Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verschiedene Lebenseinstellungen oder Geiz?

Verschiedene Lebenseinstellungen oder Geiz?

15. Februar um 14:52


Hallo Ihr Lieben!


Ich brauche mal euren Rat.
Es geht um meinen langjährigen Freund und mich.
Er und ich sind besonders bei der Geldfrage super unterschiedlich.
Während ich mega gerne Leute einlade und Partys schmeiße gibt er nur ungern Geld dazu. Es ist bei uns im Freundeskreis auch bekannt das er nicht unbedingt die Spendierhosen trägt.
Unsere Arbeitssituation ist wie folgt, er hat eine eigene Firma die wohlgemerkt sehr gut läuft, ich habe mich beruflich vor kurzem verändert und arbeite nun auch mit einem Kollegen Selbstständig.
Besonders in Zeiten meines beruflichen Umbruchs saß mir das Geld nicht locker in der Tasche.
Mein Freund hat mich nur sehr ungern finanziell minimal unterstützt.
Ich musste schon für 20 Euro zum einkaufen betteln, die Sorge das ich von dem Geld mein Auto tanke und er nichts zu essen bekommt war gefühlt groß.
Nun bin ich wieder voll berufstätig, dennoch muss mein Unternehmen erst einmal anlaufen.
Wir leben zusammen in einem eigenem Haus meiner Eltern, müssen wenig Miete zahlen und genießen viele Annehmlichkeiten.
Speziell mein Freund, er hat ein Handwerksunternehmen und lagert zur Zeit noch diverse Sachen bei uns zu Hause.
Diese Situation soll sich nun verändern da wir nach einer geeigneten Gewerbe/Wohnimmobilie suchen.
So, nun haben wir etwas in Aussicht, jetzt kommen die Kosten.
Mein Freund ist der Meinung das wir jeweils mit 850Euro privat die Gewerbeimmobilie im Monat abbezahlen sollen, die Firma von ihm zahlt 1000 Euro im Monat ab.
Ich sehe dies vollkommen anders. Für mich bräuchte es diese Veränderung nicht, ich sehe es nicht ein 850 Euro im Monat zu bezahlen für eine Firma von der ich mal so gar nichts habe, nur damit er billig da weg kommt ohne Risiko.Er zahlt ja auch nicht für meine beruflichen Räumlichkeiten!
Seiner Meinung nach müsse man sich mal 25 Jahre massiv einschränken für ein Haus. Ne, müsste ich eigentlich nicht - hab ja eins. Und zum zweiten geht für mich die wirtschaftliche Rechnung anders. Ich habe einfach immer das Gefühl das er Angst hat für mich Geld auszugeben, er hat massive Angst mit mit finanzieren zu müssen. Ich will mir eine mögliche Schwangerschaft gar nicht ausdenken...Was meint Ihr ist sein Problem?

Mehr lesen

15. Februar um 15:06
In Antwort auf kathrinmali


Hallo Ihr Lieben!


Ich brauche mal euren Rat.
Es geht um meinen langjährigen Freund und mich.
Er und ich sind besonders bei der Geldfrage super unterschiedlich.
Während ich mega gerne Leute einlade und Partys schmeiße gibt er nur ungern Geld dazu. Es ist bei uns im Freundeskreis auch bekannt das er nicht unbedingt die Spendierhosen trägt.
Unsere Arbeitssituation ist wie folgt, er hat eine eigene Firma die wohlgemerkt sehr gut läuft, ich habe mich beruflich vor kurzem verändert und arbeite nun auch mit einem Kollegen Selbstständig.
Besonders in Zeiten meines beruflichen Umbruchs saß mir das Geld nicht locker in der Tasche.
Mein Freund hat mich nur sehr ungern finanziell minimal unterstützt.
Ich musste schon für 20 Euro zum einkaufen betteln, die Sorge das ich von dem Geld mein Auto tanke und er nichts zu essen bekommt war gefühlt groß.
Nun bin ich wieder voll berufstätig, dennoch muss mein Unternehmen erst einmal anlaufen.
Wir leben zusammen in einem eigenem Haus meiner Eltern, müssen wenig Miete zahlen und genießen viele Annehmlichkeiten.
Speziell mein Freund, er hat ein Handwerksunternehmen und lagert zur Zeit noch diverse Sachen bei uns zu Hause.
Diese Situation soll sich nun verändern da wir nach einer geeigneten Gewerbe/Wohnimmobilie suchen.
So, nun haben wir etwas in Aussicht, jetzt kommen die Kosten.
Mein Freund ist der Meinung das wir jeweils mit 850Euro privat die Gewerbeimmobilie im Monat abbezahlen sollen, die Firma von ihm zahlt 1000 Euro im Monat ab.
Ich sehe dies vollkommen anders. Für mich bräuchte es diese Veränderung nicht, ich sehe es nicht ein 850 Euro im Monat zu bezahlen für eine Firma von der ich mal so gar nichts habe, nur damit er billig da weg kommt ohne Risiko.Er zahlt ja auch nicht für meine beruflichen Räumlichkeiten!
Seiner Meinung nach müsse man sich mal 25 Jahre massiv einschränken für ein Haus. Ne, müsste ich eigentlich nicht – hab ja eins. Und zum zweiten geht für mich die wirtschaftliche Rechnung anders. Ich habe einfach immer das Gefühl das er Angst hat für mich Geld auszugeben, er hat massive Angst mit mit finanzieren zu müssen. Ich will mir eine mögliche Schwangerschaft gar nicht ausdenken...Was meint Ihr ist sein Problem?
 

Ich würde das auch nicht bezahlen und in meinem Haus bleiben .Offensichtlich versteht er unter Partnerschaft eine Kapitalistengemeinschaft zu seinen Gunsten und da wäre bei mir die Liebe sowieso schon tot .  Nun, ich würde ihm darauf nicht einsteigen und er könnte mir auch menschlich gestohlen bleiben . Dein letzter Satz spricht ja Bände !

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:08
In Antwort auf beulah_12891185

Ich würde das auch nicht bezahlen und in meinem Haus bleiben .Offensichtlich versteht er unter Partnerschaft eine Kapitalistengemeinschaft zu seinen Gunsten und da wäre bei mir die Liebe sowieso schon tot .  Nun, ich würde ihm darauf nicht einsteigen und er könnte mir auch menschlich gestohlen bleiben . Dein letzter Satz spricht ja Bände !

Er soll sich nach einer Räumlichkeit umsehen um seinen Krempel aus dem Haus zu schaffen - damit hat er keine Probleme, aber mit 20 Euro !
Lagerraum kostet Geld - bekommst du dafür etwas - oder ist das dann inklusive ?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:08

Der private Mietanteil wäre ja hälftig zu teilen und er müsste neben dieser Hälfte auch noch den Gewerbeanteil berappen, oder?

Die andere Frage ist, ob das mit Euch zweien eigentlich überhaupt passt. Willst Du nicht schwanger werden, dass Du Dir das nicht ausmalen willst, wie er sich dann verhält? Kinderloses Paar also?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:12
In Antwort auf julian_12675699

Der private Mietanteil wäre ja hälftig zu teilen und er müsste neben dieser Hälfte auch noch den Gewerbeanteil berappen, oder?

Die andere Frage ist, ob das mit Euch zweien eigentlich überhaupt passt. Willst Du nicht schwanger werden, dass Du Dir das nicht ausmalen willst, wie er sich dann verhält? Kinderloses Paar also?

1000 Euro bezahlt seine Firma.
Er privat 850 und sie privat 850 !

Ich will jetzt nix sagen, aber das klingt für mich nach einer Immobilie für seine Vorstellungen und seine Fa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:17
In Antwort auf beulah_12891185

1000 Euro bezahlt seine Firma.
Er privat 850 und sie privat 850 !

Ich will jetzt nix sagen, aber das klingt für mich nach einer Immobilie für seine Vorstellungen und seine Fa

ah ok! Danke!

Das ist ja ein Witz... Bist Du auch ein Teil seines Geschäfts? Seine beste Kundin etwa?  Oder mag er Dich auch? 

Entschuldige meinen Sarkasmus. Das ist so ein Typ, Deinen Freund meine ich, mit dem hätte ich schon längst Streit 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:19
In Antwort auf julian_12675699

ah ok! Danke!

Das ist ja ein Witz... Bist Du auch ein Teil seines Geschäfts? Seine beste Kundin etwa?  Oder mag er Dich auch? 

Entschuldige meinen Sarkasmus. Das ist so ein Typ, Deinen Freund meine ich, mit dem hätte ich schon längst Streit 

Ich frage mich - was die TE an dem Kerl findet 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:52
In Antwort auf julian_12675699

Der private Mietanteil wäre ja hälftig zu teilen und er müsste neben dieser Hälfte auch noch den Gewerbeanteil berappen, oder?

Die andere Frage ist, ob das mit Euch zweien eigentlich überhaupt passt. Willst Du nicht schwanger werden, dass Du Dir das nicht ausmalen willst, wie er sich dann verhält? Kinderloses Paar also?

Jip, Kinderlos! Nach meine wirtschaflichem Denken läuft das so: 75 % Firmenkosten und der Rest privat. Muss so sein, sonst ist es wirtschaftlich eh nicht so gut! Seine Firma muss den Gewerbeanteil berappen nicht er als private Person. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 15:58
In Antwort auf beulah_12891185

1000 Euro bezahlt seine Firma.
Er privat 850 und sie privat 850 !

Ich will jetzt nix sagen, aber das klingt für mich nach einer Immobilie für seine Vorstellungen und seine Fa

Seine Familie.... im Bezug auf er lernt eine kennen die den Krempel mitmacht Das ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber ich glaube hätte er eine Frau ohne "eigenes" Haus mit einem geregelten " Normalen" Job, wäre es für ihn glaub ich gut. Und vor allem einfach Die Sorge ist ja auch, wenn ich mal schwanger werden sollte, kann ich nach Adam Riese ertmal nichts erwirtschaften, weil einfach biologisch so! Dann müsste er mich tatsächlich mit finanzieren für eine gewisse Zeit, bis ich wieder arbeiten kann. Weil, so als Selbstständige ist das mit dem Schwangerschaftsurlaub so eine Sache....  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 16:02
In Antwort auf beulah_12891185

Er soll sich nach einer Räumlichkeit umsehen um seinen Krempel aus dem Haus zu schaffen - damit hat er keine Probleme, aber mit 20 Euro !
Lagerraum kostet Geld - bekommst du dafür etwas - oder ist das dann inklusive ?

Ach Quatsch, ich verlange nix für meine Garage und den Hof Das ist selbstverständlich all In Ich bekomme nichts, wofür? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 18:24

Du musst überlegen ob dich eine Zukunft mit ihm auf Dauer glücklich machen wird. Wirst du damit glücklich, wenn er finanziell dauerhaft alles penibel 50-50 teilen möchte und eventuell noch von von dir zusätzliche finanzielle Unterstützung fordert?
Dass er nicht mal von sich aus gerne nen 20 Euro Einkauf zahlen kann, während er so einen Vorteil durch eurem Haus hat?! Richtig peinlich.

Mein Ex war genau wie dein Freund. Verdient viel aber extrem geizig, während ich sehr großzügig bin und damals deutlich weniger verdient habe als er. Als wir zusammen ziehen wollten, wollte er die Miete 50-50 machen, was ja ok ist. Aber er wollte das Arbeitszimmer nur für sich und ich hatte somit weniger Raum. Zudem sollte ich noch seinen Parkplatz, Benzin und Auto 50-50 bezahlen. Nur er benutzt sein Auto. Außerdem gab es immer Krach wegen jedem 20 Euro Lidl Einkauf, obwohl ich die ganze Zeit für ihn gekocht und abgewaschen habe während meiner Arbeit. Da soll ich bitte auch ab und zu alles bezahlen, obwohl er sehr viel gegessen hat und ich recht wenig. Und das alles während er das 6fache von meinem Praktikumslohn verdient hat plus noch einen Bonus erhalten hat. Zu meinem Geburtstag wollte er mit mir essen gehen. Getrennte Rechnung. Als Geburtstagsgeschenk bekam ich einen 20 Euro Gutschein zum shoppen, mit dem Kommentar ich solle bitte den nächsten Einkauf wieder übernehmen. Ich habe es beendet, da ich mit so jemanden niemals glücklich werde. Da braucht es schon eine, die genauso geizig ist mit ihrem Hab und Gut. Und dazu rate ich dir auch, wenn du ihn nicht so nehmen kannst wie er ist. Denn geizige Menschen kann man nicht ändern. Überlege es dir gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 18:28
In Antwort auf kathrinmali

Seine Familie.... im Bezug auf er lernt eine kennen die den Krempel mitmacht Das ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber ich glaube hätte er eine Frau ohne "eigenes" Haus mit einem geregelten " Normalen" Job, wäre es für ihn glaub ich gut. Und vor allem einfach Die Sorge ist ja auch, wenn ich mal schwanger werden sollte, kann ich nach Adam Riese ertmal nichts erwirtschaften, weil einfach biologisch so! Dann müsste er mich tatsächlich mit finanzieren für eine gewisse Zeit, bis ich wieder arbeiten kann. Weil, so als Selbstständige ist das mit dem Schwangerschaftsurlaub so eine Sache....  

Nun, du meinst ihr lebt eine Beziehung nach dem wirtschaftlichem Grundprinzip - mit möglichst geringem Aufwand den bestmöglichen Gewinn erzielen ?

So liest es sich auch .

Auf sein Geld achten ist sicher kein Fehler - geizig sein ein anderes Paar Schuhe .
Ich bin mir da nicht sicher, ob eine Frau ohne Haus auf so was einsteigen würde
Aber für manche ist eben eine Beziehung trotzdem noch gut - auch wenn der Partner sich an 20,-- Euro aufhängt (obwohl es ihm nicht schlecht geht) udn man für ihn ein Wirtschaftsfaktor darstellt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 18:43
In Antwort auf amelia

Du musst überlegen ob dich eine Zukunft mit ihm auf Dauer glücklich machen wird. Wirst du damit glücklich, wenn er finanziell dauerhaft alles penibel 50-50 teilen möchte und eventuell noch von von dir zusätzliche finanzielle Unterstützung fordert?
Dass er nicht mal von sich aus gerne nen 20 Euro Einkauf zahlen kann, während er so einen Vorteil durch eurem Haus hat?! Richtig peinlich.

Mein Ex war genau wie dein Freund. Verdient viel aber extrem geizig, während ich sehr großzügig bin und damals deutlich weniger verdient habe als er. Als wir zusammen ziehen wollten, wollte er die Miete 50-50 machen, was ja ok ist. Aber er wollte das Arbeitszimmer nur für sich und ich hatte somit weniger Raum. Zudem sollte ich noch seinen Parkplatz, Benzin und Auto 50-50 bezahlen. Nur er benutzt sein Auto. Außerdem gab es immer Krach wegen jedem 20 Euro Lidl Einkauf, obwohl ich die ganze Zeit für ihn gekocht und abgewaschen habe während meiner Arbeit. Da soll ich bitte auch ab und zu alles bezahlen, obwohl er sehr viel gegessen hat und ich recht wenig. Und das alles während er das 6fache von meinem Praktikumslohn verdient hat plus noch einen Bonus erhalten hat. Zu meinem Geburtstag wollte er mit mir essen gehen. Getrennte Rechnung. Als Geburtstagsgeschenk bekam ich einen 20 Euro Gutschein zum shoppen, mit dem Kommentar ich solle bitte den nächsten Einkauf wieder übernehmen. Ich habe es beendet, da ich mit so jemanden niemals glücklich werde. Da braucht es schon eine, die genauso geizig ist mit ihrem Hab und Gut. Und dazu rate ich dir auch, wenn du ihn nicht so nehmen kannst wie er ist. Denn geizige Menschen kann man nicht ändern. Überlege es dir gut.

Oh, Gott ist das schlimm

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 18:57

Am Anfang war er nicht so, lud mich sogar manchmal zum Essen ein und er hatte auch gute Seiten. Da hat er sich ganz normal und verlässlich gezeigt. Als wir dann offiziell zusammen waren, fing das an mit den getrennten Einkäufen. Da dachte ich noch hm ok. Aber es wurde immer schlimmer. Ich könnt noch Geschichten erzählen von seinem Geiz...aber das sprengt hier den Rahmen. Das Faß zum überlaufen brachte die Aktion an meinem Geburtstag und der Umzug in die gemeinsame Wohnung. Habe mich ganz schnell verabschiedet. Der Freund der TE erinnert mich gerade so sehr an meinen Ex.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 19:08

Ich werfe keine Beziehung einfach weg und habe natürlich erstmal ganz ruhig und sachlich ein Gespräch mit ihm gesucht. Er brüllte mich jedes Mal volle Lautstärke an, warf Sachen durch die Gegend, keine Einsicht, total rechthaberisch und streitsüchtig. Nach dem 3. Versuch mit ihm zu reden bin ich einfach gegangen mit meinen Sachen. Hatte wirklich Angst er klatscht mir gleich eine. Hoffentlich ist der Freund der TE nicht auch so. Es ist schrecklich wie sehr manche Menschen sich verstellen können und dann ihr wahres Gesicht zeigen. Anfangs habe ich mit ihm über alles, wirklich alles reden können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 19:11
In Antwort auf amelia

Ich werfe keine Beziehung einfach weg und habe natürlich erstmal ganz ruhig und sachlich ein Gespräch mit ihm gesucht. Er brüllte mich jedes Mal volle Lautstärke an, warf Sachen durch die Gegend, keine Einsicht, total rechthaberisch und streitsüchtig. Nach dem 3. Versuch mit ihm zu reden bin ich einfach gegangen mit meinen Sachen. Hatte wirklich Angst er klatscht mir gleich eine. Hoffentlich ist der Freund der TE nicht auch so. Es ist schrecklich wie sehr manche Menschen sich verstellen können und dann ihr wahres Gesicht zeigen. Anfangs habe ich mit ihm über alles, wirklich alles reden können.

Fürchterlich und ich bin der Meinung du hast dir etwas Besseres verdient
Und du hast die Reißleine gezogen, das war sehr mutig von dir !

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dem Mann begegnest der ganz anders ist

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 19:29
In Antwort auf beulah_12891185

Fürchterlich und ich bin der Meinung du hast dir etwas Besseres verdient
Und du hast die Reißleine gezogen, das war sehr mutig von dir !

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dem Mann begegnest der ganz anders ist

Danke dir! Habe das ganze auch nur ein halbes Jahr mitgemacht bzw. 1 Monat. Davor war er ja recht normal. Man kann Männer nicht ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 20:50

Ne. Vom Heimchen am Herd hat niemand gesprochen. Quatsch. Ne. 50.50 Rechnung geht nicht im Firmensinne auf. Seine Firma 75% der Rest privat. Mehr bin ich nicht bereit zu zahlen. Weil ich nicht unter Druck stehe und ich eigenen Wohnraum habe. Gerecht soll es privat natürlich sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 20:53

Ich bin nicht dumm. Ich mache das was ich jetzt in vollzeit tue schon einige Jahre nebenberuflich und habe gut zu tun. Mein Kollege genauso. Und warum ich das gemacht habe ist einfach, Selbstverwirklichung gepaart mit wollen anstatt müssen, Lebensglück uvm... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 10:28

Es geht hier primär um die Beziehung der TE - nicht die von anderen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 10:53
In Antwort auf kathrinmali


Hallo Ihr Lieben!


Ich brauche mal euren Rat.
Es geht um meinen langjährigen Freund und mich.
Er und ich sind besonders bei der Geldfrage super unterschiedlich.
Während ich mega gerne Leute einlade und Partys schmeiße gibt er nur ungern Geld dazu. Es ist bei uns im Freundeskreis auch bekannt das er nicht unbedingt die Spendierhosen trägt.
Unsere Arbeitssituation ist wie folgt, er hat eine eigene Firma die wohlgemerkt sehr gut läuft, ich habe mich beruflich vor kurzem verändert und arbeite nun auch mit einem Kollegen Selbstständig.
Besonders in Zeiten meines beruflichen Umbruchs saß mir das Geld nicht locker in der Tasche.
Mein Freund hat mich nur sehr ungern finanziell minimal unterstützt.
Ich musste schon für 20 Euro zum einkaufen betteln, die Sorge das ich von dem Geld mein Auto tanke und er nichts zu essen bekommt war gefühlt groß.
Nun bin ich wieder voll berufstätig, dennoch muss mein Unternehmen erst einmal anlaufen.
Wir leben zusammen in einem eigenem Haus meiner Eltern, müssen wenig Miete zahlen und genießen viele Annehmlichkeiten.
Speziell mein Freund, er hat ein Handwerksunternehmen und lagert zur Zeit noch diverse Sachen bei uns zu Hause.
Diese Situation soll sich nun verändern da wir nach einer geeigneten Gewerbe/Wohnimmobilie suchen.
So, nun haben wir etwas in Aussicht, jetzt kommen die Kosten.
Mein Freund ist der Meinung das wir jeweils mit 850Euro privat die Gewerbeimmobilie im Monat abbezahlen sollen, die Firma von ihm zahlt 1000 Euro im Monat ab.
Ich sehe dies vollkommen anders. Für mich bräuchte es diese Veränderung nicht, ich sehe es nicht ein 850 Euro im Monat zu bezahlen für eine Firma von der ich mal so gar nichts habe, nur damit er billig da weg kommt ohne Risiko.Er zahlt ja auch nicht für meine beruflichen Räumlichkeiten!
Seiner Meinung nach müsse man sich mal 25 Jahre massiv einschränken für ein Haus. Ne, müsste ich eigentlich nicht – hab ja eins. Und zum zweiten geht für mich die wirtschaftliche Rechnung anders. Ich habe einfach immer das Gefühl das er Angst hat für mich Geld auszugeben, er hat massive Angst mit mit finanzieren zu müssen. Ich will mir eine mögliche Schwangerschaft gar nicht ausdenken...Was meint Ihr ist sein Problem?
 

Für mich wäre das kein Partner.  Er verdient gutes Geld und unterstützt seine eigene Partnerin nicht.  Du musst um 20 Euro betteln damit dir für EUCH einkaufen gehen kannst und er setzt sich ins gemachte Nest bei dir. Tut mir leid das ist keine Partnerschaft sondern er sucht jemanden den er finanziell mit einbeziehen kann ohne das er viel zutun muss . Würde ich nicht machen schon gar nicht bei seinem Verhalten. Wäre er anders dann wäre es für mich selbstverständlich auch meinen Partner zu unterstützen. Wenn er sich trennt siehst du drin Geld nie wieder und er freut sich das er eine dumme hatte die das mitfinanziert hat. Oder lass dich zu 50 % als mitinhaberin eintragen aber so würde ich auch nix zahlen 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 13:20

Hat nichts mit reich oder arm zu tun, sondern Erziehung, welche Werte man vermittelt bekommen hat und der eigene Charakter an sich spielt auch eine große Rolle. Meistens sind Menschen die so sehr mit Geld geizen auch emotional sehr geizig. Wirken sehr unterkühlt und berechnend. Muss nicht sein, ist aber oft so. Ich kenne auch sehr großzügige reiche Menschen. Es ist eine Lebenseinstellung und kann nicht geändert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 13:25
In Antwort auf amelia

Hat nichts mit reich oder arm zu tun, sondern Erziehung, welche Werte man vermittelt bekommen hat und der eigene Charakter an sich spielt auch eine große Rolle. Meistens sind Menschen die so sehr mit Geld geizen auch emotional sehr geizig. Wirken sehr unterkühlt und berechnend. Muss nicht sein, ist aber oft so. Ich kenne auch sehr großzügige reiche Menschen. Es ist eine Lebenseinstellung und kann nicht geändert werden.

Das hast du schön geschrieben - Menschen die so geizig sind, sind auch emotionale Krüppel . Das kommt noch hinzu .
Wir hatten da gestern wieder eine Diskussion, ein Bekannter (Sohn der immer alles bekam und bekommt) für den ist die Mutter der Freundin nichts anderes als eine Bittstellerin und am Leben vorbei - weil sie eben nicht viel hat .

Er kann sich das gar nicht vorstellen - ihm wurde ja auch noch die Eigentumswohnung in den Arsch geschoben und darf Gott sei Dank als Nichts im familieneigenen Unternehmen den Junior Chef spielen und verdient entsprechend .

Da ist leicht über andere herziehen und sich kein Bild von Fakten machen müssen/können/dürfen/sollen .
Seine Freundin hat sich gestern 20,-- Euro ausgeliehen - ich möchte hier nicht darauf eingehen - wie er sie dafür behandelt hat, abfällig usw.

Bei solchen Menschen geht es NUR ums Geld, da zählt nichts anderes . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 13:27

Jemand der für sich die Rechenmaschine auspackt, damit er gut davon kommt, der kann bei mir gleich einen Strich drunter ziehen . Fertig - so ein Geplänkel über 20,-- Euro usw. tue ich mir gar nicht an . 

Und manchen reicht das . Wo die Liebe eben hinfällt . Als potentieller Partner ist für mich so einer nicht geeignet - weil ich das Gegenteil bin .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 13:29

Ja, die kenne ich auch
Die sparen an sich selbst zu Tode !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 13:59

Es ist aber ein Unterschied zwischen an sich selbst sparen und anderen gegenüber geizig sein. Mein Onkel ist auch so einer wie die oben beschriebene Dame aber seine Frau ist anders. Sie gönnt sich oft was und er freut sich für sie, da sie auch viel gearbeitet hat. Sie haben gemeinsame Kasse/Konto.

Mein Ex dagegen bestellte sich fast täglich irgendwelche unnötig teuren, neu erschienene Elektronik und Gadgets. Pro Monat gab er sicher locker 1300 Euro allein bei Amazon aus. Erst recht nach der Beförderung. Mittags ging er immer ins Restaurant essen anstatt was mitzunehmen aber wenn es darum ging, dass wir Abends gemeinsam bzw. ich koche und ich halt auch mitgegessen habe, da waren 20 Euro für den Einkauf schon zu viel. Wenn ich abends nicht dabei war, ging er essen. Bin dann immer seltener gekommen, da ich wenig Geld hatte und keine Lust mehr hab ihn auch durchzufüttern. Danach war das Gemecker groß ich soll doch jeden Abend kommen und kochen. Das ist einfach nur kalt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 15:09
In Antwort auf amelia

Es ist aber ein Unterschied zwischen an sich selbst sparen und anderen gegenüber geizig sein. Mein Onkel ist auch so einer wie die oben beschriebene Dame aber seine Frau ist anders. Sie gönnt sich oft was und er freut sich für sie, da sie auch viel gearbeitet hat. Sie haben gemeinsame Kasse/Konto.

Mein Ex dagegen bestellte sich fast täglich irgendwelche unnötig teuren, neu erschienene Elektronik und Gadgets. Pro Monat gab er sicher locker 1300 Euro allein bei Amazon aus. Erst recht nach der Beförderung. Mittags ging er immer ins Restaurant essen anstatt was mitzunehmen aber wenn es darum ging, dass wir Abends gemeinsam bzw. ich koche und ich halt auch mitgegessen habe, da waren 20 Euro für den Einkauf schon zu viel. Wenn ich abends nicht dabei war, ging er essen. Bin dann immer seltener gekommen, da ich wenig Geld hatte und keine Lust mehr hab ihn auch durchzufüttern. Danach war das Gemecker groß ich soll doch jeden Abend kommen und kochen. Das ist einfach nur kalt.

Es gibt verschieden geizige Menschen !
Die einen die sich selbst nichts gönnen und jeden Cent umdrehen und die welche Geld haben und an anderen "sparen" und für sich nur die Vorteile rausholen .

So wie bei dem Bekannten . Sie darf bei ihm wohnen, muss aber dafür bezahlen , auch für die Betriebskosten aufkommen und für Lebensmittel .

Dafür darf sie unentlohnt die gesamte Wohnung putzen (er ist sehr penibel), einkaufen gehen, kochen und sich um den Rest kümmern . Er arbeitet ja so viel . Kein Wunder, dass sie um Jahre jünger ist als er - eine Frau auf Augenhöhe hätte dem schon lange den Stiefel gegeben .

Ich bin dann ganz gespannt, wenn das erste Kind auf die Welt kommt 

Wie sagt er immer - wenn sie geht darf sie ihren Krempel mitnehmen (Klamotten) - der Rest gehört ihm ja sowieso .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 15:59

Das ist so Prismalicht .
Sie erwartet sich irgendwann, dass sihc das ändert, wenn er sie heiratet und ein Kind bekommt, dabei ist seine ganze Familie so . Vom Großvater bis zum Cousin, Tante usw. Und die wird sich anschauen - wenn ein Kind da ist
Da kann sie weiterhin bezahlen und ihre Dienste zur Verfügung stellen .

Meine Schwester selbst nicht mittellos sagte immer - willst du sparen lernen - orientiere dich nach denen die viel Geld haben - da kannst du was lernen . Sie war übrigens NIE geizig - mehr das Gegenteil . Die hat in jungen Jahren sehr viel gespart und auf sehr viel verzichtet um das zu haben, das sie heute hat . Aber ihre Partner haben darunter nie gelitten und heute reißen sie sich um sie - diejenigen die selbst nix haben .

Die alte Dame tut mir leid - weil sie an sich spart und das finde ich wirklich schlimm . Ich spare NIE an Lebensmitteln . Das ist auch mein 2. größter Geldfaktor im Monat . 
Sie spart - damit jemand anderer mal bekommt . Das ist die ganz alte Generation . Da habe ich im Lauf des Lebens sehr viel erlebt und mitbekommen .
Eltern die sich das Geld vom Mund abgespart haben (so sagt man bei uns), damit sie den Kindern ein Leben ermöglichen konnten, die Wohnung kaufen usw.  
Die meisten haben keine Dankbarkeit gezeigt, sondern sind für ihre inzwishcen alten Eltern nicth erreichbar - das müssen dann andere machen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar um 16:23

Schmeiß ne Pary Oma

Als die Mutter meines fast Ex Schwiegervaters gestorben ist - sagte seine Frau zu mir (also die Mutter meines Ex) . Sie hat das ganze Geld durchgebracht - da war nix mehr da . Die hat einfach sinnloses Zeug bestellt
Angeblich haufenweise .

Dabei hatten doch alle so gehofft, dass noch viel Geld vorhanden ist . Sie war immer so großzügig, wenn wir sie besucht haben und hat ihrem Enkel (meinem Ex) immer viel Geld geschenkt . Das hat sie bei anderen Enkeln auch so gemacht . 

Mir war das immer so peinlich !

Und mein Ex hat das Geld der Oma immer eingesteckt und auch wenn sie gesagt hat - damit geht ihr zwei essen - hat er es nur für sich ausgegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen