Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrt wie ein einsames blindes Schaf

Verwirrt wie ein einsames blindes Schaf

10. Februar 2015 um 22:06

Hallo liebe Leute!
Ich habe mich sehr in ein Mädchen verliebt, naja.. Aus euerer Sicht heißt es wohl, dass ich nur schwärme, aber die Lage ist so: Ich hatte schon ein anderes Mädchen und für sie habe ich nicht einmal halb so viel empfunden wie für dieses.

Es wäre vielleicht gut zu erwähnen, dass sie schon einen Freund hat. Er wohnt jedoch ka wo im Arsch der Welt, und sie besuchen sich in den großen Ferien gegenseitig. Dieser ist,war oder wird ihr erster Freund sein. Viel miteinander unternehmen tun die ja nicht, außer in den Ferien. Mehr weiß ich nicht über diese Beziehung.

Jedenfalls ich verliebte mich in sie, seit ich sie zum ersten mal sah, (ja Liebe auf den ersten Blick..), zwei Wochen nach diesem Ereigniss hab ich mit ihr jeden Tag gechattet, das während 4 1/2 Monaten, ich sags nochmal: jeden Tag!

Weihnachten, also kurz vor Weihnachten schrieb ich ihr ein Gedicht(sagt nichts :p), und erklärte ihr SEHR indirekt meine Liebe, das verstand sie auch, machte jedoch so weiter wie bisher und behandelte mich ganz normal wie ein Freund.

Und wie bisher, lief ich ihr weiter hinterher, und dann vor 2 Wochen, sagte ich ihr das sie mir viel bedeutet. Sie fragte mich daraufhin, weshalb sie mir soviel bedeutet. Ich weigerte mich jedoch's ihr zu sagen, sie war ein klein wenig aufgebracht darüber und meinte "Aufschieben bringt nichts weißt du?" 5min später "Ist mir auch egal, deine Sache".

Am nächsten Tag, saß ich sehr ruhig und nachdenklich in meiner Ecke( da wir in der selben Klasse sind, muss ich sie ja noch jeden Tag sehen...). Sie machte sich offenbar Gedanken darüber, und fragte mich per Whatsapp ob alles in Ordnung ist. Ich antwortet einfach mit ja, und den Rest des Tages verbracht ich allein.

Nachmittags, ging ich zu ihr, vor ihre Wohnung und wollte's ihr sagen. Naja, alles umsonst, denn sie wollte nicht einmal aufstehen.. Am nächsten Tag wollte sie nochmal mit mir reden, aber durch die Umstände kam es nicht dazu. Erst dann, am nächsten Tag, fand ich Zeit. Ich war ja auch noch dazu halbwegs krank, was mir das Sprechen schwer machte.. Ich erklärte ihr jedenfalls, dass ich sie liebe, und dann schauten wir uns erstmal 30 sek lang in die Augen, sie umarmte mich und zerrte mich vor die Bahntür, zur Verabschiedung sagte sie nur: "Du bist ein Idiot weißt du das?".. Ich stieg jedoch nicht ein, stattdessen rannte ich ihr hinterher, und sie erklärte mir, dass das mit uns nie klappen wird, und dass sie ihr freund nie verlassen würde, und dass selbst wenn er sie verlässt, sie immer hinter ihm stehen würde. Das selbe sagte ich auch zu ihr, dass selbst wenn sie mich nicht liebt, ich hinter ihr stehen würde, naja.. Alles umsonst, sie nannte mich nochmal ein Idiot, und dann ging ich nach Hause.

Und dann schrieb sie mir einen unendlich langen Text, sagte ich verdiene was besseres und dass ich jemanden ganz anderes finden werden. Ja und dann ging es so mit dem Geheule weiter, ich möchte nicht an dieses Gespräch denken, denn es macht mich etwas traurig.

Verzeiht wenn der Text etwas lächerlich klingt, es ist meine Art damit umzugehen. Ich will sie nicht aufgeben, aber ich möchte von egal wem hören, was ihr von der ganzen Geschichte haltet und ob ich sie nun endgültig aufgeben soll? Und wenn ja, wie?

Mehr lesen

10. Februar 2015 um 22:09

PS
Ich möchte nochmal erwähnen: Sie hat von mir praktisch verlangt, dass ich ihr meine Liebe erkläre.

Wäre nett wenn ihr auch das erklär... Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen