Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verwirrend-verletzender Mann

Verwirrend-verletzender Mann

6. Mai 2007 um 11:00

Hallo, ich brauch die Meinung anderer, da ich bereits an dem Punkt bin nicht mehr zu wissen was gut, schlecht, oben, unter, links oder rechts ist.

also...

ich(35) hab Anfang Feb einen Mann(40)kennengelernt, nun sind wir seit dem ca 16. feb ein Paar.
Alles lief super. Er kam jeden Tag zu mir nach der Arbeit (ca 11/2 h Fahrt) und hatte dann auch schon so seine Sachen bei mir.
Wiir haben Tanzkurs zusammen gemacht, gelacht und gescherzt, er war auch einfach happy mich zue Freundin zu haben, "hab dich lieb" kam auch zuerst von ihm...
Plötzlich: CUT!... kein Lachen, kein Scherzen, Kein Anfassen, kein Kuscheln mehr... und wegen jeder Kleinigkeit bricht er einen Streit vom Zaun, selbst wenn ich ihm sage, dass ich nicht streiten möchte und er die Sache doch bitte auf sich beruhen lassen soll... das Ergebnis ist immer das selbe- wir streiten!
Ich hab immer das Gefühl er sieht nur sich und seinen Standpunk und will einfach mich nicht verstehen... war vorher anders.
Wenn er mir etwas zu sagen hat in einer unserer Disscussionen, muß ich still dasitzen und darf nichts dazu sagen, soll nur zuhören.
Er hingegen fällt mir sofort ins Wort wenn ich versuche ihm etwas erklären. Er legt jedes noch so kleine Wort von mir auf die Goldwaage und ist dann tagelang nicht zu versöhnen- kommt aber trotzdem immer noch zu mir!
Kaum haben wir mal zwei Tage "Ruhe" scheint er krampfhaft nach einer Gelegenheit zu suchen wieder zu streiten.
Hab ihm sogar schon gesagt, dass wenn er die Beziehung beenden möchte er mir das doch bitte einfach sagen soll. Damit kännte ich besser umgehen als mit diesem andauernden Schwebezustand...
Seine Antwort darauf: "Ich hab Dich lieb!... ich weiß nur nich ob ich mit diesen Kleinigkeiten die mich an Dir stören auf Dauer leben kann."
Er fordert jedoch für sich bedingungslos geliebt zu werden und eine Frau die einen Beziehung bei Problemen nicht einfach aufgibt.
Verlangt von mir Gedult und ich soll warten was passiert...(????)
Was ist dass?????... erst die Pläne über Zusammenziehen (Ende Juni) und Händchenhalten und von jetzt auf sofort der Sprung zum "Tyrannen"????

Hat er Angst? Ne Andere? Ich trau mich schon gar nichts mehr außer guten Morgen und gute Nacht zu sagen, damit er nicht gleich wieder was negatives an meinen Äuserungen findet. Kenn mich gar nicht wieder und auch nicht mehr aus...

HILFE!!!!!!!

Mehr lesen

6. Mai 2007 um 11:16

Hierarchie ?
Da kann ich auch nicht wirklich was mit anfangen. Aber vielleicht mal ein Versuch/Ansatz:
Ist da ein Konkurrenzverhalten, sucht er seine Position in der Beziehung ? Hat das was mit Dominanz zu tun ? Hat er ein Problem mit eurer Hierarchie ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 11:22
In Antwort auf akeno_12890379

Hierarchie ?
Da kann ich auch nicht wirklich was mit anfangen. Aber vielleicht mal ein Versuch/Ansatz:
Ist da ein Konkurrenzverhalten, sucht er seine Position in der Beziehung ? Hat das was mit Dominanz zu tun ? Hat er ein Problem mit eurer Hierarchie ?

jaja

...???
hi jaja,

hab ich mir auch schon überlegt. Ich bin eigendlich eine sehr starke Persönlichkeit (muß ich auch sein, bin alleierziehend mit zwei jungs) und er auch... dazu kommt, dass er 20 Jahre bei der Army war, also eine recht lange Zeit am kommandieren und befehlen war. Hab manchmal sogar den Eindruck er spricht mit mir wie mit einem kleinen Soldaten, der natürlich nichts zu erwidern hat...
Schön und gut... und wie soll ich da jetze drauf reagieren?

Danke für deinen Kommentar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 11:30
In Antwort auf edana_12897321

...???
hi jaja,

hab ich mir auch schon überlegt. Ich bin eigendlich eine sehr starke Persönlichkeit (muß ich auch sein, bin alleierziehend mit zwei jungs) und er auch... dazu kommt, dass er 20 Jahre bei der Army war, also eine recht lange Zeit am kommandieren und befehlen war. Hab manchmal sogar den Eindruck er spricht mit mir wie mit einem kleinen Soldaten, der natürlich nichts zu erwidern hat...
Schön und gut... und wie soll ich da jetze drauf reagieren?

Danke für deinen Kommentar.

Fragen ?
Ihn vielleicht genau das fragen, ob es so ist ... (wenn Du Dich nicht willig unterordnen möchtest )

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 11:54

Allein das:
<<Wenn er mir etwas zu sagen hat in einer unserer Disscussionen, muß ich still dasitzen und darf nichts dazu sagen, soll nur zuhören.
Er hingegen fällt mir sofort ins Wort wenn ich versuche ihm etwas erklären.>>

... wäre für mich undenkbar.

Nun ist es von außen immer leichter, jemandem von einer Beziehung abzuraten bzw. davon, die Beziehung auf diese Art zu führen. Du bist verliebt und willst diesen Mann sicher nicht verlieren.

Vielleicht schickst du ihn trotzdem mal nach Hause, wenn er meint, so mit dir umgehen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 11:56
In Antwort auf reba_11911231

Allein das:
<<Wenn er mir etwas zu sagen hat in einer unserer Disscussionen, muß ich still dasitzen und darf nichts dazu sagen, soll nur zuhören.
Er hingegen fällt mir sofort ins Wort wenn ich versuche ihm etwas erklären.>>

... wäre für mich undenkbar.

Nun ist es von außen immer leichter, jemandem von einer Beziehung abzuraten bzw. davon, die Beziehung auf diese Art zu führen. Du bist verliebt und willst diesen Mann sicher nicht verlieren.

Vielleicht schickst du ihn trotzdem mal nach Hause, wenn er meint, so mit dir umgehen zu müssen.

Man kann auch versuchen, was zu ändern
anstatt sich gleich zu trennen. Ich glaube, das ist, was sie möchte.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 12:05
In Antwort auf akeno_12890379

Man kann auch versuchen, was zu ändern
anstatt sich gleich zu trennen. Ich glaube, das ist, was sie möchte.

jaja

Ich habe...
... nichts Gegenteiliges geschrieben.

Nur den rat gegeben, ihn mal nach Hause zu schicken, um klar zu machen, wie verletzend sein verhalten wirkt und auch, um klar zu machen, daß sie so nicht mit sich umgehen läßt. Was ja im besten Falle dazu führt, daß er sein Vehalten ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 12:06
In Antwort auf reba_11911231

Ich habe...
... nichts Gegenteiliges geschrieben.

Nur den rat gegeben, ihn mal nach Hause zu schicken, um klar zu machen, wie verletzend sein verhalten wirkt und auch, um klar zu machen, daß sie so nicht mit sich umgehen läßt. Was ja im besten Falle dazu führt, daß er sein Vehalten ändert.

..
Es reicht, wenn er anfängt nachzudenken.
Dann kommt die Änderung des Verhaltens fast automatisch hinterher, weil er VERSTEHT!
Ohne verstehen, geht gar nix ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen