Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrung pur wegen Ex-Freundin, Eltern und und und

Verwirrung pur wegen Ex-Freundin, Eltern und und und

16. Dezember 2014 um 10:54

Hallo zusammen,
ich bin neu in dem Forum aber ich bin grade so verwirrt und weiß nicht so recht mit wem ich darüber reden soll.

Also zu meinem Problem.
Ich bin 22 Jahre. Ich war bis zum Sommer mit meiner Ex-Freundin 5 1/2 Jahre in einer Beziehung. Es war am Ende so gewesen das ich mit ihr zusammenziehen wollte und sie sich wegen allem ziemlich unsicher war und auch nach einem halben Jahr im Ausland war es irgendwie so gewesen das wir einfach unterschiedliche Vorstellungen hatten zunächst. Es war letztlich so gewesen das sie Schluss gemacht hat bevor es ernst wurde bezgl. Einrichten etc. in der Wohnung.

Unsere Beziehung war an sich eine tolle Zeit. Wir sind viel um die Welt gereist etc. Allerdings war sie schon immer ein ziemlich schwieriger Charackter (Dickkopf).

Das Hauptproblem in unserer Beziehung war unter anderem meine Eltern. Ich bin ein totaler Familienmensch und kam mit ihrer Familie super klar. War da quasi voll intigriert. Bei meiner Family sah das anders aus. Dadurch das wir sehr jung zusammen gekommen sind und meine Eltern anfangs sehr konservativ waren fühlte sie sich abgelehnt. Ich war immer der Depp in der Mitte. Habe versucht zu vermitteln. Bei meiner Freundin damals habe ich meine Eltern verteidigt und bei meinen Eltern meine Freundin. Leider hat das meine Freundin so nicht gesehen. Auf jedenfall ist das ganze zum Ende ziemlich eskaliert und auf beiden seiten war ging nichts mehr. Insbesondere meine Mutter und sie.

Naja Wir haben uns zumindenst nicht böse getrennt. Es war hart gewesen aber mir ging es relativ schnell gut und hatte das Motto soll sie doch was besseres finden was aber nicht böse gemeint war.

Ich wollte auf jedenfall mit ihr in Kontakt bleiben später und konnte mir eine Freundschaft gut vorstellen dadurch das wir echt nicht nur paar sondern beste Freunde waren.

4 Monate später haben wir uns angeschrieben. Ich war mehr oder weniger schon ziemlich cool mit der ganzen sache sie eher nicht.

Nachdem wir uns gestern das 2te mal nach der ganzen Zeit getroffen haben ist es nun passiert. Irgendwie sind wir in der Kiste gelandet. Sie hat mich einfach total umgehauen wie sie sich verändert hat und wie sie das alles letztlich bereut wie des alles lief.

Aber eigtl hatte ich mir geschworen es gibt kein Weg zurück.

Hilffffffffeeeeee ;-C Ich bin verwirrt.
Sorry für den langen Text. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Mehr lesen

16. Dezember 2014 um 11:09


Wieso bist du denn so strikt gegen einen Weg zurück? Liebst du sie denn noch?

4 Monate sind eine lange Zeit und wenn man etwas "verloren" hat, dann merkt man erst wie viel es einem bedeutet hat.

Ich an deiner Stelle würde das alles langsam angehen und schauen wie es sich entwickelt.

Vielleicht findet ihr ja wieder zueinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 11:28
In Antwort auf zainab_12458556


Wieso bist du denn so strikt gegen einen Weg zurück? Liebst du sie denn noch?

4 Monate sind eine lange Zeit und wenn man etwas "verloren" hat, dann merkt man erst wie viel es einem bedeutet hat.

Ich an deiner Stelle würde das alles langsam angehen und schauen wie es sich entwickelt.

Vielleicht findet ihr ja wieder zueinander.


Ich war so strikt gegen einen Weg zurück weil ich damals wirklich um sie gekämpft hatte und mir selbst echt nichts vorzuwerfen hatte Sie hatte sich gegen mich entschieden. Hat rgendwie einfach was mit Stolz zu tun und zweiter punkt war einfach das alles will nur keine On-Off Beziehung.

Naja meine Bedenken sind einfach wegen der ganzen Sache mit meiner Familie.

An und für sich liebe ich sie noch immer ja... Ist aber einfach wegen dem ganzen Umfeld Freunden etc. total kompliziert.
Es echt blöd das man sich wegen sowas gedanken machen muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 11:40
In Antwort auf thomas_12764943


Ich war so strikt gegen einen Weg zurück weil ich damals wirklich um sie gekämpft hatte und mir selbst echt nichts vorzuwerfen hatte Sie hatte sich gegen mich entschieden. Hat rgendwie einfach was mit Stolz zu tun und zweiter punkt war einfach das alles will nur keine On-Off Beziehung.

Naja meine Bedenken sind einfach wegen der ganzen Sache mit meiner Familie.

An und für sich liebe ich sie noch immer ja... Ist aber einfach wegen dem ganzen Umfeld Freunden etc. total kompliziert.
Es echt blöd das man sich wegen sowas gedanken machen muss...


Das musst du jetzt alles für dich alleine entscheiden.
Wenn du sie immer noch so sehr liebst dann versuch es doch mit ihr. Wenn du aber viel zu viele Bedenken hast (wegen Familie, etc.) dann lass es und brich den Kontakt ab.
Eine Freundschat funktioniert (meiner Meinung nach) nicht wenn mindestens einer noch Gefühle hat.
Ich denke es würde dir gut tun, wenn du den Konakt und alles was mit ihr zu tun hat, komplett abbrichst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 11:46
In Antwort auf thomas_12764943


Ich war so strikt gegen einen Weg zurück weil ich damals wirklich um sie gekämpft hatte und mir selbst echt nichts vorzuwerfen hatte Sie hatte sich gegen mich entschieden. Hat rgendwie einfach was mit Stolz zu tun und zweiter punkt war einfach das alles will nur keine On-Off Beziehung.

Naja meine Bedenken sind einfach wegen der ganzen Sache mit meiner Familie.

An und für sich liebe ich sie noch immer ja... Ist aber einfach wegen dem ganzen Umfeld Freunden etc. total kompliziert.
Es echt blöd das man sich wegen sowas gedanken machen muss...

So viele Fragen..
Ich glaube auch, dass eine Freundschaft leider nur in den seltensten Fällen funktionieren kann - da müssen die Gefühle auf beiden Seiten wirklich nur freundschaftlich sein - ansonsten kann das die totale Qual werden - da tut ihr euch beide dann nichts Gutes damit..

Wenn du sie zurück haben willst, würde mich interessieren wie das deine Ex-Freundin sieht.. Weil du schreibst, dass du sie noch immer liebst und, dass sie dich umgehaut hat.. Aber weißt du wie es um ihre Gefühle bestellt ist? Sie war ja diejenige, die sich von dir getrennt hat.. Nur damit du nicht ein zweites Mal verletzt wirst..

Und wegen deiner Familie: Wenn sie wirklich DIE Frau für dich ist und ihr zusammen sein wollt, dann wird das deine Familie - dir zu liebe - akzeptieren müssen.. Vielleicht könnt ihr euch ja mal alle um einen Tisch setzen und in Ruhe alle Probleme aus dem Weg räumen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2014 um 13:57
In Antwort auf zvi_12906987

So viele Fragen..
Ich glaube auch, dass eine Freundschaft leider nur in den seltensten Fällen funktionieren kann - da müssen die Gefühle auf beiden Seiten wirklich nur freundschaftlich sein - ansonsten kann das die totale Qual werden - da tut ihr euch beide dann nichts Gutes damit..

Wenn du sie zurück haben willst, würde mich interessieren wie das deine Ex-Freundin sieht.. Weil du schreibst, dass du sie noch immer liebst und, dass sie dich umgehaut hat.. Aber weißt du wie es um ihre Gefühle bestellt ist? Sie war ja diejenige, die sich von dir getrennt hat.. Nur damit du nicht ein zweites Mal verletzt wirst..

Und wegen deiner Familie: Wenn sie wirklich DIE Frau für dich ist und ihr zusammen sein wollt, dann wird das deine Familie - dir zu liebe - akzeptieren müssen.. Vielleicht könnt ihr euch ja mal alle um einen Tisch setzen und in Ruhe alle Probleme aus dem Weg räumen?


Hmm Danke dir für deine Meinung.
Sie hatte damals zwar Schluss gemacht aber sie ist auch diejenige die mich eigtl wieder zurückhaben möchte. Ihr ist halt jetzt bewusst geworden was sie an mir hatte.

Ist grade halt ziemlich komplizert das ganze weshalb wir das jetzt einfach mal beide für uns behalten.
Wir haben noch einige gemeinsame Freunde. Da ist es dann blöd wenn jeder sein senf dazugibt.

Das mit der Freundschaft ist mir dann gestern auch bewusst geworden das des nichts wird. Im moment ist es einfach irgendwie nur so das wir uns gegenseitig nicht verletzen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper