Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verzicht auf Versorgungsausgleich?

Verzicht auf Versorgungsausgleich?

3. Februar 2011 um 11:56

Hallo!

Also folgendes: Mein Noch-Mann und ich sind nun seit 3 Jahren getrennt und seit Mai 2009 läuft unsere Scheidung!! Er hat sich des öfteren quergestellt so das die Rentenkasse einige Probleme hatte. mein Zeug ist schon seit 6 Monaten durch bzw. ausgerechnet. Da er in Amerika und Dänemark gearbeitet hat wurde mir letztes Jahr im september mitgeteilt das das alles bis zum Jahresende dauert. Nun...wir haben Feb. 2011 und immer ist noch nix passiert. wenn ich nun auf den Versorgungsausgleich verzichte, geht die Scheidung dann schneller voran?

Tatsache ist das ich wieder heiraten möchte und das innerhalb der Familie wegen Krankheit nicht mehr viel Zeit bleibt Nein Unterhalt bekomme ich nicht ich Arbeite, wir sind jetzt 8 Jahre verheiratet, es gibt keine Kinder aus dieser Ehe. Ich habe damals ca 800,- verdient er 1200,-. Ich möchte nur das es schnell geht weil dieser Mensch schon genug angerichtet hat.


Danke schon mal im Vorraus

LG
Petersilia

Mehr lesen

3. Februar 2011 um 12:15

Geht nicht
Hallo, meines Erachtens geht das nicht, da ihr länger verheiratet war. Geht glaube ich nur bei kurzer Ehezeit (bis zu einem Jahr), wenn überhaupt. Die Gesetzgebung will verhindern, dass man aufgrund des Verzichts später dem Staat auf der Tasche liegt.

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 5:58

.....
Was sagt denn deine Anwältin/dein Anwalt dazu, dass ich das so hinzieht?
Wenn eine Partei die Formulare nicht ausfüllt oder nur schleppend beibringt, kann eine Geldstrafe verhängt werden (vom Gericht, wenn ich mich richtig erinnere). Außerdem gibt es die Möglichkeit, das Scheidungsverfahren vom Versorgungsausgleich zu trennen. Das muß die Anwältin beantragen mit Begründung. Dann wird die Scheidung früher durchgeführt als der Versorgungsausgleich.

Wo ein WIlle ist, ist eine Scheidung. (Hat bei mir auf jeden Fall zugetroffen.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:05

Ich glaub da musst Du durch
Hallo !

ich wollte auch verzichten geht aber nicht....leider, da wir länger als 3 Jahre verheiratet waren. Nach 3 Jahren musst Du einen Versorgungsausgleich machen.

Wir wären auch schon längst geschieden wenn er sich nicht so ausnölen würde

Aber vieleicht kann Dein Anwalt es ein bissschen beschleunigen... ich drück Dir ganz fest die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram