Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrt...

Verwirrt...

18. Juli 2007 um 21:31

Hallo zusammen,

bin gerade sehr verwirrt und habe den Durchblick nicht mehr.
Daher möchte ich hier gerne meine Geschichte erzählen und eure Meinungen hören.
Ich hoffe, das hilft mir ein bisschen klarer zu sehen.

Ich bin seit 7 Jahren in einer sehr schönen Beziehung.
Vor einem halben Jahr ist aber die heile Welt für mich zusammengebrochen, als ich herausfand, dass mein Freund eine (kurze, nehme ich an) Affaire hat.
Er stritt zuerst alles ab und erst als ich ihm klare Beweise vorlegte, hat er es zugegeben.
Da ich sehr verletzt und enttäuscht war, wollte ich eine mehrmonatige räumliche Trennung, was er auch verstanden und unter Tränen mir zugestanden hat. Ich bat ihn auch noch um die Telefonnummer der Geliebten, weil es meine Art der Verarbeitung ist, mich mit allen betroffen Personen auseinanderzusetzten.
Nun die Telefonnummer habe ich nicht bekommen, weil er sie anscheinend gleich gelöscht hat, als es rauskam. Er weiss auch weder Adresse noch Nachname.

Ich habe die Auszeit als Chance wahrgenommen und mich viel mit mir selber beschäftigt und habe auch gelernt, dass es sehr schön ist, alleine zu sein.
Trotzdem sind wir nach 4 Monaten wieder zusammengekommen, weil ich ihm die Untreue verziehen habe.
Dass er unehrlich war, hat mich viel mehr verletzt und dass habe ich auch noch nicht ganz verdaut.
Naja, nachdem wir etwa 1 Monat wieder zusammen waren, ging es ihm ganz schlecht, weil er mit sich selber nicht mehr klarkam, ich glaube, er hat sich wegen dieser Geschichte sehr verachtet.
Auf jedenfall hat er gleich die ganze Woche im Geschäft freigenommen und mich gefragt, ob es für mich ok wäre, wenn er eine Woche in die Einsamkeit ginge, um wieder zu sich selber zu finden.
Ich war hell begeistert und dachte, na endlich setzt er sich mal mit sich selbst auseinander.
Er ging also für eine Woche in das Ferienhaus eines Kollegen und hat mir auch die Adresse gegeben, als ich ihn darum bat.
Ich hätte also jederzeit einen Überraschungsbesuch abstatten können, weil das Ferienhaus nur etwa 3 Stunden entfernt liegt.
Da ich aber überhaupt nicht der Kontrolltyp bin (er weiss das auch), habe ich das aber nicht gemacht.

Nun ja, jetzt kommt der Hammer... 1 Woche nachdem er zurück war, habe ich gewaschen und in seinen Hosen (welche ich immer vor dem Waschen leere)2 Banknoten und Münzen von der Dominikanischen Republik gefunden. Die Banknoten und Münzen waren von 2006 (steht drauf). Die besagte Hose war übrigens neu, er hat sie vor den Ferien gekauft.
Ich hab gedacht, jetzt spinne ich... Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das er so dreist ist und mir wieder etwas vorgelogen hat.
Ich habe ihm nie gedroht oder etwas in der Richtung gesagt, dass wenn er nocheinmal untreu ist, ich ihn verlassen würde.
Objektiv gesehen verstehe ich Untreue ja ein kleines Stück weit, weil wir Menschen halt doch sehr komplizierte Wesen sind.
Aber ich habe ihm zu verstehen gegeben, in einer solchen Situation sollte er mich nie wieder anlügen, weil ich es einfach nicht ertrage, wenn sowas hinter meinem Rücken passiert und weil ich dann natürlich auch darauf bestehen würde, dass er dann die Geschichte beendet.

Jetzt stehe ich da und frage mich, was da abgegangen ist. Ihn darauf ansprechen möchte ich noch nicht, weil er dann sicher tausend Ausreden hat. Seinen Pass habe ich auch nicht gefunden, dort würde ja ein Stempel drin sein.
Und so ohne Beweise möchte ich ihn nicht darauf ansprechen, weil er sonst womöglich sein Pass "verliert". Dann hätte ich gar keine Möglichkeit mehr, es sicher rauszufinden. So hoffe ich, dass er arglos ist und ich vielleicht irgendwann die Gelegeheit habe, an seinen Pass zu kommen.

Ach, ich weiss nicht, ob ich jetzt komplett den Verstand verloren habe, aber dass mit dem Geld ist schon ein bisschen komisch.

Wie seht ihr das so?

Mehr lesen

18. Juli 2007 um 22:22

Oh man
das kommt mir in Ansätzen sehr bekannt vor.
Mein mittlerweile Ex hat mich nicht nur betrogen sondern auch belogen.
Auch wie Du, hat mich das Belügen noch mehr verletzt als das eigentliche Betrügen.
Ja ich denke auch, Betrügen ist heutzutage so einfach, weil wir Menschen meiner Meinung nach einfach gestrickt sind.
Was mich umgehauen hat damals ist, dass der Mensch den ich liebte, mit dem alles so schön schien, in der Lage war mich dermaßen zu belügen. Ich habe sehr an meinem Urteilsvermögen gezweifelt, weil ich diesen Menschen plötzlich nicht zu kennen schien.
War nun alles was wir hatten eine Lüge? Wieviel davon ist gelogen. Wie kann der Mensch der mich angeblich liebt so sehr belügen.

Bei Dir sehe ich weniger das Problem mit dem Geld aus der Dom Rep... obwohl das auch sehr merkwürdig scheint.
Sondern Dein Misstrauen ist jetzt da. Das Vertrauen wurde mißbraucht und jetzt stehst Du da und machst Dir Gedanken über solche Dinge.
Meiner Meinung nach könnte es eine Lapalie sein, aber es könnte auch ein erneuter Betrug sein.
Aus meiner Erfahrung heraus wird sich solch ein Mensch kaum ändern. Vielleicht war die letzte Affaire nur die Spitze des Eisbergs, weißt Du?
Ja ich hatte damals meinem Ex nach einem halben Jahr verziehen und bin wieder mit ihm zusammen gekommen. Doch das Vertrauen war futsch und ich weiß bis heute nicht, ob er mich nochmal betrogen hat, zutrauen würde ich es ihm allemal.

Sorry, dass ich so negativ schreibe. Vielleicht gibt es auch andere Meinungen dazu.

Ich wünsche Dir, dass Dein Mann anders ist und das mit dem Geld purer Zufall ist.
Viele Grüße
Fred

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 8:31

Ich glaube,
die Unehrlichkeit und das Wissen, dass der Partner einen dermassen belügen kann ist immer schlimmer, als der Betrug ansich.
Ich finde die Geschichte mit dem Geld sehr merkwürdig und es wäre tatsächlich der Hammer, wenn er tatsächlich - statt im Ferienhaus - eine Woche in der Dom Pep verbracht hätte.
Denn dann kann man schon fast davon ausgehen, dass er nicht alleine da war...
Da er wohl wusste, dass Du nicht kontrollieren würdest, wäre das an Dreistigkeit nicht mehr zu toppen.
Habt Ihr in der Woche auch nicht telefoniert?
Ich nehme an, nicht, weil Du ihm die Einsamkeit und die angebliche Beschäftigung mit sich selbst geben wolltest.
Wie wäre es, wenn Du, wenn er abends nach Hause kommt, mal im Internet bist und behauptest, Du würdest nach einem Urlaubsziel suchen?
Die Dom Rep wäre dann selbstverständlich eines davon...
Da kannst Du ja beobachten, wie er reagiert.
Du kannst ja sagen, Du wüsstest gar nicht, wie lange Dein Reisepass noch gültig wäre und ihn holen. Wie es denn mit seinem ist?
Ich denke, an seinen Reaktionen wirst Du erkennen, ob irgendwas nicht stimmt.
Ich wünsche Dir, dass es nicht so ist, aber es ist tatsächlich sehr komisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 20:12

Gut möglich,
dass er noch mit der geliebten zusammen ist. denn du hattest dich getrennt und er hatte keinen grund sie zu verlassen. wenn er dann noch einen urlaub mit ihr geplant hat wird er natürlich auch geflogen sein. das erkärt sein mulmiges gefühl vorher (stand wohl schwer unter druck).

und wenn das so war, dann besteht die affäre warscheinlich noch und du wirst früher oder später nochmal darüber stolpern.

fang an ihn unbemerkt zu überprüfen. plane z.b. fiktive termine, damit er sich sicher fühlt und seine zeit mit ihr dann verbringt wenn du es vermutest, und dann überleg dir wie du beweise sammeln kannst. ich bin mir sicher, nach nur wenigen terminen hast du gewissheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 21:11

Handy-No....
gelöscht, der name, so unwichtig, dass man ihn sofort wieder vergessen hat und die adresse, ne, viel zu lange her ich kenne diese aussagen nur zu gut.

du hast dir die auszeit genommen, die nötig war, um dir über einiges klar zu werden, dass war richtig und gut. jetzt heißt es auf der hut zu sein. da deine antennen dir gute signale senden wirst du auf alles achten und dich stück für stück der wahrheit nähern, wie immer die aussehen mag.

als du das gefühl hattest, dass er sich verachtet, befand er sich wohl eher in zugzwang. da ist es doch viel leichter den "sterbenden schwan" zu mimen, den leidenden, das lenkt vom wesentlichen ab und gibt dem partner das gefühl rücksicht nehmen zu müssen. all diese kleinigkeiten werden dir in zukunft (unangenehm) auffallen und du wirst dich nicht mehr beirren lassen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 15:34
In Antwort auf edana_12672933

Handy-No....
gelöscht, der name, so unwichtig, dass man ihn sofort wieder vergessen hat und die adresse, ne, viel zu lange her ich kenne diese aussagen nur zu gut.

du hast dir die auszeit genommen, die nötig war, um dir über einiges klar zu werden, dass war richtig und gut. jetzt heißt es auf der hut zu sein. da deine antennen dir gute signale senden wirst du auf alles achten und dich stück für stück der wahrheit nähern, wie immer die aussehen mag.

als du das gefühl hattest, dass er sich verachtet, befand er sich wohl eher in zugzwang. da ist es doch viel leichter den "sterbenden schwan" zu mimen, den leidenden, das lenkt vom wesentlichen ab und gibt dem partner das gefühl rücksicht nehmen zu müssen. all diese kleinigkeiten werden dir in zukunft (unangenehm) auffallen und du wirst dich nicht mehr beirren lassen.


Danke für eure Antworten
Ich habe Eure Antworten mit Interesse gelesen und mein mulmiges Gefühl (ist das Intuition?) hat sich immer lauter bemerkbar gemacht.
Also habe ich nochmals nach dem Pass gesucht. Bei der 1. Suche habe ich nur sehr halbherzig gesucht, weil ich ein schlechtes Gewissen hatte und mich ein wenig dreckig fühlte (wegen spionieren). Jetzt waren wir 3 Tage im Tessin und weil er sich da immer noch so
komisch verhalten hat, bin ich erneut auf die Suche gegangen und Bingo - hab den Pass gefunden und was war drin?
Ihr dürft 1x raten - Ja, die Stempel der Dom. Rep.!
Oh man, ich glaub gar nicht, dass ein Mensch so gemein und niederträchtig sein kann. Was muss der mich hassen, dass er so was über's Herz bringt. Ich würde das nicht mal meinem ärgsten Feind gönnen und das soll Liebe sein?
Dabei war ich so verständnisvoll ohne Vorwürfe, sondern hatte einfach die Bitte, ab jetzt ehrlich zu sein. Ist das denn so schwierig?
Ich versteh gar nicht worum es geht! Was will der eigentlich von mir??? Ich kann weder kochen, noch putzen, geschweige den Hemden bügeln!
Er hat gar nicht's davon bei mir zu bleiben... warum hat er nicht saubere Sache gemacht und sich getrennt?
Aus Liebe sicher nicht! Sein Verhalten ist alles andere als Liebe...
Ich muss würgen, wenn ich daran denke, dass ich in dieser Woche die meiste Zeit an mir bez. den Themen Verzeihen und Vertrauen gearbeitet habe, während er sich in den Dom. Rep. vergnügt hat... das ist ja seelischer Mord!
Er hat auch gesehen, welche Bücher ich mir besorgt habe, z.B. "Ich vergebe" oder "Warum hast du mir das angetan? Untreue als Chance".
Iiiihhh, was für ein gruseliger Mann! Ich hoffe es sind nicht alle Männer so... und noch mehr hoffe ich, dass ich jetzt nicht alle Männer in einen Topf werfe, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mich je wieder verlieben werde *seufz*.
Brauche jetzt sehr viel Kraft, um mich von ihm zu trennen... 7 Jahre Beziehung sind ja nicht nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 15:48

An biene1966 bez. telefonieren
Ich habe ihn extra nicht angerufen, weil ich ihn in Ruhe lassen wollte (das hat er auch gewusst). Er hat mir aber einige SMS geschrieben, in denen stand, wie sehr er mich vermisse... gruslig, nachdem ich weiss, dass er sie in den Dom. Rep. geschrieben hat.
Ich habe ihn immer als einen herzensguten Menschen eingeschätzt, aber dieses Verhalten ist sowas von menschenverachtend (oder zumindest mich-verachtend), dass ich diese 2 Verhalten einfach nicht auf einen Nenner bringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 15:49

Danke für eure Antworten
Ich habe Eure Antworten mit Interesse gelesen und mein mulmiges Gefühl (ist das Intuition?) hat sich immer lauter bemerkbar gemacht.
Also habe ich nochmals nach dem Pass gesucht. Bei der 1. Suche habe ich nur sehr halbherzig gesucht, weil ich ein schlechtes Gewissen hatte und mich ein wenig dreckig fühlte (wegen spionieren). Jetzt waren wir 3 Tage im Tessin und weil er sich da immer noch so
komisch verhalten hat, bin ich erneut auf die Suche gegangen und Bingo - hab den Pass gefunden und was war drin?
Ihr dürft 1x raten - Ja, die Stempel der Dom. Rep.!
Oh man, ich glaub gar nicht, dass ein Mensch so gemein und niederträchtig sein kann. Was muss der mich hassen, dass er so was über's Herz bringt. Ich würde das nicht mal meinem ärgsten Feind gönnen und das soll Liebe sein?
Dabei war ich so verständnisvoll ohne Vorwürfe, sondern hatte einfach die Bitte, ab jetzt ehrlich zu sein. Ist das denn so schwierig?
Ich versteh gar nicht worum es geht! Was will der eigentlich von mir??? Ich kann weder kochen, noch putzen, geschweige den Hemden bügeln!
Er hat gar nicht's davon bei mir zu bleiben... warum hat er nicht saubere Sache gemacht und sich getrennt?
Aus Liebe sicher nicht! Sein Verhalten ist alles andere als Liebe...
Ich muss würgen, wenn ich daran denke, dass ich in dieser Woche die meiste Zeit an mir bez. den Themen Verzeihen und Vertrauen gearbeitet habe, während er sich in den Dom. Rep. vergnügt hat... das ist ja seelischer Mord!
Er hat auch gesehen, welche Bücher ich mir besorgt habe, z.B. "Ich vergebe" oder "Warum hast du mir das angetan? Untreue als Chance".
Iiiihhh, was für ein gruseliger Mann! Ich hoffe es sind nicht alle Männer so... und noch mehr hoffe ich, dass ich jetzt nicht alle Männer in einen Topf werfe, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mich je wieder verlieben werde *seufz*.
Brauche jetzt sehr viel Kraft, um mich von ihm zu trennen... 7 Jahre Beziehung sind ja nicht nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 16:04

Nein, ich habe ihn noch nicht...
...darauf angesprochen. Ich habe den Pass vor etwa 3 Stunden gefunden.
Was ich vorhabe? Hmmm, ich möchte jetzt wirklich sehr gerne wissen, wie weit er noch gehen würde.
Ich glaube, ich werde ihn auf unsere Liebe schwören lassen, dass er nicht lügt... er wird schwören, das er nichts hat, da bin ich mir mittlerweile ganz sicher und dann werde ich ihm sagen, dass ich alles weiss und ihm vor Augen halten, dass er vorher auf unsere Liebe geschworen hat und ich daher jetzt weiss, dass die Liebe NULL Wert hat und dann werde ich ihn rausschmeissen.
Ich hoffe echt, ich habe die Kraft dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 15:44

Ach murphy99
Mir ist so etwas ähnliches passiert, kurz:
Sind 7 Jahre zusammen.
Vor 2 Jahren hab ich sms gefunden ón einer verheirateten (!) "Freundin".

Er hat natürlich alles abgeschritten und gesagt er hat nur zurück geschrieben um zu sehen, wie weit sie geht, pah!
Bin nicht ausgezogen, auch nicht als wir lange dannach noch mal Zoff hatten und das Thema aufkam. Da hatte ich die Koffer gepackt und er hat mich weich gekriegt.

Seit dem sind meine Gefühle nicht mehr die selben, aber es ist schwer wenn man so lange zusammen ist.

Jetzt mein Tipp:
Stell ihn nicht sofort zur Rede! Warte, sammle mehr "Beweise" . Dann wird er (noch) nachlässiger.Und wenn Du Dir sicher bist GEH!
Er ist sich jetzt Deiner sicher, verstehst Du?

Viele Männer brauchen eine sichere, feste Bindung und meinen sie müssten sich trotzdem anderweitig vergnügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 19:16
In Antwort auf aliisa_12683513

Ach murphy99
Mir ist so etwas ähnliches passiert, kurz:
Sind 7 Jahre zusammen.
Vor 2 Jahren hab ich sms gefunden ón einer verheirateten (!) "Freundin".

Er hat natürlich alles abgeschritten und gesagt er hat nur zurück geschrieben um zu sehen, wie weit sie geht, pah!
Bin nicht ausgezogen, auch nicht als wir lange dannach noch mal Zoff hatten und das Thema aufkam. Da hatte ich die Koffer gepackt und er hat mich weich gekriegt.

Seit dem sind meine Gefühle nicht mehr die selben, aber es ist schwer wenn man so lange zusammen ist.

Jetzt mein Tipp:
Stell ihn nicht sofort zur Rede! Warte, sammle mehr "Beweise" . Dann wird er (noch) nachlässiger.Und wenn Du Dir sicher bist GEH!
Er ist sich jetzt Deiner sicher, verstehst Du?

Viele Männer brauchen eine sichere, feste Bindung und meinen sie müssten sich trotzdem anderweitig vergnügen.

Bin so traurig...
Danke vielmal für euer Mitgefühl, das tut echt gut.

Liebe cosmopaya, das klingt ja echt ähnlich wie bei mir. Seit ihr denn jetzt noch zusammen? Und bist du trotzdem glücklich?
Bin der Meinung, der Partner soll einem ja nicht glücklich machen, das Herz möchte einfach nur bedingunglos lieben und wenn es das kann, ist das eigentlich schon pures Glück.

Doch, ich habe mit ihm gesprochen (nachdem ich den Pass gesehen habe, musste es raus)... d.h. ich habe das Geld auf den Tisch geknallt und gesagt, erkläre mir das bitte.
Seine Antwort, er wisse natürlich von nichts... naja innerhalb von 5 Minuten hat er dann doch zugegeben, dass er dort gewesen ist, ich musste nicht mal das mit dem Pass bringen... war einfacher als ich gedacht habe.
Er hat gesagt, er wäre alleine dort gewesen (er will mir noch die Buchung zeigen wegen Einzelzimmer).
Ich habe die Trennung vorgeschlagen, er wollte nicht. Er machte den Vorschlag, dass ich ihn auf Schritt und Tritt kontrollieren dürfte, Hauptsache wir bleiben zusammen. Aber ich meinte, dass hat doch keine Zukunft und vorallem will ich das nicht...
Er hat total die Midlife-Crises, ich glaube ihm das auch voll. Aber trotzdem, so geht das doch nicht!
In dieser Nacht hat er auf meinen Wunsch hin bei den Eltern übernachtet. Am nächsten Tag bin ich mit einer Kollegin in die Berge und bin nun zurück.
Ich habe ihm angeboten, dass er in dieser Zeit hier bleiben kann, immerhin ist es unsere gemeinsame Wohnung, dann aber verschwinden soll.
Bin die ganze Zeit am Boden zerstört... für mich hat die Welt aufgehört zu drehen. Die ganze Zeit streiten sich Herz und Verstand.
Mein Herz will mit ihm zusammenbleiben und findet die ganze Sache auch nicht schlimm. Nur mein Verstand empfindet die Sache als schlimm.
Aber der Verstand kann gut reden, den Schmerz der Trennung muss ja dann das Herz aushalten. Ich habe in meinem Leben schon einige Trennungen hinter mir,
aber alle waren relativ easy im Vergleich dazu. Ich glaube, ich übersteh das nicht... klar, ich funktioniere weiterhin, aber mir ist jede Freude abhanden gekommen.
Nichts, aber wirklich nichts, kann meine Traurigkeit etwas mildern.
Es ist komisch... mein Herz ist nicht verletzt, es ist nur der Verstand. Der Verstand befiehlt mir, was zu tun ist. Ob ich dabei glücklich bin, interessiert ihn nicht. Ich frage mich die ganze Zeit auf was ich hören soll!
Soll man nicht immer auf das Herz hören? Ich glaube, der Verstand vermag es nicht, einem glücklich zu machen, aber das Herz schon.
Ach, ich bin ganz konfus... ist normal in dieser Situation, ich weiss. Ich weiss auch, dass ich ohne ihn leben kann, aber ich will nicht!
Er ist mein Seelenverwandter und das beruht auf Gegenseitigkeit, das spüre ich.
Bin ich evt. abhängig von ihm? Ich weiss nicht genau was das bedeutet, weil ich bisher jede Trennung gut gemeistert habe.
Soll ich jetzt mein Herz "vergewaltigen" und auf den Verstand hören? Ich hoffe, ihr denkt nicht, die ist jetzt komplett gaga, aber es tut gut, hier mal meine Gedanken niederzuschreiben. Danke für alle, die sich die Mühe machen, dies hier zu lesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen