Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauensbruch!!!! Was darf man tolerieren???

Vertrauensbruch!!!! Was darf man tolerieren???

23. März 2011 um 21:26 Letzte Antwort: 24. März 2011 um 19:50

Hallo zusammen, dies wird ein etwas längerer Text.
Mein Freund und ich sind seit ca. einem Jahr zusammen. Zuerst hatten wir 3 Monate eine Affäre. Während dieser Zeit hatte er Kontakt zu seiner Ex-Affäre, aber nur kollegial und mit meinem Wissen. Ich habe sie dann später sogar kennengelernt (freundschaftlich). Er hatte vor mir viele Frauen, jedoch nur kurze Sachen, obwohl er sich schon seit Jahren eine lange Beziehung wünschte. Es geschah also, dass er seine Frauen in Passfotoformat und küssend an seiner Wand hängen hatte. Ich bat ihn, diese wegzuräumen, als ich das erste Mal bei ihm war. Als ich das nächste Mal wieder kam, hiengen sie wieder dort...Er sah es ein und veräumte sie in den Keller.
Ich möchte kurz anfügen: An der Liebe zu mir zweifle ich keinesfalls, ich hatte noch nie so einen umsorgenden, liebenswürdigen und hilfsbereiten Mann an meiner Seite, der mich fast geradezu zum Teil vergöttert. Jedoch merke ich halt, dass er in Sachen RICHTIGE Beziehung mit NO GO's total unerfahren ist. So kam es z.B. dass er mit einer gemeinsamen Kollegin von uns (mit der er mal was hatte) flirtete und sie zur Verabschiedung nah links und rechts beim Mund küsste. Sie wollte ihn daraufhin richtig küssen, da blockte er ab und sie ohrfeigte ihn. Er kam nach Hause und erzählte mir das als ob es total normal wäre...und war dann sichtlich erstaunt, als ich dann seeeeehr sauer auf ihn und auf sie war.
Heute kam er nach Hause und sagte: Du, ich muss dir was sagen, ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich dir das sagen sollte, denn ich wollte nicht schon wieder was falsches machen: vor zwei Tagen habe ich mit einer Frau im Zug ein wenig geflirtet und sie hat mir daraufhin ihre nummer gegeben. Ich möchte sie freundschaftlich zwar kennenlernen, du kannst auch gerne mitkommen. Ich würde ihr im Vorhinein sagen, dass ich total glücklich mit dir zusammen bin. Schon nur, dass ers mir erst 2 Tage später sagt, hat mich enttäuscht und auch, dass er es nötig hat, überhaupt so was zu tun.
Ich muss sagen, ich wusste von Anfang an, dass er viele weibliche Freundinnen hat (Kolleginnen), mit denen er sich auch regelmässig trifft. Ich finde aber, dass diese auch reichen, wieso muss er flirtend neue kennenlernen?

Bin ich zu prüde? Ich habe ständig das Gefühl, diejenige zu sein, die Verständnis aufbringen muss. Wie seht ihr das? Was würdet ihr da tun??? Bitte helft mir!

Mehr lesen

23. März 2011 um 21:30

PS:
Anfangs habe ich sogar toleriert, dass er wochenlang die Kette seiner Ex anhatte. Erst als ich dann irgendwann erfahren habe, dass die Kette von ihr ist, fand ich es gar nicht mehr toll. Obwohl er mir bestätigt (und das glaube ich ihm schon), dass er einfach nur die Kette speziell schön findet (ist sie auch) und nicht wegen seiner Ex (die mitlerweile sowieso verheiratet ist und gerade ein Baby erhalten hat)....aber es geht doch um die Feinheit, um das Feingefühl...dass man die Ketter der Ex der heutigen Freundin zu liebe nicht mehr anhat oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2011 um 22:14

Wo ist denn bitte
der Vertrauensbruch?

"sie zur Verabschiedung nah links und rechts beim Mund küsste. Sie wollte ihn daraufhin richtig küssen, da blockte er ab und sie ohrfeigte ihn. Er kam nach Hause und erzählte mir das"

"vor zwei Tagen habe ich mit einer Frau im Zug ein wenig geflirtet und sie hat mir daraufhin ihre nummer gegeben. Ich möchte sie freundschaftlich zwar kennenlernen, du kannst auch gerne mitkommen. Ich würde ihr im Vorhinein sagen, dass ich total glücklich mit dir zusammen bin."

Er erzählt dir doch alles. Wo bricht er bitte dein Vertrauen? Er hatte Bilder an der Wand hängen von anderen Frauen die er küsste aber hat sie mittlerweile für dich in den Keller geräumt. Er erzählt dir, dass ihn eine Bekannte küssen wollte und er abgeblockt hat und du bist unzufrieden. Er erzählt dir, dass er eine im Zug kennengelernt hat und erzählt dir offen und ehrlich, dass er sie gerne (freundschaftlich) kennenlernen möchte und du gerne mitkommen darfst und du bist unzufrieden. Sicher ist das eine nicht alltägliche bitte und sicher findest du das komsich aber er hätte es auch einfach machen können ohne dich zu informieren und dir anzubieten mitzukommen. Und du hast auszusetzen, dass er es "erst" zwei Tage später macht die er wohl überlegt hat wie er es wohl "richtig" machen kann.

Du hast die Kette überhaupt nicht toleriert. Sofort als du gewusst hast, dass er sie von einer Ex hat war sie dir ein Dorn im Auge. Davor wusstest du es ja nicht und insofern kann man nicht von tolerieren reden finde ich. Und warum muss man Dinge immer gleich wegpacken nur weil sie aus einer früheren Beziehung stammen? Musst du überall und ausschlißlich deine Duftmarken an und um ihn setzen?

"Jedoch merke ich halt, dass er in Sachen RICHTIGE Beziehung mit NO GO's total unerfahren ist."
Ja das ist er offensichtlich. Aber wer definiert denn was man in einer "richtigen" Beziehung tun und lassen soll? Da hat doch auch jeder andere Vorstellungen und nur weil er noch keine lange und gleichberechtigte Beziehung hatte musst du ihm nicht dein Weltbild als das einzig richtige verkaufen. Denn ein wenig klingt das für mich so.

Ich kann schon verstehen, dass das für dich seltsam ist und du wegen seiner Vergangenheit Angst hast aber einen Vertrauensbruch sehe ich beim besten Willen nicht da er dir sogar alles erzählt was du aber auch wieder schlecht findest. Mach nicht den Fehler in zu sehr einzuengen und ihm zu sehr aufzufrücken was er zu tun und zu lassen hat in einer "richtigen" Beziehung sonst könnte er sich eingeengt fühlen. Anscheinend macht er ja alles was er momentan macht falsch, auch wenn er vorher darüber nachdenkt wie er dir etwas sagen kann ohne es falsch zu machen und dann ist es falsch, dass er zu lange nachgedacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2011 um 11:31

Ich sehe...
...da keinen vertrauensbruch dabei. er hat dir doch alles erzählt - vielleicht sogar deshalb, weil er sich selbst ein wenig mulmig dabei gefühlt hat und auch damit rechnete, dass du das nicht ok finden wirst.
also die sache mit dem kennenlernen dieses mädels aus dem zug - naja, seltsam. ich seh so den sinn und zweck dahinter nicht, denn sie sieht das sicher nicht so platonisch.

ich denke mal, dass dein freund seeehr viel bestätigung braucht. so wirken deine schilderungen auf mich. ich glaube, es wäre gut, herauszufinden, warum das so ist?

ansonsten würde ich ihm ganz direkt - ohne nörgelton und verbote - sagen, was dich verletzt und warum das so ist.

deine aufregung bezüglich der kette kann ich allerdings nicht nachvollziehen. erstens ist die sache geschichte und zweitens mag er die kette deshalb, weil sie gut aussieht. seh ich kein problem dabei...

also mein tipp: red mal klartext mit ihm - versuch dahinterzukommen, warum er ständig bestätigung braucht. und dann erklär ihm in ruhe, wie das alles auf dich wirkt und was es in dir auslöst.

alles gute, winni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2011 um 19:50

Nah beim mund
Ich möchte erläutern, dass es nicht eine normale links/rechts Kuss Verabschiedung war. Er sagte mir, er hätte sie ziemlich nah beim Mund geküsst (nur wenige cm daneben)...richtig flirtend und prickelnd halt...(auf dem Mund darf ich nicht, aber knapp daneben)....das muss doch echt in einer Beziehung nicht sein. Dass er all seine Freundinnen (samt EX) intensiv umarmt bei der Begrüssung stört mich ja nicht, aber das war schon eine ziemliche Flirterei mit einer gemeinsamen Freundin von uns (mit der er sogar kurz vor mir was hatte)....Toleranz muss doch auch irgendwo Grenzen haben oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club