Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verschiedene arbeitszeiten

Verschiedene arbeitszeiten

17. Juni 2002 um 19:52

hallo zusammen, ich hoffe jemand hat einen rat für mich. also mein freund und ich (beide 21)sind jetzt einen halb jahre zusammen.mein freund macht eine lehre als koch in einem heim.da hat er gute arbeitszeiten.also ohne abendschicht und wochenende.jetzt ist er aber diesen sommer fertig mit der lehre und hat auch bestanden. viellecht muss er dann in ein restaurant arbeiten gehen, wenn er nichts anderes findet. das macht mich einfach total traurig,weil wir uns dann praktisch fast nie sehen. weil wenn er frei hat, arbeite ich.und ich finde einfach,dass das nicht gut gehen würde,da wir noch nicht zusammen wohnen.wir es doch eigentlich im sinn hätten. wir haben jetzt zusammen so eine schöne zeit.ich bin viel bei ihm, wir unternehmen viel zusammen und haben es einfach so schön.mein freund sagt,ich müsse mich mit dem abfinden,ich hätte es ja schon von anfang an gewusst,dass er koch ist.ich möchte aber dass diese zeit nie aufhört,den ich bin rundum glücklich so.was haltet ihr von solchen beziehungen? ich muss ehrlich sagen, ich habe angst vor der zukunft.

Mehr lesen

17. Juni 2002 um 20:30

Hallo Kim!
Mhmm, also ich sag jetzt einfach mal, dass Du Dir nicht so viele Gedanken machen brauchst.
Bei meinem Freund und mir war es schon ein paar mal so, dass wir sozusagen "gegeneinander" gearbeite haben, aber wir haben es oft genug hingekriegt, uns trotzdem zu sehen.
Es war zwar nicht so dauerhaft wie bei Euch dann demnächst, aber das wird sich sicherlich finden!

Außerdem könnte es Eurer Beziehung einen neuen Kick geben (auch wenn Ihr den gar nicht bracht) wenn Ihr Euch etwas weniger seht. Denn im Moment magst Du vielleicht noch glücklcih sein, wenn Ihr Euch so oft seht, aber im Ernst, ich habe von noch keiner Beziehung gehört, die auch dann noch funktioniert, wenn man eine lange Zeit glücklih war, weil man sich jeden Tag gesehen hat. Auch meine nicht...

Versuchs mal positiv zu sehen.

LG
Pantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2002 um 20:44
In Antwort auf reina_12868732

Hallo Kim!
Mhmm, also ich sag jetzt einfach mal, dass Du Dir nicht so viele Gedanken machen brauchst.
Bei meinem Freund und mir war es schon ein paar mal so, dass wir sozusagen "gegeneinander" gearbeite haben, aber wir haben es oft genug hingekriegt, uns trotzdem zu sehen.
Es war zwar nicht so dauerhaft wie bei Euch dann demnächst, aber das wird sich sicherlich finden!

Außerdem könnte es Eurer Beziehung einen neuen Kick geben (auch wenn Ihr den gar nicht bracht) wenn Ihr Euch etwas weniger seht. Denn im Moment magst Du vielleicht noch glücklcih sein, wenn Ihr Euch so oft seht, aber im Ernst, ich habe von noch keiner Beziehung gehört, die auch dann noch funktioniert, wenn man eine lange Zeit glücklih war, weil man sich jeden Tag gesehen hat. Auch meine nicht...

Versuchs mal positiv zu sehen.

LG
Pantha

Verschiedene arbeitszeiten
hallo pantha danke für deinen tip.ich habe es probiert positiv zusehen.aber ich mache mir einfach gedanken darüber. und jetzt ist es nicht so, dass wir uns jeden tag sehen. jeder hat seine freiheit.und jeder hat genügend abstand.
ich kenne viele bei denen es nicht gut ging.und wir möchten diesen sommer gerne zusammen ziehen. und da freue ich mich auch sehr.aber es ist einfach nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.das jemand da ist wen man nach hause kommt,und zuhört,zusammen essen und so.vielleicht weisst du wie das meine.ich weiss nicht aber es macht mich einfach so traurig.ich finde abstand voneinander auch sehr wichtig.aber gleich so viel, dass man einem nur noch im bett sieht????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 8:16

Nachtschicht!!!!
Hallo Kim!

Ich bin mit meinem Süßen jetzt über einem Jahr zusammen und sehr glücklich.
Am Anfang haben wir uns nur am Wochenende gesehen, da ich da noch ca. 100 km von Ihm weg gewohnt habe. Wir sind dann zusammengezogen und haben viel Zeit miteinander verbracht.

Jetzt hat er leider Nachschicht, d. h. wenn ich
nach Hause komme, ist er schon in der Arbeit und wenn er in der Früh nach Hause kommt bin ich schon auf dem Weg in die Arbeit.

Ab und zu (ein- bis zweimal in der Woche) kann ich von meiner Arbeit früher gehen, dann sehen wir uns
für eine Stunde. Oder er wird mal früher fertig mit der Arbeit, dann sehen wir uns auch eine halbe Stunde oder so.
Er fängt schon Sonntag abend um 19.00 Uhr das arbeiten an. Und hat nur einmal/zweimal im Monat Freitags frei. Und dafür haben wir dann schöne Wochenenden. Ich sehe Ihn jetzt viel weniger, daß macht mich auch traurig, ich denke viel zu viel nach. Mach mir über das unnötigste Sorgen.
Aber es hat auch seine positiven Seiten. Man freut sich viel mehr aufeinander. Und die paar Minuten in der Früh, die sind einfach sehr kostbar geworden.
Die Zeit die wir jetzt miteinander verbringen ist für uns viel kostbarer geworden.

Ich weiß, daß man in einer Beziehung nicht ständig "aufeinanderkleben" soll, darum bin ich auf der einen Seite auch wieder froh, daß das nun so ist.
Ich würde schon am liebsten meine ganze Zeit mit ihm verbringen.

Am Anfang war es echt schwierig für mich.
Aber mit der Zeit ist es besser geworden. Ich hab einfach wieder Zeit für Dinge gefunden, die ich schon lange vernachlässigt habe.

Falls du lust hast mir zu mailen

torty@gofeminin.de

würde mich auf eine mail von dir Freuen.

Liebe Grüße
Torty




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 9:36

Willkommen im Club!!!!
Guten Morgen Kim,
mir geht es genauso....
Ich "halte" das jetzt schon über 5 Jahre aus.
Ich arbeite in einem Reisebüro (9H bis 18H), mein Freund als Koch im Restaurant seiner Eltern (9H bis 22H).
Gemeinsame Zeit verbringen wir abends am Ruhetag, also satte 1 Mal in der Woche. Das ist dann
quasi auch unser gemeinsames "Wochenende".
Wir wohnen auch noch nicht zusammen, was bedeutet, daß ich mich bis spätabends "wach-halten" muß, damit ich noch wenigstens eine Stunde von ihm habe.
Ändern können wir in diesem Fall ehrlich gesagt
nichts; zumindest in mir in den 5 Jahren keine Lösung eingefallen. Falls er das Restaurant seiner
Eltern in ein paar Jahren übernehmen sollte, werde
ich wohl einsteigen, denn wenn in dieser Branche
der Partner NICHT mitzieht, hat es sowieso keinen
Sinn.
Ich fühle mich auch sehr oft alleine. Klar,
ich hab viele Bekannte.... Aber das ersetzt mir
nicht das Zusammensein mit meinem Freund. Und das
beschränkt sich leider auf 1 oder 2 Stunden täglich. Das Wochenende ist natürlich gestrichen.
Vielleicht geht es hier jemanden ähnlich, der
uns ein "Patentrezept" empfehlen kann???!!!!
Ich für meinen Teil bin hier auch ziemlich ratlos.
Viele Grüße von der "schmachtenden" *gg*
Angel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 10:16

Bei mir is es auch so
mein schatzi kommt auch ende august aus der lehre. gut, bis am 25.oktober ist er noch im militär (schweiz) und so sehen wir uns eh nur am weekend. jedoch nachher arbeitet er dann auch in einem restaurant... darum habe ich auch angst, dass wir uns auseinanderleben...
wir sehen uns praktisch jeden tag und fühlen uns total wohl und geniessen diese zeit sehr intensiv...
naja, etwas gutes hat es ja dann, man kriegt abstand, aber den brauche ich eben nicht... da wir vieles auch gemeinsam machen...!
naja, hoffentlich hat jemand tipps *s*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 12:15

Wo ein Wille ist......
also ich kann dir nur aus meiner eigenen ERfahrung erzählen: ich habe eine ausbildung als Hotelfachfrau gemacht als ich meinen ersten Freund kennenlernte.wir haben uns auch nicht jeden tag aufgrund meiner arbeitszeiten gesehen. er ging damals noch zur schule. wir haben die zeit genossen und uns gefreut wenn wir uns gesehen haben. es ging irgendwie immer wenn es beide wollen. natürlich ist es bei euch etwas schwieriger weil ihr es anders gewohnt seit. genieße in deiner freien zeit deine hobbies, treffe dich mit freunden und zeig ihm das du ihn unterstüzt. er hat recht du wußtest von anfang an das er koch ist und das bedeutet nunmal unregelmäßige arbeitszeiten. überlege dir auch was du von ihm erwarten würdest wenn plötzlich deine arbeitszeiten anders wären wenn du zum beispiel deinen job wechselt. die angst ist normal aber spreche mit ihm darüber. du wirst sehen,auch für ihn ist das nicht einfach. Es gibt viele Beziehungen, die die gleichen voraussetzungen haben. wo ein wille ist auch ein weg. ich wünsche euch alles gute und das ihr für immer zusammenbleibt.
LG
Engelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 17:21
In Antwort auf sunny_12960408

Nachtschicht!!!!
Hallo Kim!

Ich bin mit meinem Süßen jetzt über einem Jahr zusammen und sehr glücklich.
Am Anfang haben wir uns nur am Wochenende gesehen, da ich da noch ca. 100 km von Ihm weg gewohnt habe. Wir sind dann zusammengezogen und haben viel Zeit miteinander verbracht.

Jetzt hat er leider Nachschicht, d. h. wenn ich
nach Hause komme, ist er schon in der Arbeit und wenn er in der Früh nach Hause kommt bin ich schon auf dem Weg in die Arbeit.

Ab und zu (ein- bis zweimal in der Woche) kann ich von meiner Arbeit früher gehen, dann sehen wir uns
für eine Stunde. Oder er wird mal früher fertig mit der Arbeit, dann sehen wir uns auch eine halbe Stunde oder so.
Er fängt schon Sonntag abend um 19.00 Uhr das arbeiten an. Und hat nur einmal/zweimal im Monat Freitags frei. Und dafür haben wir dann schöne Wochenenden. Ich sehe Ihn jetzt viel weniger, daß macht mich auch traurig, ich denke viel zu viel nach. Mach mir über das unnötigste Sorgen.
Aber es hat auch seine positiven Seiten. Man freut sich viel mehr aufeinander. Und die paar Minuten in der Früh, die sind einfach sehr kostbar geworden.
Die Zeit die wir jetzt miteinander verbringen ist für uns viel kostbarer geworden.

Ich weiß, daß man in einer Beziehung nicht ständig "aufeinanderkleben" soll, darum bin ich auf der einen Seite auch wieder froh, daß das nun so ist.
Ich würde schon am liebsten meine ganze Zeit mit ihm verbringen.

Am Anfang war es echt schwierig für mich.
Aber mit der Zeit ist es besser geworden. Ich hab einfach wieder Zeit für Dinge gefunden, die ich schon lange vernachlässigt habe.

Falls du lust hast mir zu mailen

torty@gofeminin.de

würde mich auf eine mail von dir Freuen.

Liebe Grüße
Torty




Verschiedene arbeitszeiten
vielen dank für eure liebe antworten.sicher ihr habt alle recht, ich habe dann viel zeit für mich,hoobies usw. aber das habe ich jetz auch.und ich bin sehr zufrieden.und wir hatten nie probleme wegen einengen oder so.vielleicht sollte ich wirklich mal mit ihm reden.aber das hilft nicht viel.weil er heute und am samstag ein vorstellungsgespräch hat.irgendwie hat es mich traurig gemacht.aber jetzt plötzlich habe ich wut.er macht dadurch so viel kaputt.ich weiss es ist für ihn auch nicht einfach.wieso muss liebe nur so sein???
torty ich schreibe dir sehr gerne ein mail.für alle anderen wo mir auch schreiben wollen:
kim16@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 17:31

Es hat auch sein Gutes..
Mein Mann arbeitet im zwei-Schichtsystem (eine Woche 6-14h eine Woche 13:30-22:30) Wenn er Spätschicht hat, sehe ich ihn erst gegen 23:00 wenn er nach Hause kommt da ich auch arbeite und wenn ich nach Hause komme ist er schon weg.Er arbeitet meisst 6 Tage die Woche .Aber in der Frühschicht sind wir beide Nachmittags zusammen .Ich geniese auch die Zeit wenn er nicht zu Hause ist .Der Haushalt ,drei Kinder und meine Arbeit- da freu ich mich wenn ich mal eine kurze Auszeit nehmen kann. Andersherum geht mein Mann ein mal die Woche alleine weg (Skat) Wir freuen uns immer auf freie Nachmittage und das Wochenende da glucken wir dann von Morgens bis Abends zusammen.Aber jeder braucht seinen Freiraum so finde ich seine Arbeitszeit nicht schlimm.Aus Erfahrung weiss ich von Bekannten die sich immer sehen ,auch oft die Fetzen fliegen weil sie sich den ganzen Tag sehen .Sie haben keinen Freiraum .Einmal waren wir mit einem Paar in Urlaub -grausam die haben sich nur gezoft .Ich bin mit meinem Mann nun fast 23 Jahre zusammen davon 18 verheiratet .Also hat es auch sein Gutes wenn man nicht immer zusammen hockt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2002 um 19:06
In Antwort auf jasmin_12079308

Es hat auch sein Gutes..
Mein Mann arbeitet im zwei-Schichtsystem (eine Woche 6-14h eine Woche 13:30-22:30) Wenn er Spätschicht hat, sehe ich ihn erst gegen 23:00 wenn er nach Hause kommt da ich auch arbeite und wenn ich nach Hause komme ist er schon weg.Er arbeitet meisst 6 Tage die Woche .Aber in der Frühschicht sind wir beide Nachmittags zusammen .Ich geniese auch die Zeit wenn er nicht zu Hause ist .Der Haushalt ,drei Kinder und meine Arbeit- da freu ich mich wenn ich mal eine kurze Auszeit nehmen kann. Andersherum geht mein Mann ein mal die Woche alleine weg (Skat) Wir freuen uns immer auf freie Nachmittage und das Wochenende da glucken wir dann von Morgens bis Abends zusammen.Aber jeder braucht seinen Freiraum so finde ich seine Arbeitszeit nicht schlimm.Aus Erfahrung weiss ich von Bekannten die sich immer sehen ,auch oft die Fetzen fliegen weil sie sich den ganzen Tag sehen .Sie haben keinen Freiraum .Einmal waren wir mit einem Paar in Urlaub -grausam die haben sich nur gezoft .Ich bin mit meinem Mann nun fast 23 Jahre zusammen davon 18 verheiratet .Also hat es auch sein Gutes wenn man nicht immer zusammen hockt .

Verschiedene arbeitszeiten
sicher hat es auch sein gutes.aber wir hocken auch jetzt nicht ständig zusammen.und ich denke bei uns wird es dann einbischen anders.e hat dann nur montags und dienstag frei und sonst arbeitet er immer bis 11.und wir wohnen auch nicht zusammen.er hat schon mal 4 monate so gearbeiet.und es war überhaupt nicht schön.denn er will auch seine freunde sehen und ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2002 um 20:45
In Antwort auf sidony_12739909

Verschiedene arbeitszeiten
hallo pantha danke für deinen tip.ich habe es probiert positiv zusehen.aber ich mache mir einfach gedanken darüber. und jetzt ist es nicht so, dass wir uns jeden tag sehen. jeder hat seine freiheit.und jeder hat genügend abstand.
ich kenne viele bei denen es nicht gut ging.und wir möchten diesen sommer gerne zusammen ziehen. und da freue ich mich auch sehr.aber es ist einfach nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.das jemand da ist wen man nach hause kommt,und zuhört,zusammen essen und so.vielleicht weisst du wie das meine.ich weiss nicht aber es macht mich einfach so traurig.ich finde abstand voneinander auch sehr wichtig.aber gleich so viel, dass man einem nur noch im bett sieht????

Verschiedene arbeitszeiten
hallo zusammen danke nochmals für eure lieben antworten.aber jetzt brauche ich euren rat noch mehr.ich habe gestern abend mit meinem freund geredet.er will auf diesem beruf bleiben.ich habe ihm gesagt,dass das nicht gut gehen wird.er hat mir gesagt,ich müsse mich entscheiden.entweder ich akzeptiere es oder ich mache schluss.dann meinte er wenn ich jetzt schon so negativ denke,gehe es so oder so nicht.und sagte,er mache schluss.ich habe natürlich anfangen zu weinen.und das alles mitten in der stadt.als es dann ans verabschieden ging,sagte ich ihm,dass ich ihn sehr liebe und er nahm mich in den arm.und sagte,er mache nicht schluss.aber er wollte dass ich heute abend darüber nach denke,was ich will,und morgen wollen wir zusammen reden.bei ihm zuhause dann hatten wir es wieder sehr schön.und ich fragte ihn wieso er jetzt doch nicht schluss machte?er meinte es hätte ihm das herz gebrochen und er hätte bald auch angefangen zu weinen.heute morgen wars dann schlimm als ich erwachte,ich fühlte mich so schlecht.habe heute auch ein paar mal mit dem gedanken gespielt,schluss zumachen.aber das kann ich nicht.ich liebe ihn so sehr und ich will nicht ohne ihn sein.ich will bei ihm bleiben.aber irgendwie habe ich angst.wenn ich es dann doch nicht schaffe?ich weiss nicht,ob ich so stark bin wie ihr.morgen hat er ein vorstellungsgespräch.und ich denke es sieht sehr gut aus dass er diese stelle bekommt.vielleicht hat mir jemand ein tip oder einen rat.manchmal da habe ich mut und denke dass geht siche gut und dann verlässt mich plötzlich der mut wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2002 um 21:45
In Antwort auf sidony_12739909

Verschiedene arbeitszeiten
hallo zusammen danke nochmals für eure lieben antworten.aber jetzt brauche ich euren rat noch mehr.ich habe gestern abend mit meinem freund geredet.er will auf diesem beruf bleiben.ich habe ihm gesagt,dass das nicht gut gehen wird.er hat mir gesagt,ich müsse mich entscheiden.entweder ich akzeptiere es oder ich mache schluss.dann meinte er wenn ich jetzt schon so negativ denke,gehe es so oder so nicht.und sagte,er mache schluss.ich habe natürlich anfangen zu weinen.und das alles mitten in der stadt.als es dann ans verabschieden ging,sagte ich ihm,dass ich ihn sehr liebe und er nahm mich in den arm.und sagte,er mache nicht schluss.aber er wollte dass ich heute abend darüber nach denke,was ich will,und morgen wollen wir zusammen reden.bei ihm zuhause dann hatten wir es wieder sehr schön.und ich fragte ihn wieso er jetzt doch nicht schluss machte?er meinte es hätte ihm das herz gebrochen und er hätte bald auch angefangen zu weinen.heute morgen wars dann schlimm als ich erwachte,ich fühlte mich so schlecht.habe heute auch ein paar mal mit dem gedanken gespielt,schluss zumachen.aber das kann ich nicht.ich liebe ihn so sehr und ich will nicht ohne ihn sein.ich will bei ihm bleiben.aber irgendwie habe ich angst.wenn ich es dann doch nicht schaffe?ich weiss nicht,ob ich so stark bin wie ihr.morgen hat er ein vorstellungsgespräch.und ich denke es sieht sehr gut aus dass er diese stelle bekommt.vielleicht hat mir jemand ein tip oder einen rat.manchmal da habe ich mut und denke dass geht siche gut und dann verlässt mich plötzlich der mut wieder

Das geht schon!!!
also ich denk du machst dir da unnötig sorgen. es geht doch nunmal millionen menschen so, dass sie nicht 24 oder 12 oder was weiß ich wieviele stunden aufeinanderhocken. aber sieh doch auch mal die positiven seiten. man muß doch auch mal alleine seinen eigenen interessen nachgehen können ohne das der andere sich gleich vernachlässigt fühlt. das ist doch dann die beste zeit. du solltest diese "freien" stunden für dich nutzen.
es geht mir übrigens selbst so. allerdings arbeite ich im schichtdienst. aber ich habe nicht das gefühl das mein freund sich dadurch vernachlässigt fühlt.
ihr schafft das schon wenn ihr beide es wollt!!!
lg und beste wünsche
den

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2002 um 0:00

Geniesse das Hier und Jetzt
Liebe Kim,

warum machst du dich schon jetzt "verrückt"?
Du weisst doch noch gar nicht, was die Zukunft bringen wird, oder???
Wer weiß, wie seine Arbeitszeiten zukünftig sein werden? Und auch dann wird es Lösungen geben, da bin ich sicher! Wenn die Liebe stark genug ist, werdet Ihr auch neue Lebensumstände meistern.

Eigentlich ein guter Prüfstein, denn das Leben besteht nicht nur aus Friede, Freude, Eierkuchen! Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben! Sollte es überhaupt so schwierig werden, wie du nun befürchtest, dann wird euch das noch enger zusammenschweissen.
Ein Leben in rosaroten Wolken gibt keine Sicherheiten! Hat ein Paar erst mal ein paar Klippen umschifft, so gibt das Sicherheit und eine gute Basis - beides superwichtig, um eine Beziehung STARK zu machen, finde ICH.

Also geniesse dieses derzeitige Paradies und sorge dich nicht um das MORGEN. Wenn das Morgen ein Gesicht hat, dann ist es Zeit, Lösungen zu finden!
Dich ins Blaue hinein zu ängstigen, das lähmt dich nur unnötig und zieht dir Lebensfreude und Energie weg.

Etwas mehr Mut und Zukunftsneugier wünscht dir von Herzen, Gonagall

P.S. Vielleicht magst du uns weiter berichten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2002 um 15:13
In Antwort auf perla_11981740

Geniesse das Hier und Jetzt
Liebe Kim,

warum machst du dich schon jetzt "verrückt"?
Du weisst doch noch gar nicht, was die Zukunft bringen wird, oder???
Wer weiß, wie seine Arbeitszeiten zukünftig sein werden? Und auch dann wird es Lösungen geben, da bin ich sicher! Wenn die Liebe stark genug ist, werdet Ihr auch neue Lebensumstände meistern.

Eigentlich ein guter Prüfstein, denn das Leben besteht nicht nur aus Friede, Freude, Eierkuchen! Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben! Sollte es überhaupt so schwierig werden, wie du nun befürchtest, dann wird euch das noch enger zusammenschweissen.
Ein Leben in rosaroten Wolken gibt keine Sicherheiten! Hat ein Paar erst mal ein paar Klippen umschifft, so gibt das Sicherheit und eine gute Basis - beides superwichtig, um eine Beziehung STARK zu machen, finde ICH.

Also geniesse dieses derzeitige Paradies und sorge dich nicht um das MORGEN. Wenn das Morgen ein Gesicht hat, dann ist es Zeit, Lösungen zu finden!
Dich ins Blaue hinein zu ängstigen, das lähmt dich nur unnötig und zieht dir Lebensfreude und Energie weg.

Etwas mehr Mut und Zukunftsneugier wünscht dir von Herzen, Gonagall

P.S. Vielleicht magst du uns weiter berichten?

Verschiedene arbeitszeiten
hallo gonagall vielen dank für deine liebe antwort.das macht mir sêhr mut.ich glaube schon das er diese stelle bekommt.aber ich will es wirklich probieren.den ich liebe ihn sehr und dann schaffe ich das auch.ich geniesse diese zeit mit ihm.es ist irgendwie nur,ich hatte noch nie einen so lieben freund wie ihn.würde viel mal enttäuscht und hatte eine schwere zeit.leider hatte ich einen freund der sehr agressiv war und mich auch schlug.aber das ist jetzt 2 jahre her.mit ihm ist âlles anders.ich habe so viel schönes mit ihm erlebt und fühlte was wirkliche liebe ist.ich war noch nie in meinem leben so glücklich.es war die schönste zeit meines leben.aber ich muss mich jetzt damit abfinden,dass es ändert.es wird sicher auch so noch immer schön sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2002 um 20:43
In Antwort auf sidony_12739909

Verschiedene arbeitszeiten
hallo zusammen danke nochmals für eure lieben antworten.aber jetzt brauche ich euren rat noch mehr.ich habe gestern abend mit meinem freund geredet.er will auf diesem beruf bleiben.ich habe ihm gesagt,dass das nicht gut gehen wird.er hat mir gesagt,ich müsse mich entscheiden.entweder ich akzeptiere es oder ich mache schluss.dann meinte er wenn ich jetzt schon so negativ denke,gehe es so oder so nicht.und sagte,er mache schluss.ich habe natürlich anfangen zu weinen.und das alles mitten in der stadt.als es dann ans verabschieden ging,sagte ich ihm,dass ich ihn sehr liebe und er nahm mich in den arm.und sagte,er mache nicht schluss.aber er wollte dass ich heute abend darüber nach denke,was ich will,und morgen wollen wir zusammen reden.bei ihm zuhause dann hatten wir es wieder sehr schön.und ich fragte ihn wieso er jetzt doch nicht schluss machte?er meinte es hätte ihm das herz gebrochen und er hätte bald auch angefangen zu weinen.heute morgen wars dann schlimm als ich erwachte,ich fühlte mich so schlecht.habe heute auch ein paar mal mit dem gedanken gespielt,schluss zumachen.aber das kann ich nicht.ich liebe ihn so sehr und ich will nicht ohne ihn sein.ich will bei ihm bleiben.aber irgendwie habe ich angst.wenn ich es dann doch nicht schaffe?ich weiss nicht,ob ich so stark bin wie ihr.morgen hat er ein vorstellungsgespräch.und ich denke es sieht sehr gut aus dass er diese stelle bekommt.vielleicht hat mir jemand ein tip oder einen rat.manchmal da habe ich mut und denke dass geht siche gut und dann verlässt mich plötzlich der mut wieder

Genau die gleiche Situation
Liebe Kim,
ich lese schon seit längerer Zeit die Beiträge hier mit großem Interesse mit, konnte mich aber noch nie überwinden zu antworten. Doch auf deinen Beitrag hier musste ich einfach reagieren, denn ich stecke seit inzwischen 3,5 Jahren in genau der Situation, vor der du dich nun fürchtest.

Wir wohnen einem Tourismusort und mein Freund war gerade als ich ihn kennen lernte dabei, einen Gasthof zu pachten. Von Anfang an wusste ich, dass er von nun an jeden Tag vormittags, mittags und vor allen Dingen Abends dort eingespannt sein würde. Doch am Anfang glaubte ich, alles leicht zu schaffen. Mit ihm mitarbeiten wollte ich natürlich in einer so frischen Beziehung nicht, aber ihm zuliebe suchte ich mir eine Arbeit im Tourismus und wurde Rezeptionistin in einem Hotel im Nachbarort. So hatten wir zumindest täglich 2 Stunden am Nachmittag (von 14 bis 16 Uhr) für uns.
Ganz selten konnte und kann er sich auch mittags frei nehmen, aber nie abends. Es gab und gibt Zeiten, da versuche ich mir immer einzureden "dann hast du Zeit für Familie und Freunde" und das geht auch immer eine Weile gut, aber immer wieder verzweifle ich total an der Situation.
Außerdem bin ich während meiner Zeit an der Rezeption draufgekommen, dass das Gastgewerbe einfach nichts für mich ist. Ich fühle mich verkauft und teilweise auch unterfordert und weiß daher, dass es mich nur total frustriern würde, gemeinsam mit ihm zu arbeiten - das haben wir auch geklärt.
Ich hasse das Gefühl wenn ich im Bett liege und auf seinen abendlichen Anruf warte (ich kann deswegen oft bis weit nach Mitternacht nicht einschlafen) und weiß, dass er bei irgendwelchen besoffenen Toursisten an der Bar stehen muss. Gerade nach solchen Abenden streiten wir oft am Telefon die ganze Nacht...
Ich habe mich auch noch nie entschließen können, zu ihm zu ziehen, ganz einfach aus dem Grund, dass ich nicht den ganzen Abend lang immer allein sein will.
Und dann gibt es noch diese besonderen Tage wie zB. Weihnachten oder Geburtstage, die mir soooo viel bedeuten, besonders wenn ich daran denke, dass wir ja unbedingt Kinder haben möchten.

Wir haben auch schon oft darüber geredet, ob wir uns nicht trennen sollten, aber wir lieben uns so sehr und ich kann mir keinen Tag ohne ihn vorstellen und ich weiß, dass es für ihn fast noch schlimmer wäre. Aber er behauptet auch von sich, dass er ohne Gastgewerbe nicht mehr glücklich sein könnte...

Ich stehe nun auch vor der Situation, endlich den Beruf zu wechseln - in eine Sparte die mich interessiert. Auch ich habe wieder Angst, denn natürlich werden wir uns dann noch weniger sehen und alles wird wieder anders werden.
Aber ich weiß, dass es auch diesmal wieder weitergehen wird und dass man immer wieder eine Lösung findet, wenn man sich liebt.

Ich wünsche dir alles, alles Gute und viel Kraft, denn ich glaube, du wirst es auch teilweise sehr schwer haben.
Es tut mir leid, dass ich dir deine Angst nicht nehmen kann, aber von meiner Seite aus, wäre jedes "Das ist kein Problem" ganz einfach gelogen.
Vielleicht hilft es dir aber ein bisschen, dass es jemand andern genau so geht wie dir!

Ganz liebe Grüße, Gitti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2002 um 20:01
In Antwort auf danica_12070233

Das geht schon!!!
also ich denk du machst dir da unnötig sorgen. es geht doch nunmal millionen menschen so, dass sie nicht 24 oder 12 oder was weiß ich wieviele stunden aufeinanderhocken. aber sieh doch auch mal die positiven seiten. man muß doch auch mal alleine seinen eigenen interessen nachgehen können ohne das der andere sich gleich vernachlässigt fühlt. das ist doch dann die beste zeit. du solltest diese "freien" stunden für dich nutzen.
es geht mir übrigens selbst so. allerdings arbeite ich im schichtdienst. aber ich habe nicht das gefühl das mein freund sich dadurch vernachlässigt fühlt.
ihr schafft das schon wenn ihr beide es wollt!!!
lg und beste wünsche
den

Verschiedene arbeitszeiten
danke an alle die geschrieben haben.er hat so eine stelle angenommen!! gestern hat er mir noch sms geschrieben.dass nach fünf minten,als er diese stelle angenommen hat,noch jemand anders angerufen habe.wo er normale arbeitzeiten gehabt hätte.ich konnte es nicht glauben.dann schrieb er noch so,ja wenn er das andere nicht angenommen hätte,wäre er dort hin gegangen.ich will es einfach nicht glauben.FüNF MINUTEN!!!!!
ich bin fast durch gedreht,als er dann noch schrieb es tue ihm leid,und ich solle nicht wüdent sein.ich kann nicht mehr,irgendwie tut es so weh,diese zeit ist so wunderschön mit ihm.und ich war in meinem leben noch nie so glücklich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2002 um 10:11
In Antwort auf sidony_12739909

Verschiedene arbeitszeiten
danke an alle die geschrieben haben.er hat so eine stelle angenommen!! gestern hat er mir noch sms geschrieben.dass nach fünf minten,als er diese stelle angenommen hat,noch jemand anders angerufen habe.wo er normale arbeitzeiten gehabt hätte.ich konnte es nicht glauben.dann schrieb er noch so,ja wenn er das andere nicht angenommen hätte,wäre er dort hin gegangen.ich will es einfach nicht glauben.FüNF MINUTEN!!!!!
ich bin fast durch gedreht,als er dann noch schrieb es tue ihm leid,und ich solle nicht wüdent sein.ich kann nicht mehr,irgendwie tut es so weh,diese zeit ist so wunderschön mit ihm.und ich war in meinem leben noch nie so glücklich....

Kann man da nichts mehr ändern?
Liebe Kim,
kannst du nicht noch einmal mit ihm reden, dass er die eine Stelle noch absagen soll und die andere mit normalen Arbeitszeiten nimmt. Das wäre einen Moment lang eine unangenehme Situation, wenn er absagen muss, aber ich bin überzeugt, dass das die Sache wert wäre!
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2002 um 14:39
In Antwort auf alex_11914427

Kann man da nichts mehr ändern?
Liebe Kim,
kannst du nicht noch einmal mit ihm reden, dass er die eine Stelle noch absagen soll und die andere mit normalen Arbeitszeiten nimmt. Das wäre einen Moment lang eine unangenehme Situation, wenn er absagen muss, aber ich bin überzeugt, dass das die Sache wert wäre!
Viel Glück!

Verschiedene arbeitszeiten
hallo ich weiss es nicht,ich rede heute mit ihm.hoffe das es vielleicht noch eine andere lösung gibt.den ich habe mit sehr vielen leuten geredet.und die verstehen mich alle.und ich weiss jetzt dass ich nicht übertreibe.hoffe ich kann ihn überzeugen.sonst wird es dann schnell merken.weil jetzt haben wir uns auch 3 tage nicht gesehen,und er schreibt mir wie sehr er mich vermisse.drum bin ich überzeugt,dass er es schnell merken wird.aber dann ist es schon zu spät.vielen dank für deine liebe antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2002 um 18:40
In Antwort auf sidony_12739909

Verschiedene arbeitszeiten
hallo ich weiss es nicht,ich rede heute mit ihm.hoffe das es vielleicht noch eine andere lösung gibt.den ich habe mit sehr vielen leuten geredet.und die verstehen mich alle.und ich weiss jetzt dass ich nicht übertreibe.hoffe ich kann ihn überzeugen.sonst wird es dann schnell merken.weil jetzt haben wir uns auch 3 tage nicht gesehen,und er schreibt mir wie sehr er mich vermisse.drum bin ich überzeugt,dass er es schnell merken wird.aber dann ist es schon zu spät.vielen dank für deine liebe antwort.

Vielleicht lässt er sich überzeugen...
Hallo du!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass er sich von dir überzeugen lässt!
Du übertreibst bestimmt nicht ... ich liebe meinen Freund sehr und kann mir ein Leben ohne ihn einfach nicht mehr vorstellen; aber ich verzweifle richtig, wenn ich sehe, auf was er des Berufs wegen alles verzichtet ...
gemeinsame Wochenendtrips, gemütliche Kuschelabende, Einladungen bei Freunden, gemeinsames Weihnachts- oder Silvesterfest, ausschlafen am Wochenende, Bälle, Theater,etc.

Vielleicht helfen dir einige dieser Argumente ja ... ich wünsche es dir aus ganzem Herzen!

Deine Gitti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2002 um 20:00

Verschiedene Arbeitszeiten
hallo kim,
lange habe ich überlegt ob ich zu deinem thema etwas schreiben soll.
nun tue ich es doch.
ich bin auch in so einer situation wie du gewesen, fühlte mich dabei auch nicht so glücklich.
ich habe es dann einfach so laufen lassen und habe mich in mein schicksal eingefügt BIS mir dann ein anderer Mann über den weg gelaufen ist und dann war das alles kein thema mehr für mich.
leider muß ich sagen das man sich dann mit der zeit oder den jahren einfach auseinander lebt, und das macht es für eine dritte person unwahrscheinlich leicht sich in dein leben sowie auch in dein herz zu schleichen.
mir ist es so ergangen und mit sicherheit auch vielen anderen so.
ich habe dann meine beziehung beendet und lebe heute eigendlich sehr glücklich.
ich wünsche dir und deinem partner alles gute.

bis danni gipsymobil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen