Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrt

Verwirrt

2. September 2005 um 14:59

Ich wende mich heute erstmals an dieses Forum, da ich wirklich nicht mehr weiter weiß. Ich (31) bin seit 6 Jahren verheiratet. Die Ehe mit meinem Mann ist die reinste Katastrophe und ich denke schon länger über Trennung nach, bzw. trage mich Zweifeln rum wie diese Ehe langfristig bestehen soll. Mein Mann ist mir gegenüber oft sehr gefühlskalt und beschimpft mich mit Schimpfwörtern etc... Das geht allerdings schon länger so. Nun ist mein Mann aber auch nicht der Grund für diesen Thread. Ich bin vor einem Jahr mit meinem Mann hierher nach Bremen gezogen, da mein Mann hier eine gute Stellung angeboten bekam. Glücklicherweise habe ich auch wieder eine Stelle in meinem Beruf als Bankkauffrau bekommen.

Ich bin sehr glücklich mit dieser neuen Stelle und es gab da von Anfang an einen sehr netten Kollegen od. Vorgesetzten. (Nicht mein Chef) Nun, er war von Anfang an immer sehr nett zu mir und hat mich immer überall gelobt. Ziemlich bald nach meinem Eintritt stand ein Außentermin mit einem Kreditnehmer an, zu dem er mich mitnehmen wollte, damit ich Einblicke darin erhalte. Zwischen den zwei Terminen ging er mit mir in sein Stammlokal etwas essen. Der Vorschlag kam von ihm. Er hat mich eingeladen. Wärend dieses Termins hat er glaube ich zum ersten mal erfahren, dass ich verheiratet bin. Es folgten kleine Flirtereien, wie z.B. dass er an einem Tag öfter in mein Büro kam um mir regelmäßig eine Praline zu bringen, er machte mir Komplimente dass ich hier der Sonnenschein sei immer gut drauf etc... Einmal beugte er sich von hinten über mich und scherzte mit mir. Ein Kollege bekam dies mit und grinste ihn mit einem Kopfschütteln breit an. Das war der Tag an dem ich zum ertsen mal aufmerksam wurde. Irgendwann hat er mich dann mal alleine angesprochen, ob es sein könnte dass ich Probleme habe - ich würde in letzter Zeit sehr niedergeschlagen wirken. Ich verneinte - wahrscheinlich merkte man mir die Spannungen mit meinem Mann doch an. Er sagte mir, dass ich mich immer an ihn wenden könne wenn etwas sei. Einige Wochen später folgte ein etwas seltsameres Gespräch, indem es wieder um Mitarbeiterprobleme u.ä. ging und ich bekam den Eindruck, als ob er mich über mein Verhältnis zu meinem Mann ausfragen wollte. Wenn man z.B. zuhause Probleme hat mit den Kindern oder mit dem Mann??? Etc... Solcherlei Fragen aber auf allgemein bezogen. trotzdem schlich sich mir der Eindruck auf, dass es irgendwie um meinen Mann ging. Als wir einmal nach einem Seminar am Abend erst spät aus der Bank kamen, hatte er mir meinen Wagen frei gekratzt. Er war dabei als ich raus kam. Ich fand das sehr süß von ihm. Heute verstehen wir uns immer noch gut. Als ich kürzlich wegen einer Zystenentfernung im Krankenhaus lag, hat er mich dort sogar angerufen um zu fragen wie es mir jetzt geht und um mich von allen Kollegen zu grüßen. Überhaupt war er immer sehr lieb zu mir. Zu meinem Geburtstag hat er eine Gelegenheit abgepasst mit mir allein zu sein und hat mich beim gratulieren in den Arm genommen. Zwei meiner Kollegen haben mir gesagt, dass sie den Eindruck hatten, dass er schon ein Auge auf mich geworfen hätte. Zumindest anfangs. Die Kollegin meinte so wie es immer Sandra hier und da gehießen habe und er immer um mich rum gewesen wäre... Er hätte sich doch hier noch nie für jemanden interessiert, geschweige denn wie es jemandem ginge etc. Diese Kollegin ist sonst eher sehr ernsthaft. Ein Kollege meint auch heute er würde es knistern hören... Ich weiß nicht ob ich das glauben soll... Wir haben eine neue Kollegin mit der er allerdings auch immer scherzt u.s.w. Trotzdem meint mein anderer Kollege, dass dies seine Art sei und es bei mir aber immer ncch was anderes sei - da er mit mir so herzlich etc. umgehen würde...

Leider ist es nun so, dass ich mich glaube ich kürzlich in ihn verliebt habe. Ich habe Schmetterlinge im Bauch und kann kaum noch atmen wenn ich ihn sehe. Er tut mir einfach so gut... Letzte Woche hatte ich Urlaub und er wollte unbedingt, dass ich in die Bank komme und uns ein Stück Torte mitbringe. Ich bin nicht hin gegangen. Statt dessen habe ich wieder irgendwas von meinem Mann gesagt...

Ich bin so durcheinander.Ich habe immer noch Urlaub und kann fast nur an ihn denken.

Was denkt ihr darüber? Könnte es sein, dass er etwas für mich empfindet???
Wie kann ich es rausfinden und was kann ich jetzt tun?

Bitte helft mir.

Mehr lesen

2. September 2005 um 17:37

Viele kleine Indizien
Hallo Sandra,

diese vielen kleinen Indizien lassen in der Tat die Chance groß erscheinen, dass er wirklich etwas für dich empfindet. Wie WEIT diese Gefühle bei ihm gehen, das wage ich nicht zu beurteilen. Dies müsste sich rausstellen, wenn ihr euch zu zweit treffen würdet. OB du das machen sollst? Hm, wenn die Ehe mit deinem Mann zusammen ohnehin keine Zukunft hätte, dann könnte ich ein Treffen völlig befürworten.

Dein Flirt scheint jedenfalls genau zu spüren, dass etwas in deiner Ehe nicht stimmt. Und er hält sich mit den ganz plumpen Annäherungsmanövern einigermaßen zurück. Genaugenommen bleiben dir nur Begegnungen unter vier Augen, um rauszufinden, was er für dich exakt empfindet und welche gemeinsamen Pläne für ihn vorstellbar wären. Ob er bei beruflichen Treffen unter vier Augen so direkt werden wird, weiß ich nicht. Allerdings birgt ein rein privates Treffen die Gefahr, dass einer von euch beiden zu weit vorprescht, und dann in einen peinlichen Rückzugszwang kommen könnte. Das Treffen müsste halt eher diskret und vorsichtig ablaufen.


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2005 um 17:58

Liebe Woman,
sieht so aus als flirtet er sehr gerne mit Dir .
Du schreibst allerdings nicht ob er solo, verheiratet oder sonst irgendwie gebunden ist.
Kein Wunder bei den Schmeichelein dass Du Schmetterlinge im Bauch hast, nur was willst Du weiter tun?
Willst Du Dich wirklich scheiden lassen wenn er mehr von Dir will?
Wie Du rausfinden könntest was er wirklich für Dich empfindet?
Na ja, ich denke mal ein vier Augen Gespräch bei einem Kaffee nach der Arbeit würde einiges an Klarheit für Dich bringen.
Was ich darüber denke? Naja wenns in einer Ehe sehr starke Differenzen gibt und ich es nicht mehr ertragen könnte würde ich mich trennen unabhängig davon ob ein neuer Mann in Aussicht stünde oder nicht.
Die Flirterei mit dem anderen Mann würd ich erst vertiefen wenn ich mich getrennt hätte, denn alles andere find ich weder dem Neuen noch dem Ehemann gegenüber unfair!
Es liegt an Dir was Du tun willst,
ich wünsch Dir die richtige Entscheidung und
alles Liebe
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2005 um 20:04
In Antwort auf heber_11928268

Viele kleine Indizien
Hallo Sandra,

diese vielen kleinen Indizien lassen in der Tat die Chance groß erscheinen, dass er wirklich etwas für dich empfindet. Wie WEIT diese Gefühle bei ihm gehen, das wage ich nicht zu beurteilen. Dies müsste sich rausstellen, wenn ihr euch zu zweit treffen würdet. OB du das machen sollst? Hm, wenn die Ehe mit deinem Mann zusammen ohnehin keine Zukunft hätte, dann könnte ich ein Treffen völlig befürworten.

Dein Flirt scheint jedenfalls genau zu spüren, dass etwas in deiner Ehe nicht stimmt. Und er hält sich mit den ganz plumpen Annäherungsmanövern einigermaßen zurück. Genaugenommen bleiben dir nur Begegnungen unter vier Augen, um rauszufinden, was er für dich exakt empfindet und welche gemeinsamen Pläne für ihn vorstellbar wären. Ob er bei beruflichen Treffen unter vier Augen so direkt werden wird, weiß ich nicht. Allerdings birgt ein rein privates Treffen die Gefahr, dass einer von euch beiden zu weit vorprescht, und dann in einen peinlichen Rückzugszwang kommen könnte. Das Treffen müsste halt eher diskret und vorsichtig ablaufen.


Alles Gute,

Oneforone

Danke Ihr seid sehr lieb,
dass Ihr mir geantwortet habt. Ein privates Treffen... Ja die Gefahr ist sehr groß, dass wir zu weit vorpreschen... Davor habe ich Angst. Auch würde ich gern erst mal raus finden wie es bei ihm ist - bevor ich mich ihm öffne. Allerdings stottere ich wie bekloppt und bekomme kaum Luft in seiner Nähe. Vom zittern ganz zu schweigen...

Habt Ihr Ideen? Ihr seid so lieb mir zu helfen - in einem anderen Forum wurde ich damit gar nicht beachtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 10:40
In Antwort auf gayla_12158886

Danke Ihr seid sehr lieb,
dass Ihr mir geantwortet habt. Ein privates Treffen... Ja die Gefahr ist sehr groß, dass wir zu weit vorpreschen... Davor habe ich Angst. Auch würde ich gern erst mal raus finden wie es bei ihm ist - bevor ich mich ihm öffne. Allerdings stottere ich wie bekloppt und bekomme kaum Luft in seiner Nähe. Vom zittern ganz zu schweigen...

Habt Ihr Ideen? Ihr seid so lieb mir zu helfen - in einem anderen Forum wurde ich damit gar nicht beachtet.

Konkrete Idee wird schwierig
Konkrete Idee? Schwierig!

Vielleicht sagst ihm irgendwann, wenn er wieder Gesprächs-Kontakt sucht, dass ER einen Vorschlag machen soll? Dann musst du nur noch JA oder NEIN sagen, bzw. eine Ausrede haben, weshalb dir sein - vielleicht zu weit reichender - Vorschlag nicht zusagt, bzw. du leider genau zu diesem Termin keine Zeit hast?


LG

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:36
In Antwort auf heber_11928268

Konkrete Idee wird schwierig
Konkrete Idee? Schwierig!

Vielleicht sagst ihm irgendwann, wenn er wieder Gesprächs-Kontakt sucht, dass ER einen Vorschlag machen soll? Dann musst du nur noch JA oder NEIN sagen, bzw. eine Ausrede haben, weshalb dir sein - vielleicht zu weit reichender - Vorschlag nicht zusagt, bzw. du leider genau zu diesem Termin keine Zeit hast?


LG

Oneforone

Danke Dir
es ist echt lieb, dass Du mir immer wieder antwortest. Er wird so einen änlichen Vorschlag vorerst nicht mehr machen. Ich habe den Eindruck, dass er sich seitdem etwas zurück gezogen hat... Ich weiß auch nicht vielleicht hat er mir jetzt etwas angemerkt? Ich habe neulich nur einmal einen intensiven Blick von ihm aufgefangen- mehr kam da nicht... Ich weiß es doch auch nicht. Klar könnte ich ihn bitten, dass wir irgendwo zusammen hin gehen. Das würde er auch machen. Ich stelle mir nur gerade vor, ihn zu fragen, warum er mit mir flirten würde... Er könnte, wenn er sich nicht die Blöße geben will auch sagen, das ist doch alles nur Spaß weil er ja nicht mal was von meinen Gefühlen ahnt oder doch? Ich habe so etwas änliches schon mal durch mit ihm. Ich habe ihm schon mal gesagt, dass ich sein Verhalten nicht verstehe und er hat sich gut raus geredet. Nach dem Motto, dass man als Vorgesetzter schauen müsste wie es den Angestellten geht...Meine beiden Kollegen meinten nur: Klar was sollte er auch sonst sagen.... Ich weiß nicht...

Fakt ist ohne einen gewaltigen Schritt auf ihn zu (wie auch immer) werde ich nichts raus holen aus ihm. Ich denke sehr viel an ihn und ich vermisse ihn regelrecht, jetzt da ich noch Urlaub habe. Es ist manchmal ganz schön schwer. Ich habe weniger Angst vor seiner Reaktion, als davor erst mal bis dahin zu kommen. Verwandel mich nämlich in ein zitterndes, nach Luft schnappendes Wesen neuerdings in seiner Nähe. Selbst wenn er nichts fühlt und alles rein freundschaftlich war - ich weiß er würde sich nicht über mich lustig machen oder mich bloß stellen... Aber was ist wenn es doch mehr ist. Wenn ich ihm alles sagen würde und er würde pos. reagieren - dann MÜSSTE ich mich entscheiden und davor habe ich Angst. Mein Gott warum ist das so kompliziert? Ich bin echt am verzweifeln so langsam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:50
In Antwort auf gayla_12158886

Danke Dir
es ist echt lieb, dass Du mir immer wieder antwortest. Er wird so einen änlichen Vorschlag vorerst nicht mehr machen. Ich habe den Eindruck, dass er sich seitdem etwas zurück gezogen hat... Ich weiß auch nicht vielleicht hat er mir jetzt etwas angemerkt? Ich habe neulich nur einmal einen intensiven Blick von ihm aufgefangen- mehr kam da nicht... Ich weiß es doch auch nicht. Klar könnte ich ihn bitten, dass wir irgendwo zusammen hin gehen. Das würde er auch machen. Ich stelle mir nur gerade vor, ihn zu fragen, warum er mit mir flirten würde... Er könnte, wenn er sich nicht die Blöße geben will auch sagen, das ist doch alles nur Spaß weil er ja nicht mal was von meinen Gefühlen ahnt oder doch? Ich habe so etwas änliches schon mal durch mit ihm. Ich habe ihm schon mal gesagt, dass ich sein Verhalten nicht verstehe und er hat sich gut raus geredet. Nach dem Motto, dass man als Vorgesetzter schauen müsste wie es den Angestellten geht...Meine beiden Kollegen meinten nur: Klar was sollte er auch sonst sagen.... Ich weiß nicht...

Fakt ist ohne einen gewaltigen Schritt auf ihn zu (wie auch immer) werde ich nichts raus holen aus ihm. Ich denke sehr viel an ihn und ich vermisse ihn regelrecht, jetzt da ich noch Urlaub habe. Es ist manchmal ganz schön schwer. Ich habe weniger Angst vor seiner Reaktion, als davor erst mal bis dahin zu kommen. Verwandel mich nämlich in ein zitterndes, nach Luft schnappendes Wesen neuerdings in seiner Nähe. Selbst wenn er nichts fühlt und alles rein freundschaftlich war - ich weiß er würde sich nicht über mich lustig machen oder mich bloß stellen... Aber was ist wenn es doch mehr ist. Wenn ich ihm alles sagen würde und er würde pos. reagieren - dann MÜSSTE ich mich entscheiden und davor habe ich Angst. Mein Gott warum ist das so kompliziert? Ich bin echt am verzweifeln so langsam...

Sorry, habe übersehen
dass Ihr mir beide geantwortet habt Fortunia und Oneforone... Freue mich natürlich auf Antworten von Euch beiden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 12:10
In Antwort auf gayla_12158886

Danke Dir
es ist echt lieb, dass Du mir immer wieder antwortest. Er wird so einen änlichen Vorschlag vorerst nicht mehr machen. Ich habe den Eindruck, dass er sich seitdem etwas zurück gezogen hat... Ich weiß auch nicht vielleicht hat er mir jetzt etwas angemerkt? Ich habe neulich nur einmal einen intensiven Blick von ihm aufgefangen- mehr kam da nicht... Ich weiß es doch auch nicht. Klar könnte ich ihn bitten, dass wir irgendwo zusammen hin gehen. Das würde er auch machen. Ich stelle mir nur gerade vor, ihn zu fragen, warum er mit mir flirten würde... Er könnte, wenn er sich nicht die Blöße geben will auch sagen, das ist doch alles nur Spaß weil er ja nicht mal was von meinen Gefühlen ahnt oder doch? Ich habe so etwas änliches schon mal durch mit ihm. Ich habe ihm schon mal gesagt, dass ich sein Verhalten nicht verstehe und er hat sich gut raus geredet. Nach dem Motto, dass man als Vorgesetzter schauen müsste wie es den Angestellten geht...Meine beiden Kollegen meinten nur: Klar was sollte er auch sonst sagen.... Ich weiß nicht...

Fakt ist ohne einen gewaltigen Schritt auf ihn zu (wie auch immer) werde ich nichts raus holen aus ihm. Ich denke sehr viel an ihn und ich vermisse ihn regelrecht, jetzt da ich noch Urlaub habe. Es ist manchmal ganz schön schwer. Ich habe weniger Angst vor seiner Reaktion, als davor erst mal bis dahin zu kommen. Verwandel mich nämlich in ein zitterndes, nach Luft schnappendes Wesen neuerdings in seiner Nähe. Selbst wenn er nichts fühlt und alles rein freundschaftlich war - ich weiß er würde sich nicht über mich lustig machen oder mich bloß stellen... Aber was ist wenn es doch mehr ist. Wenn ich ihm alles sagen würde und er würde pos. reagieren - dann MÜSSTE ich mich entscheiden und davor habe ich Angst. Mein Gott warum ist das so kompliziert? Ich bin echt am verzweifeln so langsam...

Entscheiden
hallo sandra,

schön wenn du so doll schmetterlinge im bauch hast nicht wahr?
Vor allem brauchst du dich dann nicht so intensiv mit deinem eigentlichen Problem, deiner Ehe auseinanderzusetzen.
ich will nicht gemein sein aber für mich gehört das an die erste Stelle, lies auch nochmal was fortunia dazu schreibt.
Jetzt mal als Mann, wenn du eine Beziehung zu einer Frau anfängst, die noch in einer anderen drin steckt, dann hast du jede Menge Trouble am Hals, das ist vorprogrammiert.
Nicht nur das gefühlsmäßige hin und her, auch die möglichen unschönen Auseinandersetzungen mit dem noch Mann und allem was dazu gehören kann.
Um sich das anzutun muss mann gute Nehmereigenschaften haben, masochistisch veranlagt sein oder so verknallt sein, dass einem alles egal ist.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 12:45
In Antwort auf kaleo_12490902

Entscheiden
hallo sandra,

schön wenn du so doll schmetterlinge im bauch hast nicht wahr?
Vor allem brauchst du dich dann nicht so intensiv mit deinem eigentlichen Problem, deiner Ehe auseinanderzusetzen.
ich will nicht gemein sein aber für mich gehört das an die erste Stelle, lies auch nochmal was fortunia dazu schreibt.
Jetzt mal als Mann, wenn du eine Beziehung zu einer Frau anfängst, die noch in einer anderen drin steckt, dann hast du jede Menge Trouble am Hals, das ist vorprogrammiert.
Nicht nur das gefühlsmäßige hin und her, auch die möglichen unschönen Auseinandersetzungen mit dem noch Mann und allem was dazu gehören kann.
Um sich das anzutun muss mann gute Nehmereigenschaften haben, masochistisch veranlagt sein oder so verknallt sein, dass einem alles egal ist.

manndel

Eine eingeschränkte Parallelität ist durchaus legitim
Aber falls die Ehe ohnehin definitiv zerstört ist, dann hat sie in meinen Augen dennoch das Recht, sich bereits neu zu orientieren. Insbesondere, wenn hier noch gar keine Initiative von ihr ausging, sondern das Interesse an sie herangetragen wurde. Ich denke, sie muss sich mit beiden Sachverhalten auseinandersetzen.

Okay, bis es mit einer neuen Partnerschaft richtig ernst wird, wäre es schon ratsam, die Ehe weitgehend abgewickelt zu haben, aber sie wird auch in der jetzigen Situation weiterhin mit den Gesten des neuen "Interessenten" konfrontiert sein und sie einzuordnen haben.


Viele Grüße,

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen