Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauensbruch wegen Lust auf Analsex

Vertrauensbruch wegen Lust auf Analsex

21. August 2010 um 14:56

Ich bin jetzt schon seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Den Sex mit ihm fand ich immer toll und hab ihn genossen. Vor etwa 3 Monaten wollte er dann Analsex mit mir, aber ich wollte es nicht. Es hat mich wirklich richtig angeekelt und ich finde allein den Gedanke daran schlimm und dass er es überhaupt will. Er hat mich versucht dazu zu überreden weil er meinte dass es für ihn so toll wäre. Als ich ihm dann klar gemacht hab dass das bei mir nicht in Frage kommt hat er gesagt dass ist ok für ihn und er versucht den Gedanken aus seinem Kopf zu kriegen. Letztes Wochenende, als wir beide betrunken waren, hat er wieder angefragt ob wir es denn nicht mal probieren könnten. Das hat mich dann total traurig gemacht und ich krieg das ganze seitdem nicht mehr aus dem Kopf. er hat zwar gemeint dass er mich deswegen nicht verlassen wird nur weil ich eine seiner Wünsche nicht erfüllen kann/will, aber es macht mich richtig fertig dass er immernoch solche Gedanken hat. Seitdem hab ich auch nicht mehr wirklich Lust auf Sex. Ich habe letzten Mittwoch schon mit ihm darüber geredet. Danach dachte ich es wäre jetzt wieder alles so weit geklärt, aber ich krieg die Gedanken überhaupt nicht mehr aus meinem Kopf. Ich weiß momentan echt nicht wie wir das wieder retten können. Wäre froh um nette Antworten.
Unverkennbare

Mehr lesen

21. August 2010 um 15:40

Vom fremdgehen, war ja auch nie die Rede und...
... ich muss sagen. Wie stellst du dir dass den vor?

Meinst du echt Männer genauso wie Frauen, die eine Vorliebe haben, vergessen diese einfach mal so, wenn das Thema angesprochen und verneint wurde?
Das ist Naiv. Wieso sollte dass so sein?

Dein Freund wird sich klar immer noch wünschen Analsex zu haben und es auch in seinen Fantasien weiterhin praktizieren. Dennoch hat er jawohl dienen Wunsch akzeptiert und respektiert. Auch wenn man zugeben muss, dass er sich wahrscheinlich im besoffenen Zustand tatsächlich gedacht hat (vllt. will sie ja jetzt wo sie eh Sternhagel voll ist), aber da du auch hier nein sagtest. Hat er dass sicher nun gerafft.

Dass du deswegen jetzt sexuell Frustriert bist kann ich mir beim besten Willen nicht erklären und find es einerseits schade, andererseits Schwachsinnig. Wenn du eines Tages Lust auf etwas bekommst, was er nicht will. Wirst du diese Fantasie auch nicht einfach aus deinem Kopf löschen.

Und die Frage des Fremdgehen steht auf einem ganz anderen Blatt. Denn das passiert normal nur dann, wenn du wirlich garkeine Vorlieben von ihm in die Tat umsetzt und ER sexuell Frustriert ist (wo er ja meiner Meinung nach, dann auch ein Recht zu hätte, ganz im Vergleich zu dir.)

Dich sollte diese Fantasie gar nicht belasten und du MUSST die scheiße aus deinem Kopf kriegen, dein Freund hat daran keine Schuld. Du bist das Problem und vorallem machst du dir eins wo keines ist. Denn seinen Lulatsch einfach in deinen Arsch zu schieben wird er sich nicht trauen.

Und wenn doch kneif die Arschbacken zusammen und schmeiß ihn raus., aber ich wette mit dir, alles würde seinen gewohnten Gang gehen, wenn du dich nicht so anstellen würdest und die Sache jetzt einfach vergisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 15:57

Ach dass ist doch Quatsch...
... glaubst du echt die Fantasien kommen wirklich von Youporn ?

Analsex ist ne geängige Praktik, bei mehr Pärchen als ihr euch vorstellen könnt und wurde auch schon sehr viel früher praktiziert.

Es ist einfach reizvoll... Muss aber nicht sein. Dass mit Youporn und Pornos allgemein ist ein Klischee und die meisten Männer stehen auch garnicht auf das Zeug dass im Porno fabriziert wird, weil es schlichtweg nicht so gut ist wie es aussieht.

Zu dem anderen, hast du Recht, aber man kanns ja mal probieren. Dann weiß man wenigstens wie hoch die Hemmschwelle liegt und er weiß jetzt dass sie so hoch liegt, dass er sich zusammen nehmen sollte in diesem Punkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:09

Wieso vertrauensbruch?
er hat den wunsch danach doch weiterhin. er kann das nicht einfach abstellen. dass er nochmal gefragt hat, würde mir keine sorgen bereiten. das ist doch ganz normal, wenn er das so gern machen möchte.
wenn du es partout nicht möchtest ist das ja in ordnung. er sollte das respektieren. du solltest aber auch seinen wunsch danach respektieren. vielleicht wird er sogar nochmal fragen. na und? mach dich (und ihn deswegen nicht fertig). erst, wenn er dich andauernd damit bedrängt, soltest du ihm klare grenzen aufzeigen. dann ist es verständlich, dass es dich belastet.
vielleicht gibt es etwas anderes, was ihr noch nicht probiert habt und zusammen mal machen könnt? zeig ihm, dass du offen bist, auch wenn du diese bestimmte sache nicht magst. dann seid ihr sicherlich beide in sexueller hinsicht zufrieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:13


Wie gesagt analsex wurde schon weit vor Pornos praktiziert, weil es sich eben anbietet und es Fantasien auch schon weit vor dem medialen Zeitalter gab!

Des weiteren klar haben Frauen, dass gleiche Recht als Männer fremdzugehen fühlen sie sich unbestätigt oder ungeliebt oder sind sexuell frustiert, sofern sie zu dumm sind um sich gegenseitig auszusprechen. So läuft dass. Deshalb brauch sich die Posterin in dieser Hinsicht meiner Meinung nach keinen Kopf zu machen, dass er der gleichen tun wird, aber dass er diese Fantasie hat, kann ihm nicht vorgeworfen werden!

Es ist sein Recht sich sexuell ausfalten zu können und anscheinend ist es ihm nicht sooo wichtig. Bei Frauen ist es genauso, es gibt auch Frauen die Fantasien haben die meiner Meinung nach schon große Toleranz erfordern, aber so ist es nunmal und dann liegt es beim Partner was passiert.

Da aber nichts passiert ist, sollte sie wegen dieser Lappalie nicht beginnen die ganze Beziehung in Frage zu stellen.

Was ist so schlimm daran siene Sexualität auszuweiten. Ist dass so verwerflich? Finde ich besser, als sich immer nur der "Norm" zu bedienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:16
In Antwort auf wilda_12434335

Wieso vertrauensbruch?
er hat den wunsch danach doch weiterhin. er kann das nicht einfach abstellen. dass er nochmal gefragt hat, würde mir keine sorgen bereiten. das ist doch ganz normal, wenn er das so gern machen möchte.
wenn du es partout nicht möchtest ist das ja in ordnung. er sollte das respektieren. du solltest aber auch seinen wunsch danach respektieren. vielleicht wird er sogar nochmal fragen. na und? mach dich (und ihn deswegen nicht fertig). erst, wenn er dich andauernd damit bedrängt, soltest du ihm klare grenzen aufzeigen. dann ist es verständlich, dass es dich belastet.
vielleicht gibt es etwas anderes, was ihr noch nicht probiert habt und zusammen mal machen könnt? zeig ihm, dass du offen bist, auch wenn du diese bestimmte sache nicht magst. dann seid ihr sicherlich beide in sexueller hinsicht zufrieden.

Seh ich genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:27

Hm...
So ganz verstehe ich das mit dem "Vertrauensbruch" nicht... Mir fallen da 1.000 schlimmere Sachen ein, als Analsex.
Wenn dir der Sex mit ihm Spaß macht, wieso dann nicht offen für etwas Neues sein? Und Analsex bedeutet ja nicht, dass er dir seinen Lümmel irgendwo reinrammt...

Es ist deine Sache, aber denk mal ein paar Jahre weiter und stell dir vor, du bist verheiratet. Wenn dein Mann jetzt sagt, er will in einen Swingerclub, oder will, dass du ihn anpinkelst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:29

Ständig...
... es war 2 mal.

und wenn mans nicht will hät mans nicht getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:37

...
Wie jetzt - du glaubst tatsächlich, nur weil du ein Problem damit hast, verschwindet sein Wunsch danach auf einmal vollkommen? Klar - träum weiter.

Trotzdem bin ich nicht der Meinung, dass man jeden einzelnen Wunsch unbedingt erfüllt bekommen muss - oft hat man halt Pech gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:38

hää?
nur weil er analsex will und sie eben nicht, heißt das noch lange nicht dass er fremdgeht...

finds schon hart den gedanken in erwähgung zu ziehen oder ihm das zu unterstellen...

ich meine, sie/du würde/st ihm ja auch nicht fremdgehen WEIL er das will.

würde daran auch keinen gedanken mehr verschwenden....er akzeptiert wahrscheinlich schon längst dass es einfach eine fantasie bleibt.

übrigens find ich es grotesk zu behaupten, dass männer wegen youporn analsex wollen.... also jetzt mal echt...ich weis ja nicht wie das bei euch so ist, aber meine fantasien entstehen im kopf und nicht im internet...was anderes wäre auch höchst bedenklich....vorallem analsex als alleinige fantasie der männer zuzuschreiben... ...hinterwäldlerisch
sorry nix gegen eure meinung ich akzeptiere sie!!
naja..leben und leben lassen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 16:57

...
Mein Gott, man wird wohl noch fragen dürfen, ohne dass sich das arme Sensibelchen tagelang schlecht fühlt...
Was manche Weiber für Mimosen sind, unglaublich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 22:32

...
Also das ist im meiner Beziehung so ähnlich. Mein Freund will auch manches was ich nciht will.
Analsex gehörte auch mal dazu.
Mach dir da nicht so ein Kopf! Wenn dein Freund dich liebt dann wird er das auch wie er sagt akzeptieren.
Mein Freund hat mal einen ganzen Abend gesagt: Ich will nen Dreier, oh warum bekomm ich denn keinen usw...
Das hat er auch oft angesprochen von wegen er würde von mir und ner anderen träumen. Ich war damals auch echt verzweifelt aber inzwischen ist alles gut. Er hat bemerkt das ich das wirklich noch nicht will und akzeptiert das nun mal weil er mich nicht verletzen will, das musst du deinem Freund nun auch noch mal sagen wenn er noch mal damit anfängt.
Wenn er es pertu nicht akzeptieren will kannst du ihn eh vergessen.
Ich wollte am Anfang übrigens auch keinen Analsex und fand das auch ziemlich abstozend aber als cih mich hauptsächlich hier darüber schlau gemacht habe habe ich es dann soch versucht und es ist wirklich nicht schlimm. Natürlich solltest du dich zu nichts drängen lassen aber vllt versuchst du es i,wann später ja mal. Du kannst ja deinem Freund auch sagen das du es einfach NOCH nicht willst und du noch nicht dazu bereit bist was ja auch völlig in Ordnung ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 22:34


Also ich dachte in einer guten Beziehung könnte man über alles reden... Ich seh das vielleicht ein bißchen anders.
Ich könnte es ja verstehen, wenn man's probiert und man feststellt, dass es nix ist. Aber gerade sexuell kann man doch in einer liebevollen Beziehung offener sein, als bei einem ONS.

Und dass "da Dinge rauskommen und es nicht dafür vorgesehen ist, einen Penis reinzustecken..." Hört sich an, als wird man jetzt dafür verurteilt. Umgekehrt wird auch niemand verurteilt, der es NICHT macht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2010 um 23:29

Vertrauensbruch
Hallo bin neu hier und will jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.Warum kapieren hier einige nicht daß er ausnutzen wollte daß sie betrunken war! Darin liegt der Vertrauensbruch,und es war ihm sch....egal wie sie sich danach fühlt.Das ist Ego pur! Guter Rat: :Trenn Dich von dem Typen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2010 um 0:15

Ein Ende gibts deswegen bestimmt nicht
Ich liebe meinen Freund und wollte nur ein paar ratschläge besser damit umgehen zu können. Natürlich verstehe ich auch seine Position, aber ich fühle mich momentan einfach nicht gut und wollte die Meinung anderer leute dazu hören. Aber natürlich mache ich deswegen nicht gleich Schluss, ich liebe ihn ja schließlich. Will nur dass alles wieder in die richtigen Bahnen kommt, dass wir beide zufrieden und glücklich sind etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 1:46

Schau ...
mit 19 bist du noch sozusagen eher am Anfang deiner sexuellen Entwicklung, sage ihm doch einfach, dass du jetzt noch nicht zu so etwas bereit bist ...

als 19-jaehriges Maedel will man hauptsaechlich zaertlichen Bluemchensex (nicht abwertend gemeint, spreche aus eigener Erfahrung ...), kann verstehen dass du ein bisschen schockiert bist, aber eine Tragoedie oder "ekelhaft", wie du schreibst, ist das nun wirklich nicht; ist halt eine sexuelle Praktik, die sicherlich nicht jederfraus Sache ist, aber bitte ... deswegen in Trauer zu verfallen ist - honestly - ein Zeichen von Unreife,

bitte hoere auf, das ganze zu dramatisieren und zu "trauern" (es erwarten dich noch genug wirklich traurige Sachen, und da gehoert das definitiv nicht dazu) , wenn du nicht willst, sag einfach nein und die Sache hat sich ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen