Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauensbruch zum dritten Mal - und nun?

Vertrauensbruch zum dritten Mal - und nun?

18. Juli 2018 um 17:19

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Im August letzten Jahres war ich an seinem Handy und habe dort Sachen gefunden, die mir verschwiegen wurden. Er schrieb mehrfach seiner Ex und fragte sie nach Treffen und Telefonaten, er traf sich scheinbar flüchtig mit einer, mit der er vor mir kurz etwas hatte und er schrieb mehreren Frauen Dinge, die ich nicht erwartet hätte. Beispielsweise, wie er sich den Sex mit denen vorstellt. Ich habe ihn zurück Rede gestellt und nach einiger Zeit und viel Reden war ich drüber „hinweg“ und sah das als einen Ausrutscher. Er versprach mir, mir immer alles zu sagen und den Kontakt zu allen Frauen mit denen sowas war, abzubrechen. Anfang diesen Jahres sah ich durch Zufall, dass er wieder mit eine von den Frauen geschrieben hat, ich sprach ihn drauf an, er leugnete es und wie aus dem nichts war Chat verschwunden. Ich habe gesehen, dass er viele Chats gelöscht hat und seitdem wurde ich mehr und mehr misstrauisch. Seit einiger Zeit dachte ich, das Vertrauen sei wieder aufgebaut, doch vor ca. einem Monat war ich wieder an seinem Handy und habe wieder ähnliche Gespräche gefunden aus Dezember letzten Jahres (ist ja schon eine Weile her). Ich habe auch den gelöschten Chat wiedergefunden den er verleugnet hat. Diesmal habe ich alles abfotografiert und ihn zur Rede gestellt, es war mir wirklich zu viel. Seine Begründung war jedes Mal entweder dass wir zu der Zeit Streit hatten und er sich einsam fühlte oder dass er glaubt er habe mich nicht verdient. Er war jedes Mal zu tiefst traurig und hat sehr Reue gezeigt. Nachdem ich das letzten monat rausgefunden habe, meinte er, er habe sich geändert und er wird es mir beweisen. Vor einer Woche war ich während seines Beiseins an seinem Handy um meine Schwester etwas zu fragen und dort gesehen, dass er mit jemandem schreibt den ich nicht kenne und habe den chat gelesen, er hat zugeschaut und ist ausgerastet. Es war nichts was nicht ok wäre, aber er ist ausgerastet und ich bin dann abgehauen weil es mir zu viel wurde. Dabei hat er mir noch gedroht, wenn ich gehe, sei Schluss etc. und dass es meine Schuld wäre, aber das war mir dann egal. 

Jedenfalls bin ich echt genervt von ihm und merke immer wieder, dass mich das alles doch mehr belastet als ich dachte. Ich muss ständig daran denken und mein Selbstwertgefühl leidet wirklich sehr drunter. Das alles habe ich ihm auch schon sehr oft erklärt und er weiß, wie aufgelöst und fertig ich jedes Mal war. Wenn ich bei ihm bin, wird mir schlechte und ich fühle mich total unwohl. Am meisten stört es mich dass er nicht ehrlich zu mir war, obwohl er immer derjenige ist, der an die Ehrlichkeit und Fairness in einer Beziehung appelliert. 

Ich weiss nicht, was ich tun soll, ob ich die Beziehung so weiter führen kann. Ich habe ihm gesagt ich brauche Zeit für mich und deshalb haben wir (auf meinen Wunsch) keinen Kontakt, auch weil ich grad eh im Urlaub bin. Er schreibt mir trotzdem, wie sehr er mich liebt und dass ich alles für ihn sei ihn sei und wie sehr er Angst hat, dass ich Schluss mache.

Er scheint alles wirklich sehr zu bereuen und gibt sich seit 1-2 Wochen auch wirklich Mühe, aber ich bin ständig nur genervt von ihm, will meine Ruhe und habe sogar Alpträume, dass sowas wieder vorkommt.

Was würdet ihr tun?

Mehr lesen

18. Juli 2018 um 17:30

Da du danach fragst, was wir tun würden:

ICH würde es beenden. Er will oder kann nicht anders und macht dann ja doch wieder weiter. Das hat er ja bisher auch gemacht trotz seiner Versprechen. Mal ein paar Wochen Mühe geben, weil sein Jagdinstinkt wieder geweckt worden ist und du wieder interessant geworden bist, das kann jeder. Dass er aber nicht durchhält, hat er bereits erwiesen.

 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2018 um 17:33
In Antwort auf finemey

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Im August letzten Jahres war ich an seinem Handy und habe dort Sachen gefunden, die mir verschwiegen wurden. Er schrieb mehrfach seiner Ex und fragte sie nach Treffen und Telefonaten, er traf sich scheinbar flüchtig mit einer, mit der er vor mir kurz etwas hatte und er schrieb mehreren Frauen Dinge, die ich nicht erwartet hätte. Beispielsweise, wie er sich den Sex mit denen vorstellt. Ich habe ihn zurück Rede gestellt und nach einiger Zeit und viel Reden war ich drüber „hinweg“ und sah das als einen Ausrutscher. Er versprach mir, mir immer alles zu sagen und den Kontakt zu allen Frauen mit denen sowas war, abzubrechen. Anfang diesen Jahres sah ich durch Zufall, dass er wieder mit eine von den Frauen geschrieben hat, ich sprach ihn drauf an, er leugnete es und wie aus dem nichts war Chat verschwunden. Ich habe gesehen, dass er viele Chats gelöscht hat und seitdem wurde ich mehr und mehr misstrauisch. Seit einiger Zeit dachte ich, das Vertrauen sei wieder aufgebaut, doch vor ca. einem Monat war ich wieder an seinem Handy und habe wieder ähnliche Gespräche gefunden aus Dezember letzten Jahres (ist ja schon eine Weile her). Ich habe auch den gelöschten Chat wiedergefunden den er verleugnet hat. Diesmal habe ich alles abfotografiert und ihn zur Rede gestellt, es war mir wirklich zu viel. Seine Begründung war jedes Mal entweder dass wir zu der Zeit Streit hatten und er sich einsam fühlte oder dass er glaubt er habe mich nicht verdient. Er war jedes Mal zu tiefst traurig und hat sehr Reue gezeigt. Nachdem ich das letzten monat rausgefunden habe, meinte er, er habe sich geändert und er wird es mir beweisen. Vor einer Woche war ich während seines Beiseins an seinem Handy um meine Schwester etwas zu fragen und dort gesehen, dass er mit jemandem schreibt den ich nicht kenne und habe den chat gelesen, er hat zugeschaut und ist ausgerastet. Es war nichts was nicht ok wäre, aber er ist ausgerastet und ich bin dann abgehauen weil es mir zu viel wurde. Dabei hat er mir noch gedroht, wenn ich gehe, sei Schluss etc. und dass es meine Schuld wäre, aber das war mir dann egal. 

Jedenfalls bin ich echt genervt von ihm und merke immer wieder, dass mich das alles doch mehr belastet als ich dachte. Ich muss ständig daran denken und mein Selbstwertgefühl leidet wirklich sehr drunter. Das alles habe ich ihm auch schon sehr oft erklärt und er weiß, wie aufgelöst und fertig ich jedes Mal war. Wenn ich bei ihm bin, wird mir schlechte und ich fühle mich total unwohl. Am meisten stört es mich dass er nicht ehrlich zu mir war, obwohl er immer derjenige ist, der an die Ehrlichkeit und Fairness in einer Beziehung appelliert. 

Ich weiss nicht, was ich tun soll, ob ich die Beziehung so weiter führen kann. Ich habe ihm gesagt ich brauche Zeit für mich und deshalb haben wir (auf meinen Wunsch) keinen Kontakt, auch weil ich grad eh im Urlaub bin. Er schreibt mir trotzdem, wie sehr er mich liebt und dass ich alles für ihn sei ihn sei und wie sehr er Angst hat, dass ich Schluss mache.

Er scheint alles wirklich sehr zu bereuen und gibt sich seit 1-2 Wochen auch wirklich Mühe, aber ich bin ständig nur genervt von ihm, will meine Ruhe und habe sogar Alpträume, dass sowas wieder vorkommt.

Was würdet ihr tun?

Du glaubst ihm jeeeeedes mal! Was soll man dir raten? 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 8:24

Trennen ist das eine und sollte dir überlassen werden. Ich werf mal was anderes in die Runde: habt ihr zu wenig bzw. uninteressanten Sex? Oft schauen sich Typen nach anderen Frauen um, wenn's nicht so läuft. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 10:09

Gesetzt den Fall ihr bleibt zusammen...das würde folgendermaßen aussehen:
Ihr führt eure Beziehung, jeder behauptet, an sich arbeiten zu wollen. Ihr habt auch gute Tage und seid froh, euch zu haben und dann kommen immer mal auch Tage, wo man gestresst, genervt, hormonell verballert oder einfach mal unterschiedlicher Meinung ist...jedes mal, wenn ihr euch nicht grün seid, hat er dann das Recht, sich woanders die Bestätigung zu holen, weil er ja ....mimimi....einsam und alleine ist und ne Umarmung sucht, aber nicht in der Lage ist, die Scheiße mit seiner Freundin zu klären? Und selbst, wenn er das nicht tut...bist du dir sicher, dass es so ist oder wirst du immer wieder sein Handy im Blick haben??? Wirst du dich vielleicht sogar erst gar nicht auif Auseinandersetzungen einlassen, um all das zu vermeiden und Dinge, die dich belasten in dich rein fressen?
Was glaubst du, wie würde eure Beziehung aussehen? Möchtest du das?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 11:27

Sie hatte wohl berechtigte Gründe auf seinem Handy nachzusehen.
Hätte sie das nicht getan, würde er sie heute noch verarschen.

Aber von Vertrauensbruch schreien dann immer die am lautesten, die genau dafür ihr Handy benutzen. Das kann man hier immer wieder feststellen. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen und gejammert "du vertraust mir nicht".

Das ist einfach nur eine riesige Scheinheiligkeit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 11:44

Dein Partner legt scheinbar nicht wirklich viel Wert auf deine Gefühle, sonst würde er das lassen. Ich verstehe nicht, was manche Männer davon haben, wenn sie fremdflirten. Wenn sie an mehreren Frauen interssiert sind, dann sollen sie sich erstmal klar werden, welche Dame sie denn wollen oder keine Beziehung eingehen! Sehe ich jedenfalls so, wenn ich nicht treu sein kann, bleibe ich single - ganz einfach.

Dass er dir jetzt alles sagt, was du hören willst und es ja so bereut ist klar, aber sobald du wieder die Wogen geglättet hast und denkst es sei wieder alles gut, wird der nächste Vertrauensbruch kommen. Ich hatte selber mal so einen Kandidaten, das sind krankhafte Lügner, denen eine Frau nicht reicht und die werden sich niemals ändern.

Wenn du damit klarkommst dass dein Freund hinter deinem Rücken mit anderen Frauen über seine Sexvorstellungen mit ihnen schreibt, dann bleibt zusammen, ansonsten such dir jemanden der dich schätzt und ehrlich und treu sein kann. Dann lernst auch du, was echtes Vertrauen ist und wirst dieses Verlangen, ins Handy deines Partners zu schauen gar nicht erst haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 11:51

In einer Beziehung, in der Vertrauen herrscht, braucht es diese Handy-Geheimnisse gar nicht. Gerade heute in einer Zeit, wo das eines der Hauptmedien fürs Anbandeln ist. Ehrlichkeit und Geheimniskrämerei schließen sich gegenseitig aus.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 11:53
In Antwort auf finemey

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt seit ca. 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Im August letzten Jahres war ich an seinem Handy und habe dort Sachen gefunden, die mir verschwiegen wurden. Er schrieb mehrfach seiner Ex und fragte sie nach Treffen und Telefonaten, er traf sich scheinbar flüchtig mit einer, mit der er vor mir kurz etwas hatte und er schrieb mehreren Frauen Dinge, die ich nicht erwartet hätte. Beispielsweise, wie er sich den Sex mit denen vorstellt. Ich habe ihn zurück Rede gestellt und nach einiger Zeit und viel Reden war ich drüber „hinweg“ und sah das als einen Ausrutscher. Er versprach mir, mir immer alles zu sagen und den Kontakt zu allen Frauen mit denen sowas war, abzubrechen. Anfang diesen Jahres sah ich durch Zufall, dass er wieder mit eine von den Frauen geschrieben hat, ich sprach ihn drauf an, er leugnete es und wie aus dem nichts war Chat verschwunden. Ich habe gesehen, dass er viele Chats gelöscht hat und seitdem wurde ich mehr und mehr misstrauisch. Seit einiger Zeit dachte ich, das Vertrauen sei wieder aufgebaut, doch vor ca. einem Monat war ich wieder an seinem Handy und habe wieder ähnliche Gespräche gefunden aus Dezember letzten Jahres (ist ja schon eine Weile her). Ich habe auch den gelöschten Chat wiedergefunden den er verleugnet hat. Diesmal habe ich alles abfotografiert und ihn zur Rede gestellt, es war mir wirklich zu viel. Seine Begründung war jedes Mal entweder dass wir zu der Zeit Streit hatten und er sich einsam fühlte oder dass er glaubt er habe mich nicht verdient. Er war jedes Mal zu tiefst traurig und hat sehr Reue gezeigt. Nachdem ich das letzten monat rausgefunden habe, meinte er, er habe sich geändert und er wird es mir beweisen. Vor einer Woche war ich während seines Beiseins an seinem Handy um meine Schwester etwas zu fragen und dort gesehen, dass er mit jemandem schreibt den ich nicht kenne und habe den chat gelesen, er hat zugeschaut und ist ausgerastet. Es war nichts was nicht ok wäre, aber er ist ausgerastet und ich bin dann abgehauen weil es mir zu viel wurde. Dabei hat er mir noch gedroht, wenn ich gehe, sei Schluss etc. und dass es meine Schuld wäre, aber das war mir dann egal. 

Jedenfalls bin ich echt genervt von ihm und merke immer wieder, dass mich das alles doch mehr belastet als ich dachte. Ich muss ständig daran denken und mein Selbstwertgefühl leidet wirklich sehr drunter. Das alles habe ich ihm auch schon sehr oft erklärt und er weiß, wie aufgelöst und fertig ich jedes Mal war. Wenn ich bei ihm bin, wird mir schlechte und ich fühle mich total unwohl. Am meisten stört es mich dass er nicht ehrlich zu mir war, obwohl er immer derjenige ist, der an die Ehrlichkeit und Fairness in einer Beziehung appelliert. 

Ich weiss nicht, was ich tun soll, ob ich die Beziehung so weiter führen kann. Ich habe ihm gesagt ich brauche Zeit für mich und deshalb haben wir (auf meinen Wunsch) keinen Kontakt, auch weil ich grad eh im Urlaub bin. Er schreibt mir trotzdem, wie sehr er mich liebt und dass ich alles für ihn sei ihn sei und wie sehr er Angst hat, dass ich Schluss mache.

Er scheint alles wirklich sehr zu bereuen und gibt sich seit 1-2 Wochen auch wirklich Mühe, aber ich bin ständig nur genervt von ihm, will meine Ruhe und habe sogar Alpträume, dass sowas wieder vorkommt.

Was würdet ihr tun?

Das alles habe ich ihm auch schon sehr oft erklärt und er weiß, wie aufgelöst und fertig ich jedes Mal war. Wenn ich bei ihm bin, wird mir schlechte und ich fühle mich total unwohl. Am meisten stört es mich dass er nicht ehrlich zu mir war, obwohl er immer derjenige ist, der an die Ehrlichkeit und Fairness in einer Beziehung appelliert.

Du warst also ''fertig'' und Dir wurde ''schlecht'' ?

Aber auf die Idee, dass Du es Dir selber ''verordnet'' hast - mit Deinem Verhalten (in sein Handy gucken; ihn kontrollieren..) kamst Du bisher noch nicht?

Mit ''Vertrauen'' hat Dein ganzes Verhalten eher gar nichts zu tun, sondern mit tiefem Misstrauen Deinerseits!

Viel wichtiger ist, dass Du Dir selber treu bleibst - die Treue eines Mannes oder überhaupt eines anderen Menschen, kannst Du nicht bestimmen; auch nicht bewachen oder kontrollieren - für wen hältst Du Dich denn ? Wahrscheinlich ist Dein Freund noch zu jung und hat Sorge, was zu verpassen (frag ihn mal was das sein könnte, das er zu verpassen meint)

Dass Du Träume hast, in denen Deine Eifersuch erst so richtig zum Vorschein kommt, wundert mich nun gar nicht, da Du Dich mit jeder weiteren Kontrolle mehr und mehr da reinsteigerst... und da wunderst Du Dich noch, dass das immer schlimmer wird für Dich ? Nicht Dein Ernst, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 11:58

Es kommt eben immer wieder vor, dass Frauen (oder auch Männer) sich in einen Partner verlieben, der sich nicht als zuverlässig vertrauenswürdig erweist.

Soll man Schluss machen, ohne zu wissen, ob man wirklich (wieder) betrogen worden ist?

Soll man in Kauf nehmen, weiter betrogen zu werden? Wenn Gespräche alle nicht weiterhelfen

Da versuche ich doch wirklich lieber herauszufinden, ob ich jetzt betrogen worden bin oder nicht, wenn der DRINGENDE Verdacht dazu besteht.

Dann habe ich nämlich die Möglichkeit, eine echte Entscheidung zu treffen.


 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:00

Man kann in einer Beziehung Treue erwarten und es ist das berechtigte Interesse, zu wissen, ob Treue eingehalten wird.

Ansonsten sollten die Leute eine offene Beziehung führen oder so ehrlich sein, die Beziehung zu beenden.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:08
In Antwort auf ella-1234

Man kann in einer Beziehung Treue erwarten und es ist das berechtigte Interesse, zu wissen, ob Treue eingehalten wird.

Ansonsten sollten die Leute eine offene Beziehung führen oder so ehrlich sein, die Beziehung zu beenden.
 

na, damit machst Du es Dir aber vielleicht etwas zu einfach ?

Man kann ...

Treue ''erwarten'' ? Fakt ist, sie wird einfach erwartet - ob es sich erfüllt wird sich irgendwann erweisen.

Und was mache ich bis dahin? Solange suchen nach einem Treuebruch, bis ich fündig geworden bin?

Na, wer sowas braucht  ... ich habe für sowas keine Zeit mehr zu vergeuden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:12

Natürlich geht es nicht, in das andere Handy zu schauen, das ist und bleibt auch ein Vertrauensbruch, aber mal ehrlich...häufig ist das der einzige Weg, die Wahrheit heraus zu finden, denn die Wenigsten geben es zu! Ich war selber mal in der gleichen Situation und ich habe meinen Exfreund damals ruhig und sachlich darauf angesprochen, dass ich gewisse Dinge vermute, er hat den Spieß dann umgedreht und mich für verrückt und grundlos eifersüchtig erklärt und eine riesige Welle gemacht (typisches Verhaltensmuster von vielen Fremdgängern übrigens), um die Stresssituation auf mich zu schieben. Ich hatte ein schlechtes Gewissen, dass ich ihm Unrecht getan habe, weil ich erstmal ziemlich blöd und naiv war. Sein Verhalten hat sich darauf allerdings null geändert und meine Ahnung kam wieder hoch...dann hab ich ins Handy geschaut, um mir meine persönliche Bestätigung (oder auch nicht zu holen) und habe so einiges gefunden und danach stand das in keiner Relation mehr.
Danach war der Keks gegessen und ich habe Schluss gemacht und ist mir nie wieder passiert (ist über 10 Jahre her). Käme so eine Situation heute noch einmal auf, würde ich das Gespräch im Vorfeld sehr viel selbstbewusster führen und viele Kompromisse nicht mehr machen, weil ich klar weiß, was ich erwarte. Fremdgehen ist die eine Sache, mich wie ein Idiot behandeln und belügen noch eine oben drauf!
Mein jetziger Partner hat ähnliches hinter sich und mir mal gestanden, dass er auch in ihr Handy geschaut hat...er hat tatsächlich auch ein mieses Gewissen deswegen, allerdings auch er hätte sonst niemals was Stichhaltiges in der Hand gehabt und ich kanns verstehen!
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:52

Genau! Hat man einen dringenden Verdacht (!), das wiederum schon angesprochen, der Verdacht bleibt aber......schaut DANN ins Handy und findet nix, sollte man sich an die Nase packen und das Ding nie wieder anrühren! Dann liegt das Problem woanders!
Findet man allerdings etwas, verschieben sich die Relationen und man sollte die Konsequenzen tragen! Allerdings ist das auch kein Freifahrtsschein für die nächste Beziehung!
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:57
In Antwort auf april.38

Natürlich geht es nicht, in das andere Handy zu schauen, das ist und bleibt auch ein Vertrauensbruch, aber mal ehrlich...häufig ist das der einzige Weg, die Wahrheit heraus zu finden, denn die Wenigsten geben es zu! Ich war selber mal in der gleichen Situation und ich habe meinen Exfreund damals ruhig und sachlich darauf angesprochen, dass ich gewisse Dinge vermute, er hat den Spieß dann umgedreht und mich für verrückt und grundlos eifersüchtig erklärt und eine riesige Welle gemacht (typisches Verhaltensmuster von vielen Fremdgängern übrigens), um die Stresssituation auf mich zu schieben. Ich hatte ein schlechtes Gewissen, dass ich ihm Unrecht getan habe, weil ich erstmal ziemlich blöd und naiv war. Sein Verhalten hat sich darauf allerdings null geändert und meine Ahnung kam wieder hoch...dann hab ich ins Handy geschaut, um mir meine persönliche Bestätigung (oder auch nicht zu holen) und habe so einiges gefunden und danach stand das in keiner Relation mehr.
Danach war der Keks gegessen und ich habe Schluss gemacht und ist mir nie wieder passiert (ist über 10 Jahre her). Käme so eine Situation heute noch einmal auf, würde ich das Gespräch im Vorfeld sehr viel selbstbewusster führen und viele Kompromisse nicht mehr machen, weil ich klar weiß, was ich erwarte. Fremdgehen ist die eine Sache, mich wie ein Idiot behandeln und belügen noch eine oben drauf!
Mein jetziger Partner hat ähnliches hinter sich und mir mal gestanden, dass er auch in ihr Handy geschaut hat...er hat tatsächlich auch ein mieses Gewissen deswegen, allerdings auch er hätte sonst niemals was Stichhaltiges in der Hand gehabt und ich kanns verstehen!
 

häufig ist das der einzige Weg, die Wahrheit heraus zu finden, denn die Wenigsten geben es zu!

Du meinst jetzt sicher damit die ''Treuebrüchigen'', die nichts zugeben ?

Ja, das ist schon klar - sich ewig rechtfertigen zu müssen, verspricht wenig Freude am selbstauferlegten ''Vergnügen''

Dennoch gibt es  - wie in diesem ''finemey-Fall'' - deutliche Unterschiede zwischen wiederholten Treuebruch und permanenter Kontrollsucht auf der anderen Seite - zumal sie sich mehr und mehr reinsteigert, ohne für sich Konsequenz zu ziehen. Der Freund kann doch versprechen was immer er mag - es dann wieder nicht einhalten und immer so weiter... dann tut sie sich doch keinen Gefallen damit, indem sie ihm immer wieder verzeiht und das Spiel sich als Teufelskreis erweist, aus dem es kein Entkommen gibt - da sollte das kleine Lämpchen doch endlich mal bei ihr aufleuchten ,,bevor die Sicherung durchbrennt''

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 12:59
In Antwort auf april.38

Natürlich geht es nicht, in das andere Handy zu schauen, das ist und bleibt auch ein Vertrauensbruch, aber mal ehrlich...häufig ist das der einzige Weg, die Wahrheit heraus zu finden, denn die Wenigsten geben es zu! Ich war selber mal in der gleichen Situation und ich habe meinen Exfreund damals ruhig und sachlich darauf angesprochen, dass ich gewisse Dinge vermute, er hat den Spieß dann umgedreht und mich für verrückt und grundlos eifersüchtig erklärt und eine riesige Welle gemacht (typisches Verhaltensmuster von vielen Fremdgängern übrigens), um die Stresssituation auf mich zu schieben. Ich hatte ein schlechtes Gewissen, dass ich ihm Unrecht getan habe, weil ich erstmal ziemlich blöd und naiv war. Sein Verhalten hat sich darauf allerdings null geändert und meine Ahnung kam wieder hoch...dann hab ich ins Handy geschaut, um mir meine persönliche Bestätigung (oder auch nicht zu holen) und habe so einiges gefunden und danach stand das in keiner Relation mehr.
Danach war der Keks gegessen und ich habe Schluss gemacht und ist mir nie wieder passiert (ist über 10 Jahre her). Käme so eine Situation heute noch einmal auf, würde ich das Gespräch im Vorfeld sehr viel selbstbewusster führen und viele Kompromisse nicht mehr machen, weil ich klar weiß, was ich erwarte. Fremdgehen ist die eine Sache, mich wie ein Idiot behandeln und belügen noch eine oben drauf!
Mein jetziger Partner hat ähnliches hinter sich und mir mal gestanden, dass er auch in ihr Handy geschaut hat...er hat tatsächlich auch ein mieses Gewissen deswegen, allerdings auch er hätte sonst niemals was Stichhaltiges in der Hand gehabt und ich kanns verstehen!
 

"Fremdgehen ist die eine Sache, mich wie ein Idiot behandeln und belügen noch eine oben drauf!"

Sehe ich auch so! Ich habe das ebenfalls erlebt und es ist wirklich erschreckend wie ähnlich sich Fremdgänger verhalten! Ohne einen stichfesten Beweis wird man da sofort als krankhaft eifersüchtig o.ä. dargestellt, obwohl man begründete Zweifel an der Treue hat. Da hat man dann die Wahl, sich blind trennen und riskieren dem anderen vielleicht doch Unrecht getan zu haben, seine Zweifel runterschlucken und irgendwann anders festzustellen dass man verarscht wurde oder sich eben Bestätigung holen und in den meisten Fällen, wenn Frauen ein ungutes Bauchgefühl haben finden sie auch etwas.

Einen einmaligen Seitensprung könnte man evtl. ja noch verzeihen, aber ständiges Anlügen und den Partner noch als Deppen hinzustellen sobald er was mitbekommt ist ein No Go.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 13:00

Ich hatte schon deutlich stichhaltigere Sachen als nur ein Bauchgefühl, das kannst du mir glauben, sonst hätte ich garantiert niemals auch nur den Verdacht geäußert!
Ich gehe an sowas sicherlich nicht unbedacht und nur durch Emotionen geleitet, bevor ich jemanden verdächtige! Wäre nichts drin gewesen, hätte ich den Fehler klar zugegeben, dessen war ich mir von vornherein bewusst!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 13:04

Ich unterstütze auch ganz sicher keine Kontrollsucht!!! Nicht falsch verstehen! Es geht genauso wenig, dass einem ständig Vorhaltungen gemacht werden oder hinter einem hergeschnüffelt wird!! NO WAY! Es geht um diesen einen ganz dringenden Verdacht und der Reaktion auf das Gespräch!!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 13:06
In Antwort auf gabriela1440

häufig ist das der einzige Weg, die Wahrheit heraus zu finden, denn die Wenigsten geben es zu!

Du meinst jetzt sicher damit die ''Treuebrüchigen'', die nichts zugeben ?

Ja, das ist schon klar - sich ewig rechtfertigen zu müssen, verspricht wenig Freude am selbstauferlegten ''Vergnügen''

Dennoch gibt es  - wie in diesem ''finemey-Fall'' - deutliche Unterschiede zwischen wiederholten Treuebruch und permanenter Kontrollsucht auf der anderen Seite - zumal sie sich mehr und mehr reinsteigert, ohne für sich Konsequenz zu ziehen. Der Freund kann doch versprechen was immer er mag - es dann wieder nicht einhalten und immer so weiter... dann tut sie sich doch keinen Gefallen damit, indem sie ihm immer wieder verzeiht und das Spiel sich als Teufelskreis erweist, aus dem es kein Entkommen gibt - da sollte das kleine Lämpchen doch endlich mal bei ihr aufleuchten ,,bevor die Sicherung durchbrennt''

DIE Nummer wäre für mich schon lange durch!!! Er wird immer weiter machen und sie niemals vertrauen und unglücklich bleiben und schon haben wir auch die Sache mit der REGELMÄßIGKEIT beim Handyspinxen!!! Alles kacke!
Trennt euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 13:09

Verurteile ich genauso! Ich heiße keine Konrtollsucht gut, da hat keiner ein Recht zu! Aber NIEMAND sollte es über sich ergehen lassen, verarscht und für dumm verkauft zu werden! Nur, wie gesagt....Konsequenzen müssen und sollten dann auch von einem selber gezogen werden, alles andere ist dämlich

Danke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 13:40
In Antwort auf gabriela1440

na, damit machst Du es Dir aber vielleicht etwas zu einfach ?

Man kann ...

Treue ''erwarten'' ? Fakt ist, sie wird einfach erwartet - ob es sich erfüllt wird sich irgendwann erweisen.

Und was mache ich bis dahin? Solange suchen nach einem Treuebruch, bis ich fündig geworden bin?

Na, wer sowas braucht  ... ich habe für sowas keine Zeit mehr zu vergeuden

Ich erwarte von meinem Partner Treue und vertraue ihm.

Genau deshalb brauche ich auch nicht danach zu suchen und brauche nichts zu kontrollieren. Und umgekehrt dasseble. Wir geben uns auch gegenseitig keinen Anlass zu irgendwelchen Zweifeln.

Ob es passieren könnte, dass er sich eines Tages in eine andere Frau verliebt? So etwas kann man nie zu 100 % ausschließen. ABER: ich weiß, dass er nicht zweigleisig unterwegs sein würde, weil das nicht seine Art ist. Er würde eine Entscheidung treffen und mich nicht anlügen. Umgekehrt ebenso, habe ich auch schon einmal gemacht.
So etwas kann passieren im Leben.






 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2018 um 14:16

Einmal ist keinmal, aber zweimal ist einmal zu viel. Bei mir wäre er aber schon wohl beim ersten Mal durch gewesen. Spätenstens beim zweiten Mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook