Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verworrene affäre mit einem jüngeren mann

Verworrene affäre mit einem jüngeren mann

13. Januar 2012 um 1:13 Letzte Antwort: 13. Januar 2012 um 9:19

Hhmm.. Weiss nicht so recht wie ich anfangen soll,am besten am Anfang. Ich(25) gerade aus einer schlimmen Beziehung mit einem
Gewalttätigen Exfreund lernte Ende November an meinem Arbeitsplatz einen jüngeren Mann(19) kennen. Es war alles unverbindlich,fing mit smalltalk an bis er mir irgendwann seine Telefonnummer zukommen ließ. Am
selben Abend habe ich mich noch bei ihm gemeldet,wir haben lange telefoniert & waren von anfang an auf der selben Wellenlinie-seid jeher trafen wir uns jede Mittagspause(wir planten Sie sogar zusammen weil wir in verschiedenen Abteilungen arbeiten) bis es schliesslich zum ersten Date kam. Wir vielen quasi übereinander her,es war perfekt. Ich(beziehungsgeschädigt & paranoid wie ich bin),hatte trotzdem den Eindruck das er mir was verbarg,bis er mir schliesslich verzweifelt eröffnete dass er eine Freundin hat,die vor kurzem bei ihm eingezogen ist. Er ist mit ihr zusammengekommen zeitgleich wo er mich kennengelernt hat. Die beiden sind erst seid 2 Monaten ein paar & sie ist voreilig bei ihm eingezogen,wohl ohne das beide grossartig überlegt hätten. Ich wollte aufgrund dessen die Treffen beenden,er eröffnete mir aber ziemlich schnell das er sich sehr verliebt in mich hätte. Er sagte mir ich wäre was neues für ihn,er wäre nie einer Frau treu gewesen & hätte immer sehr viele Frauen gehabt(naja,evt ist das auch altersentsprechend,ich bin der ansicht 19 jährige jungs sind immer der meinung sich die hörner abstossen zu müssen ) auf jeden Fall erzählte er mir alles,auch das er aktuell mit vielen Frauen schreibe. Er zeigte mir sogar Fotos,Bilder,Nachrichten etc der anderen. Ich reagierte gelassen & gab ihm auch weiterhin das Gefühl mir alles sagen zu können,legt ihm aber nahe mit sich selbst in s Reine zu kommen & herauszufinden was er wirklich will. Sagte ihm aber auch ganz klar dass ich gefühle für ihn entwickelt habe & er sagte mir er wolle nur mich. Ziemliches durcheinander oder?! Auf jeden Fall laufen diese treffen weiter,die Freundin wohnt immer noch bei ihm,sie tut mir auch echt leid und ich absolut anmerken dass ich eig niemals einen gebundenen Mann daten würde aber die Situation ist nunmal so wie sie ist. Das ganze läuft jetzt gut anderthalb Monate & die Bindung wird immer enger,wir sehen uns jeden Tag am Arbeitsplatz & treffen uns gut 2X die Woche. Wir verstehen uns total gut,ich kann mich nach dieser schlimmen beziehung bei ihm fallen lassen,er hat diese unbeschwerte Art die ich brauche & er; er sagt ich bin die einzige Frau bei der er so sein kann wie er ist. Wir sagen beide wir haben Gefühle füreinander,aber wo soll das hinführen & wie kann man es definieren? Ich will ihm keinen Druck machen die Sache mit der Freundin zu beenden,schliesslich ist sie gerade bei ihm eingezogen. Was soll ich tun? Das beschäftigt mich tagtäglich!

Mehr lesen

13. Januar 2012 um 9:19

Zwei Möglichkeiten
nein, eigentlich sind es drei
1. Du wartest einfach mal ab
2. Du brichts die ganze Sache ab
3. Du setzt ihm die Pistole auf die Brust

Ich glaube ja das wenn du einfach stillschweigend nichts tust dann wird es ewig so weiter gehen. Er hat ja dann auch keinen Grund was zu ändern. Läuft doch für ihn super. Ne Freundin die seine Wohnung sauber hält und eine die mit ihm Sex hat und keine von beiden meckert, spitzen Sache!

Ich an deiner Stelle würde ihm die Pistole auf die Brust setzten, denn mit welcher Begründung solltest du das nicht dürfen? Wer verbietet dir das? Wo steht geschrieben das es nur nach seinen Wünschen laufen darf? Wenn ihm das dann schon zuviel wird, dann weißt du das er nichts für dich ist und die Affaire noch ewig so weiter gehen würde.
Setz ihm ein Ultimatum denn wenn er wirklich Gefühle für dich hat dann sollte an der Stelle was passieren.

Zieh dich zurück und sag ihm er soll erstmal sein Leben auf die Reihe kriegen bevor er wieder bei dir ankommt. Denn du willst doch nicht die zweite Geige spielen, oder?

Ganz ehrlich, ob sie so voreillig bei ihm eingezogen ist? Ich weiß nicht ob Frau das so glauben soll. Ich denk schon das er das ebenso wollte. Erzählen kann er viel.

Seine Taten sind wichtig und nicht das gesprochene Wort. Ich hab festgestellt das bei einigen Menschen das gesprochene Wort nichts mehr wert ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Trennung und schwanger
Von: lyn_11914329
neu
|
13. Januar 2012 um 4:30
Teste die neusten Trends!
experts-club