Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vertrauen

Vertrauen

14. April um 10:37 Letzte Antwort: 15. April um 11:19

Hallo Zusammen,

Ich bin mit meinem Freund nun fast 6 Jahre zusammen. Es lief nicht immer gut, aber auch nicht immer schlecht.

Allerdings hatten wir in der letzten Zeit sehr viel Stress. Was auch von meinem Freund die beste Freundin wusste. Ich bin mit ihr, dachte ich zumindest, auch relativ gut befreundet.

Sie hat mir aber letzte Woche geschrieben, dass sie sich gerne mal mit mir treffen würde. Bei diesem Treffen hat sie mir dann erzählt, dass sie schon länger was mit meinem Freund immer mal wieder am laufen hätte. Kein Sex, aber was so alles drumherum dazu gehört wohl. Dazu gibt es auch einen ziemlich komischen Chatverlauf der beiden, wo sie ihm mehrmals die Pistole auf die Brust setzt, und ihm sagt, sie würde mir das erzählen, und er schreibt so Sachen wie wir hatten nie Sex und sie schreibt auch ganz offen über diese eventuelle Affäre, und er weist es nicht zurück.
Sie erzählte mir auch noch, das an einem Abend an Fasching was mit ihm und seiner Stiefschwester lief.
Bei dem Treffen hatte sie schon Tränen in den Augen und hat sich entschuldigt, das sie mich all die Jahre angelogen hätte und sowas, und jetzt ihr leben aufräumen will. Sich von ihrem Mann getrennt hat und es ihm auch erzählt hat, den sie somit auch immer wieder betrogen hätte.

Als ich die Stiefschwester meines Freundes damit zur Rede stellte, mit der ich auch eigentlich immer ein freundschaftliches Verhältnis hatte, erzählte sie mir, dass sie nichts von ihm will und sie ihm total betrunken nur einen Kuss gegeben hätte, und es wäre alles geklärt zwischen den beiden. Sind ja schließlich auch Stiefgeschwister.

Als ich meinen Freund mit All dem konfrontierte, war er schon erst mal geschockt über solche Anschuldigungen.
Er wies alles zurück, und sagte mir, dass mich seine beste Freundin wohl immer gehasst hat, weil sie schon sehr lange für ihn Gefühle hat, unsere Beziehung zerstören wolle und da sie psychisch schon mehrmals in Behandlung war, sich alles nur ausdenken würde.
Den Chatverlauf, den ich eben erwähnt hab, hat er dabei teilweise gelöscht, mir nie was erzählt, das seine beste Freundin Gefühle für ihn hat, was ich wiederum sehr komisch finde. Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man das ansprechen und muss keine Chatverläufe löschen.
Er will den Kontakt nun zu ihr ganz abbrechen, und nach dieser Aktion nichts mehr von ihr hören.
Mit der Sache zu seiner Stiefschwester deckten sich zumindest die Aussagen über den Faschingsabend, das da nichts lief und nur ein Kuss war.

Nachdem ich mehrere Tage nicht zu Hause war, er sich immer wieder nach mit erkundigte, bin ich zurück, um noch mal das Gespräch zu suchen.
Er sagte mir immer wieder, das da nichts wäre und er mir sowas nicht antun könnte.
Da ich nach den fast 6 Jahren Beziehung auch nicht das Gefühl hatte, das er mich betrügen würde, habe ich mich dazu entschlossen, ihm zu vertrauen, statt seiner besten Freundin. Ich kenne meinen Freund länger, und vertraue ihm eigentlich schon sehr. Und auch, dass sie das eventuell wegen ihrer Psyche erzählt hat, und eventuell die Aussagen von ihr zu Fasching nicht stimmen.

Naja, dieses ganze Vertrauen was mal da war, hat aber jetzt schon darunter gelitten, und alles ist noch nicht so lange her.

Auch seine Stiefschwester kommt seitdem immer öfter zu Besuch, und die machen viel zusammen. Vielleicht auch wegen der Kontaktsperre, weil man sich nur noch im Familienkreis treffen sollte. Zuletzt war sie am Sonntag bei uns.
Ich finde das gerade aber komisch, da sie ständig zusammen gerückt sind, einmal wollte er sie umarmen, da kam ich rein und dann hat er seinen Arm schnell zurück gezogen. Dann hatte ich was gesucht und war aber nicht ins Wohnzimmer gelaufen, da sind sie hin und her gerutscht, als würden sie sich weiter auseinander setzten falls ich rein komme oder sowas. Sie haben Fernsehen geguckt und vor allem Filme, die ich nicht gucken wollte, deshalb saß ich nicht dabei. Irgendwann hat sie gesagt, guck doch kurz mit uns, ist lustig und so. Dann war die Situation total angespannt und haben alle kaum noch was geredet.
Vielleicht interpretiere ich gerade zu viel da rein, weil das Vertrauen schon irgendwo angeschlagen ist, vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Aber grade denke ich auch immer wieder darüber nach, ob seine beste Freundin vielleicht doch die Wahrheit gesagt hat, nur er und seine Stiefschwester sich abgesprochen haben, und sich deshalb die Aussagen decken...

Mehr lesen

15. April um 0:09

Hallo, 
also, ich denke, dass der Typ sich wohl heimlich austoben will.

Nichts für Ungut, aber ein Chatverlauf sagt immer die Wahrheit. Egal, aus welcher Sicht es kam und ob seine BFF krank war oder nicht, spielt keine Rolle: er war Bestandteil des Verlaufs, also hat er da mitgemacht. Hätte er alles von ihr abgeblockt, hätte ich deine Reaktion (das Verzeihen) verstehen können, aber, ich finde, das geht zu weit. Da würde ich meinen Freund ins Jenseits jagen. 

Und, dass er sich da komisch mit seiner Stiefschwester verhält, würde mir auch Sorgen bereiten. Dafür, dass er meinte, es war damals nichts gewesen als nur ein Kuss, rückt er ihr ziemlich auf die Pelle und sie ihm. 

Mach eine klare Ansage. Wenn er dich wirklich liebt, soll er ehrlich sein und dir wirklich beweisen, dass diese Frauen ihm nichts bedeuten (damit meine ich, KEIN rumkuscheln). Aber dies scheint er nicht zu tun. 

Kurz und knapp: Ich denke, er wird es nochmal tun. Du solltest dir lieber jemanden suchen, der dir kein unsicheres Gefühl gibt. Also, trenne dich lieber, egal ob eure Beziehung kurz oder lange war. 

Alles Liebe

1 LikesGefällt mir
15. April um 0:45
In Antwort auf anne_97

Hallo Zusammen,

Ich bin mit meinem Freund nun fast 6 Jahre zusammen. Es lief nicht immer gut, aber auch nicht immer schlecht.

Allerdings hatten wir in der letzten Zeit sehr viel Stress. Was auch von meinem Freund die beste Freundin wusste. Ich bin mit ihr, dachte ich zumindest, auch relativ gut befreundet.

Sie hat mir aber letzte Woche geschrieben, dass sie sich gerne mal mit mir treffen würde. Bei diesem Treffen hat sie mir dann erzählt, dass sie schon länger was mit meinem Freund immer mal wieder am laufen hätte. Kein Sex, aber was so alles drumherum dazu gehört wohl. Dazu gibt es auch einen ziemlich komischen Chatverlauf der beiden, wo sie ihm mehrmals die Pistole auf die Brust setzt, und ihm sagt, sie würde mir das erzählen, und er schreibt so Sachen wie wir hatten nie Sex und sie schreibt auch ganz offen über diese eventuelle Affäre, und er weist es nicht zurück.
Sie erzählte mir auch noch, das an einem Abend an Fasching was mit ihm und seiner Stiefschwester lief.
Bei dem Treffen hatte sie schon Tränen in den Augen und hat sich entschuldigt, das sie mich all die Jahre angelogen hätte und sowas, und jetzt ihr leben aufräumen will. Sich von ihrem Mann getrennt hat und es ihm auch erzählt hat, den sie somit auch immer wieder betrogen hätte.

Als ich die Stiefschwester meines Freundes damit zur Rede stellte, mit der ich auch eigentlich immer ein freundschaftliches Verhältnis hatte, erzählte sie mir, dass sie nichts von ihm will und sie ihm total betrunken nur einen Kuss gegeben hätte, und es wäre alles geklärt zwischen den beiden. Sind ja schließlich auch Stiefgeschwister.

Als ich meinen Freund mit All dem konfrontierte, war er schon erst mal geschockt über solche Anschuldigungen.
Er wies alles zurück, und sagte mir, dass mich seine beste Freundin wohl immer gehasst hat, weil sie schon sehr lange für ihn Gefühle hat, unsere Beziehung zerstören wolle und da sie psychisch schon mehrmals in Behandlung war, sich alles nur ausdenken würde.
Den Chatverlauf, den ich eben erwähnt hab, hat er dabei teilweise gelöscht, mir nie was erzählt, das seine beste Freundin Gefühle für ihn hat, was ich wiederum sehr komisch finde. Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man das ansprechen und muss keine Chatverläufe löschen.
Er will den Kontakt nun zu ihr ganz abbrechen, und nach dieser Aktion nichts mehr von ihr hören.
Mit der Sache zu seiner Stiefschwester deckten sich zumindest die Aussagen über den Faschingsabend, das da nichts lief und nur ein Kuss war.

Nachdem ich mehrere Tage nicht zu Hause war, er sich immer wieder nach mit erkundigte, bin ich zurück, um noch mal das Gespräch zu suchen.
Er sagte mir immer wieder, das da nichts wäre und er mir sowas nicht antun könnte.
Da ich nach den fast 6 Jahren Beziehung auch nicht das Gefühl hatte, das er mich betrügen würde, habe ich mich dazu entschlossen, ihm zu vertrauen, statt seiner besten Freundin. Ich kenne meinen Freund länger, und vertraue ihm eigentlich schon sehr. Und auch, dass sie das eventuell wegen ihrer Psyche erzählt hat, und eventuell die Aussagen von ihr zu Fasching nicht stimmen.

Naja, dieses ganze Vertrauen was mal da war, hat aber jetzt schon darunter gelitten, und alles ist noch nicht so lange her.

Auch seine Stiefschwester kommt seitdem immer öfter zu Besuch, und die machen viel zusammen. Vielleicht auch wegen der Kontaktsperre, weil man sich nur noch im Familienkreis treffen sollte. Zuletzt war sie am Sonntag bei uns.
Ich finde das gerade aber komisch, da sie ständig zusammen gerückt sind, einmal wollte er sie umarmen, da kam ich rein und dann hat er seinen Arm schnell zurück gezogen. Dann hatte ich was gesucht und war aber nicht ins Wohnzimmer gelaufen, da sind sie hin und her gerutscht, als würden sie sich weiter auseinander setzten falls ich rein komme oder sowas. Sie haben Fernsehen geguckt und vor allem Filme, die ich nicht gucken wollte, deshalb saß ich nicht dabei. Irgendwann hat sie gesagt, guck doch kurz mit uns, ist lustig und so. Dann war die Situation total angespannt und haben alle kaum noch was geredet.
Vielleicht interpretiere ich gerade zu viel da rein, weil das Vertrauen schon irgendwo angeschlagen ist, vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Aber grade denke ich auch immer wieder darüber nach, ob seine beste Freundin vielleicht doch die Wahrheit gesagt hat, nur er und seine Stiefschwester sich abgesprochen haben, und sich deshalb die Aussagen decken...

Hi.

Ich kann dir nur raten: Halte weiterhin (dezent) die Augen auf und achte auf widersprüchliches Verhalten und Aussagen ! 
Decken sich die Aussagen seiner besten Freundin mit deiner Wahrnehmung?

Und frage dich; Was könnte seine beste Freundin für ein Motiv haben, dich anzulügen? 


Ich hatte vor kurzem auch einen Streit mit zwei Personen und konnte leider nicht abschätzen, wer mich von den beiden anlügt.
Ich setzte mich in Ruhe hin, dachte nach und rekapitulierte neutral jedes einzelne Gespräch. 
Ich entlarvte dann einige Tage später, mit Hilfe der Telefonliste von einer der beiden Personen den Lügner. Ich wusste, infolge der Rekapitulation, dass es noch ein Telefonat (zwischen den beiden) gegeben haben musste und konnte es nun zweifelsfrei beweisen. 

Warum schreibe ich dir das?

Nur mit Ruhe und Sorgfalt kommst du der Wahrheit näher. Halte die Emotionen draußen und vertraue deiner Wahrnehmung.

Viel Erfolg und Kraft

W.



 

1 LikesGefällt mir
15. April um 1:10
In Antwort auf anne_97

Hallo Zusammen,

Ich bin mit meinem Freund nun fast 6 Jahre zusammen. Es lief nicht immer gut, aber auch nicht immer schlecht.

Allerdings hatten wir in der letzten Zeit sehr viel Stress. Was auch von meinem Freund die beste Freundin wusste. Ich bin mit ihr, dachte ich zumindest, auch relativ gut befreundet.

Sie hat mir aber letzte Woche geschrieben, dass sie sich gerne mal mit mir treffen würde. Bei diesem Treffen hat sie mir dann erzählt, dass sie schon länger was mit meinem Freund immer mal wieder am laufen hätte. Kein Sex, aber was so alles drumherum dazu gehört wohl. Dazu gibt es auch einen ziemlich komischen Chatverlauf der beiden, wo sie ihm mehrmals die Pistole auf die Brust setzt, und ihm sagt, sie würde mir das erzählen, und er schreibt so Sachen wie wir hatten nie Sex und sie schreibt auch ganz offen über diese eventuelle Affäre, und er weist es nicht zurück.
Sie erzählte mir auch noch, das an einem Abend an Fasching was mit ihm und seiner Stiefschwester lief.
Bei dem Treffen hatte sie schon Tränen in den Augen und hat sich entschuldigt, das sie mich all die Jahre angelogen hätte und sowas, und jetzt ihr leben aufräumen will. Sich von ihrem Mann getrennt hat und es ihm auch erzählt hat, den sie somit auch immer wieder betrogen hätte.

Als ich die Stiefschwester meines Freundes damit zur Rede stellte, mit der ich auch eigentlich immer ein freundschaftliches Verhältnis hatte, erzählte sie mir, dass sie nichts von ihm will und sie ihm total betrunken nur einen Kuss gegeben hätte, und es wäre alles geklärt zwischen den beiden. Sind ja schließlich auch Stiefgeschwister.

Als ich meinen Freund mit All dem konfrontierte, war er schon erst mal geschockt über solche Anschuldigungen.
Er wies alles zurück, und sagte mir, dass mich seine beste Freundin wohl immer gehasst hat, weil sie schon sehr lange für ihn Gefühle hat, unsere Beziehung zerstören wolle und da sie psychisch schon mehrmals in Behandlung war, sich alles nur ausdenken würde.
Den Chatverlauf, den ich eben erwähnt hab, hat er dabei teilweise gelöscht, mir nie was erzählt, das seine beste Freundin Gefühle für ihn hat, was ich wiederum sehr komisch finde. Wenn man nichts zu verbergen hat, kann man das ansprechen und muss keine Chatverläufe löschen.
Er will den Kontakt nun zu ihr ganz abbrechen, und nach dieser Aktion nichts mehr von ihr hören.
Mit der Sache zu seiner Stiefschwester deckten sich zumindest die Aussagen über den Faschingsabend, das da nichts lief und nur ein Kuss war.

Nachdem ich mehrere Tage nicht zu Hause war, er sich immer wieder nach mit erkundigte, bin ich zurück, um noch mal das Gespräch zu suchen.
Er sagte mir immer wieder, das da nichts wäre und er mir sowas nicht antun könnte.
Da ich nach den fast 6 Jahren Beziehung auch nicht das Gefühl hatte, das er mich betrügen würde, habe ich mich dazu entschlossen, ihm zu vertrauen, statt seiner besten Freundin. Ich kenne meinen Freund länger, und vertraue ihm eigentlich schon sehr. Und auch, dass sie das eventuell wegen ihrer Psyche erzählt hat, und eventuell die Aussagen von ihr zu Fasching nicht stimmen.

Naja, dieses ganze Vertrauen was mal da war, hat aber jetzt schon darunter gelitten, und alles ist noch nicht so lange her.

Auch seine Stiefschwester kommt seitdem immer öfter zu Besuch, und die machen viel zusammen. Vielleicht auch wegen der Kontaktsperre, weil man sich nur noch im Familienkreis treffen sollte. Zuletzt war sie am Sonntag bei uns.
Ich finde das gerade aber komisch, da sie ständig zusammen gerückt sind, einmal wollte er sie umarmen, da kam ich rein und dann hat er seinen Arm schnell zurück gezogen. Dann hatte ich was gesucht und war aber nicht ins Wohnzimmer gelaufen, da sind sie hin und her gerutscht, als würden sie sich weiter auseinander setzten falls ich rein komme oder sowas. Sie haben Fernsehen geguckt und vor allem Filme, die ich nicht gucken wollte, deshalb saß ich nicht dabei. Irgendwann hat sie gesagt, guck doch kurz mit uns, ist lustig und so. Dann war die Situation total angespannt und haben alle kaum noch was geredet.
Vielleicht interpretiere ich gerade zu viel da rein, weil das Vertrauen schon irgendwo angeschlagen ist, vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Aber grade denke ich auch immer wieder darüber nach, ob seine beste Freundin vielleicht doch die Wahrheit gesagt hat, nur er und seine Stiefschwester sich abgesprochen haben, und sich deshalb die Aussagen decken...

Die Freund in hat die Wahrheit gesagt.  Dein Freund beschuldigt sie jetzt mit diversen Behandlungen um sie zu schwächen. Warum löscht er den Verlauf? Deswegen will er auch den Kontakt zu ihr abbrechen. Es soll nichts aufkommen. 

er ist aufgeflogen. 

1 LikesGefällt mir
15. April um 11:09
In Antwort auf helloagain

Hallo, 
also, ich denke, dass der Typ sich wohl heimlich austoben will.

Nichts für Ungut, aber ein Chatverlauf sagt immer die Wahrheit. Egal, aus welcher Sicht es kam und ob seine BFF krank war oder nicht, spielt keine Rolle: er war Bestandteil des Verlaufs, also hat er da mitgemacht. Hätte er alles von ihr abgeblockt, hätte ich deine Reaktion (das Verzeihen) verstehen können, aber, ich finde, das geht zu weit. Da würde ich meinen Freund ins Jenseits jagen. 

Und, dass er sich da komisch mit seiner Stiefschwester verhält, würde mir auch Sorgen bereiten. Dafür, dass er meinte, es war damals nichts gewesen als nur ein Kuss, rückt er ihr ziemlich auf die Pelle und sie ihm. 

Mach eine klare Ansage. Wenn er dich wirklich liebt, soll er ehrlich sein und dir wirklich beweisen, dass diese Frauen ihm nichts bedeuten (damit meine ich, KEIN rumkuscheln). Aber dies scheint er nicht zu tun. 

Kurz und knapp: Ich denke, er wird es nochmal tun. Du solltest dir lieber jemanden suchen, der dir kein unsicheres Gefühl gibt. Also, trenne dich lieber, egal ob eure Beziehung kurz oder lange war. 

Alles Liebe

Vielleicht interpretiere ich da aber auch gerade mehr rein, als da ist, ich meine ich war nicht dabei bzw. Hab ja nichts schlimmes gesehen. Eine Umarmung kann ja auch schon mal vorkommen, und vielleicht hat er sie zurück gezogen, damit es nicht so komisch aussieht für mich. Ich meine mein Vertrauen zu ihm ist momentan schon mehr als im Keller nach dem ganzen, und vielleicht mache ich da mehr um irgendwas, wo nichts ist? 

Und laut sener Aussage hat mich seine beste Freundin immer gehasst. Und sie wusste auch, das wir in letzter Zeit generell oft gestritten haben. Sie hätte ihm am Faschingsabend gesagt, das sie immer noch Gefühle hat und das hätte er abgeblockt und jetzt wolle sie unsere Beziehung zerstören.
Verstehe dann aber auch generell nicht, warum sie mir das alles sagen sollte, wenn sie mich schon beide so eine lange Zeit hintergehen würden. Also warum dann jetzt auf einmal? Auch wenn sie ihr leben aufräumen will...

Gefällt mir
15. April um 11:19
In Antwort auf wackelzahn

Hi.

Ich kann dir nur raten: Halte weiterhin (dezent) die Augen auf und achte auf widersprüchliches Verhalten und Aussagen ! 
Decken sich die Aussagen seiner besten Freundin mit deiner Wahrnehmung?

Und frage dich; Was könnte seine beste Freundin für ein Motiv haben, dich anzulügen? 


Ich hatte vor kurzem auch einen Streit mit zwei Personen und konnte leider nicht abschätzen, wer mich von den beiden anlügt.
Ich setzte mich in Ruhe hin, dachte nach und rekapitulierte neutral jedes einzelne Gespräch. 
Ich entlarvte dann einige Tage später, mit Hilfe der Telefonliste von einer der beiden Personen den Lügner. Ich wusste, infolge der Rekapitulation, dass es noch ein Telefonat (zwischen den beiden) gegeben haben musste und konnte es nun zweifelsfrei beweisen. 

Warum schreibe ich dir das?

Nur mit Ruhe und Sorgfalt kommst du der Wahrheit näher. Halte die Emotionen draußen und vertraue deiner Wahrnehmung.

Viel Erfolg und Kraft

W.



 

Danke für deine eigenen Erlebnisse.

Also ich meine wenn da in so langer Zeit wirklich etwas passiert wäre, dann kann man sowas doch nicht so geheim halten können, das ich nichts mitbekomme oder?
Mir kam es zumindest nicht so vor, aber ich finde es schwer zu rekapitulieren, da ich außer an Fasching nicht weiß, welche Abende es sonst mit ihr gewesen sein könnten oder auch nicht. Er meinte sie waren nicht oft alleine, es wäre eigentlich immer jemand dabei gewesen soweit. Und ich war auch hin und wieder dabei, aber schwierig das jetzt noch mal über die Jahre das Puzzle noch mal zusammen zu setzen.

Er versucht mir ja auch zu zeigen, das ich ihm vertrauen sollte. Es ist nur so schwierig auch etwas anderes beweisen zu können, als mit Worten.

Aber ja ich brauche jetzt Zeit um weiter beobachten zu können und zu gucken, ob mir die Zeit nicht doch etwas anderes zuträgt...

Gefällt mir