Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauen in der Beziehung

Vertrauen in der Beziehung

10. November 2017 um 1:01


Hallo Ihr Lieben!
Ich hab seit längerer Zeit extreme Gewissensbisse. Freund und ich sind jetzt seit über zwei Jahren ein Paar. Davor hat er lange für mich geschwärmt und sein Verhalten zeigt mir auch wie sehr er mich liebt und schätzt.
Die ersten Probleme kamen auf als ich nur die halben Wahrheiten über meine Verflossenen gesagt hatte aus Scham. Teil für teil hatte ich ihm dann alles erzählt (hab nur mit einem von denen geschlafen der Rest war Teenie Kacke) und dass hatte ihn sehr mitgenommen. soweit von mir. Vor einigen Monaten kontaktierte mich eine Freundin und meinte was auf geschnappt zu haben ,dass mein freund ständig einem anderen Mädchen schreiben würde und sogar um treffen bat. Da es aber bei uns mega gut lief also wirklich alles (Sex, Liebe, Freundschaft, Viel zusammen Lachen) hab ichs natürlich sofort nicht geglaubt. Aber als mir ein ausgeschnittener Verlauf gezeigt worden ist, wurde ich dann doch skeptisch. Wir sehen uns ja wirklich oft in der Woche, dann hätte er eher noch zeit am Handy da rumzuschreiben. Ich war immer normal eifersüchtig, hab nie überreagiert, wenn mir was nicht gepasst hat, hab ich ihm dass offen gesagt. Na gut, an dem Tag habe ich ihn ernst und voller wut darauf angesprochen. Zudem hatte mein freund zu der zeit auch in instagram einen bekannten Ruf...
Na gut in dem Moment hat er es sofort geleugnet auch als ich den Verlauf gezeigt habe.. Ich war sturr und war überzeugt er lügt, ich mein ich hatte den Beweis. Bei meinem freund ging momentan familiär und beruflich viel schief, in dem Sinne war ich sein einziger "Erfolg" . er wurde dann total emotional und meinte jemand hatte vor uns auseiander zu bringen und ich wäre sein einziger Anker. Mein freund ist normal nicht so emotional, aber wenn es um die Familie oder mich geht total. Wir hätten uns schon mal fast getrennt und da ist er total zusammengebrochen. Als ich dann versucht hatte ihn zu glauben, bin ich näher drauf eingegangen, dass er ja gehackt worden wäre bla bla. natürlich sagte ich das in dem glauben er würde doch gestehen.
so und im nachhinein als ich das Thema ansprach gabs immer wieder schlechte Laune und er reagierte da empfindlich drauf. Die ganze Sache lies mich skeptisch machen und sehr vorsichtig.
Eines nachts war ich so in Gedanken mit der Sache und vor allem da er mir nie sein Handy gab das ich es während er schlief komplett durchgeschaut habe . Selber geschockt von mir, aber die ganzen fragen haben mich dazu getrieben. Natürlich fand ich nichts, er hätte auch bestimmt alles gelöscht. Erleichtert war ich trotzdem nicht, so hatte ich umso mehr das Gefühl er verheimlicht mir etwas .
Da mich der Gedanke nie loslies, da wir es auch nie wirklich besprochen habe, verstärkte sich das Gefühl umso mehr. Ich hielt mich immer davon ab, weil ich mir einbildete unsere erfolge in der Beziehung stehen da drüber, er liebt mich und zeigt es mir ständig aufs neue warum vertraue ich dann nicht? ich bin nicht naiv, wenn ich einen Partner will und es mega gut passt wie bei uns will ich auch meine zukunft mit ihm verbringen. Dazu hab ich kein Verständnis für fremdgänger. Die zeit verging und er ist selber auch mir gegenüber extrem eifersüchtig, er meint immer noch ich sehe bei jedem Mann eine neue Chance. auch weggehen hat er null vertrauen in mich und beleidigt mich dann promt, als hätte ich nur einen bestimmten Grund dafür, um Männern schöne Augen zu machen. I wann verstand ich gar nichts mehr, ich darf nicht wegen wirklich verdächtigen sachen ausflippen er bei unverdächtigen schon? Diese Wut hat mich leider mehr zum bespitzeln bewegt, wodurch ich mehrere Kleinigkeiten gefunden habe: im verlauf pornos, Screenshots von einem profil eines Mädchens aus der umgebung und Teile von abfotografierten chatverläufen mit einem anderen Mädel, was natürlich nicht bei den chats ist.. Also von ihm gelöscht wurde
Beiläufig sprach ich ihn auf die pornos an, ob er denn ab und zu doch wieder welche anschaut (zuletzt war es vor unserer Beziehung soweit ich weiß) er streitete es total enttäuscht von meiner Vermutung ab und war dann auch total sauer. Also was unser Sexualleben angeht ist alles mit drin, es wird nie langweilig, und dagegen ist ein gespielter porno nichts.. Deswegen peil ichs nicht.
Mein Problem jetzt: normal hab ich diese Fotos oder whatever nie gesehen und es belastet mich sehr was er da treibt, wie komme ich davon wieder weg?. Einerseits will ich ihn vertrauen können und nicht ständig dieses Gefühl zu haben, wenn er so Chat-Verläufe löscht und ich weiß grade mal von zwei was verbirgt sich dann noch dahinter. ?
Es kommt mir vor als wären es zwei verschiedene Menschen. Weil die Person, von der ich diese Aktivitäten sehen, ist nicht wie ich meinen freund kenne..
Ich komm nicht weiter und bereue Teil-weise was ich da mache, aber andererseits wäre es viel schlimmer wenn ich es nicht wüsste?
Brauche Rat und habt ihr auch mal in das Handy eures partners geschaut? Wenn ja was habt ihr gefunden?

Mehr lesen

10. November 2017 um 8:26
In Antwort auf ohnewitz


Hallo Ihr Lieben!
Ich hab seit längerer Zeit extreme Gewissensbisse. Freund und ich sind jetzt seit über zwei Jahren ein Paar. Davor hat er lange für mich geschwärmt und sein Verhalten zeigt mir auch wie sehr er mich liebt und schätzt.
Die ersten Probleme kamen auf als ich nur die halben Wahrheiten über meine Verflossenen gesagt hatte aus Scham. Teil für teil hatte ich ihm dann alles erzählt (hab nur mit einem von denen geschlafen der Rest war Teenie Kacke) und dass hatte ihn sehr mitgenommen. soweit von mir. Vor einigen Monaten kontaktierte mich eine Freundin und meinte was auf geschnappt zu haben ,dass mein freund ständig einem anderen Mädchen schreiben würde und sogar um treffen bat. Da es aber bei uns mega gut lief also wirklich alles (Sex, Liebe, Freundschaft, Viel zusammen Lachen) hab ichs natürlich sofort nicht geglaubt. Aber als mir ein ausgeschnittener Verlauf gezeigt worden ist, wurde ich dann doch skeptisch. Wir sehen uns ja wirklich oft in der Woche, dann hätte er eher noch zeit am Handy da rumzuschreiben. Ich war immer normal eifersüchtig, hab nie überreagiert, wenn mir was nicht gepasst hat, hab ich ihm dass offen gesagt. Na gut, an dem Tag habe ich ihn ernst und voller wut darauf angesprochen. Zudem hatte mein freund zu der zeit auch in instagram einen bekannten Ruf...
Na gut in dem Moment hat er es sofort geleugnet auch als ich den Verlauf gezeigt habe.. Ich war sturr und war überzeugt er lügt, ich mein ich hatte den Beweis. Bei meinem freund ging momentan familiär und beruflich viel schief, in dem Sinne war ich sein einziger "Erfolg" . er wurde dann total emotional und meinte jemand hatte vor uns auseiander zu bringen und ich wäre sein einziger Anker. Mein freund ist normal nicht so emotional, aber wenn es um die Familie oder mich geht total. Wir hätten uns schon mal fast getrennt und da ist er total zusammengebrochen. Als ich dann versucht hatte ihn zu glauben, bin ich näher drauf eingegangen, dass er ja gehackt worden wäre bla bla. natürlich sagte ich das in dem glauben er würde doch gestehen.
so und im nachhinein als ich das Thema ansprach gabs immer wieder schlechte Laune und er reagierte da empfindlich drauf. Die ganze Sache lies mich skeptisch machen und sehr vorsichtig.
Eines nachts war ich so in Gedanken mit der Sache und vor allem da er mir nie sein Handy gab das ich es während er schlief komplett durchgeschaut habe . Selber geschockt von mir, aber die ganzen fragen haben mich dazu getrieben. Natürlich fand ich nichts, er hätte auch bestimmt alles gelöscht. Erleichtert war ich trotzdem nicht, so hatte ich umso mehr das Gefühl er verheimlicht mir etwas .
Da mich der Gedanke nie loslies, da wir es auch nie wirklich besprochen habe, verstärkte sich das Gefühl umso mehr. Ich hielt mich immer davon ab, weil ich mir einbildete unsere erfolge in der Beziehung stehen da drüber, er liebt mich und zeigt es mir ständig aufs neue warum vertraue ich dann nicht? ich bin nicht naiv, wenn ich einen Partner will und es mega gut passt wie bei uns will ich auch meine zukunft mit ihm verbringen. Dazu hab ich kein Verständnis für fremdgänger. Die zeit verging und er ist selber auch mir gegenüber extrem eifersüchtig, er meint immer noch ich sehe bei jedem Mann eine neue Chance.  auch weggehen hat er null vertrauen in mich und beleidigt mich dann promt, als hätte ich nur einen bestimmten Grund dafür, um Männern schöne Augen zu machen. I wann verstand ich gar nichts mehr, ich darf nicht wegen wirklich verdächtigen sachen ausflippen er bei unverdächtigen schon? Diese Wut hat mich leider mehr zum bespitzeln bewegt, wodurch ich mehrere Kleinigkeiten gefunden habe: im verlauf pornos, Screenshots von einem profil eines Mädchens aus der umgebung und Teile von abfotografierten chatverläufen mit einem anderen Mädel, was natürlich nicht bei den chats ist.. Also von ihm gelöscht wurde
Beiläufig sprach ich ihn auf die pornos an, ob er denn ab und zu doch wieder welche anschaut (zuletzt war es vor unserer Beziehung soweit ich weiß er streitete es total enttäuscht von meiner Vermutung ab und war dann auch total sauer. Also was unser Sexualleben angeht ist alles mit drin, es wird nie langweilig, und dagegen ist ein gespielter porno nichts.. Deswegen peil ichs nicht.
Mein Problem jetzt: normal hab ich diese Fotos oder whatever nie gesehen und es belastet mich sehr was er da treibt, wie komme ich davon wieder weg?. Einerseits will ich ihn vertrauen können und nicht ständig dieses Gefühl zu haben, wenn er so Chat-Verläufe löscht und ich weiß grade mal von zwei was verbirgt sich dann noch dahinter. ?
Es kommt mir vor als wären es zwei verschiedene Menschen. Weil die Person, von der ich diese Aktivitäten sehen, ist nicht wie ich meinen freund kenne..
Ich komm nicht weiter und bereue Teil-weise was ich da mache, aber andererseits wäre es viel schlimmer wenn ich es nicht wüsste?
Brauche Rat und habt ihr auch mal in das Handy eures partners geschaut? Wenn ja was habt ihr gefunden?
 

Du hast den Quatsch mit dem geknackten Account natürlich nicht geglaubt. Kommt auch in der Realität nicht vor. Sein Kardinalfehelr war, alles abzustreiten, statt zuzugeben, dass er an der anderen nicht herumgegraben hat.

Dadurch ist unwiederbringlich Vertrauen zerstört worden, dass auch nie wieder aufgebaut wurde. Dazu kommt, dass er einen (ich vermute mal) kulturell bedingten Besitzanspruch in Verbindunge mit Verboten und Einschränkungen hat.

Ich sehe Eure Beziehung aus diesen Gründen als gescheitert an, wenn er nicht endlich bereit ist, offen zu erklären, was vorgefallen ist. Das wird sein (kulturell bedingter?) Stolz nicht erlauben, also werdet ihr um die Trennung nicht herumkommen. Das Vertrauen ist irreparabel beschädigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mache ich mir falsche Hoffnungen ??
Von: timothy89
neu
9. November 2017 um 23:59
Suche dringend Rat...(gerne auch von Männern)
Von: verwirrt2017
neu
9. November 2017 um 21:05
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen