Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verrat oder Angst?

Verrat oder Angst?

22. Oktober 2008 um 8:43

Ich machs kurz, versuche es zumindest:

vor ca 2 wochen habe ich heraus bekommen, dass mein freund mit ner anderen sms schreibt. also um missverständnisse jetzt zu vermeiden:

- ich kenne sie nicht
- er hat mir nie von ihr erzählt (außer, dass sie sich einmal gesehen haben und die nummern austauschten)
- wenn ich fragte, wieso die handyrechnung so hoch ist: "weiß ich doch nicht, kann ich mir auch nicht erklären"
- wenn ich fragte, mit wem er hinter meinem rücken schreibt (intuitives gefühl von mir): "mit niemandem, mit wem soll ich schreiben, da ist keiner."

wochenlang ging das so.
...

als die ganze sache aufflog, log er weiter, es handle sich um seine cousine susi. ich hab seinen vater gefragt, ob es ne cousine namens susi gibt: NEIN!

mein freund erklärte mir, dass er angst gehabt hätte, dass ich nicht verstehen würde, dass er so viel mit der schreibt. angst, ich würde schluss machen, wenn ich das wüsste...
VON MORGENDS UM ACHT BIS ABNEDS UM ZEHN haben die geschrieben! den ganzen scheiß tag. es ging los mit "guten morgen"... von ihm!!!
später sagte er, es sei eine ganz alte kumpeline, die er schon jahre nicht mehr gesehen hätte und sie hatten sich sooo viel zu erzählen.
aber warum dann diese heimlichtuerei? er sagt, sie haben "nur" gesimst, sich nicht getroffen...

alle meine freunde haben gesagt, dass man nie im leben mit nem alten kumpel dermaßen viel schreibt und schon gar nicht seinen partner belügt - wenn es sich doch nur um nen kumpel handle...
ich denke einfach, dass da gefühlsmäßig mehr am start war/ist. mein freund meinte, dass das quatsch sei, dann wäre er zu ihr gegangen und hätte mich verlassen... ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll - denn wer fremdgehen will, tut es und erzählt es dem partner sicherlich nicht. in den meisten fällen jedenfalls. also hab ich keine garantie dafür, dass die nichts miteinander hatten.

ich habe schluss gemacht, er sucht sich ne wohnung. er will weiter um mich käpfen, denn für ihn war es "nur halb so wild", keine große sache. aber für mich ist es eine große sache, wenn mich mein freund so lange belügen kann...

nun zu meiner frage: verrat oder angst? auf der startseite von gofeminin sind neben dem tagesthema 3 weitere kleine themen aufgelistet. eines davon ist "verrat". ein psychologe sagt darin, dass es nicht unbedingt immer ein bruch sein muss, wenn eine vertraute person sowas tut. es kann sich tatsächlich um angst handeln...

aber ich habe nur angst, wenn ich was zu verbergen habe. oder nicht

ist doch so.

Mehr lesen

22. Oktober 2008 um 9:18

Ja
ich weiß ja auch nicht was das immer soll. eine bekannte von mir sagte, dass sie schon jeden glauben an treue und ehrliche männer verloren hat - und sie ist 25 jahre alt...

mein (ex)freund meinte, dass er sich sicher gewesen ist, dass ich die beziehung beenden würde, hätte ich von der schreiberei von beginn an gewusst...
so ein quatsch, dann hätte ich gemerkt, dass er mir nichts verheimlicht und ich ihm vertrauen kann. er hätte sie mir vorstellen können, oder die sms zeigen können. irgendwas eben, dass ich gar nicht erst ins misstrauen schwanke. aber nein, lügen und verheimlichen macht ja alles besser. wenns nicht rauskommt, umso besser.

aber wie gesagt, ich bleibe dabei, dass da irgendwie mehr gewesen sein muss. sonst hätte er sie mir vorgestellt oder die sms gezeigt oder irgendwas. man hat angst, dass was geheimes rauskommt und da steckt immer was dahinter. nur ne kumpeline kanns ja nicht sein, wenn er so ein drama um die macht und alle sms löscht, mit "guten morgen" den tag mit ihr beginnt usw. guten morgen süße vielleicht, was weiß ich.

aber es war ja bedeutungslos logisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 9:33

Ich denke
eher nicht. denn warum käpft er wie ein löwe, dass ich bei ihm bleibe? warum sagt er dann, dass er sich ne wohnung nimmt, weil es meine forderung war auszuziehen und sagt, dass er auf mich warten wird und weiter käpft, bis er mich wieder hat?

klar, kann blauäugig von mir sein, ich bin ein herz-denker. bei der entscheidung zum schluss machen, musste ich krampfhaft kopf-denker sein - wegen der vertrauenfrage und dem blick in die zukunft.

ich weiß es nicht, jedenfalls muss ich jetzt erstmal raus da - und meine eltern begrüßen das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2008 um 10:46

Hab
ich auch nicht oben erwähnt - sorry. vielleicht, weil es eh für mich abgehakt ist. eben wegen diesem widerspruch. ich weiß nicht, ob man so einem menschen wieder glauben kann. man wird sich ständig noch mehr gedanken machen, wenn er weg geht, das handy nimmt oder einfach nur irgendwas sagt. ich kann und will nicht alles in frage stellen, was um mich herum passiert. vertrauen muss da sein. es ist weg. er versteht das und zieht seine wege. von mir weg. aber so wollte ich es ja. er sagt, er gibt mir zeit, bis ich wieder vertrauen kann, solange ich will...

aber woher weiß ich, ob er nicht mit der oder nen anderen die zeit ausnutzt - du verstehst schon... dann ist es kein kampf. in der auszeit rummachen und wenn ich sage, ich will dich zurück, dann hat er immer seine brüste um sich herum gehabt und irgendwann kommt mutti wieder und bekocht ihn (also ich jetzt). das leben als mann muss doch schön sein...

und deshalb will ich es nicht mehr. aber der zweifel, dass er es doch ernst meint, besteht. das heißt, er macht keinen mist alleine in der wohnung, benimmt sich und ist fleißig, kämpft und liebt mich immer noch. das kann auch passieren, aber ich werde es nie erfahren, ob das andere nicht eintritt. das risiko ist zu hoch, finde ich. deshalb habe ich über den psychologenbericht nachgedacht, verrat oder angst... man weiß es einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 2:16

Ich würd ihm nicht alles glauben

allerdings hättest du schon Beweise fürs Fremdgehen gebraucht!

Ich bin zwar nicht stolz darauf, aber ein Typ hat letztes Jahr mit mir seine Freundin betrogen und wir hatten wirklich sehr viel miteinander geschrieben und quase "verliebt" (oder was auch immer...)
Ich erfuhr von seiner Freundin erst viel viel viel später, als wir schon längst mehr miteinander hatten als nur miteinander reden. Er hat also sie und mich betrogen und belogen.

Wenn er so gelogen hat was dieses Mädchen angeht, war da definitiv etwas!
Ich kann mir gut vorstellen wie er (also der "Meine") seiner Freundin den größten scheiß erfunden hat, nur nicht aufzufliegen...
Es ist auch aufgeflogen, nur das ist ein anderes Thema

Männer sind scheiße!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 10:10

Das
klingt wirklich nach Dr.!

vielen lieben dank für diese wirklich sehr erkenntnisreiche und schlaue antwort von dir. du schreibst, dass ich eine art an mir haben könnte, die ihn nicht frei werden lässt. so ist es. selbst meine mutter sagte immer, dass ich viel zu oft meine finger mit im spiel habe. um das mal zu erklären:

wenn es um meinen partner geht, muss ich immer alles wissen. jede kleinigkeit. (also bei dem letzten) das liegt daran, dass er schon öfter gelogen hat - zwar nur kleinigkeiten - aber es war ja nicht die wahrheit. das ging von anfang an so. ich wurde bevor wir zusammen kamen vor ihm gewarnt! "mädchen pass bloß auf, der betrügt seine weiber." ...

zu mir war er immer ein vorzeige-freund, hat alles, aber wirklich alles für mich getan. aber was mir über ihn von beginn an gesagt wurde, hab ich nie vergessen und schwirrte immer durch meinen kopf - und auch die kleinen lügen, denn aus kleinen werden mal große... daher wollte ich immer wissen, wo er mit wem was gemacht hat. mir ging das schon selber auf den wecker, ich konnte selbst nicht frei sein, verstehst du? das war ein teufelskreis, jetzt ist er gebrochen...

von daher hast du vollkommen recht, mit dem was du schreibst. nun ist es eben passiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 10:38
In Antwort auf aineshaw

Ich würd ihm nicht alles glauben

allerdings hättest du schon Beweise fürs Fremdgehen gebraucht!

Ich bin zwar nicht stolz darauf, aber ein Typ hat letztes Jahr mit mir seine Freundin betrogen und wir hatten wirklich sehr viel miteinander geschrieben und quase "verliebt" (oder was auch immer...)
Ich erfuhr von seiner Freundin erst viel viel viel später, als wir schon längst mehr miteinander hatten als nur miteinander reden. Er hat also sie und mich betrogen und belogen.

Wenn er so gelogen hat was dieses Mädchen angeht, war da definitiv etwas!
Ich kann mir gut vorstellen wie er (also der "Meine") seiner Freundin den größten scheiß erfunden hat, nur nicht aufzufliegen...
Es ist auch aufgeflogen, nur das ist ein anderes Thema

Männer sind scheiße!



Nee ist klar
sorry, du disqualifizierst dich mit deiner letzten Aussage.
Kurz zum Thema. Ehrlich gesagt, es wird seinen Grund haben, dass der Freund nichts darüber gesagt hat. Oft ist es ja so, dass man - auch wenn man in einer Beziehung steckt - jemanden interessant findet. Da war doch gestern sogar mal ein Posting wo eine Frau gefragt hatte, ob sie sich mit jemanden Treffen soll, obwohl sie sogar glücklich in einer Beziehung ist. Oft hat ja das Fremde nach einer gewissen Zeit einen grossen Reiz, wenn man dann jemanden trifft, den man auch noch nett findet und das auf beiden Seiten, dann ist man oft in der Situation einfach auszzuloten, ob man nicht noch glücklicher sein kann. Das ist übrigens unabhängig vom Geschlecht - nur mal so gesagt. Bei einer so hohen Anzahl von SMS wäre ich auch sehr kritisch - es ist schon ein großer Vertrauensverlust, wenn man so etwas feststellt, ich hätte auch meine Probleme damit noch klar zu kommen - da könnte meine Partnerin mir das Ganze auch noch so schön reden. Deine Erfahrung tut mir leid, nur bezieh es nicht auf alle Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2008 um 12:08
In Antwort auf nacho_12857643

Nee ist klar
sorry, du disqualifizierst dich mit deiner letzten Aussage.
Kurz zum Thema. Ehrlich gesagt, es wird seinen Grund haben, dass der Freund nichts darüber gesagt hat. Oft ist es ja so, dass man - auch wenn man in einer Beziehung steckt - jemanden interessant findet. Da war doch gestern sogar mal ein Posting wo eine Frau gefragt hatte, ob sie sich mit jemanden Treffen soll, obwohl sie sogar glücklich in einer Beziehung ist. Oft hat ja das Fremde nach einer gewissen Zeit einen grossen Reiz, wenn man dann jemanden trifft, den man auch noch nett findet und das auf beiden Seiten, dann ist man oft in der Situation einfach auszzuloten, ob man nicht noch glücklicher sein kann. Das ist übrigens unabhängig vom Geschlecht - nur mal so gesagt. Bei einer so hohen Anzahl von SMS wäre ich auch sehr kritisch - es ist schon ein großer Vertrauensverlust, wenn man so etwas feststellt, ich hätte auch meine Probleme damit noch klar zu kommen - da könnte meine Partnerin mir das Ganze auch noch so schön reden. Deine Erfahrung tut mir leid, nur bezieh es nicht auf alle Männer.

Nunja
der beitrag, auf den du dich beziehst, ist nicht von mir. lies mal richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram