Home / Forum / Liebe & Beziehung / Versteht einer die Jungs...

Versteht einer die Jungs...

5. August um 17:15

Hey ihr Lieben,

habe oft als stille Mitleserin schon so manche Diskussion verfolgt..
Heute habe ich selber mal eine Frage an euch

Ich (22) bin seit 1,5 Jahren ca mit meinem Freund zusammen (bald 24).
Da wir etwas entfernt wohnen und beide Vollzeit studieren, hat sich die Beziehung in der letzten Zeit eher zu einer Wochenendbeziehung entwickelt.
Anfangs war natürlich alles super (rosarote Brille..), wobei mich seit einiger Zeit immer mehr gestört hat.
Zum einen kann man sich nie wirklich mal die Meinung sagen, da er immer alles mit "das wird schon" abtut...(ich muss dazu sagen, er ist Einzelkind und ziemlich verwöhnt von seinen Eltern, und es gibt NIE Steitigkeiten bei ihnen Zuhause, sodass er gar nicht mit Problemen umgehen kann.)
Dann kam immer mehr dazu, dass er Versprechungen nicht einhielt, wenn irgendwas dazwischen kam, also alles andere auf einmal wichtiger wurde.

Wir waren vor 5 Wochen noch zusammen im Urlaub.
Dann, vor ca zwei Wochen, hatten wir ein ernstes Gespräch, was über 3 Stunden ging, in denen ich ihm klar gemacht habe, dass ich so einfach nicht mehr glücklich bin und es besser fände, wenn man getrennte Wege geht ab nun.
Leider war ich dann ehrlich gesagt einfach zu feige und hatte wohl zu große Angst vor dem Alleinsein, sodass ich am Ende wieder zurückgerudert bin...zudem fing er wie immer an zu weinen und sagte, dass er einen nicht verlieren möchte.
Nun ist er die Tage danach zu seinen Eltern an die Ostsee gefahren, wo er anstatt einer Woche auf einmal zwei bleiben wollte...
Wir hatten ganz normal Kontakt und auch ab und an gefacetimed und er sagte immer wieder, wie wichtig man ihm ist und das sich alles bessern wird.
Noch vorgestern hat er einen die ganze Zeit "Schatz" genannt und gesagt, dass er sich freut, da ich heute Abend eigentlich über die nächsten Tage zu ihm sollte.

Nun ist es so, dass er vorgestern Abend meinte, dass er mit einem Freund, der auch an der Ostsee ist, an den Strand geht.
Er fragte noch, was ich machte und meinte, dass er sich so sehr auf einen freut.
Ab da habe ich den ganzen Abend nichts mehr gehört.
Gestern früh habe ich gesehen, dass er auf einmal das Bild und den Status überall geändert hatte (so wie es eigentlich nur die 13-14 Jährigen damals gemacht haben).
Als er sich dann gegen 5 Uhr meldete meinte er nur, dass er gestern zu viel getrunken habe und es ihm schlecht ging. Auf die Frage nach Status und Bild antwortete er gar nichts und auf die Frage, ob ich denn Morgen kommen solle nur, dass er doch erst spät fährt und Montag besser wäre.
Als ich dann noch meinte ob er mich denn überhaupt nochmal sehen wollte kam nur ein "Lass uns doch Montag treffen ".
Seit dem habe ich nichts mehr gehört.
Ich bin leider ziemlich verdutzt und verwirrt und auch echt enttäuscht nun...und weiß gar nicht was ich davon halten soll..
Nach 1,5 Jahren finde ich kann man den Anstand haben eine Beziehung (die auch ehrlich nicht nur Kinderkram war, haben oft Urlaub zusammen gemacht und vieles) persönlich zu beenden...

Wollte mir eigentlich nur mal alles von der Seele schreiben und vielleicht hat jemand ja eine aufmunternde Antwort...


Liebe Grüße


Julia

Mehr lesen

5. August um 18:24

Danke für deine Antwort

Ich bin nicht wirklich traurig darüber, dass Schluss ist, sondern wie es nun geendet ist!
Und übrig bleibt nur die Frage "Wieso?"
Er hätte bei dem Gespräch vor zwei Wochen schon dem Schlussstrich zustimmen können, allerdings hat er echte Tränen vergossen, das lässt mich nun so irritiert zurück.

Aber die Erkennntnis, dass er ein Feigling ist und auch noch andere kommen werden, die tröstet doch schon etwas..

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Gefällt mir

6. August um 9:25

Der Typ heult wie ne pussy rum und du kommst wieder zurück zu ihm, weil du Angst vor dem Alleinsein hast, zudem bist du nicht traurig, dass es Schluss ist, also hast du ihn nie richtig geliebt.

Ist doch gut, dass seine Eltern sich nicht streiten, was kümmert dich deren harmonisches Leben? 

Das er mit Problemen nicht umgehen kann liegt nicht darin, dass seine Eltern kaum streiten, sondern, dass sie ihm nicht beigebracht haben selbstständig zu sein, weil sie ihm die Arbeit immer abgenommen haben. 
 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Sozial unbeholfen in der Kennenlernphase
Von: chocolatechipjulie
neu
5. August um 17:15

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen