Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauensbruch Partner

Vertrauensbruch Partner

13. Oktober 2019 um 14:38 Letzte Antwort: 14. Oktober 2019 um 8:48

Hallo,

das ist mein erster Beitrag und ich würde gern eure Meinung zu meinem Problem ich hören.

Ich bin seit ca 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und es hat sich herausgestellt das er seit ca 2 Jahren hinter meinem Rücken Drogen nimmt und nie habe ich etwas gemerkt. Er hat mich in letzter Zeit mehrmals deswegen angelogen und ich kann ihm jetzt überhaupt nicht mehr vertrauen und fühle mich hintergangen aber möchte unsere Beziehung retten.

Er möchte keine Drogen mehr nehmen aber hat ein Verlangen danach. Mir fällt es schwer ihm zu vertrauen aus Angst wieder verletzt zu werden.

Gibt es jemand der damit Erfahrungen gemacht hat? Ich werde ihm auf jeden fall zu einer Suchberatung raten. Mir fällt es schwer ihn in Zukunft alleine weggehen zu lassen da ein paar seiner Freunde auch ab und zu Drogen nehmen und ich habe Angst das er dann nicht nein sagen kann. Findet ihr es ok wenn ich ihn in der Anfangszeit etwas kontrollieren würde aber ihm natürlich trotzdem soviel Freiraum gebe wie es für mich gerade möglich ist, um ihm nach und nach wieder vertrauen zu können? Denn momentan misstraue ich ihm bei jeder Kleinigkeit. Würdet ihr es auch ok finden mit seiner Zustimmung ein Drogentests zu machen wenn ich den Verdacht habe das er es wieder nehmt oder findet ihr das zu übertrieben?
Ich weiß das ich mit ihm reden muss um eine Lösung zu finden, möchte aber gern mal die Meinungen und Erfahungen von anderen hören.

Mehr lesen

13. Oktober 2019 um 16:24

2 Jahre belogen!!!!   sorry da wäre bei mir die Sache sowieso durch

1 LikesGefällt mir
14. Oktober 2019 um 1:15
In Antwort auf s.17

Hallo,

das ist mein erster Beitrag und ich würde gern eure Meinung zu meinem Problem ich hören.

Ich bin seit ca 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und es hat sich herausgestellt das er seit ca 2 Jahren hinter meinem Rücken Drogen nimmt und nie habe ich etwas gemerkt. Er hat mich in letzter Zeit mehrmals deswegen angelogen und ich kann ihm jetzt überhaupt nicht mehr vertrauen und fühle mich hintergangen aber möchte unsere Beziehung retten.

Er möchte keine Drogen mehr nehmen aber hat ein Verlangen danach. Mir fällt es schwer ihm zu vertrauen aus Angst wieder verletzt zu werden.

Gibt es jemand der damit Erfahrungen gemacht hat? Ich werde ihm auf jeden fall zu einer Suchberatung raten. Mir fällt es schwer ihn in Zukunft alleine weggehen zu lassen da ein paar seiner Freunde auch ab und zu Drogen nehmen und ich habe Angst das er dann nicht nein sagen kann. Findet ihr es ok wenn ich ihn in der Anfangszeit etwas kontrollieren würde aber ihm natürlich trotzdem soviel Freiraum gebe wie es für mich gerade möglich ist, um ihm nach und nach wieder vertrauen zu können? Denn momentan misstraue ich ihm bei jeder Kleinigkeit. Würdet ihr es auch ok finden mit seiner Zustimmung ein Drogentests zu machen wenn ich den Verdacht habe das er es wieder nehmt oder findet ihr das zu übertrieben?
Ich weiß das ich mit ihm reden muss um eine Lösung zu finden, möchte aber gern mal die Meinungen und Erfahungen von anderen hören.

beste Lösung:
Geht gemeinsam zu einem Arzt einer Suchtklinik/Therapeuten/ oder was es sonst gibt.
Sprecht gemeinsam mit ihm und auch über die Idee der Kontrolle deinerseits.

Der Arzt dient hier als höhere Distanz, die quasi die Bedingungen, Regeln, etc.. aufstellt...und so auch den möglichen Hass, die Wut, Aggressionen usw deines Freundes (und das wird kommen, wenn er auf Entzug ist) erntet.

Würdest du diejenige sein, die die Regeln aufstellt, wirst du schnell seinen Zorn ernten. 

wäre halt mal meine Überlegungen dazu :/ 
auf jeden Fall mach es nicht alleine..das wird nicht gut gehen

Familie, Angehörige, seine Mutter (!) eventuell miteinbeziehen

Gefällt mir
14. Oktober 2019 um 8:48
In Antwort auf s.17

Hallo,

das ist mein erster Beitrag und ich würde gern eure Meinung zu meinem Problem ich hören.

Ich bin seit ca 2,5 Jahren mit meinem Freund zusammen und es hat sich herausgestellt das er seit ca 2 Jahren hinter meinem Rücken Drogen nimmt und nie habe ich etwas gemerkt. Er hat mich in letzter Zeit mehrmals deswegen angelogen und ich kann ihm jetzt überhaupt nicht mehr vertrauen und fühle mich hintergangen aber möchte unsere Beziehung retten.

Er möchte keine Drogen mehr nehmen aber hat ein Verlangen danach. Mir fällt es schwer ihm zu vertrauen aus Angst wieder verletzt zu werden.

Gibt es jemand der damit Erfahrungen gemacht hat? Ich werde ihm auf jeden fall zu einer Suchberatung raten. Mir fällt es schwer ihn in Zukunft alleine weggehen zu lassen da ein paar seiner Freunde auch ab und zu Drogen nehmen und ich habe Angst das er dann nicht nein sagen kann. Findet ihr es ok wenn ich ihn in der Anfangszeit etwas kontrollieren würde aber ihm natürlich trotzdem soviel Freiraum gebe wie es für mich gerade möglich ist, um ihm nach und nach wieder vertrauen zu können? Denn momentan misstraue ich ihm bei jeder Kleinigkeit. Würdet ihr es auch ok finden mit seiner Zustimmung ein Drogentests zu machen wenn ich den Verdacht habe das er es wieder nehmt oder findet ihr das zu übertrieben?
Ich weiß das ich mit ihm reden muss um eine Lösung zu finden, möchte aber gern mal die Meinungen und Erfahungen von anderen hören.

Warum möchtest DU die Beziehung retten?

ER muss jetzt aus dem Quark kommen...

Gefällt mir