Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauen nach Betrug

Vertrauen nach Betrug

18. Juni 2016 um 19:36

Hallo,

Ich weiß nicht, wie ich es richtig schreiben soll.
Ich hab letztes Jahr heraus gefunden, dass meine Frau mich betrogen hat. Ich hab bei ihr ein 2. Handy gefunden , auf dem ein whatsapp Chat mit jemanden drauf war. Sie haben mindestens einmal heiss gechattet. Sich öfters getroffen und zumindest auch geknutscht. Ob sie Sex hatten, konnte ich nicht beweisen. Gehe aber davon aus "Danke für den Kuss und was danach kam" Klingt ziemlich eindeutig. Ausserdem hat der Typ ihr geholfen den Mail Kontakt zu jemanden anderen aufrecht zu erhalten.
Dazu müsst ihr wissen, dass ich beide schon auf dem Kieker hatte.Derjenige, mit dem sie zumindest geknutscht hat, hatte nämlich schon mal eine Affäre mit einer Kollegin der Beiden. Deshalb wollte ich auch keinen Kontakt zwischen dem Mann und meiner Frau und war froh als er die Firma gewechselt hat. Meine Frau hat aber immer behauptet, keinen Kontakt mehr zu haben. Und mich für diese Verdächtigungen auch noch heftig angemault hat. Wir waren aufgrund der Situation sogar zu Eheberatung , da wurde ich nach meinem Empfinden als schlecht dargestellt, ich sollte Vertrauen haben und die beiden Männer nicht zum Thema machen usw. Meine Frau hat also auch da die Therapeutin und mich angelogen.

Nachdem ich das Handy gefunden hAbe hat es natürlich gekracht, ich war sogar schon beim Anwalt. Wir sind jetzt fast 25 Jahre verheiratet und haben ein Haus, das noch nicht bezahlt ist. Meine Frau hat eigentlich nur immer wenig gearbeitet auf 450 Euro .

Vielleicht auch aus Zukunftsangst und wegen allem was dann kommen würde, habe ich dann gesagt ich versuche es noch mal. Sie sagte sie hätte alles abgebrochen.

Es lief dann einigermaßen zwischen uns, natürlich ist mein vertrauen gestört. Und ich pass natürlich auf, wenn sie whatsapp schreibt oder bei Facebook ist. Sie fühlt sich natürlich kontrolliert, und fragt wie kann sie mein Vertrauen herstellen? Leider häufen sich im Moment wieder Ungereimtheiten, die mir komisch vorkommen.

Vielleicht hat hier jemand Tipps, was meine Frau machen kann um Vertrauen herzustellen. Denn ganz ehrlich im Moment bin ich kurz davor, alles hinzuwerfen und bereue es manchmal, sie damals nicht gleich rausgeworfen zu haben.

Hab leider ausser einer Freundin meiner Frau keinen mit dem ich darüber reden kann. Die kennt die ganze Geschichte als einzige. Ich habe bis jetzt noch mit niemanden weiter darüber geredet . Auch um meine Frau zu schützen. Ich weiß nicht ist nur noch da um nicht vor allen anderen schlecht da zu stehen.

Mehr lesen

18. Juni 2016 um 20:05

Danke
Danke, ganz ehrlich meine Nerven liegen schon blank. Es kommt mir manchmal schon so vor, als wenn sie so tut, als wäre sie die Betrogene. Sie sagt " ich hab Dir die Freundschaft zu der Freundin gelassen " Wir mögen uns, aber mehr wird da nicht passieren, da der Altersunterschied zu groß ist, sie auch verheiratet ist und 2 kleine Kinder hat .
Dann sagte sie ganz großzügig, "ich geb Dir zeit das Vertrauen zu bekommen " als wenn sie nach allem eine Wahl hätte

Unsere Kinder sind erwachsen, nur der Sohn wohnt noch im Haus. Ist aber auch schon ausgelernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 1:56

Ich kann nicht ehrlich
Sagen, ob ich sie noch wirklich liebe. Zur Zeit überwiegt gerade wieder das Misstrauen. Es ist halt so, ein solches Verhalten lässt Narben zurück. Deshalb war meine Ausgangsfrage auch danach, wie sie sich verhalten soll, das war mal auch ihre Frage an mich. Was ich erwarten würde. Für mich natürlich klar, kein Kontakt mehr. Und Ehrlichkeit und Offenheit.

Zur Frage , was die Freundin zu allem sagt, kann ich nur sagen, ich halte mich ihr gegenüber mittlerweile zurück. Sie sagte mir, sie kann mir keinen Rat pro oder kontra geben. Ich hatte auch das Gefühl, dass sie damals, als es raus kam und ich bei ihr gesessen habe, mich aber dann doch für dad Bleiben entschieden habe, doch etwas enttäuscht war. Wir reden, bzw. Schreiben hin und wieder, aber halt so gut wie garnicht mehr über das Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2016 um 3:29

Leider ist
Mein bis dahin bester Freund im letzten Jahr in eine andere Stadt umgezogen und der Kontakt ist dadurch etwas geringer geworden. Und irgendwie hab ich den zeitpunkt verpasst es zu erzählen.

Alles andere sind nur Bekannte, mit denen ich ein solches Thema nicht bereden möchte.

Es ist halt so, dass wir sowieso einen recht kleinen Bekanntenkreis haben. Bedingt dadurch, daß wir beide Schichtarbeit arbeiten. Auch sonntags, ich habe auch Nachtschichten. Das verstehen halt einige nicht, das man nicht immer am Wochenende Zeit hat. Und dadurch ist es auch mit regelmäßigen Sachen, wie Sportvereinen schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen