Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verstehe SEIN Verhalten nicht ... habt ihr Erklärungen dafür?

Verstehe SEIN Verhalten nicht ... habt ihr Erklärungen dafür?

24. August 2012 um 18:40 Letzte Antwort: 27. August 2012 um 21:19

Hallo Ihr!
Ich hab ein kleines Problem, wo mich eure Meinung einfach interessieren würde, weil ich es mir einfach nicht erklären kann.
Ich war vor 2 Wochen bei Freunden in Österreich und habe einen netten jungen Mann kennengelernt. Wir verstanden uns auf Anhieb und redeten jeden Abend noch ca. 3-4 Stunden, während wir tagsüber etwas unternahmen. Als ich dann wieder abgereist bin, sagte er zum Abschied, dass er sich freuen würde, wenn wir in telefonischem Kontakt bleiben und ich mich melden soll, wenn ich daheim angekommen bin, damit er beruhigt ist.
Also habe ich ihn brav angerufen und wir hatten ein schönes Telefonat. Er hat sich extra schon bei seinem Handyanbieter nach einer günstigen Variante informeirt, damit wir regelmäßig telefonieren können. Fragte mich, ob er mich denn in seinem Urlaub in 2-3 Wochen besuchen kommen darf etc. - für mich hörte sich das bis dahin sehr positiv an.
2 Tage später (hatte seitdem nichts mehr von ihm gehört), schrieb ich ihm eine SMS, in der ich ihm einen schönen Wochenstart wünschte (woraufhin er 8 Std. später reagierte und sich fürs späte Melden entschuldigte und sich dafür bedankte, dass ich an ihn gedacht habe). Daraufhin wieder 3 Tage kein Kontakt, dann rief ich ihn 2 mal an (er ging nicht hin). Nachts schrieb er mir dann eine SMS, dass er meine Anrufe zu spät gesehen hat und fragte mich belanglos, wie es mir geht.

Nun meine Frage an euch: Weshalb entwickelt er auf einmal ein gewisses Desinteresse? Weshalb meldet er sich nicht von selbst? Ich bin mir eigentlich keiner Schuld bewusst, dass ich irgendwie falsch gehandelt hätte, noch das ich ihm das Gefühl von Desinteresse gespielt hätte. Oder gebe ich ihm nicht das typische "Jagdgefühl"? Was meint ihr? :x

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Mehr lesen

24. August 2012 um 19:10

Ja schon ....
Klar, ich wrd mich jetzt auch erstmal nicht mehr bei ihm melden ... aber zum Einen fällt es mir schwer und zum Anderen kann ich es nur schwer nachvollziehen, nachdem er anfänglich ganz "anders" war und er derjenige war, der den weiteren Kontakt gesucht hat ... :x

Vielen Dank aber für deine Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 19:26


Er war ja nicht im Urlaub, aber ich weiß, was du meintest .

Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig ... ich hasse dieses "Warten", wenn ich nicht weiß, woran ich bin *grml*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 21:31

Geduld ist eine Tugend...
... dem schließe ich mich auch an.
Ich denke, da du nun nicht mehr da bist und er dich nicht mehr sieht, schwindet sein Interesse, wie du schon vermutest. Männer sind da anders, als wir. Sie hängen nicht so sehr ihren Gedanken nach, verfallen nicht in Tagträume von der anderen Person usw. Sie leben in der Realität und da bist du nicht mehr, also fängt er an dich zu vergessen.
Meiner Meinung nach hast du nur eine Chance, wie du herausfinden kannst, ob er dich gern hat und das ist ABWARTEN. Keine SMS, keine Anrufe, denn so bietest du dich ihm geradezu an und das lässt bei Männern das Interesse schwinden.
Also: Ruft er an, super! (Das kann allerdings auch zwei Wochen dauern, also nicht schwach werden.)
Ruft er nicht an, vergiss ihn! Auf keinen Fall hinterherlaufen. Bringt nichts.
Ach ja, und wenn du sein Jagdgefühl wecken willst, dann tus wie er. Reagier erstmal ein paar Stunden oder Tage nicht auf seine Nachricht, dann fängt er nämlich an zu grübeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 21:59

Danke!
Ja, im Prinzip hab ich mir das jetzt auch vorgenommen. Hatte ihn ja gestern Abend angerufen, woraufhin er nachts zurück geschrieben hatte, dass er meinen Anruf zu spät gesehen hat. Ich schrieb ihm dann nochmal heute Nachmittag, dass er sich ja einfach melden kann, wenn er mal Lust und Zeit zum Telefonieren hat. Und jetzt heißts: Geduld haben ...
Entweder er meldet sich, was ich hoffe, oder er lässt es sein und dann weiß ich leider auch, woran ich bin und hab mich dann wohl auch in ihm getäuscht, obwohl ich dachte, er wäre einfach mal anders als die Anderen, weil ich mich so gut mit ihm unterhalten konnte etc. ... Aber all das hilft ja nichts, wenn sein Interesse schon verblasst, nur weil ich 1 Woche weg bin ;( ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2012 um 22:35


Wer weiß schon, wie die Männerwelt manchmal tickt .. da hat ja auch jeder Einzelne so seine Macken ... ist doch echt immer wieder aufs neue nervig ^^.

Skype wäre rein theoretisch eine Möglichkeit, wobei ich es persönlich schöner finde, von Handy zu Handy zu telefonieren, weil man einfach flexibler ist.

Welche Theorie nun auch immer dahinter steckt, wer weiß, ob ich es jemals erfahren werde. Ich versuche mich jetzt in Geduld, auch wenn es mir verdammt schwer fällt . Aber Männer können mit einer solchen Situation anscheinend mal wieder viel leichter umgehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2012 um 10:43

Sorry, aber...
... nur, weil er sich nicht SOFORT auf Deine SMS geantwortet hat, sondern später (und sich auch noch dafür entschuldigt hat!) und weil er offenbar Deine Anrufe zu spät bemerkt hat, als dass er zu normaler Zeit noch hätte zurückrufen können (sich aber in einer SMS noch dafür entschuldigt hat!) - siehst Du Gespenster und vermutest Desinteresse?

Ihr habt euch, soweit ich es verstanden habe, gut verstanden, aber mehr ist noch nicht gelaufen - kein Körperkontakt, kein Rumknutschen, kein Sex. Es ist im Augenblick der Anfang eines Kennenlernens. Es ist noch keine Beziehung - aber Du reagierst bereits so, als wärt ihr gerade schon zusammengekommen!

Aber selbst, wenn es so wäre, hättest Du kein Recht dazu, Deine Unsicherheit und Deine schlechten Erfahrungen mit anderen Männern (Unzuverlässigkeit beim Melden, Lügen, etc.) auf den "Neuen" zu übertragen und alles in Frage zu stellen, was er tut - oder nicht rechtzeitig tut.

Ich meine, meine Güte, er hat sich bereits über einen besseren Handytarif informiert, damit er oft und länger mit Dir telefonieren kann, er hat gefragt, ob er Dich in seinem Urlaub besuchen kann - und dann regst Du Dich auf, weil er nicht täglich und sofort erreichbar ist??

Ich würde Dir raten: Bleib doch einfach mal locker, freu Dich, wenn er sich meldet, melde Du Dich, wenn Du Lust hast, geh das Ganze mit mehr Spaß an der Sache und weniger Skepsis an!

Wenn Du jetzt anfängst, alles, was er tut oder anders macht, als in diversen Beziehungsratgebern beschrieben, in Frage zu stellen, wirst Du ihn tatsächlich "verjagen" und damit genau das erreichen, was Du zu vermeiden suchst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2012 um 11:39
In Antwort auf tyche26

Sorry, aber...
... nur, weil er sich nicht SOFORT auf Deine SMS geantwortet hat, sondern später (und sich auch noch dafür entschuldigt hat!) und weil er offenbar Deine Anrufe zu spät bemerkt hat, als dass er zu normaler Zeit noch hätte zurückrufen können (sich aber in einer SMS noch dafür entschuldigt hat!) - siehst Du Gespenster und vermutest Desinteresse?

Ihr habt euch, soweit ich es verstanden habe, gut verstanden, aber mehr ist noch nicht gelaufen - kein Körperkontakt, kein Rumknutschen, kein Sex. Es ist im Augenblick der Anfang eines Kennenlernens. Es ist noch keine Beziehung - aber Du reagierst bereits so, als wärt ihr gerade schon zusammengekommen!

Aber selbst, wenn es so wäre, hättest Du kein Recht dazu, Deine Unsicherheit und Deine schlechten Erfahrungen mit anderen Männern (Unzuverlässigkeit beim Melden, Lügen, etc.) auf den "Neuen" zu übertragen und alles in Frage zu stellen, was er tut - oder nicht rechtzeitig tut.

Ich meine, meine Güte, er hat sich bereits über einen besseren Handytarif informiert, damit er oft und länger mit Dir telefonieren kann, er hat gefragt, ob er Dich in seinem Urlaub besuchen kann - und dann regst Du Dich auf, weil er nicht täglich und sofort erreichbar ist??

Ich würde Dir raten: Bleib doch einfach mal locker, freu Dich, wenn er sich meldet, melde Du Dich, wenn Du Lust hast, geh das Ganze mit mehr Spaß an der Sache und weniger Skepsis an!

Wenn Du jetzt anfängst, alles, was er tut oder anders macht, als in diversen Beziehungsratgebern beschrieben, in Frage zu stellen, wirst Du ihn tatsächlich "verjagen" und damit genau das erreichen, was Du zu vermeiden suchst.

LG

...
Vielen Dank für deine Nachricht.
Wahrscheinlich habe ich mich tatsächlich viel zu sehr reingesteigert, weil ich eben die schlechten Erfahrungen gemacht habe.
Danke fürs Augen öffnen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2012 um 13:09


Thanx!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 17:39

...
Er hatte Samstagabend zurück gerufen, nachdem ich ihn abends angerufen hatte, da er in seiner SMS am Freitag schrieb, wir könnten ja Samstagabend telefonieren.
Das Gespräch verlief an sich sehr gut. Er meinte, er müsse sich erst an den Gedanken gewöhnen, dass da jetzt auf einmal eine Frau in sein Leben getreten ist, die er sehr mag ... (hab ich bisher auch noch nie in der Form gehört). Jedenfalls war es ein sehr positives schönes Gespräch. Zum Abschluss meinte er, er würde Sonntagabend anrufen.
Nun ja, auf den Anruf vom Sonntagabend warte ich immernoch. Es kam auch keine SMS, dass er keine Zeit hätte ... Insofern frag ich mich wieder, was ich nun von dieser gewissen "Unzuverlässigkeit" halten soll. Mal abwarten. Ich werde mich nun erstmal nicht melden und bin gespannt, ob er es auch von alleine mal schafft, sich zu melden. Es kann ja auch nicht sein, dass er es immer nur dann auf die Reihe bekommt, wenn ich mich bei ihm melde ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 18:02
In Antwort auf chara_12444455

Danke!
Ja, im Prinzip hab ich mir das jetzt auch vorgenommen. Hatte ihn ja gestern Abend angerufen, woraufhin er nachts zurück geschrieben hatte, dass er meinen Anruf zu spät gesehen hat. Ich schrieb ihm dann nochmal heute Nachmittag, dass er sich ja einfach melden kann, wenn er mal Lust und Zeit zum Telefonieren hat. Und jetzt heißts: Geduld haben ...
Entweder er meldet sich, was ich hoffe, oder er lässt es sein und dann weiß ich leider auch, woran ich bin und hab mich dann wohl auch in ihm getäuscht, obwohl ich dachte, er wäre einfach mal anders als die Anderen, weil ich mich so gut mit ihm unterhalten konnte etc. ... Aber all das hilft ja nichts, wenn sein Interesse schon verblasst, nur weil ich 1 Woche weg bin ;( ...

Männer können nicht besser damit
umgehen. Ihnen ist nur einfach regelmäßige Kontakpflege nicht so wichtig. Aber damit katapultieren sie sich natürlich gerade in der Anfangsphase ganz schnell ins Aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 18:10

Alternative Sichtweise
Also da ich gewisse Parallelen sehe zu mir, möchte ich mal eine "männliche" Sichtweise beitragen. Ich selbst war gute 10 Jahre solo, bis ich meine jetzige Freundin kennenlernte und vor ihr, hab ich mehrfach festgestellt, daß es mir SEHR schwer gefallen ist, mich überhaupt auf irgendwas einzulassen. Mehr als einmal wurde von weiblicher Seite der Kontakt abgebrochen weil ich "nicht bereit wäre mich auf eine Frau/Beziehung einzulassen". Das Problem beim ungewollten solo sein ist, einerseits verflucht man alles und jeden inkl. sich selbst, WEIL es so ist, andererseits macht es genau dieses Verhalten noch schlimmer, denn die Unzufriedenheit strahlt man aus. Also versucht man, den Spiess umzudrehen und seine Lage positiv zu sehen, was eine neutrale, vieleicht sogar fröhliche Verhaltensweise mit sich bringen soll. Das widerrum geht am einfachsten, indem man die Nachteile sucht, die die potentielle Wunschlage hat, in diesem Fall eine Partnerin bzw. Beziehung. Die Nachteile einer Beziehung sind einem also wesentlich geläufiger im Kopf als die Vorteile, und genau das kommt alles hoch, wenn sich was ergibt. Die Folge ist ein SEHR vorsichtiges Verhalten und ggf. ein Rückzieher, weil irgendwas in irgendeiner Form nicht den Wünschen entspricht, aus lauter Angst sich darauf einzulassen. In deinem Fall kanns schon die Entfernung sein, die bei aktuellen Spritpreisen schon eine tragende Rolle spielen kann. Mein Tipp wäre also, wenn du wirklich Interesse an ihm hast, dann lass ihm Zeit und interpretiere nicht jede Handlung bis ins Detail aus.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2012 um 21:19
In Antwort auf akoni_12060063

Alternative Sichtweise
Also da ich gewisse Parallelen sehe zu mir, möchte ich mal eine "männliche" Sichtweise beitragen. Ich selbst war gute 10 Jahre solo, bis ich meine jetzige Freundin kennenlernte und vor ihr, hab ich mehrfach festgestellt, daß es mir SEHR schwer gefallen ist, mich überhaupt auf irgendwas einzulassen. Mehr als einmal wurde von weiblicher Seite der Kontakt abgebrochen weil ich "nicht bereit wäre mich auf eine Frau/Beziehung einzulassen". Das Problem beim ungewollten solo sein ist, einerseits verflucht man alles und jeden inkl. sich selbst, WEIL es so ist, andererseits macht es genau dieses Verhalten noch schlimmer, denn die Unzufriedenheit strahlt man aus. Also versucht man, den Spiess umzudrehen und seine Lage positiv zu sehen, was eine neutrale, vieleicht sogar fröhliche Verhaltensweise mit sich bringen soll. Das widerrum geht am einfachsten, indem man die Nachteile sucht, die die potentielle Wunschlage hat, in diesem Fall eine Partnerin bzw. Beziehung. Die Nachteile einer Beziehung sind einem also wesentlich geläufiger im Kopf als die Vorteile, und genau das kommt alles hoch, wenn sich was ergibt. Die Folge ist ein SEHR vorsichtiges Verhalten und ggf. ein Rückzieher, weil irgendwas in irgendeiner Form nicht den Wünschen entspricht, aus lauter Angst sich darauf einzulassen. In deinem Fall kanns schon die Entfernung sein, die bei aktuellen Spritpreisen schon eine tragende Rolle spielen kann. Mein Tipp wäre also, wenn du wirklich Interesse an ihm hast, dann lass ihm Zeit und interpretiere nicht jede Handlung bis ins Detail aus.

Gruß

Da ist wohl was wahres dran ...
Okay, vielen Dank für die interessante Erklärung. Aus dieser Sicht hatte ich es bisher noch nicht gesehen.
Aber es stimmt, dass er mit seinen bisherigen Freundinnen immer schlechte Erfahrungen gesammelt hat. Insofern könnte es vllt. wirklich auch eine gewisse Art von "Angst" sein.
Zwecks der Entfernung hatten wir auch schon mal gesprochen und das wäre nicht das Problem.

Ich komm mir nur irgendwie etwas verarscht vor, wenn er sagt, er meldet sich und tut es dann nicht und es muss alles von mir ausgehen, weil er es nicht auf die Reihe bekommt, auch wenn er es vllt. gar nicht so meint.

Aber wie gesagt, danke für deine männliche Stellungnahme!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook