Forum / Liebe & Beziehung

Vertrauensprobleme und jetzt die nächste Hürde...

Letzte Nachricht: 14. Juni um 19:23
14.06.21 um 14:03

Hallo ihr Menschen,

ich habe da ein immer wiederkehrendes Problem mit meinem Freund, wo ich einfach mal ein wenig drüber schreiben muss und Rat brauche.

Ich bin 19 und mein Freund wird bald 20. Wir sind mittlerweile seit 3 Jahren zusammen und haben gerade beide unser Abitur geschrieben. Wir haben eine sehr lange Vorgeschichte was Vertrauensprobleme etc. angeht.

Diese Vertrauensprobleme sind aber auch mehr auf meiner Seite: Im ersten halben Jahr unserer Beziehung hat er mit seiner damaligen Besten Freundin erotische Chats geführt á la "ich würde gerne mit dir schlafen" und sich dazu dann auch anzügliche Bilder geschickt. Dann wurde er auf einer Freizeit von einem Mädchen geküsst, als er betrunken war. Ich habe beides erst später herausgefunden.

Viel schlimmer ist aber das mit den Nachrichten und Bildern. Er hatte mir dann versprochen, keinen Kontakt mehr mit diesem Mädchen zu pflegen, weil mich das doch sehr nachdenklich gemacht hatte, ob das immer so weiter geht. Naja, das hat dann ein paar Monate gehalten und das Vertrauen hat sich meinerseits langsam wieder aufgebaut. Dann habe ich herausgefunden, dass er wieder mit ihr schreibt, sie aber umgenannt hat und den Chat immer versteckt hat. Gleiche Diskussion noch einmal geführt: er liebt mich sehr und wird damit aufhören. Das war jetzt ca. 1 Jahr her und vor einem Monat habe ich sie wieder schreiben sehen und er hat es vor mir verheimlicht. Und wieder die gleiche Diskussion. Er war fertig mit der Welt, weil ich gesagt habe ich gehe. Er hat dann geweint und war total am Ende und alles. Also bin ich weich geworden und habe ihm eine Chance gegeben. Weil ich ihn auch total liebe. Ich würde ihn als meine erste große Liebe bezeichnen. So... dann vor zwei Wochen habe ich durch Zufall mitbekommen, dass sie nach nicht einmal einer Woche wieder Kontakt miteinander hatten, geschrieben haben und 3 Stunden telefoniert haben. Ich natürlich sehr sehr sauer gewesen, weil ich eigentlich geglaubt hatte und ihm auch vertraut hatte, dass das jetzt wirklich das letzte mal war. Nun.. habe ich ihm eigentlich klipp und klar gesagt dass es jetzt vorbei ist, bin aber wieder weich geworden weil er am Ende war, geweint hat etc.

Erst einmal: ich weiß, dass es auch sehr respektlos mir gegenüber ist, ihm soetwas immer wieder zu verzeihen oder sonstwas. Aber ich liebe ihn. Ich liebe Ihn wirklich sehr. Und ich weiß auch, dass es nicht in Ordnung ist ihm den Kontakt zu einem Mädchen bzw. überhaupt zu jemandem zu verbieten, aber sie hat von anfang an versucht unsere Beziehung zu zerstören, weil sie nicht mehr seine ganze Aufmerksamkeit bekommen hat (Die beiden waren mal ineinander verliebt, sie hat ihn aber hingehalten weil sie einen Freund hatte die ganze Zeit und immer gesagt hatte, dass sie diesen für Ihn verlassen würde, es aber nie getan hätte). Sie hat sowohl über mich als auch über ihn lügen verbreitet, sodass wir uns streiten und trennen.

So, dann ist wegen diesen Vorfällen mein Vertrauen immer ein wenig kleiner geworden. Es hat sich bis jetzt eigentlich auch immer wieder ein wenig regeneriert, sonst wäre ich schon lange weg gewesen. Mir ist das ganze nämlich schonmal so ähnlich passiert. Und ich wäre, wenn das Vertrauen nicht wieder da wäre, nicht immer wieder so sauer und traurig geworden, sondern hätte es einfach nur erwartet und akzeptiert, glaube ich.

Nunja: Da wir jetzt am Ende unseres Abiturs sind möchte er mit seinen Freunden nach Malle fliegen und dort einen draufmachen. Ich möchte ihm das auch auf keinen Fall verbieten und alles, aber ich habe da ein sehr sehr schlechtes Gewissen bei. Gerade weil er vor kurzem zwei mal mein Vertrauen so arg missbraucht hat. Und er eigentlich meinte, er möchte das wieder in den Griff bekommen mit mir zusammen, weil er auch mit mir zusammen sein möchte etc. Nur vertraue ich ihm nicht und denke, dass er auf Malle, wenn er sehr betrunken ist und ihm eine wunderschöne, heiße Dame über den Weg laufen würde nicht nein sagen würde. Eben weil er es schon einmal getan hat (zwar nicht so schlimm aber eben geküsst). Und ich glaube, dass ich ihm nach seinem Urlaub nicht mehr richtig in die Augen schauen kann und ihn nicht küssen und berühren kann wie davor, weil ich immer daran denken muss, ob er mir vielleicht fremd gegangen sein könnte und es vielleicht sogar nicht mal mehr weiß.

Und um noch ehrlicher zu sein, möchte ich auch eigentlich gar nicht hören, dass ich mit ihm Schluss machen soll, weil ich das eigentlich gar nicht möchte. Ich liebe ihn sehr und möchte ihm ja auch vertrauen, aber das dauert wahrscheinlich erstmal wieder. Und auf der anderen Seite denke ich aber auch darüber nach, ob eine Trennung nicht das beste für beide Seiten wäre. Er ist nicht mehr so eingeschränkt durch mich und ich muss mir nicht ständig Sorgen und Gedanken machen. Aber eigentlich will ich das wirklich nicht. Ich wüsste nicht, was ich ohne ihn machen soll. Ich könnte mir auch nicht vorstellen, von jemand anderes geküsst oder berührt zu werden. Zumal ich die Idee nach Malle zu fliegen sowieso nicht zu gut für ihn finde, da er eh nicht der Partylöwe ist und nach einem Abend Alkohol meist für zwei bsi drei Wochen erstmal genug hat.

Vielleicht ist es auch falsch von mir hier nach "Rat" zu suchen, weil ich nicht weiß, nach was für einem Rat ich wirklich suche. Oder ob ich überhaupt nach einem Rat suche. Ich musste das alles einfach mal rausschreiben und vielleicht kann mir jemand ja irgendwelche Tipps oder dergleichen geben. Ich weiß nämlich an diesem Punkt nicht mehr wirklich weiter, leider. Ich bin eine Kämpfernatur und würde mich glaube ich nicht einfach mit einer Trennung geschlagen geben.

LG

Mehr lesen

14.06.21 um 15:10

Was du machst kannst du nur selbst entscheiden, da kann und sollte dir niemand etwas raten.
Ich lese in deinen Zeilen ein ziemliches Chaos, du bist anscheinend sehr zögerlich in deinem handeln und siehst ihn durch die rosarote Brille, er nutzt das ganze aus.
Er hat es jetzt drei oder vier mal nicht geschafft Abstand von der anderen zu halten, warum soll es in Zukumpft anderes sein.
Du drohst ihm jedes mal mit den Ende der Beziehung wenn du ihn erwischst, er schwört jedes mal das er nie wieder tut......

Stelle dir doch mal folgende Fragen:
Wie viele Ultimaten willst du ihm noch geben?
Was nützt deine ganze Liebe wenn er immer wieder die andere sucht?
Wie soll er dich jemals ernst nehmen, wenn du so inkonsquent bist?
Wie willst du ihm jemals vertrauen, wenn er seine Versprechen immer wieder bricht?
Wie lange wollt ihr das ganze noch machen, bis ihr verheiratet seid und Kinder habt?
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.06.21 um 19:23
In Antwort auf

Hallo ihr Menschen,

ich habe da ein immer wiederkehrendes Problem mit meinem Freund, wo ich einfach mal ein wenig drüber schreiben muss und Rat brauche.

Ich bin 19 und mein Freund wird bald 20. Wir sind mittlerweile seit 3 Jahren zusammen und haben gerade beide unser Abitur geschrieben. Wir haben eine sehr lange Vorgeschichte was Vertrauensprobleme etc. angeht.

Diese Vertrauensprobleme sind aber auch mehr auf meiner Seite: Im ersten halben Jahr unserer Beziehung hat er mit seiner damaligen Besten Freundin erotische Chats geführt á la "ich würde gerne mit dir schlafen" und sich dazu dann auch anzügliche Bilder geschickt. Dann wurde er auf einer Freizeit von einem Mädchen geküsst, als er betrunken war. Ich habe beides erst später herausgefunden.

Viel schlimmer ist aber das mit den Nachrichten und Bildern. Er hatte mir dann versprochen, keinen Kontakt mehr mit diesem Mädchen zu pflegen, weil mich das doch sehr nachdenklich gemacht hatte, ob das immer so weiter geht. Naja, das hat dann ein paar Monate gehalten und das Vertrauen hat sich meinerseits langsam wieder aufgebaut. Dann habe ich herausgefunden, dass er wieder mit ihr schreibt, sie aber umgenannt hat und den Chat immer versteckt hat. Gleiche Diskussion noch einmal geführt: er liebt mich sehr und wird damit aufhören. Das war jetzt ca. 1 Jahr her und vor einem Monat habe ich sie wieder schreiben sehen und er hat es vor mir verheimlicht. Und wieder die gleiche Diskussion. Er war fertig mit der Welt, weil ich gesagt habe ich gehe. Er hat dann geweint und war total am Ende und alles. Also bin ich weich geworden und habe ihm eine Chance gegeben. Weil ich ihn auch total liebe. Ich würde ihn als meine erste große Liebe bezeichnen. So... dann vor zwei Wochen habe ich durch Zufall mitbekommen, dass sie nach nicht einmal einer Woche wieder Kontakt miteinander hatten, geschrieben haben und 3 Stunden telefoniert haben. Ich natürlich sehr sehr sauer gewesen, weil ich eigentlich geglaubt hatte und ihm auch vertraut hatte, dass das jetzt wirklich das letzte mal war. Nun.. habe ich ihm eigentlich klipp und klar gesagt dass es jetzt vorbei ist, bin aber wieder weich geworden weil er am Ende war, geweint hat etc.

Erst einmal: ich weiß, dass es auch sehr respektlos mir gegenüber ist, ihm soetwas immer wieder zu verzeihen oder sonstwas. Aber ich liebe ihn. Ich liebe Ihn wirklich sehr. Und ich weiß auch, dass es nicht in Ordnung ist ihm den Kontakt zu einem Mädchen bzw. überhaupt zu jemandem zu verbieten, aber sie hat von anfang an versucht unsere Beziehung zu zerstören, weil sie nicht mehr seine ganze Aufmerksamkeit bekommen hat (Die beiden waren mal ineinander verliebt, sie hat ihn aber hingehalten weil sie einen Freund hatte die ganze Zeit und immer gesagt hatte, dass sie diesen für Ihn verlassen würde, es aber nie getan hätte). Sie hat sowohl über mich als auch über ihn lügen verbreitet, sodass wir uns streiten und trennen.

So, dann ist wegen diesen Vorfällen mein Vertrauen immer ein wenig kleiner geworden. Es hat sich bis jetzt eigentlich auch immer wieder ein wenig regeneriert, sonst wäre ich schon lange weg gewesen. Mir ist das ganze nämlich schonmal so ähnlich passiert. Und ich wäre, wenn das Vertrauen nicht wieder da wäre, nicht immer wieder so sauer und traurig geworden, sondern hätte es einfach nur erwartet und akzeptiert, glaube ich.

Nunja: Da wir jetzt am Ende unseres Abiturs sind möchte er mit seinen Freunden nach Malle fliegen und dort einen draufmachen. Ich möchte ihm das auch auf keinen Fall verbieten und alles, aber ich habe da ein sehr sehr schlechtes Gewissen bei. Gerade weil er vor kurzem zwei mal mein Vertrauen so arg missbraucht hat. Und er eigentlich meinte, er möchte das wieder in den Griff bekommen mit mir zusammen, weil er auch mit mir zusammen sein möchte etc. Nur vertraue ich ihm nicht und denke, dass er auf Malle, wenn er sehr betrunken ist und ihm eine wunderschöne, heiße Dame über den Weg laufen würde nicht nein sagen würde. Eben weil er es schon einmal getan hat (zwar nicht so schlimm aber eben geküsst). Und ich glaube, dass ich ihm nach seinem Urlaub nicht mehr richtig in die Augen schauen kann und ihn nicht küssen und berühren kann wie davor, weil ich immer daran denken muss, ob er mir vielleicht fremd gegangen sein könnte und es vielleicht sogar nicht mal mehr weiß.

Und um noch ehrlicher zu sein, möchte ich auch eigentlich gar nicht hören, dass ich mit ihm Schluss machen soll, weil ich das eigentlich gar nicht möchte. Ich liebe ihn sehr und möchte ihm ja auch vertrauen, aber das dauert wahrscheinlich erstmal wieder. Und auf der anderen Seite denke ich aber auch darüber nach, ob eine Trennung nicht das beste für beide Seiten wäre. Er ist nicht mehr so eingeschränkt durch mich und ich muss mir nicht ständig Sorgen und Gedanken machen. Aber eigentlich will ich das wirklich nicht. Ich wüsste nicht, was ich ohne ihn machen soll. Ich könnte mir auch nicht vorstellen, von jemand anderes geküsst oder berührt zu werden. Zumal ich die Idee nach Malle zu fliegen sowieso nicht zu gut für ihn finde, da er eh nicht der Partylöwe ist und nach einem Abend Alkohol meist für zwei bsi drei Wochen erstmal genug hat.

Vielleicht ist es auch falsch von mir hier nach "Rat" zu suchen, weil ich nicht weiß, nach was für einem Rat ich wirklich suche. Oder ob ich überhaupt nach einem Rat suche. Ich musste das alles einfach mal rausschreiben und vielleicht kann mir jemand ja irgendwelche Tipps oder dergleichen geben. Ich weiß nämlich an diesem Punkt nicht mehr wirklich weiter, leider. Ich bin eine Kämpfernatur und würde mich glaube ich nicht einfach mit einer Trennung geschlagen geben.

LG

Klingt ehrlich gesagt nicht so als hättest du Vertrauensprobleme..Eher so als hätte er Treue-Probleme.
Er missbraucht dein Vertrauen immer wieder, macht sich noch Gedanken, wie er das am besten verstecken kann (mit anderen Namen einspeichern, Chat verstecken). Und anstatt was zu ändern weint er, wenn duu Konsequenzen für dich ziehen willst..

Was genau war der Anlass für dich ihn in der Vergangenheit wieder vertrauen zu ihm aufzubauen?

Gefällt mir