und Freitag, war sie noch mehr Online als vorher, meine Fragen wurden meist nur mir 2-3 Wörtern beantwortet und auch nicht wirklich liebevoll (früher war das anders).

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
Zum einen der Punkt, das sie Zweifel hat an mir, weil ihr Kopf halt voll mit Stress ist.
Zum einen der Mann mit dem sie heimlich schreibt.
Ich stehe ziemich verzweifelt da, denn ich weiß nicht was ich tun soll.
Wenn wir zusammen sind ist es wie früher. Wenn wir nicht zusammen sind ist sie eher abweisend.




 

Mehr lesen

8. Februar um 16:15

Schon beim Überfliegen deines langen Textes kam mir der Gedanke, dass sie dich nach Strich und Faden verarscht.

Spätestens als dir bewusst wurde, dass sie heimlich mit einem anderen Mann schreibt, hättest du sie wortlos fallen lassen sollen.

Sie ist derzeit überhaupt nicht in der Lage, eine ernsthafte Beziehung zu führen. Vergiss sie!

Gefällt mir
9. Februar um 9:37

alleine dass sie dich belügt...

Gefällt mir