Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verstehe ihn einfach nicht - brauche männlichen Rat

Verstehe ihn einfach nicht - brauche männlichen Rat

25. September 2009 um 1:55 Letzte Antwort: 28. Oktober 2009 um 1:19

Seit 9 Monaten kenne ich einen total süßen Typen. Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und auch sehr zufrieden mit meinem Mann. Hoffe, ich werde von Euch nicht in der Luft zerrissen, wie so manche andere hier. Moralpredigten kann ich mir selber halten und die höre ich von meinen zwei Freundinnen auch schon oft genug. Ich würde mich über ehrliche Meinungen, konstruktive Ratschläge pp freuen.
Also als wir uns kennengelernt haben stand es um meine Ehe nicht zum besten. So kam es wohl überhaupt, dass ich ihn bemerkt habe. Nachdem wir uns gefühlte 4 Stunden in der Disko gegenseitig beobachtet haben, haben wir zusammen getanzt, was getrunken und uns etwas unterhalten. Das hat auf Anhieb ziemlich gut gepasst. Dann haben wir noch etwas weiter getanzt und schließlich habe ich ihm gesagt, dass ich verheiratet bin. Er meinte dann, dass es trotzdem schön ist, mit mir zu tanzen, ist dann aber relativ bald verschwunden. Er meinte, er wär Single. Einen Monat später haben wir uns auf der gleichen Party wiedergetroffen. Wir sind dann zusammen weg gegangen, Billiard spielen und haben uns lange unterhalten. War sehr schön. Meinte er auch. Er wollte an dem Abend auch Händchen halten, mich umarmen usw und hat zum Abschied versucht mich zu küssen. Ich war dafür aber noch nicht bereit und hab die ganze Zeit mit mir selber gekämpft, weil er sehr sehr anziehend ist und ich ihm sehr gerne näher gekommen wäre. Nachdem ich nach Hause gefahren bin, hat er mir eine sms geschrieben, dass er an mich denkt. Ich hatte jetzt seine Nummer und hatte ihn auch gefragt, ob wir zwei Wochen später Badminton spielen wollten und er war einverstanden. Dann hab ich knapp zwei Wochen nichts von ihm gehört. Zwei Tage vorher hab ich ihm geschrieben und gefragt, ob es dabei bleibt und er hat sich dazu nicht geäußert, sondern wollte wissen, ob ich Freundschaft, Abenteuer oder mehr will. Wir haben dann telefoniert und ich hab ihm erzählt, dass ich mich in ihn verliebt habe, mich jetzt aber mit meinem Mann wieder sehr gut verstehe und mir eine Trennung nicht vorstellen kann. Wir haben uns dann 2 Tage später getroffen und uns sehr nett und lange unterhalten. Da hat er dann nicht versucht, mir näher zu kommen. Tja, wir wollten dann uns wieder treffen zum Badminton, haben aber nichts konkretes ausgemacht. Er wollte noch meine email haben und sagte, er will schreiben. Ja, und dann hatte er ca. 2 Monate lang keine Zeit. Immer hatte er irgendeine Erklärung dafür, warum es gerade nicht ginge. Eine Email kam auch nicht, obwohl ich ihm geschrieben hatte. Ich dachte dann schon öfters, er meldet sich nicht mehr, aber so alle eineinhalb Wochen kam eine sms, teils auch sehr persönlich, aber immer recht kurz. Hab ihn dann mal angerufen und gefragt, ob er mich gar nicht mehr sehen will und er meinte, er hätte nur viel Arbeit gehabt und er würde mich sehr gern haben. Manche sms von mir waren sehr deutlich und deshalb war ich um so saurer, dass er immer wieder abgesagt hat. Nachdem er noch ein paar mal abgesagt hat, hab ich seine Handynummer gelöscht und ihm das noch geschrieben. Er hat sich dann zweieinhalb Wochen nicht gemeldet und dann kam eine sms, er möchte mich gerne sehen. Wir haben dann am gleichen Tag mehrmals hin und her geschrieben und schließlich hat er mich für den nächsten Tag zu sich zum Frühstück eingeladen. Das war sehr schön und romantisch, er hatte sich viel Mühe gegeben und den Tisch sogar dekoriert und so und wir sind uns - auf seine Initiative hin, ich stand etwas neben mir - näher gekommen, sehr nahe. Er hat mir vorher gesagt, dass es ihn nicht stört, dass ich verheiratet bin. Er hat gerade (paar Monate her) eine kurze Beziehung hinter sich, woraus auch ein Kind entstanden ist. Mit seiner Exfreundin gibts jede Menge Stress und sie wollte ihn eine Zeitlang noch nicht mal seinen Sohn sehen lassen. War alles schwer für ihn. Davor hatte er eine langjährige Beziehung, die für ihn in einer Enttäuschung endete. Er meinte, er wüsste nicht genau, ob er zur Zeit eine Beziehung haben wollte, sein Sohn sei ihm im Moment das Wichtigste und er würde gerne jemand haben, der ihn ab und zu in den Arm nimmt. Ich fand, das klang gut. Danach hat er mir jeden Tag ca. eine Email geschrieben und wir haben uns einige Tage danach wieder gesehen. Ich fühl mich sehr wohl mit ihm und hab das wirklich genossen. Er meinte, es wär sehr schön mit mir und das hat er auch ernst gemeint. Man kann es merken, wenn sich ein Mann wohl fühlt und er fühlt sich jedes mal sehr wohl, wenn wir uns sehen. Wir sprechen auch völlig offen über alles und ich merke, dass er Vertrauen hat. Er erzählt mir alles, was ich wissen will und auch von seinen Schwierigkeiten. Um es abzukürzen, wir haben uns jetzt 6 Mal getroffen, immer so alle 3 - 4 Wochen. Zwischendurch hat er mir 2! Mal geschrieben, dass er jemand kennen gelernt hat und mich erstmal nicht sehen will. Dann hat er sich aber doch wieder gemeldet und gesagt, ich gehe ihm nicht aus dem Kopf. Offenbar hat das bisher mit den anderen auch nicht geklappt. Ich hab ihm von Anfang an gesagt, dass ich keinen Besitzanspruch an ihn habe und seinem Glück nicht im Wege stehen will. Hab ihm auch gesagt, dass "nur" Freundschaft für mich auch ok ist, aber jedesmal wenn wir uns sehen passiert was. Das letzte Mal hat er mir erzählt, wen er so alles kennen gelernt hat und was da so passiert ist. Scheint ihn alles nicht wirklich vom Hocker zu reissen. Er meinte, mit mir wäre es schöner und ich habs ihm geglaubt. Wenn wir zusammen sind, ist da so eine innere Verbundenheit und Nähe, die wir beide spüren und genießen. Und ich merke, er steht total auf mich. Geht mir mit ihm genauso. Wenn wir uns nicht sehen, meldet er sich manchmal sehr oft und ich kann seine Begeisterung spüren. Dann schreibt er nette und auch aufregende Sachen. Manchmal höre ich von heut auf morgen nichts mehr von ihm und er antwortet nicht auf Emails und sagt Verabredungen ab. Das ist die totale Gleichgültigkeit. Scheint sich keine Gedanken zu machen, dass er mich verletzt oder dass ich ihn vielleicht mal brauche. Und dann plötzlich ist er wieder Feuer und Flamme und will mich sehen. Das geht immer so hin und her. Manchmal will er mich morgens sehen und hat ein paar Stunden später offenbar schon keine Lust mehr. Aber zwei Wochen später meldet er sich dann wieder. Ich verstehe sein Verhalten nicht. Ich wünsch mir so sehr eine Freundschaft mit ihm, von mir aus mit oder ohne plus, ist seine Entscheidung. Ich versteh nicht, dass er scheinbar ständig seine Meinung ändert. Wenn wir uns sehen merke ich, dass ihm viel an uns liegt und wenn wir uns nicht sehen scheint ihm unsere Freundschaft nichts zu bedeuten. Ich kann diese Gleichgültigkeit auf Dauer nicht ertragen und bin jedes Mal aufs neue verletzt. Was mich nur irritiert ist, dass er dann wieder so nett ist. Er hat gesagt, er will nicht nur Sex von mir, obwohl der Sex sehr schön ist. Wenn das stimmt, warum will er sich dann nicht regelmäßig treffen, wenigstens alle zwei Wochen? Was will er bloß von mir und warum weiß er nicht was er will? Ich hab wirklich versucht von ihm loszukommen, aber wenn er sich dann wieder meldet sind alle guten Vorsätze dahin und ich glaube von neuem, dass er mich gern hat und dass wir eine Freundschaft haben können. Langsam macht mich das Ganze echt fertig.

Mehr lesen

25. September 2009 um 2:42

Hallo,
ich bin zwar kein Mann, bezügl. Deiner Bitte männlichen Rat zu bekommen, aber was willst Du hören? Du sagst, Du verstehst Dich mit Deinem Mann wieder sehr gut, und: warum holst Du dann einen derartigen "Störfaktor" in eure Ehe??? Du weisst ja selbst nicht mal, was Du eigentlich willst mit dem Anderen. Ich denke eine "Nur-so-Freundschaft" ist mit dem nicht mehr möglich. Das weisst Du selbst, wenn ihr einmal in der Kiste wart und ihr euch attraktiv findet, würde es ja geradezu an Qual grenzen, wenn ihr euch dann -nur so- trefft. Du findest bei dem, was Dir Dein Mann anscheinend nicht geben kann. Oder was nach 10 Jahren eben nicht mehr so prickelnd ist - Schmetterlinge im Bauch! Dafür gibt Dein Mann Dir aber etwas anderes, nämlich: Liebe!!! Vielleicht ist es auch der Reiz des Verbotenen. Die Ex-Freundin dieses anderen Typen wird wissen, warum sie so einen Rochus auf den hat. Hast Du schon mal überlegt, wie viele Eisen der noch im Feuer hat? Und dafür riskierst Du Deine Ehe? Das ist eine Charakterfrage und keine "Moralpredigt", die Du im Vorfeld verhindern wolltest. Schon allein das zeigt, dass Du selbst irgendwo weißt, das das nicht in Ordnung ist, was Du gerade tust. Vielleicht solltest Du zur Besinnung kommen und darüber nachdenken, was für ein Geschenk das eigentlich ist, einen Ehemann zu haben, der Dich von Herzen liebt.
LG Chrissie

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2009 um 3:43

Du bietest doch Widersprüchliches
Du bietest doch selber nur Widersprüchliches -
Du biestest ihm Nähe ohne Grenzen Deinerseits an, doch willst Du mit Deinem Mann zusammenbleiben.

Wer dieses Angebot annimmt, kann einerseits Deine Nähe "genießen" und andererseits wird er immer wieder mit dem Kopf gegen die Wand rennen, weil es mit Dir nix werden kann. Völlige Nähe und dann doch eine Mauer, gegen die man läuft, sind wie ne Achterbahnfahrt, spannend, Adrenalin, aber auf Dauer nicht zu ertragen.

Wenn die Dosis der Nähe zu Dir zu hoch wird, muß er Abstand herstellen, um nicht völlig kaputt zu gehen.Wenn er wieder Kraft hat, kann er sich wieder eine Runde mit Dir leisten.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2009 um 13:32

Ja ihr habt recht
Hallo jaja, hallo Chrissie,

Mir ist in den letzten Monaten wirklich bewusst geworden, wie wertvoll es ist, dass ich einen Mann habe, der immer zu mir hält. In den letzten zwei jahren, bevor ich meinen Bekannten kennen gelernt habe, habe ich mich die ganze Zeit eingesperrt gefühlt und wollte eigentlich nur noch ausbrechen aus dieser Ehe. Ich habe alle anderen, die "frei" sind, beneidet. Nachdem ich meinen Bekannten kennen gelernt habe, haben wir gemeinsam ernsthaft überlegt, ob wir uns trennen sollten. Das war der Wendepunkt. Wir fanden beide die Vorstellung einer Trennung schrecklich. Dann haben wir über sehr vieles gesprochen, was in der Zeit davor zwischen uns gestanden hat und seitdem hat sich wirklich viel verändert. Wir haben wieder Spass miteinander und können besser reden. Mein Mann hat auch seitdem richtig Lust, was mit mir zu unternehmen, was vorher, wohl bedingt durch den beruflichen Stress, nicht so war.
Meinen Bekannten konnte ich nur trotzdem nicht vergessen. Am Anfang war es wohl mehr oder weniger Neugierde, mittlerweile ist es wirklich mehr. Ich habe mir dann irgendwann so gewünscht, mal zu wissen, wie es mit ihm ist, dass ich dachte, das geht mir sowieso nicht mehr aus dem Kopf. Grundsätzlich denke ich, in einer Beziehung sollte man sich nicht eingeengt fühlen. Ich möchte auch nicht, dass mein Partner sein ganzes Leben lang mir zuliebe auf etwas verzichtet, was er sich wünscht. Ich möchte gerne, dass er sich in unserer Beziegung frei fühlt und nicht unter Zwang. Ich hatte dann Angst, dass unsere Beziehung irgendwann nur daran zerbricht, dass ich mich selber verbiete, mit jemand anders Sex zu haben und das wars mir nicht wert. Muss dazu sagen, dass ich vor meiner Ehe nicht wirklich Erfahrungen gesammelt habe. Hatte gerade mal einen Exfreund, das wars. Ich wollte mich auch nicht wieder so eingesperrt fühlen wie die Monate davor. Ich weiß auch, dass mein Mann möchte, dass ich glücklich und zufrieden bin. Habs mir aber anders vorgestellt. Das ist im Augenblick voll die Katastrophe. Ich dachte, wir könnten einfach eine schöne Zeit zusammen haben. So alle ein, zwei Wochen. Irgendwie weiß ich, dass so was nicht funktioniert, aber ich will es nicht wahr haben. Wenn ich glauben würde, mein Bekannter wäre ein ... dann würde es mir nicht so schwer fallen, den Kontakt abzubrechen, aber ich glaube, er ist ein sehr guter, lieber Mann. Hab mir das auch schon überlegt, dass er vielleicht nicht so viel Nähe ertragen kann, damit er nicht drunter leidet. Aber ich verstehs trotzdem nicht. Wenn er mit der Situation nicht klar kommt, dann können wir ja auch einen Part wieder weg lassen. Hab ich ihm ja auch gesagt. Er meinte aber, dass es ihm mit mir gut geht und er hat nicht gesagt, dass er drunter leidet. Er meinte nur, er weiß einfach nicht, was er will. Und wenn er mich nicht so oft sehen kann, könnte er doch wenigstens schreiben. Ich versteh halt nicht, warum ihm unsere Freundschaft nicht so viel bedeutet wie mir. Mir sind richtige Freundschaften sehr wertvoll und ich weiß es zu schätzen, wenn ich mit jemandem eine echte Freundschaft habe. Freundschaft bedeutet für mich, den anderen zu verstehen, selbst verstanden zu werden, füreinander da zu sein und dass der andere einem wichtig ist. Ein gewisses Maß an Kontakt gehört aber auch dazu, entweder schreiben oder öfters mal treffen. Einmal im Monat treffen und alle zwei Wochen mal zwei Sätze schreiben reicht mir nicht wirklich.
Und ich bin mir sicher, dass man, auch wenn man einen Partner hat, auch andere Freunde, richtige, enge Freunde braucht. Natürlich besser ohne Plus - schon klar. Ich will es aber einfach nicht wahr haben, dass eine Freundschaft deshalb jetzt nicht mehr sein kann. Immerhin hatte ich gar nicht die Wahl, mit ihm nur eine Freundschaft ohne Plus zu haben. Er hatte ja nie Zeit und wenn nichts gelaufen wäre hätten wir uns eventuell bis heute nicht wieder getroffen. Ich weiß nicht. Er schien mich ja nicht einfach so treffen zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2009 um 16:07

Verhalten sich Männer so, wenn sie eine Frau lieben?
Hi No games more sports,

das verstehe ich nicht. Verhalten sich Männer so, wenn sie lieben? So gleichgültig? Ich kann das Verhalten eben nicht deuten. Wenn ich jemanden liebe dann bemühe ich mich ihn nicht zu verletzen.

Wir haben uns das letze Mal Mitte August getroffen. Dann haben wir uns 1 1/2 Wochen später verabredet. Paar Tage vorher ist seine Oma gestorben und dann hat er am Tag davor abgesagt, weil er Magenschmerzen hatte und traurig wegen seiner Oma war. Hab ihn 5 Tage später gefragt, wies ihm geht und er hat erst eine Woche später geantwortet. Dann schrieb er, es ginge wieder gut und noch einiges sehr nettes. Und dass er 1 Woche später Zeit hätte oder am nächsten Tag. Ich hab geschrieben, dass das geht eine Woche später. Dann habe ich eine Woche mal wieder nichts gehört und als ich einen Tag vorher nachgefragt habe, hat er geschrieben, müssen wir verschieben, er müsste seinem Vater helfen.

Bis gestern hat er sich 2 Wochen gar nicht gemeldet und gestern geschrieben, ob ich gestern Zeit hätte. Ich hab geschrieben, heute würde gehen und er meinte, gut, er freut sich. Heute kurz bevor ich los wollte schrieb er, sorry, was Wichtiges dazwischengekommen, ein Kumpel bräuchte seine Hilfe.

So verhält man sich doch nicht. Ich weiß echt nicht, was das soll. Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, das das alles so stimmt. hab eher das Gefühl, dass sich bei ihm vielleicht kurzfristig eine andere Frau gemeldet hat, mit der vielleicht mehr geht oder so.

Hab das Gefühl, er trifft sich nur mit mir, wenn sonst keine andere Zeit hat oder er gerade sonst niemanden hat. So als Notnagel. Und alle anderen sind wichtiger. Sonst könnte er ja auch mal sagen, vorausgesetzt seine Erklärungen stimmen doch, er hat an einem Tag keine Zeit, weil er schon mit mir verabredet ist.

Was hat das zu bedeuten, wenn man sich als Mann so verhält? Vielleicht kannst Dus mir ja erklären. Ich verstehs einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2009 um 12:47

Amen, das....
..waren die Worte zum Sonntag. Der Herr Pastor namens " jaja " hat wieder seine typische Moralpredigt gehalten.

Mein Motto: Leben und leben lassen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2009 um 13:46
In Antwort auf sofie_12100603

Amen, das....
..waren die Worte zum Sonntag. Der Herr Pastor namens " jaja " hat wieder seine typische Moralpredigt gehalten.

Mein Motto: Leben und leben lassen !

Hallo Fan
Ich glaube, Du verwechselst Moral und Lust auf ein Leben ohne unnötige Probleme, das er wohl hat - der Versuch einer Erklärung. So viel hast Du nicht zu bieten.

Bislang beschränkst Du Dich darauf Antworten zu kritisieren - nicht etwa inhaltlich versteht sich, sondern einfach ironisch. Ist auch sicherer, nicht wahr ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2009 um 16:34

Kotz, Würg...
...mir wird übel vor so viel Impertinenz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2009 um 10:50

Doch ich habe was anzubieten
nämlich Freundschft!

Ist das denn nichts wert? Hab aber schon sehr lange das Gefühl, dass die meisten Männer Freundschaft nicht zu schätzen wissen. Entweder es läuft was, oder sie sind nicht interessiert. Solche Erfahrungen hab ich vor meiner jetzigen Partnerschaft (also vor 10 Jahren) oft gemacht. Ich wills trotzdem einfach mal wieder nicht wahr haben, dass mit ihm eine Freundschaft nicht möglich sein kann.

Wenn er das so sehen würde wie Du schreibst dann könnte er mir doch sagen: "Ich kann Dich nur einmal im Monat sehen. Sonst gehts mir schlecht." das würde ich sofort verstehen.

Aber dieses ständige hin und her. Sich mit mir verabreden und dann so oft absagen. Das macht mich völlig fertig.

Das andere was ich ihm biete genießt er auch sehr (wenn wir uns denn mal sehen). Ich merke schon, dass es ihm dann ziemlich gut geht. Ich glaube ihm auch, dass er es mit mir schöner findet als mit anderen Frauen.

Aber ich würde auch drauf verzichten, wenn er das möchte und das für ihn besser geht.

LG

Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2009 um 11:15
In Antwort auf freitag10

Hallo,
ich bin zwar kein Mann, bezügl. Deiner Bitte männlichen Rat zu bekommen, aber was willst Du hören? Du sagst, Du verstehst Dich mit Deinem Mann wieder sehr gut, und: warum holst Du dann einen derartigen "Störfaktor" in eure Ehe??? Du weisst ja selbst nicht mal, was Du eigentlich willst mit dem Anderen. Ich denke eine "Nur-so-Freundschaft" ist mit dem nicht mehr möglich. Das weisst Du selbst, wenn ihr einmal in der Kiste wart und ihr euch attraktiv findet, würde es ja geradezu an Qual grenzen, wenn ihr euch dann -nur so- trefft. Du findest bei dem, was Dir Dein Mann anscheinend nicht geben kann. Oder was nach 10 Jahren eben nicht mehr so prickelnd ist - Schmetterlinge im Bauch! Dafür gibt Dein Mann Dir aber etwas anderes, nämlich: Liebe!!! Vielleicht ist es auch der Reiz des Verbotenen. Die Ex-Freundin dieses anderen Typen wird wissen, warum sie so einen Rochus auf den hat. Hast Du schon mal überlegt, wie viele Eisen der noch im Feuer hat? Und dafür riskierst Du Deine Ehe? Das ist eine Charakterfrage und keine "Moralpredigt", die Du im Vorfeld verhindern wolltest. Schon allein das zeigt, dass Du selbst irgendwo weißt, das das nicht in Ordnung ist, was Du gerade tust. Vielleicht solltest Du zur Besinnung kommen und darüber nachdenken, was für ein Geschenk das eigentlich ist, einen Ehemann zu haben, der Dich von Herzen liebt.
LG Chrissie


Also fuehrt ihr eine offene Ehe oder weiss dein Mann davon nix dass du Sex mit nem andren hast?

Wie wuerdest du dich fuehlen wenn dein Mann Sex mit ner andren hat?

Dein Freund moechte wahrscheinlich mehr als nur Freundschaft, deswegen verhaelt er sich so bloed. Weil er mehr will... Er sagt sich wahrscheinlich oft dass er besser den Kontakt abbricht, weil du deinen Mann ja sowieso nicht verlassen willst... aber dann fuehlt er Sehnsucht und dann meldet er sich doch wieder. Er kann damit eben nicht umgehen. Was ich sehr gut nachvollziehen kann.

Ich rate dir nur, entweder hast du eine Ehe oder einen neuen Freund. Beides geht wohl nicht. Damit verletzt du beide Maenner und am Ende dich selbst.

Will keine Moralbredigt halten... will dir nur zu verstehen geben dass du mit Gefuehlen von 2 Maennern spielst. und wenn dein Mann davon Wind bekommt wird er dich auch stehen lassen... Willst du dass er dich verlaesst wegen ner Affaere??? ich glaube nicht. Lass es besser...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2009 um 11:41
In Antwort auf keiko_12283271


Also fuehrt ihr eine offene Ehe oder weiss dein Mann davon nix dass du Sex mit nem andren hast?

Wie wuerdest du dich fuehlen wenn dein Mann Sex mit ner andren hat?

Dein Freund moechte wahrscheinlich mehr als nur Freundschaft, deswegen verhaelt er sich so bloed. Weil er mehr will... Er sagt sich wahrscheinlich oft dass er besser den Kontakt abbricht, weil du deinen Mann ja sowieso nicht verlassen willst... aber dann fuehlt er Sehnsucht und dann meldet er sich doch wieder. Er kann damit eben nicht umgehen. Was ich sehr gut nachvollziehen kann.

Ich rate dir nur, entweder hast du eine Ehe oder einen neuen Freund. Beides geht wohl nicht. Damit verletzt du beide Maenner und am Ende dich selbst.

Will keine Moralbredigt halten... will dir nur zu verstehen geben dass du mit Gefuehlen von 2 Maennern spielst. und wenn dein Mann davon Wind bekommt wird er dich auch stehen lassen... Willst du dass er dich verlaesst wegen ner Affaere??? ich glaube nicht. Lass es besser...

Nein wir führen keine offene Ehe
als ich meinem Mann Anfang des Jahres erzählt habe, dass ich mich verliebt habe, haben wir mal über so was gesprochen. Mein Mann wär sogar mir mit in so einen Club gegangen, aber ich habe ihm gesagt, dass wir das doch beide nicht wollen.

Aufgrund meiner jetzigen Erfahrungen hätte ich auf jeden Fall Verständnis, wenn er sich mal Sex mit einer anderen Frau wünschen würde.

Dass wir uns das vierte Mal getroffen haben (wo wir uns erstmalig näher gekommen sind) hab ich nicht mehr erzählt. Er könnte das wohl nicht akzeptieren.

Ich weiß trotzdem, dass er mich deshalb nicht aufgeben würde. Er würde wohl verlangen, dass ich mit dem anderen den Kontakt abbreche.

Hab schon so oft überlegt, meinen Mann alles zu erzählen. Ich würd so gerne mit ihm drüber reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2009 um 12:57

Wies weiter geht...
Hi,

vor 1 1/2 Wochen hab ich ihm geschrieben, was ich von einer Freundschaft erwarte, zB dass er sich meldet und mir nicht ständig absagt. Dass ich ihm seine Erklärungen für die 3! Absagen nicht glaube, sondern glaube, er hatte was besseres vor. Auch, dass Freunde füreinander da sein sollten, wenn der eine den anderen braucht. Und das war bisher bei uns sehr einseitig. Hab weiter geschrieben, dass ichs mir so mit ihm nicht mehr vorstellen kann.

Tja, wie erwartet, noch keine Reaktion. Hab mir selbst eine Frist gesetzt, noch 1 1/2 Wochen. wenn er sich bis dahin nicht meldet, vergesse ich ihn und lösche seine Emails und meine Emailadresse.

Ist echt traurig! Soooo traurig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2009 um 3:56
In Antwort auf liesa_11958235

Wies weiter geht...
Hi,

vor 1 1/2 Wochen hab ich ihm geschrieben, was ich von einer Freundschaft erwarte, zB dass er sich meldet und mir nicht ständig absagt. Dass ich ihm seine Erklärungen für die 3! Absagen nicht glaube, sondern glaube, er hatte was besseres vor. Auch, dass Freunde füreinander da sein sollten, wenn der eine den anderen braucht. Und das war bisher bei uns sehr einseitig. Hab weiter geschrieben, dass ichs mir so mit ihm nicht mehr vorstellen kann.

Tja, wie erwartet, noch keine Reaktion. Hab mir selbst eine Frist gesetzt, noch 1 1/2 Wochen. wenn er sich bis dahin nicht meldet, vergesse ich ihn und lösche seine Emails und meine Emailadresse.

Ist echt traurig! Soooo traurig...

Und jetzt?
Nun hat er nach 3 Wochen geschrieben, dass der Tod seiner Oma ihn aus der Bahn geworfen hat und dass er noch oft an mich und unsere gemeinsamen schönen Stunden denkt.

Hab ihm geantwortet, dass ich glaube, er hatte eine andere und das ist nun vorbei. Dass ich nicht verstehe, warum er manchmal große Lust hat, mich zu sehen und kurz danach wieder keinen Bock und das wechselt ständig.

Er hat geschrieben, es gab keine andere. Es stimmt, es geht ihm sehr gut, wenn er bei mir ist. Den Rest kann er mir auch nicht erklären. Er ist so, wie er ist.

Wie soll ich denn das jetzt verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2009 um 1:19
In Antwort auf liesa_11958235

Und jetzt?
Nun hat er nach 3 Wochen geschrieben, dass der Tod seiner Oma ihn aus der Bahn geworfen hat und dass er noch oft an mich und unsere gemeinsamen schönen Stunden denkt.

Hab ihm geantwortet, dass ich glaube, er hatte eine andere und das ist nun vorbei. Dass ich nicht verstehe, warum er manchmal große Lust hat, mich zu sehen und kurz danach wieder keinen Bock und das wechselt ständig.

Er hat geschrieben, es gab keine andere. Es stimmt, es geht ihm sehr gut, wenn er bei mir ist. Den Rest kann er mir auch nicht erklären. Er ist so, wie er ist.

Wie soll ich denn das jetzt verstehen?

Abschied
Ich hab ihm dann geschrieben, dass ich denke, dass er nicht wirklich so ist und dass er sich so verhält, weil er nicht damit klarkommt, dass er mich nicht ganz haben kann.

Und dass ich dieses Verhalten aber nicht länger ertragen kann und deshalb keine Zukunft mehr sehe.

Hab mich dann noch verabschiedet.

Er hat geantwortet, dass er mich noch einmal sehen und spüren möchte.

Nachdem ich einen Termin vorgeschlagen habe, hab ich wieder nichts mehr von ihm gehört. Wenn ich bis zum Wochenende nichts höre, dann hat sich die Sache für mich erledigt. Das fällt mir sehr schwer und ich finde es sehr traurig. Verstehe immer noch nicht sein Verhalten. Aber die einzige Lösung ist wohl, das jetzt zu beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook