Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verstehe Das Verghalten meiner Ex nicht?!

Verstehe Das Verghalten meiner Ex nicht?!

13. Juni 2010 um 16:49

Hallo an alle

hab hier ja schon oefters reingeschaut und nun bin ich zum entschluss gekommen mich mal anzumelden.

hab da ein "Problem" mit dem ich nicht wirklich klarkomme. wuerd mcih freuen dazu ein paar Meinungen zu hoeren.

und zwar hab ich mich vor 3 Monaten von meiner Freundin im Streit getrennt. Waren nur 5 MOnate zusammen. Grund des streits war ihr Ex. Ich wollte ihn akzeptiern, da die beiden sehr lange zusammen waren, aber ich merkte auch, dass die beiden nach knapp 2 jahren trennung nicht wiklich abgeschlossen hatten und er ihr auch liebesbriefe schrieb, geschenke machte etc.... Sie istb halt auch sehr naiv und hat sich von ihm beeinflussen und lenken lassen, aber bestritt auch alles und versteckte letztendlich alle seine Briefe vor mir.

bis zu letzt beteuerte sie aber auch, dass sie alles besser machen wolle, sie mich nciht verlieren will......ich glaubte ihr nicht mehr, dass sie es schafft meine gefuehle und mein werte zu treten, da sie es shcon oefters tat und nie wirklich merkte. Und sie tat es in der diskusion ueber das problem gerade wieder, weswegen mir die sicherungen durchbrannten und ich sagte dass es vorbei ist.

nicht einmal einen tag spaeter wollte ich sie anrufen, da ich uns doch ncoh eine chance geben wollte ueber alles normal und ruhig zu reden und alles zu verstehen.
sie ignorierte aber meine ANrufe. Ich war mir sicher, dass ich sie sehr verletzt habe und wollte mich dafuer entschuldigen und ihr nochmal in einem gespraech sagen, dass die hoffnung noch nicht komplett tot sei, dass ich noch sehr viel fuer sie empfinde, aber die letzte zeit sehr schwer war (sie hatte ne leichte op die fuer sie aber nervlich schwer war, ich hatte Winterdepression). bin zu ih gefahren um persoenlich zu reden. Aber was ich da sah war schon komisch...sie sah mich wie einen verbrecher an, guckte immer an mir vorbei, wollte einfach nciht mehr mit mir reden, geschweige denn irgendwas erklaeren warum sie nicht mehr reden wollte...es haette einfach keinen zweck mehr und ich haette doofe sachen gesagt, die ich besser nciht gesagt haette...?!?!...ich ging wieder als ich merkte dass ich ihr wohl sehr weh getan hab und sie im mom nicht reden will...
versuchte es dann zwei tage spaeter per SMS nochmal sachte ranzukommen, was auch klappte...leider entwickelte sich die "konversation" so, dass ich das gefuehl bekam, dass da shcon ein anderer kerl ist...fragte das auch , worauf sie meinte ich soll mich nie wieder melden, keine blumen mehr schenken und ich waer ein Ar+++. ... ok ich hab eine woche gebraucht ueber diesen hass nachzudenken und bekam schuldgefuehle, weil ich ihr doch wohl noch mehr weh tat mit der frage...habe mich dann per SMS (Telefon ging nicht) entschuldigt worauf nix mehr kam....ich meinte, dass sie mir zumindes meine restlichen sachen geben soll, dann kann ich besser abschliessen, auch wenn ich lieber nochmal mit ihr in ruhe geredet haette.. Sie gab die sachen einem Dritten wo sie dann 4 Wochen lagen. in den 4 Wochen war funkstille....als ich die Sachen dann endlich abholte, rochen sie nach ihrem parfum, das ich so liebte...ich war wie von den socken gehauen und ich dachte, dass sie mich doch noch gerne wieder haette..... hab ihr direkt meine gefuehle gestanden, dass ich noch hoffnungen seh, da die probleme von "aussen" kommen und sie gerne zurueck haben wuerde. Wir muessten nur mal richtig und gemeinsam an Dem EX PRoblem arbeiten...da sie ja auch immer sagte, dass sie in sich in einer beziehung noch nie so fallen lassen konnte wie in unserer, meine ich bis heute noch (naiverweise) dass ich fuer sie was besonderes war und ihr das wohl sehr zugesetzt hat.
sie meldete sich aber nicht...

und nun das Problem...ich hab dann ueber zwei wochen hinweg versucht sie zu Kontaktieren und mich zu entschuldigen..SMS, Anrufe, BLuemchen. war immer sehr lieb und versuchte ihre Mauer,(von der sie immer redete und ich einer der wenigen sei fuer die sie sie eingerissen hatte) wieder einzureißen. War der meinung, dass sie schmollt und ich mir ueber meine Fehler klar werden soll. Sie praktisch den spieß umdrehte.

es klappte nicht mehr und ich war sehr von der rolle...hab ich ihr so weh getan?
bin dann mit ihrem Lieblingsbier in der hand zu ihr.
als ich sie sah bin ich wider erschrocken...hass, abneigung und verachtung stand in ihrem gesicht?!?! hatte nix mehr mit der absolut liebenswerten person zu tun die ich kannte.
ein richtiges gespraech entstand aber wieder nicht....sie machte mir nur aus allem einen strick. obwohl ich garnicht alte kamellen aufwaeremn wollte. ich hatte ihr gesagt, dass ich hier bin ums nochmal zu versuchen, ich mir meiner gefuehle sicher bin und ihr sowas nicht mehr antun wolle.....bekam nur an den kopf geworfen, dass sie schon beinahe die polizei rufen wollte .. UFFF!!!
ich bei den Psychodoc sollte weil ich mich ueber den Ex aufregte...... sie kann mit dem streiten nciht leben (sie meinte auch dass sie ohne streit alt werden will)
teilweise hat sie auch tatsachen auf so unrealistischer weise verbogen, damit sie mir nicht mehr positiv gegenueberstehen brauch...

ich war nach dem gespraeche fast traumatisiert.
aber irgendwie merkte ich auch, dass meine erfahrungenmit menschen hier an meine grenzen kamen...konnte mir nicht mehr vorstellen was da los ist und vorallem, dass ein mensch, der bis zu letzt um micht gekaempft hat mir dann so eiskalt gegenueber steht und mit polizei droht obwohl ich schuldeingestaendnisse ohne ende machte, ihr im geringsten das gefuehl gab schuld an der trennung zu sein und letztendlich ja eigentlich uns ne chance geben wollte.

ich mein, dass ich sie nun nicht mehr kontaktieren soltle ist klar, kann mir auch nciht mehr vorstellen mit ihr alt zu werden, da ich dazu eine Frau brauche die Konfliktfaehig ist und sich aussprechen kann. Hab leider gestern im Suff nochmal ne SMS geschrieben und gefragt wies ihr geht (sie hatte noch beschwerrden wegen OP und krankheit)
nun hab ich angst, dass sie alles gegen mich verwendet?!
es kam so rueber, dass sie seit der Trennung jeglichen kontakt gegen mich verwendet und hetzt (ihre nachbarin meinte ob sie ihr helfen solle, weil ich im da war?! als ob ein gewaltverbrecher an der tuer stuende)

nun hab ich mich mal mit Stalking beschaeftig....ich empfand das alles nciht als stalken...hab viel mit maedels geredet und die meinten auch,dass sie mal froh waeren, wenn ihr freund sich so bemuehen wuerde und so nett waere.

aber was meint ihr dazu hab ich sie tatsaechlich gestalkt?
ich versteh nun nicht mehr wo die grenzen sind von stalking zu "um ex kaempfen" ist...
wenn sie schluss gemacht haette oder mir nur einmal gesagt haette, dass sie keine gefuehle fuer mich hat, wuerde ich ja auhc nicht kaempfen weil die abweisung ja nciht eindeutiger sein kann.
und die abweisung direkt nach der trennung empfand ich damals als tiefste verletzung und nicht weil ich ihr auf die senkel geh weil sie mich nciht mehr liebt..

wuerd mich ueber eure meinungen freuen...bin da schon seit wochen am kauen dran.

Grueße!






Mehr lesen

13. Juni 2010 um 17:00


Hmmm...Jemanden zu zeigen,wieviel man ihm bedeutet gleitet manchmal in die Stalkingschiene ab...je nachdem,wie man es selber empfindet...(also der "Gestalkte")
Beim Lesen deines Problems hab ich die ganze Zeit daran denken müssen,warum du nicht einmal auf die Idee gekommen bist,das sie es so wollte,wie alles gekommen ist.Irgendwie scheint es mir so,als hätte sie nur auf diese Gelegenheit gewartet...
Vielleicht hatte sie Angst,selber Schluss zu machen und war froh,das DU es jetzt getan hast.
Wenn es wirklich so ist,hast du dich die ganze Zeit bei ihr wirklich zum Hampelmann gemacht...
Würde sie wirklich noch mit dir zusammenseinwollen,wäre ihr Verhalten wohl ein Anderes.
Zieh dich mal komplett zurück und warte,ob von ihrer Seite noch was kommt...wenn nicht,dann lass besser die Finger von ihr...
Auch wenn es für dich nicht schön ist,aber ich befürchte,sie und ihr Ex werden es nochmal miteinander versuchen...meine Vermutung...muss nicht stimmen,aber der Verdacht liegt nahe...

sky

Gefällt mir

13. Juni 2010 um 19:03
In Antwort auf skyeye70


Hmmm...Jemanden zu zeigen,wieviel man ihm bedeutet gleitet manchmal in die Stalkingschiene ab...je nachdem,wie man es selber empfindet...(also der "Gestalkte")
Beim Lesen deines Problems hab ich die ganze Zeit daran denken müssen,warum du nicht einmal auf die Idee gekommen bist,das sie es so wollte,wie alles gekommen ist.Irgendwie scheint es mir so,als hätte sie nur auf diese Gelegenheit gewartet...
Vielleicht hatte sie Angst,selber Schluss zu machen und war froh,das DU es jetzt getan hast.
Wenn es wirklich so ist,hast du dich die ganze Zeit bei ihr wirklich zum Hampelmann gemacht...
Würde sie wirklich noch mit dir zusammenseinwollen,wäre ihr Verhalten wohl ein Anderes.
Zieh dich mal komplett zurück und warte,ob von ihrer Seite noch was kommt...wenn nicht,dann lass besser die Finger von ihr...
Auch wenn es für dich nicht schön ist,aber ich befürchte,sie und ihr Ex werden es nochmal miteinander versuchen...meine Vermutung...muss nicht stimmen,aber der Verdacht liegt nahe...

sky


ja das mit dem Stalking macht mir zu schaffen.... da sie so denkt hoffe ich nur dass sie das nciht auch so rumerzaehlt....ist ja schon stigmatisierend udn den Kontext kennt ja keiner.

weiss nicht ob sie schluss machen wollte...hab sie ja gefragt vor und nach der trennung was sie beides male verneinte...aber trotzdem kein reden?

Vor der trennung wars auch halt das erste mal, dass ich sie mal 4 Tage allein gelassen hab und auch nicht so viel telefonieren wollte.... sonst hatte ich sie ja auch immer auf haenden getragen (ausser halt diskussionen wegen ex)
Sie meinte dann sie haette mich nicht vermisst, und noch
so ein paar sachen um mir weh zu tun...

Gefällt mir

13. Juni 2010 um 19:13
In Antwort auf matze104


ja das mit dem Stalking macht mir zu schaffen.... da sie so denkt hoffe ich nur dass sie das nciht auch so rumerzaehlt....ist ja schon stigmatisierend udn den Kontext kennt ja keiner.

weiss nicht ob sie schluss machen wollte...hab sie ja gefragt vor und nach der trennung was sie beides male verneinte...aber trotzdem kein reden?

Vor der trennung wars auch halt das erste mal, dass ich sie mal 4 Tage allein gelassen hab und auch nicht so viel telefonieren wollte.... sonst hatte ich sie ja auch immer auf haenden getragen (ausser halt diskussionen wegen ex)
Sie meinte dann sie haette mich nicht vermisst, und noch
so ein paar sachen um mir weh zu tun...


Achso

Zwischen ihrem Ex und mir waren noch weiter solche Beziehungen...da liefs auch so..kurze zeit, dann trennung von ihm aus, dann versuch wieder zusammen zu kommen von ihm, aber sie wollte nicht und ging lieber zum naechsten obwohls ja der traummann war..

deswegen fuehlte ich mich wohl auch so unter aktionszwang.
da faellt mir noch was ein...nach nur 8 stunden trennung meinte sie halt gekittete Beziehung haletn nicht, als ob es ein gesetz waere?!?!..ich lebe auch danach, aber empfand die umstaende damals eher von "aussen".

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen