Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlustangst ich mach schon wieder alles kaputt

Verlustangst ich mach schon wieder alles kaputt

15. Dezember 2008 um 22:41

hallo ich habe ein großes problem ich habe totale verlustangst ich habe damit schon meine ganzen beziehungen zerstört und jetzt fängt alles schon wieder an hab jetzt wieder einen freund und sobald ich nix mehr von ihm höre bekomme ich angst dass er schluss macht. ich schreibe ihm ständig sms und bin auf dem besten weg wieder alles zu zerstören. ich weiss auch dass diese angst von der scheidung meiner eltern kommt als ich 5 jahre alt war haben sich diese scheiden lassen meine papa hat mir 7 mal versprochen er bleibt bei uns und dann ging er wieder eg
ich hab soviel angst um diese beziehung da ich diesen mann über alles liebe er ist mein ein und alles nach meiner tochter
kann mir wer helfen wie ich von der angst los werde?

Mehr lesen

15. Dezember 2008 um 22:53

Ich glaube hier vermutlich nicht
kann dir nur den Tipp geben, leg deinem Freund die Karten aufn Tisch, damit er weiß, warum du so panisch reagierst und vertraue dich einen Therapeuten an. Denn ein Mensch der sowas nicht kennt,wird auf Dauer damit nicht fertig werden und deinen Bedürfnissen dahingehend gerecht werden können. Du musst da schon an dir Arbeiten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2008 um 23:16


wenn du nicht gleiche eine therapie machen möchtest ..versuch es doch erstmal mit lesen ... kauf dir bücher über das thema die dich aufklären..es geht nicht nur dir so ... also das buch " ich lieb dich nciht wenn du mich liebst" hat zb auch wa smit klammern und so zu tun ..das les ich grad kann ich nur empfehlen ... und es gibt wirklich viele solche bücher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2008 um 14:24

Nimm...
... als erstes mal das Etikett "Frau mit Verlustangst" von Dir ab und benutze es somit nicht mehr als Erklärung/ Ausrede/ Entschuldigung für Dein Klammern! Wenn Du dieses Etikett nicht von Dir abnimmst, wird sich NIE etwas an Deinem Verhalten ändern. Deine Kindheit ist längst vorbei, Du bist erwachsen, weißt, woher Deine Ängste kommen und kannst daher etwas an Deinem Verhalten ändern! Und das spätestens jetzt, bevor es zu spät ist und Dein Freund die Kurve kratzt. Es ist zwar hilfreich zu wissen, warum der Partner komisch reagiert, aber auf Dauer ist es z.B. unerträglich und nervig, wenn man mit SMS bombardiert wird bzw. ständig mit Misstrauen konfrontiert wird und der andere aber gleichzeitig anscheinend nicht mehr ohne einen leben kann.

Du solltest Dir erst mal darüber im Klaren werden, wie normales Verhalten aussieht, es Dir zueigen machen und Dich dann daran halten. Es ist zum Beispiel okay, wenn man einmal am Tag dem Freund ne Gute-Nacht-SMS schickt bzw. mal kürzer oder länger, je nach dem, mit ihm telefoniert, wenn man ihn tagsüber nicht gesehen hat. Es ist auch okay, den anderen zu vermissen, aber das sollte mit Vorfreude auf das nächste Treffen verbunden sein, nicht mit der Angst, ihn zu verlieren.
Wenn Dein Freund sich z.B. mal mit anderen trifft, ist das kein Drama! Sei Dir darüber im Klaren, dass man erntet, was man sät. Wer ständig Angst hat, den Partner zu verlieren und deshalb klammert und ihn erdrückt, der wird ihn auch verlieren. Möchtest Du umgekehrt so behandelt werden, wie Du Deinen Freund behandelst? Eingeschnürt und ständig misstrauisch beäugt und evtl. mit ungerechten Vorwürfen überschüttet werden? Mit Sicherheit nicht. Es liegt in Deiner Hand, was zu ändern. Lass die Vergangenheit ruhen und tu was.

LG

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen