Home / Forum / Liebe & Beziehung / Versetzt ohne triftigen Grund

Versetzt ohne triftigen Grund

18. Mai um 14:45 Letzte Antwort: 19. Mai um 13:11

Hallo ich bin ein wenig hin und her gerissen und dachte ich frage mal euch nach eurer Meinung. Ich habe einen Mann (27) vor 6 Monaten kennengelernt und treffen uns seit 5 Monaten ungefähr. Anfangs war alles relativ zwanglos und fragte nach 2 Monaten mal wie so sein stand zu der Beziehung ist. Nach langem zögern meinte er dann, er hätte für eine Beziehung keine Zeit was ich nachempfinden kann, da er vor hatte sich selbstständig zu machen. Nach dem Gespräch lief alles normal weiter und wegen Corona musste er sein Plan erstmal auf Eis legen. Da sowohl er als auch ich erstmal viel Zeit hatten, haben wir viel zusammen unternommen und uns häufiger gesehen. Eigentlich ist es wie in einer Beziehung. Er ist immer nur bei mir und ich war bisher auch noch nie bei ihm, da ich alleine wohne und er eben nicht. Er wohnt mit seiner Schwester zusammen, dazu kommt noch dass jetzt seine Mutter eine längere Zeit zu besuch bei ihm wohnt. Ich weis zumindest dass er seiner Mutter mal von mir erzählt hat. Schätze mal sie hat bestimmt mal nachgefragt, weil er immer bei mir schläft wenn wir uns sehen.
Alles war so weit gut bis vor wenigen Tagen.
Wir hatten vor zusammen ins Autokino zu fahren. Am Abend davor schrieb er noch er schaut mal wegen den Karten und fragte ab wann ich Zeit habe. Etwas später antwortete ich ihm und fragte ob was gutes läuft. Er hatte die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet. Am nächsten Tag hatte ich immer noch keine Antwort und schrieb dann "ok einfach mal ignoriert worden", die Nachricht blieb ungelesen und war den ganzen Tag nicht online. Aus dem Treffen wurde also somit nichts. Am nächsten Tag hat er endlich mal die Nachricht gelesen und schrieb erst einige Stunden später, ganz normal als sei nichts gewesen... ich kann so etwas nicht also fragte ich kurz darauf was das gestern sollte. Darauf schrieb er "kommt manchmal vor, sry". Ich war natürlich Sauer hatte ja wenigstens einen halbwegs normalen Grund erwartet... aber das? Meinte daraufhin, dass ich der Meinung war dass wir etwas machen wollten und jetzt auch nicht wusste ob ich mir Sorgen machen oder sauer sein sollte. Er: "Ja wollten wir auch, versteh dich schon das du das nicht nachvollziehen kannst" Ich schrieb dann dass er ja wenigstens hätte absagen können. Er antwortete dann ich hätte mir keine Sorgen machen müssen mit einem lächelnden Smiley und ja er hätte mir absagen können. Ich meinte zum Schluss nur "Ja was soll ich dazu jetzt noch sagen" danach versuchte er wieder normal zu schreiben und fragte was ich so mache. Ich hatte keine Lust gerade mit ihm weiter zu schreiben und antwortete kurz und knapp "fern schauen" und hab mein Handy dann beiseite gelegt. Später gabs nur noch ein "na dann, gute Nacht". Ein Tag später fragte er mich ob ich Lust hätte klettern zu gehen. Einerseits fand ich es nett dass er mich gefragt hat, andererseits war ich immer noch sauer wegen der Aktion, allerdings hatte ich bereits für den Tag schon Pläne. Ich war zum Grillen bei meinem Bruder eingeladen und meinte zu ihm wenn er Lust hätte könnte er ja mitkommen. Er schien natürlich skeptisch und wollte eigentlich in den Kletterwald. Ich hab dann locker gemeint dass er nicht mitkommen muss und dachte ich biete es mal an. Alles schien wieder ganz normal. Aber diese Aktion von ihm lässt mich an dem ganzem wieder Zweifeln und bin am überlegen ob ich ihn nicht einfach absäge. An sich ist es zwar nur eine Kleinigkeit aber versetzt zu werden ist nun mal scheiße und verletzt schon zudem machts auch nicht leichter dass wir keine Definition für unsere Beziehung haben.

Wie ist eure Meinung dazu und schon mal vielen Dank wenn ihr es bis hier her geschafft habt durchzulesen. Vorab noch sry für das wirrwarr
 

Mehr lesen

18. Mai um 15:22

Es gibt eine Definition. Freundschaft plus heißt das. Er hat dir ganz klar eine Absage erteilt. Du machst durch viele Hoffnungen. Von daher solltest Du Es lockerer sehen wenn er sich nicht meldet. Du hast bei ihm nicht den selben Stand wie er bei dir. Das solltest du mittlerweile wissen. 

Gefällt mir
18. Mai um 16:16
In Antwort auf frexsh

Es gibt eine Definition. Freundschaft plus heißt das. Er hat dir ganz klar eine Absage erteilt. Du machst durch viele Hoffnungen. Von daher solltest Du Es lockerer sehen wenn er sich nicht meldet. Du hast bei ihm nicht den selben Stand wie er bei dir. Das solltest du mittlerweile wissen. 

Ne ich will mir da auch nicht unnötig Hoffnungen machen. Ich bin da realistisch und bleib bei der ursprüngliche Aussage, dass er keine Zeit für eine Beziehung hätte auch wenn die momentane Situation anders aussieht. Genau aus dem Grund bin ich ja auch am überlegen ihn abzuhaken weil ich nicht einfach nur ein netter Zeitvertreib für jemanden sein möchte

Gefällt mir
18. Mai um 16:33
In Antwort auf user1117289446

Ne ich will mir da auch nicht unnötig Hoffnungen machen. Ich bin da realistisch und bleib bei der ursprüngliche Aussage, dass er keine Zeit für eine Beziehung hätte auch wenn die momentane Situation anders aussieht. Genau aus dem Grund bin ich ja auch am überlegen ihn abzuhaken weil ich nicht einfach nur ein netter Zeitvertreib für jemanden sein möchte

Du lügst dich an. Wenn er verliebt wäre,  dann hätte er 'Zeit'. Er ist aber nicht verliebt in dich, daher ist es auch so eingespannt. Du hoffst trotzdem. Sei dir doch zu schade eine Matratze zu sein. Es gibt sicherlich genug Männer die dich wirklich wollen. 

Gefällt mir
18. Mai um 23:17
In Antwort auf user1117289446

Hallo ich bin ein wenig hin und her gerissen und dachte ich frage mal euch nach eurer Meinung. Ich habe einen Mann (27) vor 6 Monaten kennengelernt und treffen uns seit 5 Monaten ungefähr. Anfangs war alles relativ zwanglos und fragte nach 2 Monaten mal wie so sein stand zu der Beziehung ist. Nach langem zögern meinte er dann, er hätte für eine Beziehung keine Zeit was ich nachempfinden kann, da er vor hatte sich selbstständig zu machen. Nach dem Gespräch lief alles normal weiter und wegen Corona musste er sein Plan erstmal auf Eis legen. Da sowohl er als auch ich erstmal viel Zeit hatten, haben wir viel zusammen unternommen und uns häufiger gesehen. Eigentlich ist es wie in einer Beziehung. Er ist immer nur bei mir und ich war bisher auch noch nie bei ihm, da ich alleine wohne und er eben nicht. Er wohnt mit seiner Schwester zusammen, dazu kommt noch dass jetzt seine Mutter eine längere Zeit zu besuch bei ihm wohnt. Ich weis zumindest dass er seiner Mutter mal von mir erzählt hat. Schätze mal sie hat bestimmt mal nachgefragt, weil er immer bei mir schläft wenn wir uns sehen.
Alles war so weit gut bis vor wenigen Tagen.
Wir hatten vor zusammen ins Autokino zu fahren. Am Abend davor schrieb er noch er schaut mal wegen den Karten und fragte ab wann ich Zeit habe. Etwas später antwortete ich ihm und fragte ob was gutes läuft. Er hatte die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet. Am nächsten Tag hatte ich immer noch keine Antwort und schrieb dann "ok einfach mal ignoriert worden", die Nachricht blieb ungelesen und war den ganzen Tag nicht online. Aus dem Treffen wurde also somit nichts. Am nächsten Tag hat er endlich mal die Nachricht gelesen und schrieb erst einige Stunden später, ganz normal als sei nichts gewesen... ich kann so etwas nicht also fragte ich kurz darauf was das gestern sollte. Darauf schrieb er "kommt manchmal vor, sry". Ich war natürlich Sauer hatte ja wenigstens einen halbwegs normalen Grund erwartet... aber das? Meinte daraufhin, dass ich der Meinung war dass wir etwas machen wollten und jetzt auch nicht wusste ob ich mir Sorgen machen oder sauer sein sollte. Er: "Ja wollten wir auch, versteh dich schon das du das nicht nachvollziehen kannst" Ich schrieb dann dass er ja wenigstens hätte absagen können. Er antwortete dann ich hätte mir keine Sorgen machen müssen mit einem lächelnden Smiley und ja er hätte mir absagen können. Ich meinte zum Schluss nur "Ja was soll ich dazu jetzt noch sagen" danach versuchte er wieder normal zu schreiben und fragte was ich so mache. Ich hatte keine Lust gerade mit ihm weiter zu schreiben und antwortete kurz und knapp "fern schauen" und hab mein Handy dann beiseite gelegt. Später gabs nur noch ein "na dann, gute Nacht". Ein Tag später fragte er mich ob ich Lust hätte klettern zu gehen. Einerseits fand ich es nett dass er mich gefragt hat, andererseits war ich immer noch sauer wegen der Aktion, allerdings hatte ich bereits für den Tag schon Pläne. Ich war zum Grillen bei meinem Bruder eingeladen und meinte zu ihm wenn er Lust hätte könnte er ja mitkommen. Er schien natürlich skeptisch und wollte eigentlich in den Kletterwald. Ich hab dann locker gemeint dass er nicht mitkommen muss und dachte ich biete es mal an. Alles schien wieder ganz normal. Aber diese Aktion von ihm lässt mich an dem ganzem wieder Zweifeln und bin am überlegen ob ich ihn nicht einfach absäge. An sich ist es zwar nur eine Kleinigkeit aber versetzt zu werden ist nun mal scheiße und verletzt schon zudem machts auch nicht leichter dass wir keine Definition für unsere Beziehung haben.

Wie ist eure Meinung dazu und schon mal vielen Dank wenn ihr es bis hier her geschafft habt durchzulesen. Vorab noch sry für das wirrwarr
 

Hi du.

Sag mal, ist das für dich plausibel, dass er bei seiner Schwester wohnt? 
Und du warst noch nie bei ihm? Für wie glaubwürdig hältst du ihn?

Nenn mich verrückt, aber diese Punkte würden mich etwas misstrauisch machen ... 

Ich will damit nicht sagen, dass es nicht so ist, aber irgendwie wirkt das nach dem Durchlesen deines Treads etwas "absonderlich". 

Und Ja, es ist völlig verständlich, dass du sauer bist - wie er dich versetzt hat, war unter aller Kanone.

LG W.

2 LikesGefällt mir
18. Mai um 23:56
In Antwort auf user1117289446

Hallo ich bin ein wenig hin und her gerissen und dachte ich frage mal euch nach eurer Meinung. Ich habe einen Mann (27) vor 6 Monaten kennengelernt und treffen uns seit 5 Monaten ungefähr. Anfangs war alles relativ zwanglos und fragte nach 2 Monaten mal wie so sein stand zu der Beziehung ist. Nach langem zögern meinte er dann, er hätte für eine Beziehung keine Zeit was ich nachempfinden kann, da er vor hatte sich selbstständig zu machen. Nach dem Gespräch lief alles normal weiter und wegen Corona musste er sein Plan erstmal auf Eis legen. Da sowohl er als auch ich erstmal viel Zeit hatten, haben wir viel zusammen unternommen und uns häufiger gesehen. Eigentlich ist es wie in einer Beziehung. Er ist immer nur bei mir und ich war bisher auch noch nie bei ihm, da ich alleine wohne und er eben nicht. Er wohnt mit seiner Schwester zusammen, dazu kommt noch dass jetzt seine Mutter eine längere Zeit zu besuch bei ihm wohnt. Ich weis zumindest dass er seiner Mutter mal von mir erzählt hat. Schätze mal sie hat bestimmt mal nachgefragt, weil er immer bei mir schläft wenn wir uns sehen.
Alles war so weit gut bis vor wenigen Tagen.
Wir hatten vor zusammen ins Autokino zu fahren. Am Abend davor schrieb er noch er schaut mal wegen den Karten und fragte ab wann ich Zeit habe. Etwas später antwortete ich ihm und fragte ob was gutes läuft. Er hatte die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet. Am nächsten Tag hatte ich immer noch keine Antwort und schrieb dann "ok einfach mal ignoriert worden", die Nachricht blieb ungelesen und war den ganzen Tag nicht online. Aus dem Treffen wurde also somit nichts. Am nächsten Tag hat er endlich mal die Nachricht gelesen und schrieb erst einige Stunden später, ganz normal als sei nichts gewesen... ich kann so etwas nicht also fragte ich kurz darauf was das gestern sollte. Darauf schrieb er "kommt manchmal vor, sry". Ich war natürlich Sauer hatte ja wenigstens einen halbwegs normalen Grund erwartet... aber das? Meinte daraufhin, dass ich der Meinung war dass wir etwas machen wollten und jetzt auch nicht wusste ob ich mir Sorgen machen oder sauer sein sollte. Er: "Ja wollten wir auch, versteh dich schon das du das nicht nachvollziehen kannst" Ich schrieb dann dass er ja wenigstens hätte absagen können. Er antwortete dann ich hätte mir keine Sorgen machen müssen mit einem lächelnden Smiley und ja er hätte mir absagen können. Ich meinte zum Schluss nur "Ja was soll ich dazu jetzt noch sagen" danach versuchte er wieder normal zu schreiben und fragte was ich so mache. Ich hatte keine Lust gerade mit ihm weiter zu schreiben und antwortete kurz und knapp "fern schauen" und hab mein Handy dann beiseite gelegt. Später gabs nur noch ein "na dann, gute Nacht". Ein Tag später fragte er mich ob ich Lust hätte klettern zu gehen. Einerseits fand ich es nett dass er mich gefragt hat, andererseits war ich immer noch sauer wegen der Aktion, allerdings hatte ich bereits für den Tag schon Pläne. Ich war zum Grillen bei meinem Bruder eingeladen und meinte zu ihm wenn er Lust hätte könnte er ja mitkommen. Er schien natürlich skeptisch und wollte eigentlich in den Kletterwald. Ich hab dann locker gemeint dass er nicht mitkommen muss und dachte ich biete es mal an. Alles schien wieder ganz normal. Aber diese Aktion von ihm lässt mich an dem ganzem wieder Zweifeln und bin am überlegen ob ich ihn nicht einfach absäge. An sich ist es zwar nur eine Kleinigkeit aber versetzt zu werden ist nun mal scheiße und verletzt schon zudem machts auch nicht leichter dass wir keine Definition für unsere Beziehung haben.

Wie ist eure Meinung dazu und schon mal vielen Dank wenn ihr es bis hier her geschafft habt durchzulesen. Vorab noch sry für das wirrwarr
 

Manche Menschen brauchen einfach mal spontan und ohne Grund Abstand und Distanz von anderen Menschen.
Und ja... Dazu gehört jeder Mensch...Und jeder wird da gleich behandelt. Egal ob Partner oder Familienmitglied. 

Einen Grund nennt man nicht, weil man einfach keinen hat. Man will einfach allein sein. 

Meine Meinung dazu als potentielle Überlegung zu dem Thema ^^

Gefällt mir
19. Mai um 0:51
In Antwort auf user1117289446

Hallo ich bin ein wenig hin und her gerissen und dachte ich frage mal euch nach eurer Meinung. Ich habe einen Mann (27) vor 6 Monaten kennengelernt und treffen uns seit 5 Monaten ungefähr. Anfangs war alles relativ zwanglos und fragte nach 2 Monaten mal wie so sein stand zu der Beziehung ist. Nach langem zögern meinte er dann, er hätte für eine Beziehung keine Zeit was ich nachempfinden kann, da er vor hatte sich selbstständig zu machen. Nach dem Gespräch lief alles normal weiter und wegen Corona musste er sein Plan erstmal auf Eis legen. Da sowohl er als auch ich erstmal viel Zeit hatten, haben wir viel zusammen unternommen und uns häufiger gesehen. Eigentlich ist es wie in einer Beziehung. Er ist immer nur bei mir und ich war bisher auch noch nie bei ihm, da ich alleine wohne und er eben nicht. Er wohnt mit seiner Schwester zusammen, dazu kommt noch dass jetzt seine Mutter eine längere Zeit zu besuch bei ihm wohnt. Ich weis zumindest dass er seiner Mutter mal von mir erzählt hat. Schätze mal sie hat bestimmt mal nachgefragt, weil er immer bei mir schläft wenn wir uns sehen.
Alles war so weit gut bis vor wenigen Tagen.
Wir hatten vor zusammen ins Autokino zu fahren. Am Abend davor schrieb er noch er schaut mal wegen den Karten und fragte ab wann ich Zeit habe. Etwas später antwortete ich ihm und fragte ob was gutes läuft. Er hatte die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet. Am nächsten Tag hatte ich immer noch keine Antwort und schrieb dann "ok einfach mal ignoriert worden", die Nachricht blieb ungelesen und war den ganzen Tag nicht online. Aus dem Treffen wurde also somit nichts. Am nächsten Tag hat er endlich mal die Nachricht gelesen und schrieb erst einige Stunden später, ganz normal als sei nichts gewesen... ich kann so etwas nicht also fragte ich kurz darauf was das gestern sollte. Darauf schrieb er "kommt manchmal vor, sry". Ich war natürlich Sauer hatte ja wenigstens einen halbwegs normalen Grund erwartet... aber das? Meinte daraufhin, dass ich der Meinung war dass wir etwas machen wollten und jetzt auch nicht wusste ob ich mir Sorgen machen oder sauer sein sollte. Er: "Ja wollten wir auch, versteh dich schon das du das nicht nachvollziehen kannst" Ich schrieb dann dass er ja wenigstens hätte absagen können. Er antwortete dann ich hätte mir keine Sorgen machen müssen mit einem lächelnden Smiley und ja er hätte mir absagen können. Ich meinte zum Schluss nur "Ja was soll ich dazu jetzt noch sagen" danach versuchte er wieder normal zu schreiben und fragte was ich so mache. Ich hatte keine Lust gerade mit ihm weiter zu schreiben und antwortete kurz und knapp "fern schauen" und hab mein Handy dann beiseite gelegt. Später gabs nur noch ein "na dann, gute Nacht". Ein Tag später fragte er mich ob ich Lust hätte klettern zu gehen. Einerseits fand ich es nett dass er mich gefragt hat, andererseits war ich immer noch sauer wegen der Aktion, allerdings hatte ich bereits für den Tag schon Pläne. Ich war zum Grillen bei meinem Bruder eingeladen und meinte zu ihm wenn er Lust hätte könnte er ja mitkommen. Er schien natürlich skeptisch und wollte eigentlich in den Kletterwald. Ich hab dann locker gemeint dass er nicht mitkommen muss und dachte ich biete es mal an. Alles schien wieder ganz normal. Aber diese Aktion von ihm lässt mich an dem ganzem wieder Zweifeln und bin am überlegen ob ich ihn nicht einfach absäge. An sich ist es zwar nur eine Kleinigkeit aber versetzt zu werden ist nun mal scheiße und verletzt schon zudem machts auch nicht leichter dass wir keine Definition für unsere Beziehung haben.

Wie ist eure Meinung dazu und schon mal vielen Dank wenn ihr es bis hier her geschafft habt durchzulesen. Vorab noch sry für das wirrwarr
 

Ich schließe mich jim an. Bin auch gern allein. Grundlos und kann und will es dann nicht erklären, weil ich ja alleine sein will. Ich brauche das vor allem nach vermehrter sozialer Interaktion, um meine Batterien wieder aufzuladen. Menschen strengen mich an. Ich brauche meine Auszeiten. Vorher weiß ich leider auch nicht, wann es mir so gehen wird, weshalb ich mir mit Absagen im Voraus schwer täte. Dass das mühsam für andere sein kann, wenn ich einfach so in der Versenkung verschwinde, , wenn sie es nicht nachvollziehen können, verstehe ich. Kritischer sehe ich, dass du sein Umfeld nicht kennst und er nicht zu deinem Bruder wollte und dass er das Thema Beziehung schon abgewürgt hat. 

Gefällt mir
19. Mai um 9:47
In Antwort auf wackelzahn

Hi du.

Sag mal, ist das für dich plausibel, dass er bei seiner Schwester wohnt? 
Und du warst noch nie bei ihm? Für wie glaubwürdig hältst du ihn?

Nenn mich verrückt, aber diese Punkte würden mich etwas misstrauisch machen ... 

Ich will damit nicht sagen, dass es nicht so ist, aber irgendwie wirkt das nach dem Durchlesen deines Treads etwas "absonderlich". 

Und Ja, es ist völlig verständlich, dass du sauer bist - wie er dich versetzt hat, war unter aller Kanone.

LG W.

Also seine Begründung klang für mich auf jeden Fall plausibel dass er mit seiner Schwester zusammen wohnt. Es war nämlich so, dass seine Mutter zurück in ihr Heimatland wollte und beide in Deutschland weiter leben wollten. Daher sind sie in der ursprünglichen Wohnung geblieben. 

Gefällt mir
19. Mai um 10:29
In Antwort auf bissfest

Ich schließe mich jim an. Bin auch gern allein. Grundlos und kann und will es dann nicht erklären, weil ich ja alleine sein will. Ich brauche das vor allem nach vermehrter sozialer Interaktion, um meine Batterien wieder aufzuladen. Menschen strengen mich an. Ich brauche meine Auszeiten. Vorher weiß ich leider auch nicht, wann es mir so gehen wird, weshalb ich mir mit Absagen im Voraus schwer täte. Dass das mühsam für andere sein kann, wenn ich einfach so in der Versenkung verschwinde, , wenn sie es nicht nachvollziehen können, verstehe ich. Kritischer sehe ich, dass du sein Umfeld nicht kennst und er nicht zu deinem Bruder wollte und dass er das Thema Beziehung schon abgewürgt hat. 

Klar ich habe auch manchmal so Phasen wo ich mal alleine sein möchte. Hab ihm auch deswegen schon eine Absage erteilt und meinte dass ich heute mal nichts machen will sondern einfach nur zuhause bleiben möchte und entspannen will. Hat er mir auch nicht übel genommen aber der Anstand ist ja wohl trotzdem dass man wenigstens Absagt wenn man weis das man jemandem Zugesagt hatte. Natürlich brauch man keinen Grund um alleine zu sein aber finde man brauch einen Grund warum man sich nicht 2min zeit nehmen konnte um Abzusagen. Hätte Freitagabend auch was anderes machen können als alleine daheim zu sitzen.

Zu dem Thema mit meinem Bruder. Ja weis nicht ob er direkt nicht wollte er fragte zumindest wann ich los wollte aber da ich sein unbehagen gemerkt habe, hab ich ihm direkt gesagt dass er nicht mitkommen muss und ruhig klettern gehen kann. 
 

Gefällt mir
19. Mai um 13:08
In Antwort auf user1117289446

Hallo ich bin ein wenig hin und her gerissen und dachte ich frage mal euch nach eurer Meinung. Ich habe einen Mann (27) vor 6 Monaten kennengelernt und treffen uns seit 5 Monaten ungefähr. Anfangs war alles relativ zwanglos und fragte nach 2 Monaten mal wie so sein stand zu der Beziehung ist. Nach langem zögern meinte er dann, er hätte für eine Beziehung keine Zeit was ich nachempfinden kann, da er vor hatte sich selbstständig zu machen. Nach dem Gespräch lief alles normal weiter und wegen Corona musste er sein Plan erstmal auf Eis legen. Da sowohl er als auch ich erstmal viel Zeit hatten, haben wir viel zusammen unternommen und uns häufiger gesehen. Eigentlich ist es wie in einer Beziehung. Er ist immer nur bei mir und ich war bisher auch noch nie bei ihm, da ich alleine wohne und er eben nicht. Er wohnt mit seiner Schwester zusammen, dazu kommt noch dass jetzt seine Mutter eine längere Zeit zu besuch bei ihm wohnt. Ich weis zumindest dass er seiner Mutter mal von mir erzählt hat. Schätze mal sie hat bestimmt mal nachgefragt, weil er immer bei mir schläft wenn wir uns sehen.
Alles war so weit gut bis vor wenigen Tagen.
Wir hatten vor zusammen ins Autokino zu fahren. Am Abend davor schrieb er noch er schaut mal wegen den Karten und fragte ab wann ich Zeit habe. Etwas später antwortete ich ihm und fragte ob was gutes läuft. Er hatte die Nachricht gelesen und nicht mehr geantwortet. Am nächsten Tag hatte ich immer noch keine Antwort und schrieb dann "ok einfach mal ignoriert worden", die Nachricht blieb ungelesen und war den ganzen Tag nicht online. Aus dem Treffen wurde also somit nichts. Am nächsten Tag hat er endlich mal die Nachricht gelesen und schrieb erst einige Stunden später, ganz normal als sei nichts gewesen... ich kann so etwas nicht also fragte ich kurz darauf was das gestern sollte. Darauf schrieb er "kommt manchmal vor, sry". Ich war natürlich Sauer hatte ja wenigstens einen halbwegs normalen Grund erwartet... aber das? Meinte daraufhin, dass ich der Meinung war dass wir etwas machen wollten und jetzt auch nicht wusste ob ich mir Sorgen machen oder sauer sein sollte. Er: "Ja wollten wir auch, versteh dich schon das du das nicht nachvollziehen kannst" Ich schrieb dann dass er ja wenigstens hätte absagen können. Er antwortete dann ich hätte mir keine Sorgen machen müssen mit einem lächelnden Smiley und ja er hätte mir absagen können. Ich meinte zum Schluss nur "Ja was soll ich dazu jetzt noch sagen" danach versuchte er wieder normal zu schreiben und fragte was ich so mache. Ich hatte keine Lust gerade mit ihm weiter zu schreiben und antwortete kurz und knapp "fern schauen" und hab mein Handy dann beiseite gelegt. Später gabs nur noch ein "na dann, gute Nacht". Ein Tag später fragte er mich ob ich Lust hätte klettern zu gehen. Einerseits fand ich es nett dass er mich gefragt hat, andererseits war ich immer noch sauer wegen der Aktion, allerdings hatte ich bereits für den Tag schon Pläne. Ich war zum Grillen bei meinem Bruder eingeladen und meinte zu ihm wenn er Lust hätte könnte er ja mitkommen. Er schien natürlich skeptisch und wollte eigentlich in den Kletterwald. Ich hab dann locker gemeint dass er nicht mitkommen muss und dachte ich biete es mal an. Alles schien wieder ganz normal. Aber diese Aktion von ihm lässt mich an dem ganzem wieder Zweifeln und bin am überlegen ob ich ihn nicht einfach absäge. An sich ist es zwar nur eine Kleinigkeit aber versetzt zu werden ist nun mal scheiße und verletzt schon zudem machts auch nicht leichter dass wir keine Definition für unsere Beziehung haben.

Wie ist eure Meinung dazu und schon mal vielen Dank wenn ihr es bis hier her geschafft habt durchzulesen. Vorab noch sry für das wirrwarr
 

Daran siehst du deutlich, welchen Stellenwert du bei diesem Mann hast - nämlich überhaupt keinen. Er hat dir ja bereits gesagt, dass er keine Beziehung mit dir möchte und so verhält er sich dir gegenüber auch. Es gibt keine Beziehung, also gibts auch keine Definition dafür. 

Das mit der Firmengründung und dass er keine Zeit für eine Beziehung hätte, ist natürlich nur eine Ausrede. Er will vor allem mit dir keine Beziehung und das ist auch sein gutes Recht.

Ich würde mich jetzt nicht mehr bei ihm melden und ihn abhaken. Um als sein Spielzeug zu dienen, wenn er gerade mal Lust hat, solltest du dir zu schade sein.

Gefällt mir
19. Mai um 13:11
In Antwort auf bissfest

Ich schließe mich jim an. Bin auch gern allein. Grundlos und kann und will es dann nicht erklären, weil ich ja alleine sein will. Ich brauche das vor allem nach vermehrter sozialer Interaktion, um meine Batterien wieder aufzuladen. Menschen strengen mich an. Ich brauche meine Auszeiten. Vorher weiß ich leider auch nicht, wann es mir so gehen wird, weshalb ich mir mit Absagen im Voraus schwer täte. Dass das mühsam für andere sein kann, wenn ich einfach so in der Versenkung verschwinde, , wenn sie es nicht nachvollziehen können, verstehe ich. Kritischer sehe ich, dass du sein Umfeld nicht kennst und er nicht zu deinem Bruder wollte und dass er das Thema Beziehung schon abgewürgt hat. 

Ich finde es okay, auch mal alleine sein zu wollen. Das ist gar kein Problem. Das kann man aber auch kommunizieren, da muss man niemanden versetzen.

Er hätte ja gleich sagen können, dass er keine Lust auf Autokino hat, sondern gerne mal einen Tag für sich alleine hätte. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers