Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrung?!

Verwirrung?!

25. August 2016 um 8:44

Hallo ihr Lieben,

ich (w20) bin schon seit längerem stille Mitleserin und habe mich nun entschlossen, mich hier anzumelden und auch mal mein Herz auszuschütten. Ich erwarte keine Tipps oder Tricks, sondern will einfach erstmal meine Gedanken loswerdenVielleicht habt ihr ja eine Idee, was dahinter steckt.
Sorry, falls der Text etwas länger werden sollte.

Ich fang ganz vor vorne an:
Im März diesen Jahres hat sich mein langjähriger Freund (m30) nach über 4 Jahren Beziehung vom einen auf den anderen Tag von mir getrennt. Niemand konnte das wirklich nachvollziehen, alle waren überrascht und seine Erklärungen waren eher schwammig gewesen..
Er brach mir damit das Herz, weil ich dachte, dass bei uns alles okay sei. Er hatte eigentlich nie ein Gespräch gesucht, aber im Nachhinein habe ich erfahren, dass er öfters zu anderen Leuten gerannt ist und sich dort ausgeheult hat. Ich hatte an der Trennung echt zu knabbern, aber es gab auch positive Seiten daran.

Da wir gemeinsame Hobbies haben, sehen wir uns regelmäßig. Meistens einmal die Woche, wenn nicht sogar mehrmals. (Wir gehen zusammen reiten und spielen in einer Band). Das Verhältnis untereinander ist natürlich ein wenig angespannt, auch wenn wir versuchen normal miteinander umzugehen.
Er hat sich immer mal wieder komisch verhalten, was keiner verstand, aber das finde ich bei Männern irgendwie normal..

Im Mai kam er dann zu mir und meinte, dass wir mal reden müssten.. Er erzählte mir dann, dass er wieder liiert sei und ich seine neue Freundin auch kenne.. Das tat weh und ich war echt sauer auf ihn, da die Trennung ja gerade mal 2 Monate her war. Die meisten Leute mit denen ich darüber redete, dachten dasselbe wie ich: Sie wird eine Ablenkung sein und er will nicht allein sein.. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass ich mit der Trennung nun besser zurecht kam und damit auch besser abschließen konnte.
Wenig später, Ende Juni/Anfang Juli, hatte ich dann jemand Neues kennengelernt, mit dem dann Mitte Juli mehr wurde.

Anfang August habe ich nun erfahren, dass mein Ex und seine Neue nicht mehr zusammen sind und seitdem ist er auch wieder ganz anders zu mir. Er ist wieder viel freundlicher, wie er es vor der neuen Beziehung war, und versucht immer mal wieder ein Gespräch anzufangen bzw. mit mir zu kommunizieren.
Die Leute beim Reiten und auch Freunde/Familie meinten schon, dass er jetzt wieder den Kontakt sucht, weil er vielleicht endlich begreift, was er aufgegeben hat.
Mein Freund regt das natürlich ein wenig auf, da mein Ex und ich uns jede Woche sehen und er wie gesagt so komisch drauf ist.

Nun hatten wir am Samstag (20.08.) eine Mugge/Auftritt auf einem Erntefest. Wir haben den ganzen Abend Musik gemacht und mein Freund war auch dort. An diesem Abend sind sich dann mein Ex und er das erste Mal begegnet.
Mein Ex hat uns, ungelogen, den ganzen Abend nicht aus den Augen gelassen. Er hat immer wieder geschaut. Selbst meinem Freund und meinen Eltern ist das aufgefallen.
Schon als meine Ma und ich dort angekommen sind, hat er mich erstmal angestarrt und geschaut. Außerdem hat er dann immer mal wieder mit mir geredet und versucht lustig zu sein.
Mein Freund hatte mir dann mehrmals was zu trinken auf die Bühne gebracht und hat von meinem Ex, welcher der Schlagzeuger ist, einige Blicke abbekommen. Nach einer Runde meinte mein Freund dann, was denn mit dem los sei und dass mein Ex beinahe angefangen hätte zu weinen.
Mich hat das irgendwie den Abend beschäftigt, weil ich das Verhalten nicht verstand und auch nicht nachvollziehen konnte. Irgendwie tat er mir leid, obwohl es keinen Grund dazu gab.
Ich erzählte meinem Freund das mit dem Mitleid und er reagierte natürlich ein wenig angepisst, aber irgendwie musste ich das los werden.

Seitdem muss ich öfters darüber nachdenken und hab auch mit mehreren Leuten darüber gesprochen, aber leider hat mir das nicht wirklich weitergeholfen
Bis Samstag hatte ich mehr oder weniger Verachtung für meinen Ex empfunden, weil er mir so sehr wehgetan hat, aber das ist seit dem Abend wie weggeblasen.
Ich habe auch schon überlegt, ob ich ihn nicht mal anschreibe/anspreche und frage was los sei..

Falls ihr den Text bis zum Ende gelesen habt, könnt ihr mir ja mal eure Gedanken da lassen und sagen, was ihr davon haltet.

Liebe Grüße
scholzi96

Mehr lesen

25. August 2016 um 11:44

Antwort
Auch wenn es vielleicht böse klingt, ist es irgendwo ein gutes Gefühl ihn so zu sehen. Eine Bestätigung, dass er vielleicht einen Fehler begangen hat, wäre natürlich die Spitze. Aber das würde von ihm nie kommen.

Mit ihm und mir würde es kein Comeback geben, dafür ist viel zu viel vorgefallen.

66 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 11:52

Lass die
Finger davon, den Kontakt zu suchen. Was willst du damit erreichen? Es kann dir doch völlig egal sein, was dein Ex denkt oder fühlt und was mit ihm sonst so los ist. Es hat ihn doch auch nicht interessiert, wie es dir gegangen ist, als er sich trennte und die andere hatte.
Genieße lieber die Zeit mit deinem Neuen und riskiere nicht, ihn zu verlieren, wegen so einer Aktion.

43 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 12:47
In Antwort auf sweetwater5

Lass die
Finger davon, den Kontakt zu suchen. Was willst du damit erreichen? Es kann dir doch völlig egal sein, was dein Ex denkt oder fühlt und was mit ihm sonst so los ist. Es hat ihn doch auch nicht interessiert, wie es dir gegangen ist, als er sich trennte und die andere hatte.
Genieße lieber die Zeit mit deinem Neuen und riskiere nicht, ihn zu verlieren, wegen so einer Aktion.

..
Kontakt haben wir ja sowieso, weil wir uns wie oben geschrieben jede Woche sehen. Aber ihr habt recht, es bringt mir nichts wenn ich ihn darauf anspreche.
Du hast vollkommen recht, ihn hatte es ja auch nicht interessiert. Aus der Sichtweise hatte ich es noch nicht betrachte. Danke

68 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 12:59

Du hast recht
Eigentlich bringt es mir auch nichts. Er hatte seine Chance und die hat er verbockt.

Was das mit dem Mitleid angeht, tu ich mich teilweise echt schwer. Klar hat er mein Mitleid nicht verdient, aber teilweise tat er mir trotzdem leid. Andersrum wäre es sicher nicht so gewesen.
Ich lege immer viel Wert auf die Gefühle der Leute um mich herum, obwohl ich mich bei ihm in Zukunft zurückhalten könnte.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook