Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verpasstes Leben

Verpasstes Leben

4. Oktober 2012 um 10:37

Also ich muss mal kurz etwas ausholen

Hab meinen Ehemann mit 21 kennengelernt und nur ein halbes Jahr später geheiratet. Er ist 10 Jahre älter als ich und wollte schnell eine Familie gründen. Ich bin arabischer Herkunft, deswegen habe ich einer Ehe schnell zugestimmt. Mit ihm einfach so zusammensein hätte mir nur Probleme gemacht und ich wäre sicher von der Familie verstoßen worden, was ich nicht wollte.
Schnell bin ich schwanger geworden (war ein Wunschkind) und jetzt mit 22 und nur 4 Monate nach der Geburt unglücklicher denn je.
Ich war Jungfrau bei der Ehe und mein Mann war mein erster. Er ist liebevoll, witzig, verdient gut, gebildet, behandelt mich und meine Familie respektvoll. Ich jedoch behandel ihn wie dreck, seitdem mir seine Ex geschrieben hat. Und da beginnt das Problem. Mein Mann hatte vor mir ein Vorleben. Er hatte Sex mit verschiedenen Frauen, hatte seine Erfahrungen gemacht, seine Liebesgeschichten , viele erste Male .. und ICH , ich muss mich mit ihm zufrieden geben. Es tut mir so unendlich weh und ich bin höllisch neidisch auf seine Vergangenheit.

Ich hätte auch gerne gewusst, wie andere Männer küssen, wie sex mit anderen ist. Manchmal denke ich, der Gedanke mit nur einem Mann mein restliches Leben verbringen zu müssen, während er sein Leben leben durfte, halte ich nicht aus. Andererseits will ich mich nicht trennen, wegen unserem Kind und weil mir die Trennungsgründe als zu blöd erscheinen. (er ist ja ein guter Ehemann und Vater)

Manchmal sehen ich mich auch nach einer Affäre, das wäre aber meinem Mann gegenüber unfair. Ich weiß nicht .. ich hab viele verwirrende Gedanken .. vllt ist das nur die Wochenbettdeprission. Fakt ist es kotzt mich einfach an, dass mein Mann seine Erfahrungen machen durfte und er niemanden Rechenschaft schuldig ist und ich nur weil ich eine Frau bin nur verstoßen wäre. Wenn ich an all die Jungs und Männer von früher denke, in denen ich verliebt war und mit denen ich gerne Dinge getan hätte aber das nie soweit kommen gelassen hab einfach wegen meiner Familie und weil ich dachte ich gebe das alles mal meinen Zukünftigen .. aber was ist es schon wert, wenn dem eigene Ehemann seine Zukünftige nnicht wichtig war

Mehr lesen

4. Oktober 2012 um 19:12

Ich danke euch sehr für eure Antworten


@dalocu

vielen lieben Dank für deine lieben Worte und die Glückwünsche. Dasselbe hat mir auch schon ziemlich oft meine Schwester gesagt. Eigentlich bin ich ein lebensfroher, optimistischer Mensch. Nur habe ich gerade diesen ,,Hänger'' . Manchmal geht es mir gut und dann wiederrum habe ich diese Gedanken etwas zu verpassen. Vor allem, weil die Zeit rennt. Das ist mir sehr unheimlich und ich fühle einfach das meine Jugend so dahingeht. Ich habe mich bewusst für dieses Leben entschieden. Ich war sehr in meinem Mann verliebt, zwar nicht unsterblich aber ich liebe ihn, ja. Für die Ehe habe ich mich entschieden, nachdem ich dieses Buch ,,NImm ihn- einen besseren kriegst du eh nicht'' gelesen hab. Alle Argumente darin schienen mir plausibel. In unserem Kulturkreis heiratet man in erster Linie aus Vernunftsgründen, die Liebe kommt später. Ich habe meinen Mann aber schon vorher geliebt. Er hat um mich gekämpft und das gefiel mir .. die Geschenke, die netten Worte, die Aufmerksamkeit .. das hat sich auch nach einandhalb jahren nicht geändert ..

Ich habe auch mit meinem Ehemann über meine Gefühle gesprochen und auch er sagt, dass ich froh sein sollte und das mir so viel kummer erspart geblieben wäre und er mich sogar beneidet, denn er hätte auch gewollt, dass er gleich beim ersten Mal einen Treffer landet .. naja aber er kann von sich behaupten nach ,, Id rather live a life of "oh wells" than a life of "what ifs" '' zu leben .. dann quält ihn diese Ungewissheit nicht wenigstens. Ich danke dir DALOCU für die wertvollen vernünftigen tipps. Ich werde deinen Text abspeichern und ihn mir wieder durchlesen, falls ich wieder in ein Tief falle :-*****


@vielzualt

Ja allerdings, ich bin Muslima. Aus Überzeugung. Für Männer ist es genauso verboten ,,Unzucht'' zu treiben, wie für Frauen. Nur sollten sie sündigen kann ihnen das niemand nachweisen. Die haben kein Jungfernhäutchen auf das acht zu geben ist -.-'' .. .. Ja sich in eine Affäre zu stürzen find ich auch verrückt aber dieser gedanke ist nur manchmal da. Mein Mann entspricht charakterlich voll meinen Vorstellungen .. und vielleicht sind das jetzt meine jungen 22 Jahre, die aus mir sprechen aber optisch ist er so gar nicht mein typ .. er ist mir zu dunkel, zu pummelig .. und ich bin richtig hübsch und hatte immer verehrer (ich will nicht eingebildet klingen, ich tue es wahrscheinlich schon :$ .. aber das ist nun mal so) . Ich finde ihn nicht eklig oder so und genieße unsere privaten Momente aber manchmal ach keine Ahnung .. Ich will das unserer Tochter eh nicht antun und meinem Mann auch nicht .. Ich bin Mutter und sollte mit mehr Reife an die ganze Sache rangehen .. Ich könnte mich scheiden lassen, da wäre ich heute ganz egoistisch und Konsequenten wären mir egal aber die Gründe sind zu blöd und ich weiß auch in einigen Jahren würde ich das bereuen ..

ich danke euch. Ich versuche mit meinen Sehnsüchten umzugehen, sie eventuell zu unterdrücken oder am besten, wie mir schon geraten wurde meine Gedanken nur um das Positive in meinem Leben kreisen zu lassen und das ist Gott sei Dank eine menge ))))))))) :****

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen