Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Vertrauensarbeitszeit? Hat jemand Erfahrung?

Vertrauensarbeitszeit? Hat jemand Erfahrung?

23. Oktober 2008 um 14:58 Letzte Antwort: 23. Oktober 2008 um 20:04

Ich fange am nächsten Montag mit einem neuen Job an.
Mein neuer Chef meinte, hier herrsche "Vertrauensarbeitszeit". D.h. Ich muss zwar in den Kernzeiten da sein, kann aber ansonsten mein Kommen und Gehen rel. frei einteilen...
Habe vielfach im Internet gelesen, dass das ziemliche Nachteile haben kann..
Naja, ich hab irgendwie ein wenig Angst - es ist meine erste Anstellung - am Freitag um 12 zu gehen, wenn ich Mo-Do je eine Stunde mehr gemacht hab... Kommt das blöd oder ist das normal???
Kennt sich hier jemand damit aus???
Danke schonmal!
Wienerchen

Mehr lesen

23. Oktober 2008 um 15:07

Habe ich auch
Also ich habe eine Kernzeit von 09-16 Uhr. Jedoch arbeite ich Freitags nur bis 15 Uhr.
Ich sage halt immer nur meinem Kollegen bescheid wenn ich später komme (fange in der REgel um 07.30 Uhr an) oder früher gehe.
Haben eine Stempeluhr solange ich auf meine Stunden komme und Termine einhalte ist es egal.
Leider wird das hier oft ausgenutzt

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 15:22
In Antwort auf saibh_12900631

Habe ich auch
Also ich habe eine Kernzeit von 09-16 Uhr. Jedoch arbeite ich Freitags nur bis 15 Uhr.
Ich sage halt immer nur meinem Kollegen bescheid wenn ich später komme (fange in der REgel um 07.30 Uhr an) oder früher gehe.
Haben eine Stempeluhr solange ich auf meine Stunden komme und Termine einhalte ist es egal.
Leider wird das hier oft ausgenutzt

Danke angeleye
machen das bei euch auch mehrere so, dass sie Freitags früher gehen????

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 15:35
In Antwort auf an0N_1253397599z

Danke angeleye
machen das bei euch auch mehrere so, dass sie Freitags früher gehen????

Jupp fast alle
Freitags werden prinzipell keine Termine gelegt (es sei denn die Hütte brennt). Wenn ich um 15 Uhr fahre, ist hier fast nix mehr los.
Auch Montags erst um 10 Uhr kommen ist hier nicht unüblich.
Mache jeden Tag 30 Minuten länger somit habe ich immer ein paar Überstunden wenn ich mal nen halben U-Tag haben will oder so. Wir dürfen 10 Überstunden mit in den nächsten Monat nehmen, das ist ganz praktisch.
Schau dir am besten erst mal an, wie die andern Kollegen das machen, dann siehst du ja wie der Hase läuft

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 15:57

Stempelst du, oder nicht?
Also ich muss stempeln, kann mir meine Zeit aber auch frei einteilen. Ich sollte jetzt vllt. nicht um 12h auftauchen, aber 10h ist schon ok. Ich halte das so, dass ich Bescheid gebe, wenn ich nach 10h komme oder vor 16h gehe. Ansonsten mach' ich was ich will - so lange ich auf meine Stunden komme natürlich

Gefällt mir
23. Oktober 2008 um 20:04

Vertrauensgleitzeit
hat vor allem für die Unternehmen Vorteile, weil - wie diverse Studien belegen - die Mitarbeiter umso mehr Überstunden schieben, je weniger kontrolliert wird. Das hat wahrscheinlich etwas mit Gruppenzwang zu tun - man möchte demonstrieren, dass man fleißiger ist als der Kollege und arbeitet freiwillig mehr. Und zwar unbezahlt, denn wo die Arbeitszeit nicht kontrolliert und erfasst wird, fallen i.d.R. auch Überstunden unter den Tisch.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook