Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauen und alte Wunden

Vertrauen und alte Wunden

4. Dezember 2017 um 0:12

Hey,

einmal kurz zur Erklärung meines Problemes. Ich habe vor einem Jahr eine Frau kennengelernt, wir haben uns anfangs hin und wieder geschrieben und iwann nach 6 Monaten mal getroffen auf ein Bier und iw wurde da mehr draus. Auf einer Party dann haben wir uns geküsst und alles nahm seinen Lauf.

2 Monate später war dann der Knick in der Beziehung.
Sie hat sich nach und nach zurück gezogen was mir anfangs nicht groß aufgefallen ist da ich meist abends von der Arbeit kam ich bei ihr geschlafen habe und wieder zur Arbeit bin. Ich dachte erst ich sitze ihr zu sehr auf der pelle aber sie fragte immer ob ich abends noch vorbei komme und wenn hätte sie schon was gesagt.

Dann bekam ich mitmal eine WhatsApp mit der Nachricht das sie mich sehr liebt, sie aber keine Beziehung mehr haben kann. Die alte Beziehung hätte was kaputt gemacht, könnte nicht mehr vertrauen und denkt immer das schlimmste. Sie bräuchte erstmal nen klären Kopf. Sie liebt mich aber daran besteht kein Zweifel.

Nach dieser Nachricht war ich geschockt und dachte das kann nicht sein.

Wir haben uns abends getroffen um zu reden aber sie sagte es ist so wie es ist und kann es nicht ändern da es von ihrem Kopf so wäre. Einen Kompromiss konnten wir nicht finden da jeder erstmal seinen Weg gehen sollte.

Nach 10 Tagen weiß ich das sie wirklich unter der alten Beziehung gelitten hat. Wir haben seitdem auch nicht geschrieben oder ähnliches. Jetzt hat sie aber in 7 Tagen Geburtstag und ich weiß nicht ob ich ihr ne Karte schreiben soll oder nicht. Ich mach mir wohl zu viele Gedanken und hoffe wohl das das noch was wird. Ich weiß grade nicht so recht weiter was man machen, nicht machen soll und ob es noch mal was werden könnte.

Mehr lesen

4. Dezember 2017 um 0:43

Würde die Geburtstagskarte schicken. Aber mit keinem Wort eine Hoffnung direkt oder indirekt ausdrücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2017 um 0:52
In Antwort auf gerhard56

Würde die Geburtstagskarte schicken. Aber mit keinem Wort eine Hoffnung direkt oder indirekt ausdrücken.

Also einfach nur liebe...
du wirst dich wahrscheinlich Wunder, dass ich mich melde aber ich wollte dir alles Gute zum Geburtstag wünschen und genieße deinen Tag?
 Oder wäre das schon zu viel 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2017 um 1:02

Nein. Schon zuviel.

"Alles Gute zum Geburtstag von brause2000."

(Denn mit der Karte drückst du ja schon aus, dass du an sie denkst.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2017 um 11:06

Vielleicht noch die Gründe, die hinter meinem Beitrag stehen:

- Würdest du sie bedrängen, und sei es nur mit ständigen kleinen Aufmerksamkeiten - dann könnte es dazu führen dass sie nicht in Ruhe überlegen kann und sich nicht so ganz freiwillig für dich entscheidet. Wäre aber dann nur ein Gewinn auf Zeit; Ende absehbar!

- Wenn die sagt, sie hat noch Blockaden wegen Altlasten - dann ist das erstmal so. Bedauerlich für die Frau; es ist ihre Suppe, die sie auslöffeln soll. Von dir kann es schlecht verlangt werden.

- Ist ihre Trennung von dir nur ein Vorwand, um es mit dem Ex nochmal zu versuchen - dann willst du sie sowieso nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2017 um 11:28
In Antwort auf brause2000

Hey, 

einmal kurz zur Erklärung meines Problemes. Ich habe vor einem Jahr eine Frau kennengelernt, wir haben uns anfangs hin und wieder geschrieben und iwann nach 6 Monaten mal getroffen auf ein Bier und iw wurde da mehr draus. Auf einer Party dann haben wir uns geküsst und alles nahm seinen Lauf. 

2 Monate später war dann der Knick in der Beziehung. 
Sie hat sich nach und nach zurück gezogen was mir anfangs nicht groß aufgefallen ist da ich meist abends von der Arbeit kam ich bei ihr geschlafen habe und wieder zur Arbeit bin. Ich dachte erst ich sitze ihr zu sehr auf der pelle aber sie fragte immer ob ich abends noch vorbei komme und wenn hätte sie schon was gesagt. 

Dann bekam ich mitmal eine WhatsApp mit der Nachricht das sie mich sehr liebt, sie aber keine Beziehung mehr haben kann. Die alte Beziehung hätte was kaputt gemacht, könnte nicht mehr vertrauen und denkt immer das schlimmste. Sie bräuchte erstmal nen klären Kopf. Sie liebt mich aber daran besteht kein Zweifel. 

Nach dieser Nachricht war ich geschockt und dachte das kann nicht sein.

Wir haben uns abends getroffen um zu reden aber sie sagte es ist so wie es ist und kann es nicht ändern da es von ihrem Kopf so wäre. Einen Kompromiss konnten wir nicht finden da jeder erstmal seinen Weg gehen sollte.

Nach 10 Tagen weiß ich das sie wirklich unter der alten Beziehung gelitten hat. Wir haben seitdem auch nicht geschrieben oder ähnliches. Jetzt hat sie aber in 7 Tagen Geburtstag und ich weiß nicht ob ich ihr ne Karte schreiben soll oder nicht. Ich mach mir wohl zu viele Gedanken und hoffe wohl das das noch was wird. Ich weiß grade nicht so recht weiter was man machen, nicht machen soll und ob es noch mal was werden könnte.

das kommt davon, wenn man nicht wirklich miteinander spricht.

Ich meine 'wesentliches Sprechen'- falls das auch nur einem von Euch etwas sagt.

Tut mir leid um die Situation, aber ich denke Ihr seid erwachsen und könnt mit dieser unguten Lage umgehen.
Und wennst jetzt aus verletztem Stolz die Karte zwar schreiben aber nicht wegschicken willst-
dann stehst einfach nicht drüber.
Und wenn sie noch einen Platz in Deinem Herzen hat, sag ihr das.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Traumatisiert durch Vergangenheit
Von: baba0601
neu
4. Dezember 2017 um 10:53
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper