Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrte Gefühle

Verwirrte Gefühle

22. Juli 2008 um 11:00 Letzte Antwort: 18. September 2009 um 11:21

Hallo zusammen, ich habe ein großes Problem und hoffe ihr könnt mir mit euren ehrlichen Meinungen weiterhelfen.
Ich (23) bin seit 8 Jahren mit meinem Mann (24) zusammen und knapp 1 Jahr verheiratet. Ich weiß, das ist sehr kurz um schon unglücklich zu sein, aber so is es leider. Er hat nicht mal was getan, was mich irgendwie unglücklich macht, sondern ich bin einfach nicht mehr glücklich und will nicht mehr mein ganzes Leben mit ihm verbringen, obwohl ich es noch vor einem Jahr versprochen habe. Fast alles an ihm nervt mich, ohne, dass er was dafür kann. Ich möchte das gar net, aber je netter er zu mir ist, desto mehr nervt es mich. Ich möchte keine Zärtlichkeiten mehr und von Sex ganz zu schweigen. Ich ekle mich richtig vor ihm wenn er Sex will, obwohl er nicht unattraktiv ist, aber seine Wünsche gehen mit meinen überhaupt nicht überein. Nun habe ich ihm zu liebe schon einiges mitgemacht, was mich anwidert, so dass ich mich von ihm selbst abgestossen fühle.
Das ist nicht erst seit gestern so, aber das hat sich so langsam entwickelt und gesteigert.
Und als wäre das nicht schlimm genug ist vor einigen Wochen noch etwas passiert:
Vor fünf Jahren (also als mein Mann und ich drei Jahre zusammen waren) hatte mir ein gemeinsamer Kumpel gestanden, dass er in mich verliebt ist und das schon seit wir uns kannten (das waren damals auch schon drei Jahre). Das hat dazu geführt, dass ich mich von meinem Mann kurzzeitig getrennt hatte, weil ich für den Kumpel irgendwie auch Gefühle hatte. Ich vermisste meinen Mann, so dass ich zu ihm zurückging. Der Kumpel und ich hatten damals nichts miteinander, sondern nur viel Zeit zusammen verbracht. Doch ich musste mich entscheiden und habe für meinen Mann entschieden. Das war damals keine einfache Situation, da wir den selben Freundeskreis haben. Aber es hatte sich nach Monaten wieder eingerengt.
Vor drei Wochen waren wir auf einem Fest. Mein Mann war schon nach Hause gegangen, weil er müde war. Ich war total in Tanzlaune und hab dann den Kumpel gefragt, ob er mit mir tanzt, ganz ohne Hintergedanken. Und dann ist es passiert. Er hat sich zwei Liebeslieder gewünscht, mit eindeutigem Text und wir haben getanzt. Ich hab mich auf einmal so wohl und kribbelig gefühlt. Ich hab mich ganz ohne drüber nachzudenken an ihn rangedrückt und er mich näher an sich gezogen. Es war so schön. So ein Gefühl hatte ich schon seit ewigen Zeiten nicht mehr. Seitdem denke ich ständig an ihn und suche unauffällig seine Nähe. Da wir den selben Freundeskreis haben ist das unauffällig möglich. Nun weiß ich nicht mal was er fühlt. Möchte auch nicht fragen, weil ich Angst vor der Antwort habe. Ich möchte nicht noch mal beiden so weh tun. Aber ich weiß jetzt einfach nicht was ich machen soll. Vielleicht is es nur so eine Phase. Aber mit meinem Mann ist es ja auch schon seit langem nicht mehr schön. Aber wir sind für alle das Traumpaar und erst seit einem Jahr verheiratet. Meine ganze Familie liebt ihn von Herzen und er mich ja auch. Ich bin so unglücklich. Ich will niemandem wehtun. Aber so möchte ich auch nicht weitermachen. Sagt mir bitte mal eure neutralen Meinungen.
LG

Mehr lesen

22. Juli 2008 um 23:56

Es klingt ziemlich platt,
ich liebe ihn nicht mehr, er stösst mich ab, der
Sex widert mich an. Bist du nun unehrlich zu ihm oder zu dir. Da stimmt doch was nicht. Und nun Ablenkung in einer Außenbeziehung zu suchen, finde ich nicht wirklich eine gute Lösung. Ihr solltet mal offen und ehrlich über eure Bedürfnisse reden und notfalls eine Paarberatung in Anspruch nehmen. Weil du wirst wahrscheinlich in einer neuen Beziehung über kurz oder lang auch kein kribbeln mehr verspüren und es dann erneut woanders suchen. Du solltest ergründen woher dieses Problem bei dir stammt.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 22:04

Hallo Du!
Habe Deinen Bericht gelesen, bin jedoch ein Mann, und würde dir empfehlen sprich mit deinen Partner darüber. Alles andere ist unfähr.
Sonst ist eure Beziehung zum scheitern verurteilt. Das klingt hart aber verschweigen ist etwa so wie lügen, sprich mit ihm, hab keine Angst, wenn er dir aus dem Weg geht gib nicht auf und sprecht darüber, und du solltest auch überlegen was du willst, was bringt die zukunft.

l.g Andi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 22:34
In Antwort auf roope_11875363

Hallo Du!
Habe Deinen Bericht gelesen, bin jedoch ein Mann, und würde dir empfehlen sprich mit deinen Partner darüber. Alles andere ist unfähr.
Sonst ist eure Beziehung zum scheitern verurteilt. Das klingt hart aber verschweigen ist etwa so wie lügen, sprich mit ihm, hab keine Angst, wenn er dir aus dem Weg geht gib nicht auf und sprecht darüber, und du solltest auch überlegen was du willst, was bringt die zukunft.

l.g Andi

Auch Hallo
Hallo Andi,schön das ein Mann darauf antwortet.Aber mal ganz ehrlich:wenn sie ihn nicht mehr anfassen kann,dann ist es gelaufen.Habe selbst in meiner ersten Ehe diese Erfahrung gemacht.Diesen Ekel kann man nicht wegreden oder therapieren,dass ist ein unmögliches.Im übrigen ist sie sehr jung u.schon sehr lange mit ihrem Mann zusammen.Vielleicht hat sie sich nur nie getraut auszubrechen,weil sie nichts anderes kennt u.die Familie im Nacken sitzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2009 um 11:21

Hallo...
erstmals Punkt 1, du, 23, 8 jahre zusammen. d.h. du hast wahrscheinlich nie dein Singleleben richtig ausgelebt bzw. warst vielleicht nicht wirklich allein, das fehlt dir jetzt.
Du scheinst verliebt zu sein, und weil du verliebt bist, distanzierst du dich von deinem Partner. Das du dich verliebt hast, zeigt schon, das etwas in der Beziehung nicht mehr stimmt. Vielleicht habt ihr Euch auseinandergelebt? Vielleicht ist es dazu noch langweilig geworden?
Die Gefühle verliebt zu sein sind sehr schön, das bringt dir wieder etwas Feuer in dein Leben. Aber stell dir die Frage, was ist es das dir in deiner Beziehung fehlt?
Lass dich los von deinem Verstand das du mußt...lebe nach deinem gefühl, handle nach deinem Gefühl und es wird dir besser gehn.Und vor allem sei eine Zeit egoistisch und denk an dich und höre auf dein gefühl. Das allein sein ist schwer, sowieso wenn man nicht wirklich alleine war. Aber es würde dir zu deiner Entscheidung helfen, was du wirklich willst und ob Gefühle für deinen Mann noch da sind.
Nimm mal ne Auszeit, sag deinem Mann, das du erstmal für dich allein sein möchtest und mach dir Gedanken was du willst und ob dieses verliebtsein momentan nicht nur so ein flüchtiges Feuer ist, das dich im Moment glücklich macht, es vielleicht aber beim nächsten Windstoß erlischt.
Weil man nicht alleine ist, macht man sich keine Gedanken über seine eigenen Bedürfnisse, man sucht dann auch einen Mann aus, der vielleicht charmant und süß ist aber die gemeinsamen Interessen und die Bedürfnisse eines selbst oder des Partners nicht besteht. Obwohl eigentlich diese Punkte sehr wichtig für eine gemeinsame Zukunft sind. Wenn diese nicht da sind, dann wirds langweilig und es passieren solche Dinge wie du schilderst. Bitte verenne dich nicht in eine neue Beziehung, lebe mal für dich um herrauszufinden was dir wichtig ist.Du wirst merken ob dein jetziger Mann überhaupt der Richtige für dich ist. Immer besser, erst mit der einen Sache abzuschließen, höre auf dich und nicht was die anderen sagen. Auch wenn deine ganze familie deinen Mann mag ist es doch wichtiger ob du so glücklich bist und wie du etwas verändern kannst.
Viel Glück und immer nach Gefühl handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook