Home / Forum / Liebe & Beziehung / Versuch einer Dreierbeziehung

Versuch einer Dreierbeziehung

30. Mai 2009 um 0:24

Ich habe im Dez herausgefunden, daß mein Mann mich nach 10 Jahren Beziehung betrügt. Wir sind seid 5 Jahren verheiratet. Kurz nach Weihnachten letzten Jahres flog alles auf. Das Ganze lief da schon ein halbes Jahr.
Seine Äußerung war damals, er wolle nicht mehr monogam leben und wenn ich mit ihm zusammen bleiben wolle, dann müsste ich versuchen das zu akzeptieren. Er hat mir mit aller Energie, die er hatte versichert, daß er mich liebt und nur mich.

Im Laufe der Zeit kristallisierte sich heraus, daß es ihm nicht um polygame Beziehungen geht, sondern um diese einzige Person. Diese Beziehung wurde immer intensiver. Von 1-2 mal Sehen die Woche für 2-3 Stunden, sehen die beiden sich nun jeden Tag für 5-8 Stunden.
Die große Ausnahme ist: Ich bin voll in diese Beziehung integriert. Mein Mann hat mir offen gestellt, seine Geliebte mit mir zu teilen und er versichert mir auch heute noch daß nur er mich liebt und Sie nicht.

Es ist sehr kompliziert für mich das ganze zu formulieren, Sie ist auf jeden Fall Bestandteil unseres Lebens geworden. Geht in unserem Haus ein und aus. Das Neueste ist, daß Sie als Teilhaberin bei einer Geschäftsneugründung fungiert, von der mein Mann immer geträumt hat es aus Geldmangel aber nie realisieren konnte.
Ich habe mich zwar darauf eingelassen und kann mir nicht vorstellen, meinen Mann zu verlassen, zumal auch seine Geliebte scheinbar keine Ansprüche an ihn stellt. Ich habe zu Anfang versucht eine Ebene zu ihr aufzubauen aber wir sind so grundverschieden, daß ich mit ihr einfach nichts anfangen kann und das verstärkt natürlich mein Unverständnis, was er nur von ihr will?
Ich leide sehr unter dieser Situation. Ich würde mich freuen, wenn es Leute gibt, die ähnliche Erfahrungen machen oder gemacht haben.

Mehr lesen

30. Mai 2009 um 9:36

Er liebt Dich - nicht sie
der Rest ist nur Sex. Ein körperlicher Vorgang. Die Geliebte stellt keine Ansprüche. Freu Dich doch, denn er könnte auch für sie Gefühle haben.

Meine Geliebte mach Stress. Droht mir, meiner lieben Frau alles zu erzählen. Ich will sie nicht verlieren.

Wäre Dir sehr dankbar, wenn Du meinenThread durchlesen würdest und ihn kommentieren, ob die Story, die ich mir überlegt habe, glaubwürdig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 9:45

.....
Ich verstehe nicht, wie du in so einer Konstellation leben kannst. Ich wäre nie bereit, einen Mann zu teilen.

Hast du schon einmal in Betracht gezogen, zu einer Beratungsstelle zu gehen und dein Selbstbewußtsein zu stärken, damit du deinen Mann verlassen kannst?
Glaub mir, die Gliebte wird nicht immer keine Ansprüche stellen. Die hofft vermutlich, dass du irgendwann das Handtuch schmeißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 10:43


Ja, das hoffe ich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 12:38

@susamo
hallo - schön, daß du geschrieben hast. Bitte überlege Dir gut ob Du dieses Lebensmodel leben kannst.
Zwischen zwei Menschen ist all das erlaubt was BEIDE wollen.
Willst Du das nicht - machs Deinem Mann klar ! Auch auf die Gefahr einer Scheidung hin. Du kannst nicht gegen Dich leben - das geht nicht lange gut.
Willst Du das Leben ?
Der kleine Teufel in mir sagt : such dir einen schönen Jungen potenten Lover und lass Ihn spüren wie sich das anfühlt wenn der Parter sich anderswo vergnügt.
Manchen Menschen möchten alles haben - aber wenn der Partner das gleichte Recht beansprucht wachen sie auf.
LG Iglu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 20:06

Hallo
also Erfahrung habe ich auf diesem Gebiet noch nicht gemacht, aber ich kann mir auch nicht vorstellen das so etwas funktionieren soll.

Ich könnte so nicht leben. Auf gar keinen Fall !!! Wenn dann würde ich mir eine kleine Wohnung suchen und ohne dieses dreierdingens weiter Leben.
Sind so etwas überhaupt Lebensqualitäten?? Kann ich mir nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 21:57
In Antwort auf rurik_12660824

Er liebt Dich - nicht sie
der Rest ist nur Sex. Ein körperlicher Vorgang. Die Geliebte stellt keine Ansprüche. Freu Dich doch, denn er könnte auch für sie Gefühle haben.

Meine Geliebte mach Stress. Droht mir, meiner lieben Frau alles zu erzählen. Ich will sie nicht verlieren.

Wäre Dir sehr dankbar, wenn Du meinenThread durchlesen würdest und ihn kommentieren, ob die Story, die ich mir überlegt habe, glaubwürdig ist.

@betrüger
glaubst du allen ernstes, dass sie der schrott, den du von dir gibst, wirklich interessiert?
sie hat im moment ein ECHTES problem ganz im gegensatz zu dir....obwohl-mir scheint, auch du hast eins, aber in eine ganz anderen richtung...

gruss, mobula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 23:44
In Antwort auf beth_12253932

@susamo
hallo - schön, daß du geschrieben hast. Bitte überlege Dir gut ob Du dieses Lebensmodel leben kannst.
Zwischen zwei Menschen ist all das erlaubt was BEIDE wollen.
Willst Du das nicht - machs Deinem Mann klar ! Auch auf die Gefahr einer Scheidung hin. Du kannst nicht gegen Dich leben - das geht nicht lange gut.
Willst Du das Leben ?
Der kleine Teufel in mir sagt : such dir einen schönen Jungen potenten Lover und lass Ihn spüren wie sich das anfühlt wenn der Parter sich anderswo vergnügt.
Manchen Menschen möchten alles haben - aber wenn der Partner das gleichte Recht beansprucht wachen sie auf.
LG Iglu

Danke für Eure Antworten!
also... ich habe schon erwartet daß sehr unterschiedliche Meinungen zu meiner Geschichte einfliegen würden. Und ich bedanke mich dafür! Das mit dem jungen potenten Lover habe ich auch schon in Betracht gezogen- kann mir aber momentan nicht vorstellen, daß ICH das könnte. Ich möchte nicht in das gleiche Horn stoßen wie er.
Ich habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Werde auf jeden Fall eine Therapie machen.
Ansonsten: Wie kann ich damit leben? Ich habe nur die Hoffnung, daß er irgendwann kein Interesse an seiner Geliebten hat und dann zu mir zurück kommt. Ist das denn so utopisch? Ich bin gar nicht so ein devotes Mäuschen, wie Ihr Euch das vorstellt. Natürlich weiß ich, daß er gnadenlos egoistisch ist und ich setze ihm eine große Stärke entgegen. Anders seine Geliebte. Die ist wie ein Hündchen. Dackelt hinter ihm her, sagt nur ja und himmelt ihn an. Manchmal denke ich, daß da der Knackpunkt liegt. Ich bin ihm vielleicht zu stark.
Nichtsdestotrotz, gibt es denn niemanden, der mir einen konstruktiven Rat geben kann. Ist meine Situation denn so exotisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 12:39
In Antwort auf una_12859797

Danke für Eure Antworten!
also... ich habe schon erwartet daß sehr unterschiedliche Meinungen zu meiner Geschichte einfliegen würden. Und ich bedanke mich dafür! Das mit dem jungen potenten Lover habe ich auch schon in Betracht gezogen- kann mir aber momentan nicht vorstellen, daß ICH das könnte. Ich möchte nicht in das gleiche Horn stoßen wie er.
Ich habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Werde auf jeden Fall eine Therapie machen.
Ansonsten: Wie kann ich damit leben? Ich habe nur die Hoffnung, daß er irgendwann kein Interesse an seiner Geliebten hat und dann zu mir zurück kommt. Ist das denn so utopisch? Ich bin gar nicht so ein devotes Mäuschen, wie Ihr Euch das vorstellt. Natürlich weiß ich, daß er gnadenlos egoistisch ist und ich setze ihm eine große Stärke entgegen. Anders seine Geliebte. Die ist wie ein Hündchen. Dackelt hinter ihm her, sagt nur ja und himmelt ihn an. Manchmal denke ich, daß da der Knackpunkt liegt. Ich bin ihm vielleicht zu stark.
Nichtsdestotrotz, gibt es denn niemanden, der mir einen konstruktiven Rat geben kann. Ist meine Situation denn so exotisch?

Und wenn die Beziehung zu seiner Geliebten kaputt ginge
... würde er sich irgendwann die nächste Geliebte zulegen, weil er bereits einmal feststellen musste mit DIR kann man(n) es ja machen. Du hast es auch beim ersten Mal zu gelassen. Also wird es nach seiner Ansicht auch ein zweites Mal funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 22:34

Danke Lorelei
ich habe mich sehr über Deine ehrliche und einfühlsame Nachricht gefreut. Ich sehe mich auch noch auf dem Weg, bin mir aber sicher, daß ich meinen Partner nicht verlassen möchte und auch nicht muß. Den Buchtip werde ich gerne annehmen. Ich versuche es immer wieder zu Ihr eine Ebene zu finden. Der Tenor, den beide haben- mir wird ja nichts weggenommen. Es ist schwierig, damit etwas anzufangen.Ich versuche immer wieder zu verstehen und das hindert mich eben daran los zu lassen.
Ich danke Dir für Deine Worte
Susamo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2009 um 16:35

Wenn die Geliebte wirklich liebt,
ist sie zäh. Glaub mir. Ich war jahrelang die Geliebte meines jetztigen Partners. Als unsere Affäre aufflog konnte die Ehefrau nicht mehr. Jetzt läuft die Scheidung und wir beide sind glücklich. Die Geliebte deines Mannes spielt auf Zeit. Es kann lange dauern, aber irgendwann hast du keine Kraft mehr und darauf zählt sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2009 um 18:17
In Antwort auf una_12859797

Danke für Eure Antworten!
also... ich habe schon erwartet daß sehr unterschiedliche Meinungen zu meiner Geschichte einfliegen würden. Und ich bedanke mich dafür! Das mit dem jungen potenten Lover habe ich auch schon in Betracht gezogen- kann mir aber momentan nicht vorstellen, daß ICH das könnte. Ich möchte nicht in das gleiche Horn stoßen wie er.
Ich habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Werde auf jeden Fall eine Therapie machen.
Ansonsten: Wie kann ich damit leben? Ich habe nur die Hoffnung, daß er irgendwann kein Interesse an seiner Geliebten hat und dann zu mir zurück kommt. Ist das denn so utopisch? Ich bin gar nicht so ein devotes Mäuschen, wie Ihr Euch das vorstellt. Natürlich weiß ich, daß er gnadenlos egoistisch ist und ich setze ihm eine große Stärke entgegen. Anders seine Geliebte. Die ist wie ein Hündchen. Dackelt hinter ihm her, sagt nur ja und himmelt ihn an. Manchmal denke ich, daß da der Knackpunkt liegt. Ich bin ihm vielleicht zu stark.
Nichtsdestotrotz, gibt es denn niemanden, der mir einen konstruktiven Rat geben kann. Ist meine Situation denn so exotisch?

Nein, du bist nicht exotisch,
Es gibt viele Fälle wie du, in den ganzen Welt!!! und es gab auch in anderen Zeiten.Wird auch genung geben.
Die frage ist ob die aktuelle Situation DICH glücklich macht. Wenn nicht dann muss du denken warum nicht? Hier gehts um was du willst. Ich habe etwas ähnliches gehabt. Nichst ganz weil ich die Geliebte war.
Wenn ihn kennengelernt habe, seine frau hatte ein freund. Als sie von mir wusste, hatte ihrem freund verlassen und hat eine grosse Theater gemacht weil ihre Mann (mein Geliebter) andere hatte) Mein Geliebter
hat mit gespielt. Ich habe schluß gemacht. 3 Monate später waren wir wieder zusammen. Diesmal hat er mir
gesagt das unsere Beziehung sollte so bleiben, weil wegen ihre kinder und das finanzielle wollte er sich nicht
scheiden lassen. Ich habe es akzeptiert, aber seine frau angeblich wusste nchts davon. Manchmal glaube es nicht. Nach 2 jahre hat sie sich bei mir garnix gemeldet. Er hat mir versprochen (es war die Wahrheit) das zwischen die beiden kein sex gab. Trotzdem ich war nicht zufrieden mit diese situation weil ich eifersüchtige
über seine frau wurde. Ich habe mich selber bei ihr gemeldet und alles erzählt. Keine feine Art von mir gegenüber ihm. Leider entweder bin nicht für Geliebte geboren oder etwas in dieser Situation hat mir
unglücklich gemacht. Seine frau hat ihm alles verzeiht, nach 2 wochen riesige Wolken gemacht. Am Ende haben beide wieder sex. Ich habe beide geholfen, so zu sagen. Was die beide machen kann ich nicht
beeinflussen, aber was ich mache und fühle ist meine Sache. Leider gibt es keinen Rat, nur, du bist nicht die einzige. Macht was du für richtig hälts. Viel Glück :neutral

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2009 um 19:59

Etwas Spät um zu fragen. Ich weiß!!
Hi!

Ich würde gerne von dir wissen, wie du dich entschieden hast?
Seid ihr noch zusammen?
Ich frage, weil ich fast das gleiche Problem habe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club