Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verstehe die Welt nicht mehr!!

Verstehe die Welt nicht mehr!!

25. März 2017 um 10:39 Letzte Antwort: 29. März 2017 um 17:59

Hallo liebes Forum,
ich bin seit einiger Zeit sehr verzweifelt. Ich bin mit meinem Freund seit knapp 2,5 Jahren zusammen und ich fühle mich ausgesaugt und leer! Mein Freund ist meiner Meinung nach ein Ego! Jeder in meinem Umfeld kann mittlerweile NULL nachvollziehen wieso ich nicht endgültig alles blockiere und loslasse. 
Zu ihm: Auf den ersten Blick ist er ein gutaussehender, wortgewandter, intelligenter und charmanter Mann. Er hat mich förmlich erobert. Er kommt aus einem anderen Kulturkreis, aber tat sehr europäisch anfangs. 

Nach ca einem halben Jahr fing er an an mir herum zu meckern oder kritisierte meine Dinge. Ich habe versucht einiges umzusetzen aber innerlich hat es mich sehr gestresst und ich fand vieles einfach unfair, denn meines Erachtens hat er sein Leben so weitergeführt wie immer. Aber bei mir sollte sich einiges ändern. Habe leider auch viel aufgegeben aus Angst Stress zu bekommen. 

Nach einem weiteren Jahr hat sich meine Wut in Gegenangriffe und Verteidigung geäußert. Es gab sehr viel lauten und respektlosen Streit. So habe ich mich selbst noch nie erlebt. 

Nun ist es so dass er soooo viel schuld mir gibt. Er sagt ich bin eine schlechte Partnerin. Er sagt er braucht eine Frau, die ihn vermisst, die mal die Klappe hält, die liebevoll ist.

Er unterstellt mir auch dass ich was zu verheimlichen habe und sicher Lüge etc. 

Ich bin dann immer so unsicher, verkrampft und muss ständig weinen. 

Ich sehe das alles anders als er, aber nehme seine Vorwürfe so ernst und gehe an Schuldgefühlen zugrunde. 

Ich habe nur noch für ihn gelebt. Wenn ich konnte war ich immer bei ihm. Habe jede Kritik versucht umzusetzen, aber dann kam wieder was neues. Er nennt mich merkwürdig aber wird man das nicht irgendwann aus Angst? 

Und trotzdem heule ich ihm nach und nach Tagen der Stille komme ich immer wieder bei ihm an. Er freut sich dann und ist wieder der liebste Mensch der Erde. Einfühlsam, Verständnisvoll, zärtlich etc. 2 Tage später geht es wieder los. 

Ich bin am Ende und fühle mich leer und enttäuscht von mir selber, dass ich nicht loslasse. Habe manchmal Phasen gehabt als er mich nur beschimpft hat am Telefon wo ich wirklich dachte: bitte lieber Gott nehme mich aus diesem Leben. 

Es gab wirklich viele Vorwürfe, Kontrolle und gemeine Dinge. Er sagt, wenn er wütend ist wirklich Dinge, die sehr tief verletzen. Danach entschuldigt er sich und sagt ich habe ihn so wütend gemacht. Also eigentlich bin ich immer Schuld!

Am meisten bin ich am Ende weil ich das alles nicht mehr will und trotzdem nicht loslassen kann. Ich habe mich immer gewundert wie man sektenmitglied werden kann, aber so langsam verstehe ich es.

Meine Freunde und Familie haben kein Verständnis mehr dafür dass ich so einem Arsch nachtrauere. Und die wissen auch vieles aus unserer Beziehung, die ich hier nicht breittreten möchte. 

Wie bekomme ich diese verdammte Kraft ihn aus meinen Gedanken zu verdammen. Er bestimmt meinen kompletten Tag!! Ich fange an ihn zu hassen! 

Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit sowas hat und es geschafft hat. Ich fühle mich manipuliert, aber er schafft es immer wieder dass ich die Schuld bei mir suche. 

Danke fürs zuhören 
Marina 
 

Mehr lesen

25. März 2017 um 11:05

Tja gute Frage! Er verpackt es gut weil er mir Dinge sagt die auch in deutschen Beziehungen normal sind. Meines Erachtens mache ich es aber auch. Das ist als wenn ich ein Glas Cola trinke und er sagt: du hast keine Cola getrunken. So läuft das ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2017 um 15:13

Danke an alle!!!
Vor allem cefeu hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich sollte die Antwort ausdrucken und immer bei mir tragen. 

Genauso fühlt es sich an. Ich habe schon Tage ohne ihn ausgehalten und war sogar erst euphorisch und happy und dann fing es an ganz schlimm zu werden und verbunden mit Herzrasen, Apathie etc bis ich wie ferngesteuert wieder vor seiner Tür stand. Egal wie sehr er mich vielleicht gedemütigt hat. Ich hätte NIE gedacht dass es sowas gibt und schon gar nicht dass ich so werde!

mein Umfeld sagt mir dass man es mir ansieht und ja...ich habe 15 Kilo zugenommen und sehe durch das weinen so "alt" und müde aus. Trotzdem gehe ich immer wieder hin um mir anzuhören, dass ich keine gute Frau bin. Ich bin täglich damit konfrontiert zu hören was ich für ein Mensch bin. 

Danke euch. Ich hoffe dass ich irgendwann wieder die "alte" werde! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2017 um 17:53

"Auf den ersten Blick ist er ein gutaussehender, wortgewandter, intelligenter und charmanter Mann. Er hat mich förmlich erobert."

Dieser Satz zusammen mit deinen Beschreibungen klingen sehr stark nach Narzissmus. Es ist also kein Wunder, dass er einerseits sympathisch wirkt, andererseits du aber immer die Schuldige sein wirst und er im Mittelpunkt steht. Dabei wird keine Rolle spielen wie sehr du daran zerbrichst.

cefeu hat zudem die Abhängigkeit auch wunderbar beschrieben.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2017 um 17:57

Huch wird das Wort geblockt? 😂😂
ja so ist es!
Ich bin auch nicht einfach. Kritikfähig auch nicht immer, manchmal zickig, eifersüchtig aber irgendwie meines Erachtens menschlich!

ich muss sagen dass bei ihm das menschliche fehlt. Es sind zwei und mehr Gesichter. Ich habe das Gefühl irre zu werden, denn er wirft mir alles vor was eigentlich auf ihn zutrifft und ich stehe da und weiß nicht weiter. 

Es geht da um weitaus mehr als nur die Kultur und Religion. Klar gab es auch Forderungen bezüglich Kleidung, Alkohol etc, aber da sind ganz andere Abgründe. So sadistische zum Teil. 
Und mein größter Fehler ist es zu versuchen es zu verstehen. Ich glaube da gibt es wenig zu verstehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2017 um 17:59
In Antwort auf psilove

"Auf den ersten Blick ist er ein gutaussehender, wortgewandter, intelligenter und charmanter Mann. Er hat mich förmlich erobert."

Dieser Satz zusammen mit deinen Beschreibungen klingen sehr stark nach Narzissmus. Es ist also kein Wunder, dass er einerseits sympathisch wirkt, andererseits du aber immer die Schuldige sein wirst und er im Mittelpunkt steht. Dabei wird keine Rolle spielen wie sehr du daran zerbrichst.

cefeu hat zudem die Abhängigkeit auch wunderbar beschrieben.

Ja ich bin auch auf Narzissmus gestoßen. Habe viel darüber gelesen. Das einzige was nicht passt ist, dass er durchaus der viel Nähe braucht und fordert und mit meinen Distanz wünschen nicht klarkommt. Er kann es nicht akzeptieren, dass ich kein Problem habe mal ohne ihn zu sein. Mich erstickt soviel Nähe aber! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2017 um 18:32

Ja du hast recht. Klingt wirklich so und im Unterbewusstsein hoffe ich wahrscheinlich dass ich aufwache und alles ganz anders ist. 
Ich muss meinen verdammten Mut zusammen nehmen. Ich habe tatsächlich Angst!!! Ich habe Angst vor ihm! Also nicht dass er mir was tut sondern dass er mir verbal weh tut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 8:50

Da bin ich schon wieder. Jetzt, genau jetzt wäre ein guter Zeitpunkt es zu schaffen, es durchzuziehen. Weil ich gestern seine Nachrichten nicht sofort abgehört habe, aber kurz online war, hat er mir Ultimaten gesetzt. Es wäre für heute meine letzte Chance.  Er hat mich als Lügnerin betitelt, weil ich laut seiner Aussage mein handy kurz offline hatte etc. Dann hat er mich blockiert.

Sonst habe ich ihm Mails geschickt und mich verteidigt. Das habe ich gestern Abend nicht gemacht, denn so langsam kann ich ihn nicht mehr ernst nehmen. Wie kann man einen Partner so maßregeln?! Ich merke auch, dass ich zum Teil leicht angeekelt bin von ihm. Sein Gesicht, seine Augen und sei dummes Gesabbel. Was also macht diese Droge aus? Wieso kann ich nicht darauf sche****! Es macht mich innerlich so wütend, dass mein Herz die ganze Zeit rast. Ich fühle mich so überrannt von dieser Ungerechtigkeit, weil ich immer irgendwie brauche, dass er nichts schlechtes über mich denkt. 

Heute Morgen habe ich gesehen, dass er mich wieder entblockt hat.

Es geht mir innerlich echt schlecht und am liebsten würde ich ihm schreiben, aber ich möchte es nicht mehr. Ich möchte es einfach nicht mehr, aber ich möchte das auch komplett genauso fühlen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 9:37

denkst du wirklich, dass ich nicht selbst von mir enttäuscht bin und mich nicht verstehe. Nicht umsonst steht dort "ich verstehe die welt nicht mehr!"

das ist mein größtes Problem. Nicht ER, sondern ICH. Ich hätte nie gedacht, dass jemand so mit mir umgehen draf und ich noch trauere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 9:40

Danke cefeu...es tut gut, wenn man nicht ganz aufgegeben wird. Habe die Erfahrung gemacht, dass wenn bspw meine Schwester mich völlig anmacht und mich beschimpft, weil ich so doof bin, dass ich dann wieder zu ihm renne, weil er dann wenigstens kurz lieb zu mir ist. Oder zumindest der gedanke dann in die Richtung geht. Versuche auch meine Gedanken in positives zu lenken. Ich lebe ein Leben mit Angstgefühlen. Selbst wenn wir uns gut verstehen ist mittlerweile immer die Angst da, dass gleich was kommt. 

ich freue mich darauf mein Herzrasen irgendwann los zu sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 9:41

offensichtlich.
selbstliebe lernt man ja nicht von heute auf morgen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 10:03

Ja das kenne ich ja schon von ihm.
Ich bin sehr sensibel, aber ich versuche mir den Schuh jetzt nicht auch noch bei irgendwelchen Fremden anzuziehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 10:56

Da hast du Recht.

Ich wäre aus der Beziehung schon lange raus wenn der Mann so ein Macho ist soll er sich eine andere Frau suchen.

Spätestens bei "er sucht eine Frau die auch mal die Klappe hält" hätte ich ihm gezeigt wo der Maurer eine Öffnung gelassen hat.

Unglaublich finde ich, wie es möglich ist, dass Frauen sich das so lange gefallen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 11:12

Meinst du mich mit "Sie"? ich bin durchaus noch anwesend ...

Ich verstehe euch. ich verstehe, dass ihr das mit eurem normalen Menschenverstand nicht nachvollziehen könnt. Es gibt einen kleinen Part in mir, der es auch nicht versteht und schon seit 1,5 Jahren nicht versteht. Das ist harte Arbeit für mich das selber zu begreifen. 

Wie cefeu es beschrieben hat, habe ich mich mittlerweile damit schonmal abgefunden, dass es einfach wie eine Sucht ist. Das hat nichts mit Liebe zu tun und ich habe auch wirklich immens viel Wut in mir. 

Ich kann nur mutmaßen, dass die Art, wie er sich mir gegenüber verhält, etwas mit meinem damaligen Verhältnis zu meiner Mutter zu tun haben könnte. Sonst würde ich als normal erwachsene Frau nicht so sehr daran festhalten und immer hoffen, dass alles wieder gut wird. 

Ich demütige mich damit jeden Tag selber und dadurch wird es in mir noch schlimmer. Es gab schon sehr viele Momente wo ich einfach nur sterben wollte, damit seine Worte aufhören. Und ich habe einmal sogar um 8:30 Uhr ein Glas Rotwein getrunken, weil ich seine bösartige Art nicht mehr ertragen habe. Ich war schon einige Wochen krankgeschrieben. Also glaub mir - es ist kein Spaß!

ich wünsche es keinem, aber ich habe das Gefühl einen Schritt weiter zu sein. ich habe nämlich derzeit kein Liebesgefühl mehr. Eher eine Art Ekel und sehr sehr viel Wut! Ich war sogar letzte Woche in der Kirche und saß da und habe nur geheult, geheult, geheult. Habe mich da irgendwie sicher gefühlt.

Ich weiß..wie gesagt. Schwer zu verstehen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 13:40

Ich bin schon froh, dass ich den Misstand erkenne und nicht dasitze und sage: "Ach er meint es doch nicht so. Ich liebe ihn ja so." 

Das ist für jemand wie mich sehr wichtig als Schritt. Mein Umfeld macht sich sehr große Sorgen und ich will das ja alles nicht. 

Es gibt nicht nur schwarz oder weiß und ich renne 3x die Woche zur Analyse, weil ich ein Mensch bin, der eben nicht selbst so entspannt entscheidet was gut für mich ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 13:45
In Antwort auf niewieder72

Hallo liebes Forum,
ich bin seit einiger Zeit sehr verzweifelt. Ich bin mit meinem Freund seit knapp 2,5 Jahren zusammen und ich fühle mich ausgesaugt und leer! Mein Freund ist meiner Meinung nach ein Ego! Jeder in meinem Umfeld kann mittlerweile NULL nachvollziehen wieso ich nicht endgültig alles blockiere und loslasse. 
Zu ihm: Auf den ersten Blick ist er ein gutaussehender, wortgewandter, intelligenter und charmanter Mann. Er hat mich förmlich erobert. Er kommt aus einem anderen Kulturkreis, aber tat sehr europäisch anfangs. 

Nach ca einem halben Jahr fing er an an mir herum zu meckern oder kritisierte meine Dinge. Ich habe versucht einiges umzusetzen aber innerlich hat es mich sehr gestresst und ich fand vieles einfach unfair, denn meines Erachtens hat er sein Leben so weitergeführt wie immer. Aber bei mir sollte sich einiges ändern. Habe leider auch viel aufgegeben aus Angst Stress zu bekommen. 

Nach einem weiteren Jahr hat sich meine Wut in Gegenangriffe und Verteidigung geäußert. Es gab sehr viel lauten und respektlosen Streit. So habe ich mich selbst noch nie erlebt. 

Nun ist es so dass er soooo viel schuld mir gibt. Er sagt ich bin eine schlechte Partnerin. Er sagt er braucht eine Frau, die ihn vermisst, die mal die Klappe hält, die liebevoll ist.

Er unterstellt mir auch dass ich was zu verheimlichen habe und sicher Lüge etc. 

Ich bin dann immer so unsicher, verkrampft und muss ständig weinen. 

Ich sehe das alles anders als er, aber nehme seine Vorwürfe so ernst und gehe an Schuldgefühlen zugrunde. 

Ich habe nur noch für ihn gelebt. Wenn ich konnte war ich immer bei ihm. Habe jede Kritik versucht umzusetzen, aber dann kam wieder was neues. Er nennt mich merkwürdig aber wird man das nicht irgendwann aus Angst? 

Und trotzdem heule ich ihm nach und nach Tagen der Stille komme ich immer wieder bei ihm an. Er freut sich dann und ist wieder der liebste Mensch der Erde. Einfühlsam, Verständnisvoll, zärtlich etc. 2 Tage später geht es wieder los. 

Ich bin am Ende und fühle mich leer und enttäuscht von mir selber, dass ich nicht loslasse. Habe manchmal Phasen gehabt als er mich nur beschimpft hat am Telefon wo ich wirklich dachte: bitte lieber Gott nehme mich aus diesem Leben. 

Es gab wirklich viele Vorwürfe, Kontrolle und gemeine Dinge. Er sagt, wenn er wütend ist wirklich Dinge, die sehr tief verletzen. Danach entschuldigt er sich und sagt ich habe ihn so wütend gemacht. Also eigentlich bin ich immer Schuld!

Am meisten bin ich am Ende weil ich das alles nicht mehr will und trotzdem nicht loslassen kann. Ich habe mich immer gewundert wie man sektenmitglied werden kann, aber so langsam verstehe ich es.

Meine Freunde und Familie haben kein Verständnis mehr dafür dass ich so einem Arsch nachtrauere. Und die wissen auch vieles aus unserer Beziehung, die ich hier nicht breittreten möchte. 

Wie bekomme ich diese verdammte Kraft ihn aus meinen Gedanken zu verdammen. Er bestimmt meinen kompletten Tag!! Ich fange an ihn zu hassen! 

Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit sowas hat und es geschafft hat. Ich fühle mich manipuliert, aber er schafft es immer wieder dass ich die Schuld bei mir suche. 

Danke fürs zuhören 
Marina 
 

Du beschreibst genauso eine Situation in der ich auch bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 13:52
In Antwort auf lotus1993

Du beschreibst genauso eine Situation in der ich auch bin

ja merkwürdigerweise scheint es sowas öfetr zu geben. Macht mir ja fast schon Angst mich irgendwann wieder neu zu verlieben. Immer mit der Angst im nacken noch so einen Arsch kennenzulernen. 

Wie ist es denn bei dir? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 14:25
In Antwort auf niewieder72

ja merkwürdigerweise scheint es sowas öfetr zu geben. Macht mir ja fast schon Angst mich irgendwann wieder neu zu verlieben. Immer mit der Angst im nacken noch so einen Arsch kennenzulernen. 

Wie ist es denn bei dir? 

Ja ich denke auch das es das öfters gibt und ich habe auch Angst dass wenn ich einen anderen finde, dass es dann noch schlimmer ist.

Mein Freund kommt auch aus einem anderen Kulturkreis, obwohl ich weiß nicht ob man das Kulturkreis nennen kann, zumindestens ist er Europäer.

Du hast geschrieben das du an allem Schuld bist, das wird mir leider auch sehr oft an den Kopf geworfen. Auch unnötige Sachen, er fühlt sich einfach schlecht weil er ein Meeting halten muss oder sonst was und ich bin deswegen Schuld das er jetzt dieses Meeting hat und bekomme 1000 Nachrichten wie schrecklich ich bin. Ich bin so schrecklich das ich jeden Tag den Haushalt mache, stundenlang, dass wenn er heimkommt, es sauber ist. Von Haushalt hat er sowieso keine Ahnung.

Ich kann mir auch oft diskussionen anhören, die extrem unnötig sind. Man sagt ein falsches Wort und schon gehts los. Das schlimmste war wo ich ihn 9 Stunden lang beruhigen musste. Er war aber auch schon so weit, dass ich angst hatte dass er mich umbringt und ich mich dann versteckt habe und dann rausgerannt bin und draußen geweint habe.

Ich hatte oft Angst das er handgreiflich ist, wurde er gott sei dank nicht. Jetzt bin ich von ihm auch noch ungewollt schwanger. Musste auch schon hören das ich eine schlechte Partnerin bin. Was mich stört ist, dass er anderen nachschaut und mir dann sagt wie geil die andere ausgesehen hat und warum ich nicht so aussehe. Na wie glaubst du wie ich mich da fühle dann?

Ich habe oft Angst etwas falsches zu sagen, denn die Konsequenz kann so groß sein. Er hat sich aber auch schon oft versucht umzubringen und wollte aus dem Fenster hüpfen, oder sich selbst Knochen brechen,... Ritzen ist da meistens dann der letzte Ausweg. Da versuch ich ihn natürlich vorher zu beruhigen, aber das geht schwer wenn es über stunden dauert und meistens in der Nacht.

Ich kenn das wenn der Partner dann auf einmal wieder komplett anders ist und liebevoll ist. Was mich oft ziemlich verwirrt. Ich genieße dann die kurze Zeit und wenn er mich auffängt und so, aber ich weiß das auch ganz schnell halt wieder die anderen Zeiten kommen können. Mein Freund war auch schon vor Gericht, genau aus diesem Grund und seiner Ex wurde es zu viel.

Natürlich gibt es auch gute Seiten, aber auch viele Schlechte leider. Ich kann mir halt oft anhören dass wir an der Beziehung halt arbeiten müssen, so wie an jeder anderen auch. Normal ist diese Beziehung aber keineswegs. Und jetzt bin ich auch noch schwanger...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 14:35
In Antwort auf lotus1993

Ja ich denke auch das es das öfters gibt und ich habe auch Angst dass wenn ich einen anderen finde, dass es dann noch schlimmer ist.

Mein Freund kommt auch aus einem anderen Kulturkreis, obwohl ich weiß nicht ob man das Kulturkreis nennen kann, zumindestens ist er Europäer.

Du hast geschrieben das du an allem Schuld bist, das wird mir leider auch sehr oft an den Kopf geworfen. Auch unnötige Sachen, er fühlt sich einfach schlecht weil er ein Meeting halten muss oder sonst was und ich bin deswegen Schuld das er jetzt dieses Meeting hat und bekomme 1000 Nachrichten wie schrecklich ich bin. Ich bin so schrecklich das ich jeden Tag den Haushalt mache, stundenlang, dass wenn er heimkommt, es sauber ist. Von Haushalt hat er sowieso keine Ahnung.

Ich kann mir auch oft diskussionen anhören, die extrem unnötig sind. Man sagt ein falsches Wort und schon gehts los. Das schlimmste war wo ich ihn 9 Stunden lang beruhigen musste. Er war aber auch schon so weit, dass ich angst hatte dass er mich umbringt und ich mich dann versteckt habe und dann rausgerannt bin und draußen geweint habe.

Ich hatte oft Angst das er handgreiflich ist, wurde er gott sei dank nicht. Jetzt bin ich von ihm auch noch ungewollt schwanger. Musste auch schon hören das ich eine schlechte Partnerin bin. Was mich stört ist, dass er anderen nachschaut und mir dann sagt wie geil die andere ausgesehen hat und warum ich nicht so aussehe. Na wie glaubst du wie ich mich da fühle dann?

Ich habe oft Angst etwas falsches zu sagen, denn die Konsequenz kann so groß sein. Er hat sich aber auch schon oft versucht umzubringen und wollte aus dem Fenster hüpfen, oder sich selbst Knochen brechen,... Ritzen ist da meistens dann der letzte Ausweg. Da versuch ich ihn natürlich vorher zu beruhigen, aber das geht schwer wenn es über stunden dauert und meistens in der Nacht.

Ich kenn das wenn der Partner dann auf einmal wieder komplett anders ist und liebevoll ist. Was mich oft ziemlich verwirrt. Ich genieße dann die kurze Zeit und wenn er mich auffängt und so, aber ich weiß das auch ganz schnell halt wieder die anderen Zeiten kommen können. Mein Freund war auch schon vor Gericht, genau aus diesem Grund und seiner Ex wurde es zu viel.

Natürlich gibt es auch gute Seiten, aber auch viele Schlechte leider. Ich kann mir halt oft anhören dass wir an der Beziehung halt arbeiten müssen, so wie an jeder anderen auch. Normal ist diese Beziehung aber keineswegs. Und jetzt bin ich auch noch schwanger...

Ohje, das ist noch eine Spur härter. Das tut mir leid. Meinem reicht es einfach schon jeden Tag irgendwas zu meckern zu haben und dir zu verstehen zu geben, dass du einfach nicht das erfüllst was er sich wünscht. Dabei widmet man seine komplette zeit diesem Menschen.

Ich spüre immer Angst sobald eine Nachricht kommt, weil eben oftmals Fragen, Unterstellungen etc kommen. Ich bin natürlich schuld, weil ich gereizt reagiere. Aber wenn jemand mich jedesmal fragt und mir unterstellt, warum ich offline bin und die Nachricht mal eine Minute nicht durchgeht, dann ist man irgendwann einfach genervt. Auch immer in Kontakt sein müssen....Bilder schicken, wenn man unterwegs ist als Beweis. Und wenn man es nicht macht, kann man sich anhören, dass er eh weiß, dass ich grad mit meinem Ex oder so unterwegs bin. Alle 30 Minuten kommt eine Nachricht. Wenn ich was besorge muss ich immer am telefon bleiben....und dann wundert er sich, dass man sich nichts mehr zu erzählen hat. Hat man mal 2 Tage keinen Sex, bekommt man Nachrichten a la: Ja was ist mit unserem Sexleben los. Also du warst mal so und so, aber jetzt bist du langweilig etc. Wegen 2 TAGEN!!!!??? Er ist ein Mensch, der IMMER was zu meckern haben muss. Bei mir, aber auch bei seinen Ex Frauen oder wahlweise Chef, Brüder, Kollegen.

Ritzen etc sowas ist bei ihm nicht. Handgreiflich auch nicht. Aber einfach miese kleine verbale Dinge   

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 14:47
In Antwort auf niewieder72

Ohje, das ist noch eine Spur härter. Das tut mir leid. Meinem reicht es einfach schon jeden Tag irgendwas zu meckern zu haben und dir zu verstehen zu geben, dass du einfach nicht das erfüllst was er sich wünscht. Dabei widmet man seine komplette zeit diesem Menschen.

Ich spüre immer Angst sobald eine Nachricht kommt, weil eben oftmals Fragen, Unterstellungen etc kommen. Ich bin natürlich schuld, weil ich gereizt reagiere. Aber wenn jemand mich jedesmal fragt und mir unterstellt, warum ich offline bin und die Nachricht mal eine Minute nicht durchgeht, dann ist man irgendwann einfach genervt. Auch immer in Kontakt sein müssen....Bilder schicken, wenn man unterwegs ist als Beweis. Und wenn man es nicht macht, kann man sich anhören, dass er eh weiß, dass ich grad mit meinem Ex oder so unterwegs bin. Alle 30 Minuten kommt eine Nachricht. Wenn ich was besorge muss ich immer am telefon bleiben....und dann wundert er sich, dass man sich nichts mehr zu erzählen hat. Hat man mal 2 Tage keinen Sex, bekommt man Nachrichten a la: Ja was ist mit unserem Sexleben los. Also du warst mal so und so, aber jetzt bist du langweilig etc. Wegen 2 TAGEN!!!!??? Er ist ein Mensch, der IMMER was zu meckern haben muss. Bei mir, aber auch bei seinen Ex Frauen oder wahlweise Chef, Brüder, Kollegen.

Ritzen etc sowas ist bei ihm nicht. Handgreiflich auch nicht. Aber einfach miese kleine verbale Dinge   

Ich bin ja auch öfters mal offline weil ich meine Ruhe haben möchte, natürlich kommen in dieser Zeit einige Nachrichten wie: "Warum bist du nicht online" und das er eben Aufmerksamkeit will. Ich hatte die letzten Tage einige Termine und er beschwerte sich auch das ich jetzt kaum Zeit habe für ihn. Naja was soll ich den tun, ich muss ja auch mal zu Ärzte und Familie besuchen. Ja das mit dem Sex  geht mir auch etwas auf die Nerven. Manchmal ist es für ihn ok wenn ich nicht will, es ist aber auch schon dazu gekommen das er mich dazu gezwungen hat, was mir nicht gerade Spaß gemacht hat. Normalerweise ist er nicht so, aber er will halt das ich im Prinzip ständig meine Hand zwischen seinen Beinen hab und da was tu. Und wenn mir die Hand dann weh tut und ich einfach nicht mehr kann, dann zuckt er ganz schnell aus und ich kann mir anhören was ich für eine schlechte Partnerin bin und dann kommen wir wieder zu Diskussionen und umbringen....Das geht immer ganz schnell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 16:00

Mir kommt es eh so vor als würden Frauen noch immer wie Objekte behandelt werden. Immer schön das machen was der Mann sagt, wenn nicht dann gibt es Konsequenzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 16:16

Danke für dein "tolles" Kommentar dazu. War ja mal wieder notwenig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2017 um 18:19

Also es stimmt schon, dass wir es eigentlich selber steuern können ob wir uns verarschen lassen, bzw. schlecht behandeln. Ich weiß, dass ich irgendwann bald den Absprung schaffe. Es sind kleine Schritte. Habe auch schon eine Woche Malle heimlich gebucht alleine! Da er das nie akzeptieren würde weiß ich das es für mich bald soweit ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 6:38
In Antwort auf niewieder72

Hallo liebes Forum,
ich bin seit einiger Zeit sehr verzweifelt. Ich bin mit meinem Freund seit knapp 2,5 Jahren zusammen und ich fühle mich ausgesaugt und leer! Mein Freund ist meiner Meinung nach ein Ego! Jeder in meinem Umfeld kann mittlerweile NULL nachvollziehen wieso ich nicht endgültig alles blockiere und loslasse. 
Zu ihm: Auf den ersten Blick ist er ein gutaussehender, wortgewandter, intelligenter und charmanter Mann. Er hat mich förmlich erobert. Er kommt aus einem anderen Kulturkreis, aber tat sehr europäisch anfangs. 

Nach ca einem halben Jahr fing er an an mir herum zu meckern oder kritisierte meine Dinge. Ich habe versucht einiges umzusetzen aber innerlich hat es mich sehr gestresst und ich fand vieles einfach unfair, denn meines Erachtens hat er sein Leben so weitergeführt wie immer. Aber bei mir sollte sich einiges ändern. Habe leider auch viel aufgegeben aus Angst Stress zu bekommen. 

Nach einem weiteren Jahr hat sich meine Wut in Gegenangriffe und Verteidigung geäußert. Es gab sehr viel lauten und respektlosen Streit. So habe ich mich selbst noch nie erlebt. 

Nun ist es so dass er soooo viel schuld mir gibt. Er sagt ich bin eine schlechte Partnerin. Er sagt er braucht eine Frau, die ihn vermisst, die mal die Klappe hält, die liebevoll ist.

Er unterstellt mir auch dass ich was zu verheimlichen habe und sicher Lüge etc. 

Ich bin dann immer so unsicher, verkrampft und muss ständig weinen. 

Ich sehe das alles anders als er, aber nehme seine Vorwürfe so ernst und gehe an Schuldgefühlen zugrunde. 

Ich habe nur noch für ihn gelebt. Wenn ich konnte war ich immer bei ihm. Habe jede Kritik versucht umzusetzen, aber dann kam wieder was neues. Er nennt mich merkwürdig aber wird man das nicht irgendwann aus Angst? 

Und trotzdem heule ich ihm nach und nach Tagen der Stille komme ich immer wieder bei ihm an. Er freut sich dann und ist wieder der liebste Mensch der Erde. Einfühlsam, Verständnisvoll, zärtlich etc. 2 Tage später geht es wieder los. 

Ich bin am Ende und fühle mich leer und enttäuscht von mir selber, dass ich nicht loslasse. Habe manchmal Phasen gehabt als er mich nur beschimpft hat am Telefon wo ich wirklich dachte: bitte lieber Gott nehme mich aus diesem Leben. 

Es gab wirklich viele Vorwürfe, Kontrolle und gemeine Dinge. Er sagt, wenn er wütend ist wirklich Dinge, die sehr tief verletzen. Danach entschuldigt er sich und sagt ich habe ihn so wütend gemacht. Also eigentlich bin ich immer Schuld!

Am meisten bin ich am Ende weil ich das alles nicht mehr will und trotzdem nicht loslassen kann. Ich habe mich immer gewundert wie man sektenmitglied werden kann, aber so langsam verstehe ich es.

Meine Freunde und Familie haben kein Verständnis mehr dafür dass ich so einem Arsch nachtrauere. Und die wissen auch vieles aus unserer Beziehung, die ich hier nicht breittreten möchte. 

Wie bekomme ich diese verdammte Kraft ihn aus meinen Gedanken zu verdammen. Er bestimmt meinen kompletten Tag!! Ich fange an ihn zu hassen! 

Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit sowas hat und es geschafft hat. Ich fühle mich manipuliert, aber er schafft es immer wieder dass ich die Schuld bei mir suche. 

Danke fürs zuhören 
Marina 
 

Sucht aus einer emotionalen Abhängigkeit heraus dürfte so ziemlich genau das sein, was dein sogenannter Partner bei dir erreichen möchte. Er interessiert sich weder für dich oder deine Bedürfnisse oder euer Zusammenleben. In Wahrheit wird ihm auch ziemlich wurscht sein, was du machst, solange du die brave, devote und allzeit verfügbare und willige Frau bist, welche in seinen kranken Vorstellungen eben das Idealbild der Frau ist. Solltest du eine Masochistin sein, dann könntest du dich ja wenigstens am emotionalen und physischen Schmerz erfreuen. Aber du bist wohl keine Masochistin, kann das?

Und ihn einfach vergessen, wird auch nicht funktionieren. Das wünschst du dir bloß, weil das deinem passiven Wesen entgegenkommt. ER wird dich gerne und schnell vergessen, sobald er seine albanische oder türkische oder pakistanische Cousine heiraten darf.

​Also wirst DU ihn ganz aktiv aus deinem Leben ausschließen müssen. Blockiere DU ihn, sperre seine Nummern, sag ihm, dass er sich mitsamt seinem erbärmlich kleinen Schwanz dorthin verpissen soll, wo er hergekommen ist und dort weiter Ziegen hüten oder Esel besteigen soll und dass er die längste Zeit seine miserable Persönlichkeitsstruktur auf deine Kosten und mittels ständiger Zurücksetzung deiner Persönlichkeitsrechte kompensiert hat. Sag ihm, dass du sein erbärmliches Spiel durchschaut hast und du es satt hast, dass er seine kranken Forderungen mit seiner Religion oder seinem Herkommen verschleiert. In Wahrheit ist er einfach nur ein krankes Würstchen, dem du ewige Impotenz und schlimme Schmerzen wünschst, damit er eines Tages vielleicht drauf kommt, was für einen grotesken Film er da gerade im Deutschland des Jahres 2017 abliefert.

Alternativ dazu kannst du auch einfach die Beine in die Hand nehmen und weglaufen. Dein Händi lässt du aber schön hier am Tisch liegen, bevor du abhaust, alles klar?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 10:22

danke

ich bin daran gewöhnt. ich habe auch freundinnen, die mir sagen, ob ich bescheuert bin und man kaum verstehen kann wieso man bei so einem mann bleibt.

ein mann, der soviele seiten hat verwirrt einen total und wenn man dann diesbezüglich das richtige opfer ist, dann rastet es so ein.

meine freundin hat mir heute ein bild geschickt mit einer schildkröte drauf und da steht: deine geschwindigkeit ist nicht wichtig, vorwärts ist vorwärts. Ich habe zwar das gefühl mich im kreis zu drehen, aber ich gehe kleine schritte seit einiger zeit und das weiß ich.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 11:39

Wie meinst du das?

Wie gesagt gehe ich 3x die Woche zur Analyse. Ich habe ein sehr stabiles soziales Umfeld. Familie, Freunde, Ex Freunde und verstehe mich sehr gut mit allen. Sie sind für mich da (einige verstehen es nur natürlich nicht und drängen) und ich nehme auch Hilfe an, aber LOSLASSEN kann man nur ganz alleine. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 11:46

Hey ich habe dir heute Morgen eine Whatsapp geschickt. Habe es gestern nicht mehr geschafft. Bin heute Abend aber entspannt zu Hause. 

Ich sehe es ebenso. Wir sind daran Schuld, dass wir soviel mitmachen. Ich möchte auch kein Mitleid. Ich weiß, dass ich alleine da nur herausfinden kann. Soweit bin ich zum Glück schon, aber es ist unglaublich, dass man immer ein Stück voran kommt und dann wieder zurückfällt. Ich beschreibe es immer wie aus einem Raum kommen und im dunklen den Raum verlassen und dann bekommst doch Angst, weil man nicht weiß, was kommt und läuft zurück in den Raum, der in dem Moment sicher scheint, aber objektiv betrachtet ein Gefängnis ist.

Das beste ist diese wundervoll liebevollen Seiten irgendwann zu ignorieren. Diese von einem Tag auf den anderen auf einmal sooo zuckerlieb zu sein und ich liebe dich so sehr und ich liebe das Leben mit dir. Ich habe noch nie so eine schöne Frau gesehen und ich will doch nur mit dir glücklich und alt werden. 

Ich gebe zu. Ich bin auch nicht ohne. Ich verteidige mich wie eine Löwin. Ich drehe richtig durch mittlerweile. Und schwängern werde ich mich nicht lassen. Zum Glück hat er ja auch schon zwei Kinder von zwei Frauen und hat daran auch kein Interesse mehr. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 11:50

sorry ich habe dein Nickname verwechselt
Also der erste Teil mit der Whatsapp ist nicht an dich gerichtet
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 11:55

Meiner teilte mir auc hmal mit, dass man mit Kindern Zuckerbrot und Peitsche machen muss. Das hätte er auch mit seinem (ACHTUNG!!) Psychologen so besprochen. Ja er geht tatsächlich zur Therapie, aber ich habe das Gefühl der Therapeut verstärkt seine Meinung manchmal. Man kann ja auch Therapeuten manipulieren - vielleicht sogar unbewusst.

Er sagte zwar: Sowas würde ich natürlich nieee in einer Beziehung..mit dir machen...
ich glaube wenn man so eine Taktik anwendet, dann immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 12:16

Boah gehts konkreter oder ist das Schikane einfach die beiden Sätze nochmal genauso zu notieren? Offenbar habe ich sie nicht verstanden. Nicht verstanden worauf bezogen sind und wenn dir meine Antwort davor nicht gereicht hat, dann weiß ich leider auch nicht.

Ich renne nicht umsonst 3x die Woche zur Therapie. Das ist Hilfe annehmen/einholen. Würde auch lieber in der Sonne sitzen oder joggen gehen oder oder oder!

Ich bin aber nicht stark genug, um meine Ängste zu überwinden und es ist so...es gibt Menschen, die kennen es...dann gibt es Menschen, die hatten es noch nicht so und schauen aber auch etwas über den Tellerrand und dann gibt es noch Menschen, die es nicht verstehen und auch nicht ansatzweise verstehen wollen.

Kannst dich ja jetzt mal selber irgendwo einordnen. Deins ist leider so gar keine Hilfe. Dann hätte ich auch den Hausmiester kurz fragen können.
  Aber trotzdem danke. Ich freue mich über jede Antwort
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 12:28

Nee ich weiche nicht aus. Ich verstehe die Frage einfach nicht. 

Die Hilfe sieht so aus, dass sie einem sagen: Du musst den Typen aus deinem Leben streichen!!!!

So und nun? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 12:47

Ok nun verstehe ich die Frage. Fakt ist aber glaub ich, dass dir in so einer Situation niemand helfen kann. Es ist nicht so greifbar wie körperliche Gewalt.

Ich wohne alleine und könnte mir auch gar nicht vorstellen mit ihm zusammenzuziehen.
Wenn du bspw deiner Tochter helfen würdest, dann könnte es immer noch sein, dass sie hinter deinem Rücken wieder bei dem Aggressor (ich nenne ihn mal so) anruft.

Irgendwann steht deine Tochter dann zwischen dir und dem Mann und fühlt sich immer elender, weil sie dich auch jedesmal aufs neue enttäuscht und irgendwann hilfst du vielleicht nicht mehr, weil du es eben gar nicht nachvollziehen kann, wie man so "dumm" sein kann.

Weiß nicht, ob du es etwas verstrehst was ich da wirres geschrieben habe. Aber als Bsp einfach mal. Je öfter sich das alles wiederholt umso verlassener fühlt man sich von allen Seiten, weil keiner einen versteht und am Ende landet man wieder da, wo es am schlimmsten ist. Und zwar weil derjenige einen immer wieder liebevoll aufnimmt und in dem Moment so tut, als wärst du genau richtig so wie du bist. Hält dann ne Woche und BÄM

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 12:51

Beispiel: Meine Schwester war eine Woche zu Besuch und genau an dem Tag hat er wieder Terz gemacht und hat sich zurückgestellt gefühlt. Hat einfach von jetzt auf gleich Schluss gemacht etc. Mir ging es elend und meiner Schwester habe ich den Urlaub vermiest dadurch. Meine Gedanken waren die ganze Zeit bei ihm und wie er so sein kann. Ich habe die ganze Zeit überlegt, was ich falsch gemacht habe. Habe rumgeheult, hatte Herzrase, habe nicht geschlafen....

Nach 4 tagen war meine Schwester nicht mehr geduldig und genervt davon, dass ich noch immer leide. Das hilft natürlich nicht, denn selbst ein normaler Liebeskummer dauert ja und so hat es mich nur wieder zurück zu ihm gebracht, weil keiner wirklich Geduld hat (DENKT MAN UND DAMIT RECHTFERIGT MAN ES) es mit einem durchzustehen. Egal wie lange man apathisch ist, weint oder abwesend ist. Man muss da einfach ALLEINE durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 13:01

ähm nee...habe ich auch nicht vor. 
Wir sind beide auch nicht 20, was es wahrscheinlich noch unverständlicher macht.

Glaube mir...ich hätte gern 50% von deiner Rationalität. würde mir schon reichen. Aber man kommt auch nicht so auf die Welt.

Ich weiß aber, dass ich das schaffe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 13:15

Mich würde mal deine Einschätzung interessieren. Meinst du solche Menschen machen es komplett bewusst? Ich konfrontiere ihn oft damit, dass er mich manipuliert, ein Tyrann und Herrscherverhalten hat und ich könnte schwören, dass ihm wirklich NULL bewusst ist, dass er eine Doppelmoral hat und das er mir Sachen ankreidet, die er eigentlich sich rausnimmt. Das er nicht wirklich sieht, dass er mich maßregelt oder es versucht und permament rummekcert. Ich habe wirklich das Gefühl, dass da irgendwas im Kopf schief läuft. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 13:41

Wir sind Ende 30...

Wie bin ich dazu geworden? Ich kann nur mutmaßen! Hatte zwar einerseits eine schöne Kindheit, aber Eltern haben NUR gestritten. Meine Mutter war genauso wie mein Freund - unberechenbare Launen. Ich habe Sätze gehört wie: Morgen haue ich ab und dann lass ich euch Kinder für immer alleine oder wärst du nie geboren. Danach wieder ganz herzlich und warm.....Ich kann mit Liebensentzug schwer umgehen. Das habe ich meinem Freund auch mal alles erzählt. Was macht er? Er wirft mir 100 Sachen vor und blockiert mich dann 1 Tag, 2 Tage etc....

Ich bin sehr empfindlich. Nicht kritikfähig manchmal und nehme viel persönlich. Ich will es meist jedem Recht machen. Eigentlich bettel ich um Liebe, die ich mal richtig doll bekomme, aber wenn ich nicht richtig funktioniere, wie gewünscht, wird sie mir halt einfach entzogen. 
Bis ich wieder lieb und brav bin. Ohne eigene Bedürfnisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 13:51

Ja kenne die Seite und gleich vorne ist so ein Bewertungsbogen, ob man emotional manipuliert wird oder so und von all den Aussagen stimmen bei mir 85% oder so überein. Also ich brauche es absolut nicht schön reden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 14:00

nee glaub ich nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 14:02

weiß ich noch nicht. mag rausgeschmissenes geld sein. schauen wir mal.

eins weiß ich aber sicher: jede weitere antwort an dich ist rausgeschmissene zeit.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 14:10

Mich stört nicht die Wahrheit! Bin durchaus selbstkritisch. Mich stören die unnötigen und überheblichen Smileys!! Zeigt mir, dass du gewisse Züge hast, die ich bei ihm kenne. 
No worry
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 14:21

Das ist ok! Danke bis zu diesem Punkt. 

was bedeutet beratungsresistent? Das habe ich in solchen Hilfe Foren noch nie verstanden!

man kommt und klagt sein Leid. Man möchte Meinungen hören und diskutieren!

wenn man dann aber nicht nach einem Tag sofort genauso handelt wie man gesagt bekommt, dann nervt man schon und strengt an? Sehe merkwürdige Verhaltensweisen. Zumal ich nicht einmal gesagt habe, dass ich es nicht verstehe, sondern versucht habe zu erklären was in einem vorgeht. Bei einigen gibt es eben nur schwarz oder weiß. 

Na ja zum Glück ist das hier nur Hobby, sonst wäre der Beruf echt verfehlt als Berater und Zuhörer! 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2017 um 17:59

Ich will nichts ändern? Wo steht das? Markiere mich gern, wenn du es gefunden hast! Anstrengend seid ihr. Schreibt einen Satz und denkt ihr seid die Psychologen schlechthin. Aber zieht sich ja über alle Threads hier. Nehme ich also einfach mal nicht persönlich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram