Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vermisse oftmals die offensichtlich feminine (optisch) seite bei frauen

Vermisse oftmals die offensichtlich feminine (optisch) seite bei frauen

30. Dezember 2005 um 12:21

hallo ihr lieben,

die meisten freundinnen (bestimmt 80%) von mir tragen sehr viel lieber hosen als röcke & kleider. egal zu welcher jahreszeit, kaum eine von ihnen kann sich im alltag mit einem schönen rock oder kleid anfreunden. selbst in der freizeit wird lieber nach hosen & co. gegriffen.

ich gehöre zu den frauen, die selbst im tiefsten winter nicht davor zurückschrecken regelmässig kurze röcke mit blickdichten, warmen strumphosen und stiefel mit hohen schaft zu tragen. ebenso trage ich an wärmeren tagen gerne und oft kleider, und kombinationen aus röcken und oberteilen. ich liebe fürs büro meine kostüme mit rock, und ziehe diese outfits fast jedem schicken hosenanzug vor.

jeder soll tragen was er mag und in was er sich wohlfühlt, aber ich muss zugeben, ich vermisse den anblick von frauen in röcken und kleidern doch sehr. stehe ich da alleine da?

an die frauen:
warum ist dies so? liegt es wirklich nur daran dass kleider & röcke im alltag oftmals unpraktisch sind, oder ist es doch eine entscheidung die die emanzipation von euch unterstreichen soll? ist es einfach nur der persönliche geschmack, oder hat dies hintergründe? sind euch kleider & röcke zu "weibisch"?

an die männer:
nehmt ihr im job frauen in "femininer frauenkleidung" weniger ernst? seht ihr frauen lieber in hosen oder in röcken?

ich weiss dieses thema würde auf den ersten blick besser ins modeforum passen - aber mir geht es nicht erstrangig um die "mode", sondern vielmehr um die beweggründe warum dies so ist.

ran an die taaten - ich freue mich auf eure antworten

herzliche grüsse,

thinhahh

Mehr lesen

30. Dezember 2005 um 13:14

Feminin
hi thinhahh,

feminin ist eine frage der ausstrahlung.
es gibt frauen, die können anziehen was sie wollen und wirken doch nur so feminin wie ein brikett.
andere (meine) können anziehen was sie wollen und wirken immer feminin.
im job lege ich auf feminine erscheinung keinen wert, sie hält mich aber auch nicht davon ab, die qualifikation einer frau realistisch einzuschätzen.
ernst nehme ich jeden und jede (wenn ich persönlich dazu gerade in der lage bin - geht nicht immer). soll heißen, es hängt nicht vom anderen ab sondern von mir ob ich jemanden ernst nehmen kann.

manndel

pro feminin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:16

>>vermisse den anblick von frauen in röcken und kleidern doch sehr.
Thinhahh,

da mittlerweile die Durchschnittsgröße der DOB bei (deutschen) Frauen bei 44 angelangt ist, ist es wohl kaum verwunderlich, dass manche Frauen bei dieser Größe *kein Bein* mehr zeigen (wollen) ?!

Wenn du es dir jetzt NOCH leisten kannst... schön !

Aber ich denke, dass du bisher auch noch keine Kinder bekommen hast, die dir deine Figur *vermasselt* haben.

Nach meiner 1. Geburt hatte ich meine Toppfigur bis auf 2 Kilo wieder. Danach wurde ich wieder schwanger und dann war es vorbei mit der Toppfigur. Wobei aber meiner *Umwelt* meine ausgesprochenen weiblichen Figur sehr gefallen hat.

Hinzukommt noch, dass ich gesundheitlich angeschlagen bin und dadurch mit meinem Gewicht zu kämpfen habe.

Dennoch muss meine Umwelt nicht rätseln, ob ich Männlein oder Weiblein bin !

Im Übrigen verändert sich aus meiner Erfahrung der Modegeschmack ab 40 deutlich. Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.

Kurze Röcke sind relativ - wäre daher auch noch zu klären, was kurz ist und was nicht.

Liebesbotin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:33
In Antwort auf liebesbotin

>>vermisse den anblick von frauen in röcken und kleidern doch sehr.
Thinhahh,

da mittlerweile die Durchschnittsgröße der DOB bei (deutschen) Frauen bei 44 angelangt ist, ist es wohl kaum verwunderlich, dass manche Frauen bei dieser Größe *kein Bein* mehr zeigen (wollen) ?!

Wenn du es dir jetzt NOCH leisten kannst... schön !

Aber ich denke, dass du bisher auch noch keine Kinder bekommen hast, die dir deine Figur *vermasselt* haben.

Nach meiner 1. Geburt hatte ich meine Toppfigur bis auf 2 Kilo wieder. Danach wurde ich wieder schwanger und dann war es vorbei mit der Toppfigur. Wobei aber meiner *Umwelt* meine ausgesprochenen weiblichen Figur sehr gefallen hat.

Hinzukommt noch, dass ich gesundheitlich angeschlagen bin und dadurch mit meinem Gewicht zu kämpfen habe.

Dennoch muss meine Umwelt nicht rätseln, ob ich Männlein oder Weiblein bin !

Im Übrigen verändert sich aus meiner Erfahrung der Modegeschmack ab 40 deutlich. Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.

Kurze Röcke sind relativ - wäre daher auch noch zu klären, was kurz ist und was nicht.

Liebesbotin

Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.
ich schon.

und ich liebe sie (dafür).

!amour!

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:34
In Antwort auf kaleo_12490902

Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.
ich schon.

und ich liebe sie (dafür).

!amour!

manndel


den musste ich noch nachreichen

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:36
In Antwort auf kaleo_12490902

Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.
ich schon.

und ich liebe sie (dafür).

!amour!

manndel

Wie gesagt...
es gilt zu klären, was man unter kurz bzw. mini versteht.

*Breite Gürtel* trägt keine meiner Freundinnen

Liebesbotin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:40
In Antwort auf liebesbotin

Wie gesagt...
es gilt zu klären, was man unter kurz bzw. mini versteht.

*Breite Gürtel* trägt keine meiner Freundinnen

Liebesbotin

Es gilt zu klären, was man unter kurz bzw. mini versteht
keine ahnung warum du es dann nicht klärst?

das maß für den mini kennst du doch.
hand ausstrecken - daumen 90 grad abspreitzen.
mit dem ausgestreckten zeigefinger am rocksaum entlangfahren.
wird die daumenspitze dabei feucht ist es ein mini.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:42
In Antwort auf kaleo_12490902

Es gilt zu klären, was man unter kurz bzw. mini versteht
keine ahnung warum du es dann nicht klärst?

das maß für den mini kennst du doch.
hand ausstrecken - daumen 90 grad abspreitzen.
mit dem ausgestreckten zeigefinger am rocksaum entlangfahren.
wird die daumenspitze dabei feucht ist es ein mini.

manndel

Ich denke...
diese Form von Mini ist für mich schon nicht mehr akzeptabel und das trägt nicht mal meine pubertierende Tochter, die sich gerade ins *Leben* stürzt und ihren *Marktwert* testet...

Liebesbotin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 14:26
In Antwort auf liebesbotin

>>vermisse den anblick von frauen in röcken und kleidern doch sehr.
Thinhahh,

da mittlerweile die Durchschnittsgröße der DOB bei (deutschen) Frauen bei 44 angelangt ist, ist es wohl kaum verwunderlich, dass manche Frauen bei dieser Größe *kein Bein* mehr zeigen (wollen) ?!

Wenn du es dir jetzt NOCH leisten kannst... schön !

Aber ich denke, dass du bisher auch noch keine Kinder bekommen hast, die dir deine Figur *vermasselt* haben.

Nach meiner 1. Geburt hatte ich meine Toppfigur bis auf 2 Kilo wieder. Danach wurde ich wieder schwanger und dann war es vorbei mit der Toppfigur. Wobei aber meiner *Umwelt* meine ausgesprochenen weiblichen Figur sehr gefallen hat.

Hinzukommt noch, dass ich gesundheitlich angeschlagen bin und dadurch mit meinem Gewicht zu kämpfen habe.

Dennoch muss meine Umwelt nicht rätseln, ob ich Männlein oder Weiblein bin !

Im Übrigen verändert sich aus meiner Erfahrung der Modegeschmack ab 40 deutlich. Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.

Kurze Röcke sind relativ - wäre daher auch noch zu klären, was kurz ist und was nicht.

Liebesbotin

Hallo liebesbotin
wer sprach ausschliesslich von kurzen röcke? ich nicht. zudem habe ich bewusst nicht "minirock" geschrieben, weil auch ich bei breiten gürteln grundsätzlich bissl zusätzlichen stoff vermisse . ein kurzer rock ist für mich ein rock, der eine handbreit übern knie endet, oder aber eine handbreit unterm knie (bleistiftröcke).

auch frauen > 40 die nach mehreren geburten nicht mehr schlank sind, können SEHR GUT kleider und röcke tragen. eine bekannte von mir hat konfektionsgrösse 42/44 und trägt gerne lange röcke und kombiniert diese sehr raffiniert mit locker fallenden oberteilen, die sie mit langen ketten, oder tüchern aufpeppt. wenn die farben aufeinander abgestimmt sind, ist ein solches outfit für viele frauen > 40 und konfektionsgrösse > 42 sehr schmeichelnd.

ich finde es schade, wenn frauen sich selbst die möglichkeit nehmen bestimmte dinge zu tragen. es ist immer eine frage der kombination, stoff und schnittes.
unabhängig von alter und konfektionsgrösse.

was aber unverrückbar ist, ist die tatsache dass jeder das tragen soll worin er sich wohlfühlt. das soll jetzt auch kein thread sein, indem ich andere frauen versuche zu überzeugen mehr kleider und röcke zu tragen, sondern einfach nur die fragestellung, warum recht viele frauen inzwischen hosen bevorzugen.

herzliche grüsse,
t.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 14:35
In Antwort auf kaleo_12490902

Feminin
hi thinhahh,

feminin ist eine frage der ausstrahlung.
es gibt frauen, die können anziehen was sie wollen und wirken doch nur so feminin wie ein brikett.
andere (meine) können anziehen was sie wollen und wirken immer feminin.
im job lege ich auf feminine erscheinung keinen wert, sie hält mich aber auch nicht davon ab, die qualifikation einer frau realistisch einzuschätzen.
ernst nehme ich jeden und jede (wenn ich persönlich dazu gerade in der lage bin - geht nicht immer). soll heißen, es hängt nicht vom anderen ab sondern von mir ob ich jemanden ernst nehmen kann.

manndel

pro feminin

Huhu manndel
ich gebe dir vollkommen recht, dass die austrahlung das A & O ist. desweiteren hat nur der mensch ausstrahlung, der sich wohl fühlt in seiner haut .

in dem arbeitsumfeld in dem ich mich bewege (neue medien) wird das optische auftreten auch sehr locker gesehen. ob nun jeans, kostüme oder miniröcke getragen werden - völlig wurscht. schön finde ich es, dass auch die herren der schöpfung sich da nicht von beeinflussen lassen. ich weiss aber aus erfahrung, dass es in konservativeren branchen anders ist und ungerne gesehen wird.

deine erklärung wann jemand erstzunehmen ist finde sehr schön geschrieben.

viele grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 14:38

Hallo drallehexe
bitte verstehe mich nicht falsch. ich meine keineswegs dass ich hosen an frauen nicht feminin finde. ich trage selbst überwiegend hosen, weil es in der tat oftmals einfach praktischer ist und eine frau ebenso ansehlich kleidet wie ein kleid, rock, etc.

was ich sagen wollte ich nur, dass ich den anblick von frauen die kleider und röcke tragen einfach vermisse. besonders bedauern tue ich es dann, wenn sie aus prinzip keine kleider und röcke tragen - aus welchen gründen auch immer.

auch die von dir aufgezählten gründe sind praktischer natur. danke für die antwort .

herzliche grüsse

ps. ich bin sicher auch dir würde das richtige kleid bzw. kombi aus rock und oberteil stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 14:47
In Antwort auf miyu_12895279

Hallo liebesbotin
wer sprach ausschliesslich von kurzen röcke? ich nicht. zudem habe ich bewusst nicht "minirock" geschrieben, weil auch ich bei breiten gürteln grundsätzlich bissl zusätzlichen stoff vermisse . ein kurzer rock ist für mich ein rock, der eine handbreit übern knie endet, oder aber eine handbreit unterm knie (bleistiftröcke).

auch frauen > 40 die nach mehreren geburten nicht mehr schlank sind, können SEHR GUT kleider und röcke tragen. eine bekannte von mir hat konfektionsgrösse 42/44 und trägt gerne lange röcke und kombiniert diese sehr raffiniert mit locker fallenden oberteilen, die sie mit langen ketten, oder tüchern aufpeppt. wenn die farben aufeinander abgestimmt sind, ist ein solches outfit für viele frauen > 40 und konfektionsgrösse > 42 sehr schmeichelnd.

ich finde es schade, wenn frauen sich selbst die möglichkeit nehmen bestimmte dinge zu tragen. es ist immer eine frage der kombination, stoff und schnittes.
unabhängig von alter und konfektionsgrösse.

was aber unverrückbar ist, ist die tatsache dass jeder das tragen soll worin er sich wohlfühlt. das soll jetzt auch kein thread sein, indem ich andere frauen versuche zu überzeugen mehr kleider und röcke zu tragen, sondern einfach nur die fragestellung, warum recht viele frauen inzwischen hosen bevorzugen.

herzliche grüsse,
t.

Hallo Thinhahh,
gut, dann formuliere ich es anders...

Ich selber trage sehr gerne Röcke, die lang sind. WEIL ! ich sehr stramme Waden bekommen habe, die das Gesamtbild *beeinträchtigen* !

Also ist es nicht so, dass ich überhaupt keine Röcke trage... aber eben nur nicht im Alltag ! Ich bin ein recht burschikoser Typ und mich würde ein Rock im Alltag eher hindern.

Ich weiß jetzt auf die schnelle auch überhaupt nicht wie viele Röcke ich im Schrank habe, aber 10 sind es mindestens.

Ich unterstreiche meine Weiblichkeit sehr gerne und wenn ich etwas bestimmtes vorhabe, ziehe ich gerne einen Rock an und style mich dementsprechend. Dann muss aber auch jedes noch so kleine Detail stimmen, sonst fühle ich mich nicht *vollständig*.

Es stimmt, dass man so gekleidet ein anderes Körperverständnis bekommt und man sich... so ich zumindest, anders bewegt und auftritt.

Ich habe deinen Beitrag auch nicht als Appell verstanden, dass Frauen jetzt ausschließlich Röcke tragen sollen. Nur eben versuche ich dir MEINE Beweggründe darzustellen.

Mit Mitte 20 konnte ich jedem Rock etwas abgewinnen und das auch zu fast jeder Gelegenheit. Nur eben jetzt nicht mehr, weil man *im Alter* etwas pragmatischer wird.

Auch fehlt mir ehrlich gesagt auch hin und wieder einfach die Lust mich *aufzudonnern* und dann tun es eben die *ollen Jeans*

Aber wer weiß, was das Leben für mich noch bereit hält und ich irgendwann meine Meinung dazu revidiere.

Es ist jetzt nur meine momentane Einstellung dazu...

Vielleicht schlägt mein derzeitiger Gesundheits- und Gefühlszustand übernächste Woche um, wenn mir die Schilddrüse entfernt wurde und ich die Gewissheit habe, dass der Befund negativ ist und man mich medikamentös einstellt.

Denn bisher hatte ich immer das Gefühl, dass irgendwas nicht *passt*... Auch wenn das andere nicht bestätigen konnten... Es war eben MEINE Sichtweise.

Liebe Grüße

Liebesbotin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 15:07
In Antwort auf kaleo_12490902

Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.
ich schon.

und ich liebe sie (dafür).

!amour!

manndel

Danke manndel
fühlte mich schon *ausgestoßen* und *abgestempelt*. Trage sehr gerne Röcke (auch kurze) und es hat noch keiner (Männer) die Nase gerümpft deswegen. Probleme haben da wohl eher die Frauen mit .
Davon abgesehen fühle ich mich aber auch noch in einer knackigengen Jeans superwohl, würden manche wahrscheinlich auch nicht mehr anziehen. Ich fühle mich wohl und das sieht man mir auch an und was andere darüber sagen, hat mich eh noch nie gestört. Übrigens: Meine Kids finden ihr (noch junggebliebene) Mama supercool und das freut mich am meisten.

LG herbstlaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 15:47
In Antwort auf kaleo_12490902

Ich persönlich kenne keine Frau ab 40, die noch im Mini rumläuft.
ich schon.

und ich liebe sie (dafür).

!amour!

manndel

Ich auch!
Wenn auch keine besonders gute Bekannte. Aber meine Begeisterung schlägt darob doch ab und an tsunamimässige Wellen. Innerlich. Und das sogar ohne bewusst lüsterne Absicht.

Allerdings sind die Gelegenheiten auf solchen Megawellen der Existenzfreude zu surfen anbetrachts mangelndes Mutes dafür geradezu prädestinierter Frauen doch eher als selten zu betrachten. Äusserst schade.
Lol.

asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 17:38

Neulich
stand ich so da und dachte über dies und jenes nach als ich merkte, dass es mir feucht- warm am rechten hosenbein herunterlief.
da hat mich doch tatsächlich einer angepisst dachte ich, konnte aber niemanden entdecken.
Nur ein paar sterne standen am himmel - ob die sowas auch können?

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 17:42
In Antwort auf kaleo_12490902

Neulich
stand ich so da und dachte über dies und jenes nach als ich merkte, dass es mir feucht- warm am rechten hosenbein herunterlief.
da hat mich doch tatsächlich einer angepisst dachte ich, konnte aber niemanden entdecken.
Nur ein paar sterne standen am himmel - ob die sowas auch können?

manndel

...Gott der Herr hat sie gezählet
Weißt du wieviel Sternlein stehen
An dem blauen Himmelszelt
Weißt du wieviel Wolken gehen
Weithin über alle Welt
Gott der Herr hat sie gezählet
Dass ihm auch nicht eines fehlet
An der ganzen großen Zahl
An der ganzen großen Zahl
Weißt du wieviel Mücklein spielen
In der heißen Sonnenglut
Wieviel Fischlein auch sich kühlen
In der hellen Wasserflut
Gott, der Herr, rief sie mit Namen
Dass sie all' ins Leben kamen
Dass sie nun so fröhlich sind
Dass sie nun so fröhlich sind

Weißt du, wieviel Kinder frühe
Stehn aus ihrem Bettlein auf
Dass sie ohne Sorg und Mühe
Fröhlich sind im Tageslauf
Gott im Himmel hat an allen
Seine Lust, Sein Wohlgefallen
Kennt auch dich und hat dich lieb
Kennt auch dich und hat dich lieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 17:55

Es ist der Neid des eigenen Geschlechts
der Frauen oft das Zögern kriegen läßt.

Nicht der Männer Blicke sind es, die sie fürchten, und auch nicht deren Verachtung, sondern der unabdingbare HASS derer, die weiblicherseits nicht so überaus beschenkt sind, wie Ihr es seid, meine Teure.

Dass ihr Euch trotzdem unter Gottes Himmel wohlfühlt, wie ihr seid, liegt wohl daran, daß ihr Euch der Tatsache bewußt seid und nicht wirklich glaubt, die Wahrheit stünde in den Sternen.

Nun, da der Vorhang geöffnet ist, ist der Auftritt des zweiten Gesichts sicher nicht fern.
Seid gewappnet, meine Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 17:57

@stern 126 - das ganze einmal auf deutsch bitte
selten so einen sinnbefreiten und aus dem zusammenhang gerissenen beitrag zu einem thread gelesen.

aber da ich deine fähigkeiten dich verbal auszudrücken nicht anzweifeln möchte, kann es natürlich auch sein, dass deine ausdrucksweise schlichtweg zu hoch für mich ist.

also - gnade sei mit mir und husch husch, weg mit dir aus diesem thread. es sei denn du entscheidest dich dafür dich weniger verquert auszudrücken, so dass anno normal menschen, wie ich es bin, dich auch zu verstehen mögen ohne sich deinen text mehrfach durchlesen zu müssen - denn dies ist mir definitiv zu müßig.

ach, bevor ich es vergesse.. ich bin cool? wow - da fühlt frau sich ja gleich fast wieder wie 16 . wer hätte gedacht dass du auch nett sein kannst *schmunzel*.

übrigens mein hase - wenn du einen thread als ärgerlich empfindest, dann reagiere doch einfach nicht darauf.

und nicht vergessen - morgen ist sylvester. der beste zeitpunkt mit guten vorsätzen ins neue jahr zu starten. so, jetzt gib den anderen ein küsschen (nein, nicht manndel - ich glaube er verzichtet dankend) und sei lieb, sonst gibts keinen nachtisch - un ddas meine ich be_tont.

gruss,
t.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 18:01
In Antwort auf kareem_12361526

Es ist der Neid des eigenen Geschlechts
der Frauen oft das Zögern kriegen läßt.

Nicht der Männer Blicke sind es, die sie fürchten, und auch nicht deren Verachtung, sondern der unabdingbare HASS derer, die weiblicherseits nicht so überaus beschenkt sind, wie Ihr es seid, meine Teure.

Dass ihr Euch trotzdem unter Gottes Himmel wohlfühlt, wie ihr seid, liegt wohl daran, daß ihr Euch der Tatsache bewußt seid und nicht wirklich glaubt, die Wahrheit stünde in den Sternen.

Nun, da der Vorhang geöffnet ist, ist der Auftritt des zweiten Gesichts sicher nicht fern.
Seid gewappnet, meine Liebe.

@sternenklar -
ich kann zwar noch nicht ganz zuordnen ob dein beitrag ein kompliment oder eine beleidigung war, aber auf jeden fall gefällt mir dein wortspiel .

ich weiss ich weiss - mir wird nachgesagt ich profiliere mich gerne und be_tone viel . damit kann ich gut leben *g*.

herzliche grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 18:11

Das war jetzt wenig souverän
den anspruch hab ich nicht.
ich wechsle meine hose und gebe den fedehandschuh zurück.
ich mag nicht die plattform sein auf der du dich profilieren kannst.
hab eh schon zweimal zu oft geschrieben.
aber spass hats gemacht.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 18:24

Ich arbeite in einer...
...männerdomäne und trage deshalb in der arbeit meist hosenanzüge oder einfach eine hose mit blazer. es ist leider so, dass zu weibliche frauen im beruf meist unterschätzt werden was ihre kompetenz anbelangt. da ich auch meist jünger eingeschätzt werde, hatte ich hier eh anfangs zu kämpfen, dass ich nicht die assistentin meines cheffes bin. ich werde deshalb sicher nie als graue maus ins büro gehen, aber ich möchte hier keine angriffsfläche bieten.

privat ist das was ganz anderes...da greife ich gerne ins volle! wer hat der hat! kollegen, die mich auch privat kennen, sind manchmal ganz erstaunt wie ich "privat" aussehe.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 18:50

War dir der thread bisher zu friedlich STERN126???????
mußt du wieder so lange stänkern, bis der thread gelöscht wird? hast du kein anderes hobby?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 19:24

Müssen
nicks zwingend einen gag enthalten und wenn ja, wo kann ich deinen erkennen?

den "besagten" thread kann man nicht mehr nachlesen - erzähl mir doch deine theorie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 19:42

Dann
möchte ich das so stehenlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 21:10

Hallo lieber Beziehungsmensch!
Es klingt, als arbeiteten wir in der gleichen "Branche", Herr Kollesche. Du hast Recht, oftmals ist zu feminine oder schicke Kleidung bei der alltäglichen Arbeit mit Kindern wirklich unpraktisch und unangebracht, aber leider laufen viele Kollegen (und vor allem Kolleginnen) deshalb rum, als würden sie nur mal eben den Müll vor die Tür bringen. Entschuldige bitte den doch etwas boshaften Vergleich, aber mir fiel gerade keine treffendere Beschreibung ein. Eine Zeit hab ich mir mal die Fingernägel machen lassen, einfach weil ichs schön fand, und gleich wurde mir gesagt, dass das ja wohl unangebracht wäre. Fingernägel hin oder her, am anpacken und im Umgang mit Kindern (und sei es mal einen Kuchen im Sand zu backen) hat mich das nie gehindert. Traut man sich dennoch mal in einem schönen knielangen Rock auf der Arbeit sehen zu lassen, sind einem die Blicke (und Sprüche) der anderen sicher. Ob man die Kinder in irgendeiner Art damit ansprechen wolle, schließlich sollte man doch auch mal an ihre Vergangenheit (in der sie leider auch Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt gemacht haben) denken. Nein, ich möchte keines der Kinder aufreizen, ich finde einfach nur mal auch einen Rock schön.
Alles in allem bin ich der Meinung, auch in unserer Branche könnten die Frauen mal etwas für ihr Äußeres tun, wenn dies an der eigentlichen Arbeit nicht hindert. Auch Kinder können schon zwischen gut und äußert zweckmässig angezogen unterscheiden. Ein Kind sagte mal zu mir: Ich finde sie haben hier immer die schönsten Sachen an!
Sowas freut einen!
In diesem Sinne: auf zu mehr Weiblichkeit auch in unserer Branche, Herr Kollesche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 22:06

Die...
...Bank im Garten kann auch manchmal ganz verlockend sein, aber eben nur für eine kurze Pause und nicht um Outfit und Fingernägel zu schonen. Ich sehe, wir verstehen uns.
Lieben Gruß zurück und einen guten Rutsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 6:55

Also
Es gibt auch Frauen die ihre Gründe haben,sowas nicht anzuziehen. Ich z.B. trage so gut wie nie was weibliches,obwohl mir sowas durchaus steht und ich trage auch gerne Kleider oder Röcke,aber in der Öffentlichkeit kann ich das nicht. Sobald ich aus dem Haus gehe ziehe ich Hosen an. Und das hat nichts damit zu tun,daß sie bequemer sind. Das liegt an meiner Vergangenheit. Ich habe die Fähigkeit verloren meine Weiblichkeit in der Öffentlichkeit auszuleben und zu geniessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 14:12

Also
bei mir ist es so das röcke einfach total unpraktisch sind. ich würde viel lieber kurze röcke und hochhackige schuhe anziehen aber von den anderen frauen wird man dann einfach als "schlampe" abgestempelt. ich denke das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 14:41

Hi Thinhahh,
ich achte schon immer auf mein Äußeres und glaube, dass das, zumindest bei mir, auch an der Erziehung liegt.

Ich kleide mich gerne sehr feminin, aber auch sportlich (das kann ja auch sehr feminin sein ), ansonsten nach Lust und Laune. Ich muss mir, wenn ich das Haus verlasse, gefallen. Deshalb ist auch oftmals im Winter ein Rock an mir zu sehen, weil mir gerade danach ist

Ich sehe auch gerne nett angezogene Menschen, obwohl das wirklich nicht "alles" ist, trotzdem schön fürs Auge

Im Berufsleben ist femininer Chick gepaart mit fachlicher Kompetenz sicherlich von Vorteil.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr, ganz liebe Grüße

Sadie


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 14:45
In Antwort auf edana_12672933

Hi Thinhahh,
ich achte schon immer auf mein Äußeres und glaube, dass das, zumindest bei mir, auch an der Erziehung liegt.

Ich kleide mich gerne sehr feminin, aber auch sportlich (das kann ja auch sehr feminin sein ), ansonsten nach Lust und Laune. Ich muss mir, wenn ich das Haus verlasse, gefallen. Deshalb ist auch oftmals im Winter ein Rock an mir zu sehen, weil mir gerade danach ist

Ich sehe auch gerne nett angezogene Menschen, obwohl das wirklich nicht "alles" ist, trotzdem schön fürs Auge

Im Berufsleben ist femininer Chick gepaart mit fachlicher Kompetenz sicherlich von Vorteil.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr, ganz liebe Grüße

Sadie


Nachtrag von Sadie,
Rechtschreibung lässt GRÜßEN :

femininer CHIC - ich sollte vielleicht des öfteren mal Korrektur lesen

Nächstes Jahr wird ALLES besser.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 15:02

Hallo thinhahh
ich trage überwiegend röcke. warum? es passt einfach besser zu meiner figur und ich mag röcke.

habe gestern für heute einen anzug mit weste + krawatte gekauft. find ich auch klasse, werde aber heute abend trotzdem einen rock & high-heels anziehen (mag auch mein mann lieber).

zumindest hab ich jetzt mal nen richtigen anzug.

in meinem freundeskreis sehe ich allerdings viele frauen die röcke tragen.

eine hose finde ich nicht bequemer als einen rock. im gegenteil.

ich wünsche dir & den netten forumstleutchen einen guten rutsch.

gruß

ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2005 um 15:51

Ich lernte mal
eine Frau aus Ungarn ( Budapest )kennen, die als Nanny in Deutschland gearbeitet hat. Sie hat sich über die deutschen Frauen gewundert, als sie zum shoppen in der City war- sie meinte in Ungarn ist es unvorstellbar, das eine halbwegs moderne Frau in Turnschuhen und Jeans in der City zum einkaufen geht.Das was sie anmerkte war für mich noch interessanter, denn ihre Gedanken warum das so sein könnte zeigen, das es in unserem Land die Deutschen (!) Frauen aus viellerlei Gründen nicht mehr für notwendig halten sich feminim zu kleiden.

Diese Gründe möchte ich hier nicht näher aufführen, sonst werden ich wohl von den Damen als Frauenfeindlich attakiert. ( und das bin ich nicht-sie fühlen sich vielmehr schnell auf den Schlips getreten )

Dieses Frage von Dir Thinhahh, ist hier genau richtig, denn den feminismus einer Frau verbinde ich schon als zusammenhang zwischenmenschlicher/ sexueller Beziehungen und somit als psychologisches Thema, das zu diskutieren sich lohnt.

In meinem Geschäft ist ca. jede 20te Kundin feminin gekleidet. Ich habe nur männliche Mitarbeiter, und diese sehen diese, genau wie ich, nicht als sexuelles Lustobjekt, sondern als Frau mit ausdrucksstarker Persönlichkeit. Man(n) hat automatisch (unbewußt?!) deutlich mehr Respekt vor ihr

"Schönheit kommt von innen ", sagt man, aber ich denke, das " Kleider machen Leute " im Zusammenspiel ein Optimum an Ausstrahlung erzielt.

Ist es nicht das schöne was das Leben schön macht?!

hg und ein schönes neues Jahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2006 um 19:28

Vielen dank
für eure antworten


ich freue mich nach wie vor auf weitere - wollte nur mal gesagt haben, dass ich es schön finde wie viele von euch wirklich auf die frage eingegangen sind, anstatt abzudriften.

LG und ein frohes jahr 2006

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest