Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzweifelt

Verzweifelt

19. Februar um 8:53

Hallo,
vor circa drei Monaten habe ich eine Frau kennengelernt, wir haben uns verliebt und sind zusammen gekommen.
Sie hat mir schon relativ früh mitgeteilt dass sie ein Alkoholproblem hat, jedoch trocken ist.mir war klar dass das nicht immer einfach werden kann aber ich dachte,wenn sie ihr Problem erkannt hat,ist das ja schon mal der richtige Weg. Nun ist es so dass ziemlich heftige Dinge passiert sind im Laufe der drei Monate:sie beleidigte mich,schrie mich an, war wirklich böse zu mir.auch in Situationen wo sie betrunken war,ich sie versucht habe irgendwie aufzufangen würde sie wirklich sehr fies zu mir. Weil wir eine fernbeziehung führen habe ich am Anfang schon gesagt dass ich auf lange Sicht bereit wäre zu ihr zu ziehen, ich bin da flexibel, dazu muss es aber auch arbeitstechnisch passen. Nach zig Beleidigungen und Demütigungen habe ich nun zu ihr gemeint dass das eben schwierig ist für mich alles hinter mir zu lassen, Freunde, gewohnte Umgebung wenn unsere Beziehung so voller extreme ist, denn wenn ich den einen Tag die tollste und beste bin,bin ich am nächsten Tag wieder voller Fehler u das allerletzte. Das scheint sie leider nicht zu verstehen. Anstatt mir ein wenig Sicherheit u halt, Zuversicht zu gebenschrie sie mich gestern wieder an u setzte ein Ultimatum dass entweder ich ziehe zu ihr oder es ist aus u ich soll am Wochenende gefälligst zu ihr fahren.ich hab nur angst,dass ich 600 km weit wegziehe, obwohl die Beziehung so instabil ist, ich wohne dann da und dann hat sie wieder keine Lust,trennt sich, so wie wir es schon hatten. Sie schrieb dann am nächsten Tag eine WhatsApp Nachricht in der sie meinte sie nimmt die Trennung zurück u es war für sie wie selbstverständlich dass ich wieder parat stehe und sie mich weg schicken kann wie sie will. Ich hab nur einmal meine Meinung gesagt, als sie bei mir in der Wohnung dreimal am Tag die Waschmaschine an hätte wegen paar wenigen Sachen, Geschirrspülmaschine zig mal die Woche und die Heizung auf volle Pulle dreht u dabei Fenster aufmacht-ich hab nur gesagt dass ich das nicht möchte und ich Ass ja schon vorher mal angesprochen habe. Sie ist daraufhin übelst ausgerastet.
Ich weiss es klingt skurril aber irgendwie lieb ich sie trotzdem, denn wenn sie ihre Liebe Seite zeigt ist sie wirklich liebenswert und toll. Nur leider sind die Momente viel zu selten. Ich weiss nicht ob das alles Sinn macht,ich könnt so viel krasse Vorkommnisse hier schildern aber das würde den Rahmen wahrscheinlich sprengen. Soll ich am we dahin fahren oder verlieren ich das letzte Stückchen würde dabei. Ich hab durch Zufall rausbekommen dass sie sich in einem neuen kennlernforum angemeldet hat u sich anscheinend schon eine neue Frau sucht,ich mein warum sonst meldet man sich bei sowas an,wir sind nicht mal richtig auseinander und trotzdem setzt sie mich unter Druck und fordert mich auf,entweder ich komm das we oder es ist aus.

Mehr lesen

19. Februar um 9:00

Wieso tust Du Dir das an?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:02

Du bist dir selber so wenig wert, dass du diesen Mist mitmachst. 

Heirate dieses Rindvieh, am Besten gleich!

Also Menschen, die mir nicht gut tun, die verbanne ich aus meinem Leben. Dafür ist es zu kurz und zu schön, um sich mit so ner Säuferin das Leben schwer zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:10
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wieso tust Du Dir das an?

Ihr tut es oft danach unheimlich leid und ich denk immer dass vllt doch noch was wird. Es  fällt mir so unglaublich schwer los zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:15
In Antwort auf herzblume

Hallo,
vor circa drei Monaten habe ich eine Frau kennengelernt, wir haben uns verliebt und sind zusammen gekommen.
Sie hat mir schon relativ früh mitgeteilt dass sie ein Alkoholproblem hat, jedoch trocken ist.mir war klar dass das nicht immer einfach werden kann aber ich dachte,wenn sie ihr Problem erkannt hat,ist das ja schon mal der richtige Weg. Nun ist es so dass ziemlich heftige Dinge passiert sind im Laufe der drei Monate:sie beleidigte mich,schrie mich an, war wirklich böse zu mir.auch in Situationen wo sie betrunken war,ich sie versucht habe irgendwie aufzufangen würde sie wirklich sehr fies zu mir. Weil wir eine fernbeziehung führen habe ich am Anfang schon gesagt dass ich auf lange Sicht bereit wäre zu ihr zu ziehen, ich bin da flexibel, dazu muss es aber auch arbeitstechnisch passen. Nach zig Beleidigungen und Demütigungen habe ich nun zu ihr gemeint dass das eben schwierig ist für mich alles hinter mir zu lassen, Freunde, gewohnte Umgebung wenn unsere Beziehung so voller extreme ist, denn wenn ich den einen Tag die tollste und beste bin,bin ich am nächsten Tag wieder voller Fehler u das allerletzte. Das scheint sie leider nicht zu verstehen. Anstatt mir ein wenig Sicherheit u halt, Zuversicht zu gebenschrie sie mich gestern wieder an u setzte ein Ultimatum dass entweder ich ziehe zu ihr oder es ist aus u ich soll am Wochenende gefälligst zu ihr fahren.ich hab nur angst,dass ich 600 km weit wegziehe, obwohl die Beziehung so instabil ist, ich wohne dann da und dann hat sie wieder keine Lust,trennt sich, so wie wir es schon hatten.  Sie schrieb dann am nächsten Tag eine WhatsApp Nachricht in der sie meinte sie nimmt die Trennung zurück u es war für sie wie selbstverständlich dass ich wieder parat stehe und sie mich weg schicken kann wie sie will. Ich hab nur einmal meine Meinung gesagt, als sie bei mir in der Wohnung dreimal am Tag die Waschmaschine an hätte wegen paar wenigen Sachen, Geschirrspülmaschine zig mal die Woche und die Heizung auf volle Pulle dreht u dabei Fenster aufmacht-ich hab nur gesagt dass ich das nicht möchte und ich Ass ja schon vorher mal angesprochen habe. Sie ist daraufhin übelst ausgerastet.
Ich weiss es klingt skurril aber irgendwie lieb ich sie trotzdem, denn wenn sie ihre Liebe Seite zeigt ist sie wirklich liebenswert und toll. Nur leider sind die Momente viel zu selten. Ich weiss nicht ob das alles Sinn macht,ich könnt so viel krasse Vorkommnisse hier schildern aber das würde den Rahmen wahrscheinlich sprengen. Soll ich am we dahin fahren oder verlieren ich das letzte Stückchen würde dabei. Ich hab durch Zufall rausbekommen dass sie sich in einem neuen kennlernforum angemeldet hat u sich anscheinend schon eine neue Frau sucht,ich mein warum sonst meldet man sich bei sowas an,wir sind nicht mal richtig auseinander und trotzdem setzt sie mich unter Druck und fordert mich auf,entweder ich komm das we oder es ist aus.

 

sie hat ein alkoholproblem, ist aber angeblich trocken. wenige absätze später schreibst du, sie war betrunken.

wieviele lügen hat sie dir denn noch aufgetischt? du kennst sie 12 wochen, euch trennen 600 km, wie oft habt ihr euch überhaupt schon gesehen?

es ist nicht dein ernst,dass du wegen so jemandem deine existenz aufgeben willst, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:19
In Antwort auf herzblume

Ihr tut es oft danach unheimlich leid und ich denk immer dass vllt doch noch was wird. Es  fällt mir so unglaublich schwer los zu lassen.

Am Rande erwähnt ist sie keine trockene Alkoholikerin, wenn sie zwischendurch betrunken ist.

Eine Entschuldigung macht die Dinge aber nicht ungeschehen.
So etwas kann vielleicht EINMAL passieren, aber nicht ständig.

Allein schon die Drohung, Schluss zumachen, wenn Du nicht dies und das tust, wäre für mich ein Grund, meinerseits die Beziehung zu beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:20
In Antwort auf apfelsine8

sie hat ein alkoholproblem, ist aber angeblich trocken. wenige absätze später schreibst du, sie war betrunken.

wieviele lügen hat sie dir denn noch aufgetischt? du kennst sie 12 wochen, euch trennen 600 km, wie oft habt ihr euch überhaupt schon gesehen?

es ist nicht dein ernst,dass du wegen so jemandem deine existenz aufgeben willst, oder?

Ich weiß.  Wenn ich ausstehenden wäre würde ich wahrscheinlich das selbe sagen. Ich denk nur...Sie ist krank und vllt kriegen wir es hin wenn wir uns öfter sehen. Wir sehen uns jedes Wochenende jetzt aktuell.  Sie hat am Anfang noch gesagt ihr macht das nichts aus,es tut ihr sogar gut rausbekommen u sie fährt auch gerne zu mir und gestern meinte sie plötzlich dass sie gestresst ist davon u dadurch auch mehr trinkt. Heute so, morgen so. Mich macht das immer trauriger.  Es hat alles si schön begonnen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:25
In Antwort auf herzblume

Ich weiß.  Wenn ich ausstehenden wäre würde ich wahrscheinlich das selbe sagen. Ich denk nur...Sie ist krank und vllt kriegen wir es hin wenn wir uns öfter sehen. Wir sehen uns jedes Wochenende jetzt aktuell.  Sie hat am Anfang noch gesagt ihr macht das nichts aus,es tut ihr sogar gut rausbekommen u sie fährt auch gerne zu mir und gestern meinte sie plötzlich dass sie gestresst ist davon u dadurch auch mehr trinkt. Heute so, morgen so. Mich macht das immer trauriger.  Es hat alles si schön begonnen... 

"Sie ist krank und vllt kriegen wir es hin wenn wir uns öfter sehen"

informiere dich mal über sucht und alkoholabhängigkeit.
kein aussenstehender kann da helfen, wirklich niemand.
wenn du zu ihr ziehst, dann riskierst du deine eigene psychische gesundheit.
ich kann dich nur warnen. sei nicht so dumm, unterdrücke dein helfersyndrom und rette dich vor solchen manipulativen  menschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:34
In Antwort auf herzblume

Ich weiß.  Wenn ich ausstehenden wäre würde ich wahrscheinlich das selbe sagen. Ich denk nur...Sie ist krank und vllt kriegen wir es hin wenn wir uns öfter sehen. Wir sehen uns jedes Wochenende jetzt aktuell.  Sie hat am Anfang noch gesagt ihr macht das nichts aus,es tut ihr sogar gut rausbekommen u sie fährt auch gerne zu mir und gestern meinte sie plötzlich dass sie gestresst ist davon u dadurch auch mehr trinkt. Heute so, morgen so. Mich macht das immer trauriger.  Es hat alles si schön begonnen... 

Ich kenne einen Alkoholiker, der seit 20 Jahren trocken ist.

Der sagte mir, dass einem dabei niemand helfen kann, nur man selbst.
Auch seine Frau und seine Kinder nicht.

Man muss erst richtig tief am Boden liegen und selber zur Erkenntnis kommen, nichts mehr zu trinken.

Du kannst nicht gleichzeitig Partner und Therapeut sein.
Du machst Dich kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 9:46
In Antwort auf herzblume

Ich weiß.  Wenn ich ausstehenden wäre würde ich wahrscheinlich das selbe sagen. Ich denk nur...Sie ist krank und vllt kriegen wir es hin wenn wir uns öfter sehen. Wir sehen uns jedes Wochenende jetzt aktuell.  Sie hat am Anfang noch gesagt ihr macht das nichts aus,es tut ihr sogar gut rausbekommen u sie fährt auch gerne zu mir und gestern meinte sie plötzlich dass sie gestresst ist davon u dadurch auch mehr trinkt. Heute so, morgen so. Mich macht das immer trauriger.  Es hat alles si schön begonnen... 

Nein, es ist nicht dein Job das hinzukriegen.
Das ist ihre Sache und die ihrer Therapeuten.
Solange sie nicht stabil ist-und das kann Jahre dauern wenn überhaupt kann ich dir nur dringend davon abraten dich näher an sie zu binden. Das kann keinem von euch gut tun und du machst dich-für nichts- kaputt. Du machst ihr sogar noch mehr Stress und nimmst ihr den Druck etwas für Ihre Gesundheit tun zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ex Verwirrung und Ratlosigkeit
Von: amoamo5
neu
19. Februar um 8:39
Ex Freundin vergessen
Von: mm
neu
18. Februar um 23:38
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen