Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauen wieder gebrochen wg "bester Freundin"

Vertrauen wieder gebrochen wg "bester Freundin"

16. Februar 2018 um 23:27

Hi,
ich weiß nicht wie ich die Sache gerade betrachten soll. Bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen insgesamt, wir hatten mittendrin ne Unterbrechung. Ich habe damals Schluss gemacht weil er nur noch Zeit mit seiner "besten Freundin" verbracht hat weil sie Depressionen hatte und ihn dauernd brauchte angeblich. Also sie haben sich wirklich mindestens 3 x bis 5 x die Woche gesehen und ich ihn so 2x wenn überhaupt. Da die dann anfing über mich zu lästern weil ich mal bei einem Bekannten übernachtet habe den mein Freund nicht kennt so im Sinne von "Warum lässt du dir sowas gefallen? Ich wäre da ausgerastet" (obwohl die schon mit ihm besoffen in seinem Auto übernachtet hat) hat es mir irgendwann gereicht und ich habe meinem Freund gesagt dann soll er zu ihr gehen weil er ihr da Recht gab und wg noch paar anderen Sachen im Zusammenhang mit ihr.

Es gab öfter so Situationen wo ich einfach hinten anstand wenn die dabei war und ich war in der ganzen Beziehung unglücklich. Nachdem wir ne Zeit lang getrennt waren, in der er auch versuchte wieder mit mir zusammen zu kommen, ich aber erstmal nicht wollte, gab es viel hin und her, da er auf meine männlichen Freunde dann mega eifersüchtig wurde (hab ihm gesagt ich will erstmal unabhängig sein und meinen Spaß haben) und es ging dauernd auf und ab. Nach 2 Monaten fingen wir an wieder zusammen zu kommen, also kamen uns wieder näher und arbeiteten wieder auf ne Beziehung hin. Seine beste Freundin war halt immernoch da, hat auch in der ganzen Zeit ziemlich miese Sachen über mich erzählt (ich hab die sogar noch in Schutz genommen wenn jemand gefragt hat warum wir uns trennten, da es ja nicht direkt ihre Schuld war). Sie meinte z. B. ich würde nur "mit Junkies rumhängen" (es waren punks... die sie nicht mal persönlich kennt) und wäre ne Schlampe (sie hat mit einem Bekannten von mir an dem Tag geschlafen an dem sie sich kennenlernten und sie und ihr halber Freundeskres nehmen Ecstasy und kiffen dauernd aber okeee).
Dann sollten wir darüber reden aber sie meinte sie "schafft das mental nicht" da ich so ein schrecklicher Mensch bin und was weiß ich und paar Tage später kündigte sie meinem Freund die Freunschaft aufgrund von Gerüchten, die sich später sogar noch als falsch rausstellten. Mein Freund war sehr wütend auf sie, hat ihr auch geschrieben dass ihr die Freundschaft wohl egal ist, da sie zunächst nichtmal seine Meinung zu den Vorwürfen hören wollte (hatte per Whatsapp die Freundschaft beendet ohne Gründe zu nennen, erst Wochen später redeten sie dann darüber). Danach wollte sie die freundschaft wieder aufbauen aber er wollte nicht.
So. Wir kamen wieder zusammen und es lief besser als je zuvor. Wir hatten praktisch keinen Streit mehr, kamen uns viel näher und ich bereue die Trennung überhaupt nicht. Dann irgendwann hab ich durch Zufall erfahren dass er sich hinter meinem Rücken mehrfach mit ihr getroffen hat und sie wohl sogar bei ihm zuhause gewesen ist. Ich hab ihn angeschrien und gesagt wenn das noch einmal passiert war es das für immer, ich lasse sowas nicht nochmal über mich ergehen. Er hat dann ihre Nummer gelöscht und sie geblockt und ihr zuvor persönlich gesagt dass er keinen Kontakt mehr will. Hat er mir auch am Handy gezeigt. Und ich war dann halt noch paar Tage wütend aber dann wurde es wieder normal zwischen uns. Ich kann es aber einfach nicht vergessen. Ich fühle mich einfach nur verarscht wenn ich daran denke, und dann kommen auch die Sachen von früher wieder hoch die wegen der waren. Sie war so falsch und hat ihn "weggeworfen" wegen irgendwelchen Gerüchten und er versucht da heimlich hinter meinem Rücken die Freundschaft wieder aufzubauen. Er meinte noch er hätte es mir erzählt, hätte er sie regelmäßiger getroffen... (hatten sich 3 x gesehen bis dahin). Ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen und weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
Ich glaube auch nicht dass da was lief... die kennen sich schon zu lange und wenn hätte ja auch ohne mich was laufen können... Noch dazu sagt er selbst immer dass sie nicht die Hellste ist und nicht alleine klar kommt, also warum riskiert er dann mein Vertrauen wegen so einer????
Sorry für den langen Text.

Mehr lesen

17. Februar 2018 um 8:20

Wie auch immer- es läuft schlecht zwischen euch. Also schau nach vorne, mach deine eigenen Grenzen klar und handele konsequent wenn sie überschritten werden.

Gefällt mir

17. Februar 2018 um 11:58

Also ganz ehrlich: Du scheinst mir zu inkonsequent zu sein.
Die beste Freundin deines Freundes führt gegen dich eine Schmutzkampagne und was machst du? In dem Moment wo dein freund da nicht den Kontakt endgültig abbricht hättest du ihm in den Wind schießen sollen.

1 LikesGefällt mir

18. Februar 2018 um 22:33
In Antwort auf cora1102

Hi,
ich weiß nicht wie ich die Sache gerade betrachten soll. Bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen insgesamt, wir hatten mittendrin ne Unterbrechung. Ich habe damals Schluss gemacht weil er nur noch Zeit mit seiner "besten Freundin" verbracht hat weil sie Depressionen hatte und ihn dauernd brauchte angeblich. Also sie haben sich wirklich mindestens 3 x bis 5 x die Woche gesehen und ich ihn so 2x wenn überhaupt. Da die dann anfing über mich zu lästern weil ich mal bei einem Bekannten übernachtet habe den mein Freund nicht kennt so im Sinne von "Warum lässt du dir sowas gefallen? Ich wäre da ausgerastet" (obwohl die schon mit ihm besoffen in seinem Auto übernachtet hat) hat es mir irgendwann gereicht und ich habe meinem Freund gesagt dann soll er zu ihr gehen weil er ihr da Recht gab und wg noch paar anderen Sachen im Zusammenhang mit ihr.

Es gab öfter so Situationen wo ich einfach hinten anstand wenn die dabei war und ich war in der ganzen Beziehung unglücklich. Nachdem wir ne Zeit lang getrennt waren, in der er auch versuchte wieder mit mir zusammen zu kommen, ich aber erstmal nicht wollte, gab es viel hin und her, da er auf meine männlichen Freunde dann mega eifersüchtig wurde (hab ihm gesagt ich will erstmal unabhängig sein und meinen Spaß haben) und es ging dauernd auf und ab. Nach 2 Monaten fingen wir an wieder zusammen zu kommen, also kamen uns wieder näher und arbeiteten wieder auf ne Beziehung hin. Seine beste Freundin war halt immernoch da, hat auch in der ganzen Zeit ziemlich miese Sachen über mich erzählt (ich hab die sogar noch in Schutz genommen wenn jemand gefragt hat warum wir uns trennten, da es ja nicht direkt ihre Schuld war). Sie meinte z. B. ich würde nur "mit Junkies rumhängen" (es waren punks... die sie nicht mal persönlich kennt) und wäre ne Schlampe (sie hat mit einem Bekannten von mir an dem Tag geschlafen an dem sie sich kennenlernten und sie und ihr halber Freundeskres nehmen Ecstasy und kiffen dauernd aber okeee).
Dann sollten wir darüber reden aber sie meinte sie "schafft das mental nicht" da ich so ein schrecklicher Mensch bin und was weiß ich und paar Tage später kündigte sie meinem Freund die Freunschaft aufgrund von Gerüchten, die sich später sogar noch als falsch rausstellten. Mein Freund war sehr wütend auf sie, hat ihr auch geschrieben dass ihr die Freundschaft wohl egal ist, da sie zunächst nichtmal seine Meinung zu den  Vorwürfen hören wollte (hatte per Whatsapp die Freundschaft beendet ohne Gründe zu nennen, erst Wochen später redeten sie dann darüber). Danach wollte sie die freundschaft wieder aufbauen aber er wollte nicht.
So. Wir kamen wieder zusammen und es lief besser als je zuvor. Wir hatten praktisch keinen Streit mehr, kamen uns viel näher und ich bereue die Trennung überhaupt nicht. Dann irgendwann hab ich durch Zufall erfahren dass er sich hinter meinem Rücken mehrfach mit ihr getroffen hat und sie wohl sogar bei ihm zuhause gewesen ist. Ich hab ihn angeschrien und gesagt wenn das noch einmal passiert war es das für immer, ich lasse sowas nicht nochmal über mich ergehen. Er hat dann ihre Nummer gelöscht und sie geblockt und ihr zuvor persönlich gesagt dass er keinen Kontakt mehr will. Hat er mir auch am Handy gezeigt. Und ich war dann halt noch paar Tage wütend aber dann wurde es wieder normal zwischen uns. Ich kann es aber einfach nicht vergessen. Ich fühle mich einfach nur verarscht wenn ich daran denke, und dann kommen auch die Sachen von früher wieder hoch die wegen der waren. Sie war so falsch und hat ihn "weggeworfen" wegen irgendwelchen Gerüchten und er versucht da heimlich hinter meinem Rücken die Freundschaft wieder aufzubauen. Er meinte noch er hätte es mir erzählt, hätte er sie regelmäßiger getroffen... (hatten sich 3 x gesehen bis dahin). Ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. 
Ich glaube auch nicht  dass da was lief... die kennen sich schon zu lange und wenn hätte ja auch ohne mich was laufen können... Noch dazu sagt er selbst immer dass sie nicht die Hellste ist und nicht alleine klar kommt, also warum riskiert er dann mein Vertrauen wegen so einer????
Sorry für den langen Text.

Oh ich kenne solche Sorte Frauen.

Wenn das stimmt was du schreibst, ist nicht diese Freundin das Problem, sondern dein Freund. Diese Freundin kann tun und lassen was sie will, weil dein Freund nicht einschreitet.
Ich habe schon öfters solche Geschichten erlebt und erlebe das in meinem Freundeskreis aktuell wieder. Solange diese besagte Freundin etabliert ist, solange wird es keinen Frieden geben.

Und solange dein Freund keine klare Kante zeigt, solange wird sich nichts ändern. Du musst entscheiden, ob du so leben willst, oder nicht. Wenn nicht, steht nur die Trennung an.

2 LikesGefällt mir

18. Februar 2018 um 23:09
In Antwort auf persephone0hades

Oh ich kenne solche Sorte Frauen.

Wenn das stimmt was du schreibst, ist nicht diese Freundin das Problem, sondern dein Freund. Diese Freundin kann tun und lassen was sie will, weil dein Freund nicht einschreitet.
Ich habe schon öfters solche Geschichten erlebt und erlebe das in meinem Freundeskreis aktuell wieder. Solange diese besagte Freundin etabliert ist, solange wird es keinen Frieden geben.

Und solange dein Freund keine klare Kante zeigt, solange wird sich nichts ändern. Du musst entscheiden, ob du so leben willst, oder nicht. Wenn nicht, steht nur die Trennung an.

Genauso ist das! Wenn er nix sagt oder dich nicht verteidigt wenn sie ihren Mist erzählt, wird sie es immer machen. 

Das Problem ist in erster Linie dein Freund. Vlt braucht er ein neues paar Eier. (Sry für den vulgären Ausdruck) Er scheint eines mit seiner Besten gemeinsam zu haben: Feigheit. 

1 LikesGefällt mir

20. Februar 2018 um 11:47

Hallo,
dAs mit dem übernachten war nachdem er meinte dass es ihm egal ist was ich mache, solange ich nicht fremd gehe. Ich gestehe mir durchaus eigene Fehler ein und ich stehe absolut nicht auf komplizierte Beziehungen. 

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 11:49
In Antwort auf baumeisterbob1

Also ganz ehrlich: Du scheinst mir zu inkonsequent zu sein.
Die beste Freundin deines Freundes führt gegen dich eine Schmutzkampagne und was machst du? In dem Moment wo dein freund da nicht den Kontakt endgültig abbricht hättest du ihm in den Wind schießen sollen.

JETZT hat er ja den Kontakt abgebrochen... Es kommt halt dauernd in mir wieder hoch obwohl er nichts anders getan hat.
Danke für die Antwort

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 11:52
In Antwort auf persephone0hades

Oh ich kenne solche Sorte Frauen.

Wenn das stimmt was du schreibst, ist nicht diese Freundin das Problem, sondern dein Freund. Diese Freundin kann tun und lassen was sie will, weil dein Freund nicht einschreitet.
Ich habe schon öfters solche Geschichten erlebt und erlebe das in meinem Freundeskreis aktuell wieder. Solange diese besagte Freundin etabliert ist, solange wird es keinen Frieden geben.

Und solange dein Freund keine klare Kante zeigt, solange wird sich nichts ändern. Du musst entscheiden, ob du so leben willst, oder nicht. Wenn nicht, steht nur die Trennung an.

Danke für den Kommentar. Mittlerweile hat er den Kontakt ja abgebrochen aber ich weiß nicht wie ich das verarbeiten soll sozusagen. 

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 11:54
In Antwort auf ayarelne

Genauso ist das! Wenn er nix sagt oder dich nicht verteidigt wenn sie ihren Mist erzählt, wird sie es immer machen. 

Das Problem ist in erster Linie dein Freund. Vlt braucht er ein neues paar Eier. (Sry für den vulgären Ausdruck) Er scheint eines mit seiner Besten gemeinsam zu haben: Feigheit. 

Jap das war auch der Grund fürs erste Schluss machen. Jetzt hat er den Kontakt abgebrochen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen