Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauensmissbrauch - wie gehe ich damit um?

Vertrauensmissbrauch - wie gehe ich damit um?

1. Juni 2016 um 21:15 Letzte Antwort: 9. Juni 2016 um 10:30

Liebe Community!

Ich bin ein Neuling dieses Forums, habe aber schon mehrmals Themen hier verfolgt und hoffe, dass der eine oder andere sich für mich Zeit nimmt um bei meinem Problem zu helfen:

Wie aus der Überschrift ersichtlich, handelt es sich (wieder einmal ) um ein Beziehungsthema. Zu den Eckdaten: Ich führe diese Beziehung seit bald 4 Jahren und bin auch heute noch der Meinung, dass wir als Menschen (Werte, Einstellungen, Humor, Interessen,...) nahezu perfekt zusammenpassen. Das Problem an dem Ganzen ist/sind, in meinen Augen mehrmalige, massive Vertrauensbrüche. Beispiele: er traf sich heimlich mit Ex-Freundin (tw tägliches Schreiben, es wurden herzförmige Pralinen verschickt,...) ist in Kontakt mit vielen ehemaligen Partnern und Flitereien, hat mir diesbezüglich auch schon ins Gesicht gelogen (bin aber nicht blöd und erfahre früher oder später meist Alles), es gibt "nur Freundinnen", die mitten in der nacht dinge schreiben, wie gern sie bei ihm wären, Nacktfotos von Ehemaligen und und und. Auf dem ersten Blick würden viele sagen: Warum bleibst du? Aber die Sache ist etwas kompliziert. Wie gesagt passen wir einfach perfekt zueinander und ich habe auch alle Themen auf den Tisch gelegt und Erklärungen dafür bekommen, tw befriedigende, tw weit hergeholte. Er hat mich auch immer sehr gut behandelt, quasi auf Händen getragen und immer wieder beteuert, dass das alles keine Bedeutung hätte. Seit dem letzten klärendem Gespräch, habe ich auch das Gefühl, dass er es einsieht und gewisse Dinge unterlässt, habe aber auch nicht am Handy oä nachspioniert. So: auf meiner Seite ist das Vertrauen natürlich komplett weg. Es ist ein ständiger Zwiespalt: ich denke mir, ich soll es vergessen, neu anfangen usw und dann kommt ein Moment, welcher mich an einen dieser Vertrauensmissbräuche erinnert, und ich bin sofort absolut unglücklich, zweifel an der Beziehung usw. Die Frage ist nun: wie kann man so etwas vergessen bzw damit umgehen? Sollte man eine Trennung in Betracht ziehen wenn man ständige Zweifel hegt? Hiervor hätte ich große Angst, dass ich mir eines Tages denke es war ein großer Fehler. Andererseits wenn noch EINMAL etwas passiert, sinkt mein Selbstwert wohl ins Bodenlose und ich käme mir vor wie ein naiver Trottel.

Vielen Dank für die Zeit die ihr euch nehmt, vlt kennt jemand eine ähnliche Situation, bin über alle Ratschläge sehr dankbar! Falls ihr noch weitere Informationen zu meinem Problem braucht, bitte einfach sagen!

Liebe Grüße!

Mehr lesen

1. Juni 2016 um 21:43

Danke
Vielen Dank für deine schnelle Antwort, und ja ich bin hier um ehrliche Antworten zu hören. Du hast wahrscheinlich recht. Ich könnte nur jetzt schon losheulen, wenn ich an eine Trennung denke, da diese Beziehung mir sehr viel gegeben hat. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum er so etwas getan hat, da ich (ohne überheblich zu wirken) sehr hübsch und hochgebildet bin und mit beiden Beinen im Lebe stehe. Mehr kann er bei einer anderen niemals finden! Wahrscheinlich gibt es kaum eine Chance so einen Menschen zu ändern, wenn eine Frau einfach niemals reicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2016 um 21:08

...
Ihr passt eben NICHT perfekt zusammen. Rein menschlich mögt ihr euch verstehen, aber eine loyale Partnerschaft ist das nicht. Ihr könntet auch Freunde sein, da hättet ihr sicher mehr von.

Die Grundsäulen einer Beziehung - Ehrlichkeit, Vertrauen, Respekt, Loyalität, Treue und Kommunikation - werden bei euch nicht bedient. Er faselt dir was vor und dann ist wieder gut.

Und wenn diese Grundsäulen nicht stehen und halten, dann macht auch diese Beziehung keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juni 2016 um 10:30
In Antwort auf petro_12552954

Danke
Vielen Dank für deine schnelle Antwort, und ja ich bin hier um ehrliche Antworten zu hören. Du hast wahrscheinlich recht. Ich könnte nur jetzt schon losheulen, wenn ich an eine Trennung denke, da diese Beziehung mir sehr viel gegeben hat. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum er so etwas getan hat, da ich (ohne überheblich zu wirken) sehr hübsch und hochgebildet bin und mit beiden Beinen im Lebe stehe. Mehr kann er bei einer anderen niemals finden! Wahrscheinlich gibt es kaum eine Chance so einen Menschen zu ändern, wenn eine Frau einfach niemals reicht...

Lieber früher als später
Da ich in Deinem Posting keine entsprechenden Hinweise sehe vermute ich mal, dass ihr noch keine Kinder habt; und unter den gegebenen Umständen scheint mir das auch gut zu sein. Denn stell Dir einmal eine Scheidung mit Kindern vor, denen Du später einmal erklären musst, warum Du diesen Mann trotz der deutlichen Warnhinweise überhaupt geheiratet hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ist er schwul oder nicht liebe er mich überhaupt?
Von: brigid_12720112
neu
|
9. Juni 2016 um 9:27
Noch mehr Inspiration?
pinterest