Home / Forum / Liebe & Beziehung / Vermisse den Partner jeweils kaum

Vermisse den Partner jeweils kaum

31. Januar 2012 um 20:23

Hallo meine Lieben
Ich bin echt traurig, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Es ist so, dass ich (bin 29) bisher drei lange Beziehungen hatte. Bei der ersten Liebe wurde ich von ihm verlassen und habe dann erst realisiert wie lieb ich ihn hatte und hatte schrecklich gelitten und Riesensehnsucht nach ihm. Es tat so weh, dass er sich von einem Tag auf den anderen gegen mich entschieden hatte.

Bei den nächsten beiden Beziehungen war ich mir immer sher bewusst, dass ich tolle, gute Männer als Partner hatte aber ich war auch sehr oft traurig, da ich oft das Gefühl hatte, es müsse doch von meiner Seite noch mehr Gefühle kommen. Beide Partner waren mir extrem treu und liebten mich abgöttisch. Ich hatte nie Angst sie zu verlieren. Leider hatte ich aber auch nie das Gefühl sie zu vermissen, wenn sie mal weg waren. Im Gegenteil war ich dann oft froh mal ein Weekend für mich zu haben, obwohl wir nicht zusammen gewohnt hatten. Ich hatte auch bei beiden letzten Beziehungen nie das Bedürfnis zusammenzuziehen. Ich wollte das nicht. Es wäre mir zu eng gewesen.

Was ist mit mir los? Warum kann ich nicht richtig Sehnsucht nach dem Freund haben? Warum kann ich ihn nicht richtig vermissen. Ganz selten kommt Sehnsucht jeweils auf, aber immer nur dann wenn es mir schlecht geht oder ich krank bin.

Warum kann ich nicht so stark lieben, dass ich wirklich das gefühl habe den Partner zu brauchen und nicht mehr ohne ihn sein zu wollen. Ich weiss, dass ich ein freiheitsliebender Mensch bin, aber ich sollte ihn doch trotzdem vermissen können???

Und sagt jetzt nicht: Der Richtige war halt noch nicht dabei

Mehr lesen

1. Februar 2012 um 15:18

Mensch,..
ich bin echt am verzeifeln, bin dir aber sehr dankbar Gylzinie für deine Antwort. Alle meine Freundinnen haben einen Partner. Warum bekomme ich das nicht auch hin? Warum kann ich einfach nicht genug lieben? Ich sehe immer die Schwächen des Partners und verbeisse mich in diesen. Anstatt einfach zu lieben und glücklich zu sein.
Dazu kommt, dass ich mir immer wieder überlege in meine Heimtstadt zurückzukehren (100km entfernt), solange dieser Gedanke da ist, kann ich mich hier nicht richtig binden. Was soll ich nur tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 19:20

Danke dir
aber doch ich habe endlich freunde hier (war nicht einfach), einen tollen job und auch hobbies. und ja ich fahre auch mind 1 mal im monat zu den eltern. aber es gibt mir immer einen stich ins herzen wenn ich daran denke, dass ich auch in der gleichen stad wie mein bruder leben könnte, dass ich über mittag kurz mit mamma essen gehen könnte, dass ich am abend mit dem papa noch einen abendspaziergang machen könnte, etc...
aber eben ich hab in meiner neuen stadt so viel aufgebaut und habe eine schnuckelige wohnung...und trotzdem fühle ich mich nicht "daheim". daheim ist halt daheim...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper