Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrt....Trotz Liebe ist Trennung besser !? Neutraler Rat benötigt

Verwirrt....Trotz Liebe ist Trennung besser !? Neutraler Rat benötigt

12. März 2014 um 19:00

Hallo GF-Gemeinde

Gerne möchte ich hier meine Geschichte (33w) einer enttäuschter Liebe posten und bin sehr dankbar über Euren neutralen Input (sorry schon Mal dass es evt. ein wenig lang werden könnte)

Ich habe mich im Herbst 2013 nach 5 Jahren intensiver Beziehung von meinem Partner (würde sagen die Liebe meines Lebens) getrennt. Wir hatten sehr viel gute und spezielle Zeiten zusammen und haben gemeinsam Höhen und Tiefen gemeistert. Auch war es eigentlich unser Plan zusammen alt zu werden, Kinder zu kriegen und gemeinsam alles zu überstehen. Aber wie das Leben halt so spielt ist alles Anders gekommen.....
Irgendwann (Ende 2012) fingen unsere Probleme an, wir fanden keinen Konsens mehr, die Kommunikation funktionierte auch nicht mehr richtig und ja ich muss zugeben, dass wir immer mehr anfingen uns gegenseitig weh zu tun (falscher Stolz & Sturheit). Im Sommer gab es dann den grossen Knall und Er ist dann für eine Woche zu Seinen Eltern gegangen, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Er wollte aber auf keinen Fall eine Trennung, wie ich auch nicht und so versuchten wir es nochmals (aber es war einfach nicht mehr das Selbe). Wir haben uns sehr verletzt und versuchten es mit einer Paarterapie, was absoluter Schwachsinn war, denn wir waren beide nicht bereit dafür, auch wenn wir dies dachten und uns einredeten ! Im Herbst trennte ich mich dann von Ihm, da Er mit einer Anderen geschrieben hatte, welche Er im Ausgang kennengelernt hatte und Sie eigentlich auch treffen wollte....Ich weiss Er hätte mich zwar nie betrogen, dennoch war nur schon der Gedanke eine andere zu Treffen da ! Ich habe dies dann erfahren und habe sofort den Schlussstrich gezogen, da dies einfach zuviel des Guten war und ich einfach nicht mehr konnte. Mein Herz war zerrissen und ich musste einfach nur weg. Ich bin dann zu meiner Mutter gezogen und blieb dort, bis Er aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen war. Nun gut, mein Stolz sagte mir ganz klar den möchte ich nie wieder sehen (das war mein Kopf) doch mein Herz sehnte sich so nach Ihm. Ihm ging es wohl auch so, obwohl Er sich immer und immer wieder was anderes einredete (stolz mal wieder). Gut im Winter ist Er dann plötzlich bei mir aufgetaucht und naja wie es halt so ist, spurten wir diese enorme Liebe zueinander nach wie vor und landeten im Bett (Bin eigentlich ein Gegner von S.x mit dem Ex). Die Anziehung, welche uns verband war halt immer noch da und ja wir haben es beide bereut dies getan zu haben, da es alles nur noch viel komplizierter machten. Nun gut, wir haben vereinbart, dass wir den Kontakt bis im Frühling 2014 abbrechen und uns dann nochmals treffen um nochmals zu reden, wenn unser Schmerz kleiner ist und wir unsere "Fehler" verstanden & beseitigt haben. Ich willigte dem ein, aber irgendswie hat es mir mehr geschadet als gut getan. Ich hatte nurnoch den Frühling im Kopf und konnte mich einfach nicht auf mich konzentrieren und habe daher den Entscheid getroffen, dass ich das Treffen nicht mehr möchte. Dies einfach daraus weil ich seit unserem letzten Treffen keine Veränderung an Ihm bemerken konnte und ich mir wirklich viel zu schade bin "einfach zu warten" und Er kann Sein Leben geniessen und ich werde dann einfach wieder da sein ! Nun gut, Er hat wie davor schon einfach ganz locker darauf reagiert (ok wenn Du meinst). Ich meine Hallloooo geht's noch, im Winter sagt Er mir noch, dass ich für Immer Seine Grosse Liebe bleiben werde und Er sich keine andere Partnerin an Seiner Seite vorstellen kann...bla bla bla......Nun gut ja, ich habe mir eigentlich mehr erhofft, dass Er um uns kämpft (auch wenn zur Zeit ein Anderer bei mir im Spiel ist, welcher ich sehr lieb habe). Aber nicht mal dass und darum denke ich auch, dass es das Beste ist, dass wir für Immer getrennte wege gehen. Ja mein Kopf weiss dass, aber leider ist mein Herz noch immer bei Ihm Ich frage mich wirklich, reicht Liebe denn um alles nochmals hinzukreigen, trotz den Schmerzen die wir uns zugefügt haben ? Ich habe den Entscheid getroffen und weiss einfach nicht, ob Er richtig war !? Ich bin wie im Betreff einfach nur verwirrt und weiss zur Zeit einfach nicht mehr was Richtig und was Falsch ist ! Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie Liebeskummer und möchte Euch fragen, wie lange das noch andauern wird und wie ich den Schmerz des Verlusts am Besten überwinden kann ! Was geht in Seinem Kopf ab und warum verhält Er sich so (da bin ich sogar überfragt) ?

Ich möchte Euch schon jetzt Danken für Eure wertvollen Feedbacks, Inputs und Ratschläge, welche ich in dieser schwierigen Zeit dringend nötig habe

Liebe Grüsse

Mehr lesen

12. März 2014 um 21:06

Allssoooooo
Hallo Wagenrücklauftaste

Als erstes Mal vielen Dank für Deinen Input =)

Also es ist ja nicht so dass ich eine neue Beziehung führe, sondern jemanden sehr nettes kennengelernt habe, welcher für mich da ist und ich für Ihn. Dies einfach um dies klar zu stellen. Dazu kommt, dass auch mein Ex diverse Frauenbekanntschaften hat und auch pflegt. Auch als wir uns im Winter getroffen haben, hatte Er eine "Beziehung" (das selbe wie ich), welche Er aber mittlerweile beendet hat (hat Er mir zumindest gesagt).

Hmmm Du hast Recht, vielleicht ist das genau der Knackpunkt und Er denkt nun ich habe mich für den "Anderen" entschieden und daher unser Treffen im Frühling abgesagt. Dem ist aber nicht so, den ich bin nach wie vor Single. Ich konnte einfach nicht vorwärts gehen mit dem Gedanken, dass im Frühling evt. doch noch was werden wird oder eben nicht, das hat mir mehr schlecht als recht getan und daher auch mein Entscheid.Auch haben wir keine Pause vereinbart, sondern uns die Zeit gegeben, um uns im Klaren zu werden, was wir eigentlich wollen oder eben nicht.

Die Veränderung liegt darin, dass ich meine Vergangenheit hinter mir lass und so uns eine reale Chance gebe (das ist aber ein anderes und viel zu langes Thema), und Er mich und was ich alles für Ihn getan habe, zu schätzen weiss und nicht einfach alles als selbstverständlich sieht ! Dies sind die Punkte und dass wir wissen und herausfinden, wie es überhaupt so weit kommen konnte und so auch alles eleminieren können und so eine neue reelle Chance auf einen Neubeginn (nicht aufwährmen alter Sachen) starten könne.

Hoffe habe es nun ein wenig genauer erklärt, dass die Situation verständtlichen wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 7:03

Hmm
Du hast einen anderen ..
Dann tu "dem anderen" den gefallen und beende es mit ihm damit er jemanden finden kann, der ihn wirklich lieb hat !!!!!

Nun ja.. in meinen Augen wird es mit deinem ex nichts mehr! Passt einfach nicht mehr -sturheit, zickigkeit, .. aber du hattest ja für alles ne "Begründung" .. fand ich ziemlich anstrengend zu lesen, muss ich sagen ..

Versuch dich auf dich zu konzentrieren .. ohne den anderen .. nehme erstmal gedanklich Abschied von deinem ex und schließe damit ab, bevor du was neues beginnst ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 12:26

Das war auch nicht der Grund Lana
Hallo Lana

Vielen Dank auch für Deinen Input

Ich denke Du hast da was nicht richtig verstanden oder ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt

Ich habe mit meinem Ex nicht Schluss gemacht, um Ihm weh zu tun noch mit der Absicht, dass Er mir nachläuft ! Wenn Du nochmals liest habe ich Ihn verlassen, da Er mit einer Anderen geschrieben hat und Sie auch vorhatte zu Treffen ! Wir hatten eine häftige Bezihungskriese und ich konnte einfach nicht mehr, Sein Handeln war einfach eine Nummer zuviel ! Das mit dem Kämpfen geht eher darum, weil Er im Winter nochmals aufgetaucht ist und doch nicht wusste was Er will und mir so wieder der Boden unter den Füssen weggenommen hat. Wenn Er mich wirklich noch so lieben würde, wie Er es beteuert hat, würde Er um uns kämpfen und nicht einfach sagen, okey wie Du meinst. Wie Du siehst und auch im Betreff steht, ich bin verwirrt und darum schreibe ich auch hier (würde das sonst nie tun)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 12:31
In Antwort auf ai_12639688

Hmm
Du hast einen anderen ..
Dann tu "dem anderen" den gefallen und beende es mit ihm damit er jemanden finden kann, der ihn wirklich lieb hat !!!!!

Nun ja.. in meinen Augen wird es mit deinem ex nichts mehr! Passt einfach nicht mehr -sturheit, zickigkeit, .. aber du hattest ja für alles ne "Begründung" .. fand ich ziemlich anstrengend zu lesen, muss ich sagen ..

Versuch dich auf dich zu konzentrieren .. ohne den anderen .. nehme erstmal gedanklich Abschied von deinem ex und schließe damit ab, bevor du was neues beginnst ..

...........
Hallo Jadocesa, auch Dir vielen Dank für Dein Input

Leider habe ich mich wohl im ersten Treat nicht korrekt genug ausgedrückt und daher wohl auch Deine legitime Antwort.

Der "Andere" ist nicht mein Neuer und wir Beide sind für einander da und that's it. Wir beide sind Ehrlich zueinander und wir Beide wollen keine Beziehung jetzt (Er aus anderen Gründen als ich). Also unterstelle mir nicht, dass ich Ihn nicht lieb habe, da ich dies sehr wohl tue. Nur wie im Betreff steht, bin ich verwirrt und versuche mir im Klaren zu werden, was ich eigentlich will resp. nicht will

Mit dem Ex wirst Du wohl recht haben, denke ich eigentlich eben auch ! Aber eben der Kopf und das Herz spricht nicht die selbe Sprache und das ist genau mein Problem !

Vielen Dank für Dein Schlusssatz, mit dem kann ich tatsächlich was anfangen und bin Dir dankbar dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 12:36

Guter Input Wagenrücklauftaste
Vielen Dank für Deinen Input und yap Du hast absolut Recht. Umso mehr ich hier lese und schreibe sehe ich ein, dass ich wohl selbst nicht so recht weiss, was ich eigentlich will und was nicht Mein Herz weiss dass ich Ihn liebe, aber mein Kopf weiss einfach nicht, ob ich Ihm das alles jemals verzeihen kann und genau das ist mein Problem
.......
Aber dennoch hat mir Dein Treat wirklich geholfen und dafür bin ich Dir sehr dankbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen