Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlustangst!!! Hilfe!!!

Verlustangst!!! Hilfe!!!

17. März 2009 um 20:38

Hallo Ihr Lieben!!!

Ich habe ein großes Problem, welches mich psychisch fertig macht!

Meine Situation: Ich (23) bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund (27) zusammen. Ziehe ab nä. Monat zu ihm und am Feitag unterschreiben wir gemeinsam den Mietvertrag für unsere neue Wohnung.

Im allg. bin ich wirklich glücklich, ich liebe ihn sehr und eigentlich denke ich, das er mich auch liebt. Ich habe nur leider das Problem, dass ich wirklich extreme Verlustangst habe... bei jeder Außeinandersetzung, jedem noch so kleinen Streit habe ich Angst das er die Beziehung beendet. Sogar wenn sich Kleinigkeiten ändern habe ich diese Angst. Ich muß dazu sagen, er ist wirklich das non plus ultra für mich und ich weiß nicht, ob er genauso denkt. Mich macht das fertig, ich sage mir sogar, "ruf ihn nicht an" oder "schreib jetzt keine sms" damit ich ihm seinen Freiraum lassen kann.

Ich habe sogar Angst davor, das er nen Rückzieher macht, bevor wir überhaupt richtig zusammen gezogen sind.

Ich weiß normalerweise müßte ich sagen, wenn das passiert, dann ist er sich nicht wert oder abwarten!!!

Bitte gibt mir Ratschläge, was kann ich dagegen tun?!

Danke

Mehr lesen

17. März 2009 um 20:49

Du sprichst mir aus der Seele!
Hallo Filou,

mir geht es ganz genauso!

Wobei ich in meinem Falle weiß woran es liegt, die beiden längeren Beziehungen, die ich hatte, sind so gelaufen, das die Männer aus der Beziehung ständig rein und raus gehüpft sind. Vor allem meine längste Beziehung (6 Jahre) ist so gelaufen. Mindestens 2 x im Jahr ist er mit Pauken und Trompeten gegangen, weil er sich seiner Sache nicht mehr sicher war, um dann 2 Tage später wieder heulend vor meiner Tür zu stehen. Und dann ist er mit der Exfrau seines besten Freundes durchgebrannt, das hat mich total geprägt.

Was meinen jetzigen Freund angeht muß ich dir sagen, das meine ständigen Ängste ihn schon irgendwie nerven, weil er überhaupt keinen Anlaß dafür sieht. Ich habe ihm das alles aber erklärt, damit er versteht was in mir vorgeht.
Hast Du mit deinem Freund über deine Ängste gesprochen?
Wenn nicht solltest du das tun, so kann er viel besser auf dich eingehen.
Mir ist es dadurch gelungen, nicht mehr jedes seiner Worte grundlos auf die Goldwaage zu legen.

Ich wünsch dir alles Gute!

LG
Tanja

Gefällt mir

17. März 2009 um 20:50

Kenne ich zuuuuu guuuuut.....
Hi filou1985

ja in einer Hinsicht bin ich mit dir gleich und zwar ich habe auch Situationen wo ich ihn nicht anrufen will, wo ich denke, ich will ihn nicht stören oder wenn ich ihn besuchen kam und seine Leute da waren, hätte ich am liebsten mal nen Rückzieher sofort wieder gemacht, nur weil ich dachte ich will ihn net stören und auch alles nur damit er seinen Freiraum hat.....
Hab ihn sogar schon mal sowas vorm Kopf gesagt....

Von wem kam denn der Vorschlag mit dem zusammen ziehen? Wenn das von ihm kam, kannst du dir dadrauf ja auch eigentlich ruhig was einbilden. Denn der möchte mit dir abends einschlafen und morgens aufwachen
Lass es doch erstmal auf dich zukommen und lenk dich mit deinen Freunden ab, indem ihr mal ausgeht oder so.
Ich kann mir auch wohl vorstellen, dass er sich bestimmt das ein oder andere mal sich über eine nette kleine SMS von dir freuen würde Ist ja net so als wenn du ihn tagtäglich mit SMSen bombardierst

Sieh es gelassener irgendwie, lass es auf dich zukommen und genieß es dass du nen Macker hast der mit dir zusammen sein will

Gefällt mir

17. März 2009 um 21:36

Also...
eigentlich seitdem wir zusammen sind, reden wir darüber zusammen zu ziehen, da wir momentan nur ne Wochenendbeziehung haben....hab auch schon öfter gesagt, das ich das nicht mehr kann und will....

Aber die ausschlaggebende Situation war wie folgt:

Wir hatten nach Karneval extrem Streit, er wollte auch etwas Zeit für sich, aber hat mich direkt am nächsten Tag angerufen und gesagt das ich zu ihm kommen soll.....bin natürlich zu ihm...Er hatte schon mal gesagt, das er sich nicht sicher mit uns ist...aber immer dann wenn wir stress hatten, also nie wenn alles ok ist! Aufjedenfall haben wir unsern Streit geklärt!!! Einen Tag später hast er gesagt ganz oder gar nicht bzw. nur am we!!!

Er ist gut darin, wenn er sauer ist zu sagen, das ich gehen soll, auch wenn ers eigentlich nicht so meint....

Ich möchte nur das er sich sicher ist....Ich ziehe 150 km von meiner Familie, von meinen Freunden und von meiner Arbeit weg nur wegen ihm und möchte nicht nach 2 Monaten nur weil er ne Laune hat und grad stinkig ist, denken, das ich einen Fehler gemacht habe.....

Ich hatte schon einige Beziehungen, das ist aber das erste mal, das ich denke, ER IST ES....

Ich könnte ja mit ihm reden, aber da kommt das große Problem....die Verlustangst....

Kann man das verstehen oder bin ich total durchgeknallt???

Gefällt mir

17. März 2009 um 21:49
In Antwort auf filou1985

Also...
eigentlich seitdem wir zusammen sind, reden wir darüber zusammen zu ziehen, da wir momentan nur ne Wochenendbeziehung haben....hab auch schon öfter gesagt, das ich das nicht mehr kann und will....

Aber die ausschlaggebende Situation war wie folgt:

Wir hatten nach Karneval extrem Streit, er wollte auch etwas Zeit für sich, aber hat mich direkt am nächsten Tag angerufen und gesagt das ich zu ihm kommen soll.....bin natürlich zu ihm...Er hatte schon mal gesagt, das er sich nicht sicher mit uns ist...aber immer dann wenn wir stress hatten, also nie wenn alles ok ist! Aufjedenfall haben wir unsern Streit geklärt!!! Einen Tag später hast er gesagt ganz oder gar nicht bzw. nur am we!!!

Er ist gut darin, wenn er sauer ist zu sagen, das ich gehen soll, auch wenn ers eigentlich nicht so meint....

Ich möchte nur das er sich sicher ist....Ich ziehe 150 km von meiner Familie, von meinen Freunden und von meiner Arbeit weg nur wegen ihm und möchte nicht nach 2 Monaten nur weil er ne Laune hat und grad stinkig ist, denken, das ich einen Fehler gemacht habe.....

Ich hatte schon einige Beziehungen, das ist aber das erste mal, das ich denke, ER IST ES....

Ich könnte ja mit ihm reden, aber da kommt das große Problem....die Verlustangst....

Kann man das verstehen oder bin ich total durchgeknallt???

Verständlich !!!!
Nein, keine Bange, kann ich voll und ganz nachvollziehen, dass was du jetzt geschrieben hast, gibt natürlich gleich wieder ne ganz andere Perspektive auf dieses Problem.
Das hätte ich aber an deiner Stelle auch bei diesem ständigen Launenwechsel
Von wegen mit dem du sollst gehen, da würde ich mir ein dickes Fell anwachsen lassen, auch wenn es weh tut...sowas zu hören....

Klingt jetzt doof und haste bestimmt auch schon tausend mal gehört, aber da hilft echt nur das direkte Gespräch, sag es ihm genauso wie du das hier beschrieben hast, das war gut.
Frag ihn ob er sich seiner Sache sicher ist (trotz Verlustängsten) das muss sein, sonst quälst du dich echt nur weiter damit. Also ich meine damit in der Hinsicht fragen ob er wirklich mit dir zusammen ziehen möchte.
Sonst lebst ja nur noch in angst und schrecken, da könnte man ja noch schleudertrauma von bekommen von seinen Launen ey ...
Spaß beiseite, bist du dir denn auch sicher?
Vorher besser in Ruhe darüber reden und ihn vllt vorher mal fragen ob er sich kurz ne halbe std. zeit für dich nehmen kann ( Männer bekommen Angst wenn man hingeht und sagt "Schatz, wir müssen reden", die würden dann am liebsten nur noch flüchten), weil du mit ihm kurz was besprechen möchtest. Ich denke mal er wird deswegen nicht gleich auf die Palme gehen, dann ist alles ja okay und er hat diese Launen nicht.
Und nein, durchgeknallt auf keinen Fall, dass kann jeder verstehen, man bringt da ein ziemliches Opfer.

Gefällt mir

17. März 2009 um 23:42

Versuche daran zu arbeiten
Ich kann dir nur den Rat geben, diese Angst versuchen unter Kontrolle zu bekommen und wirklich stark zu bleiben wenn es darum geht dich mal nicht bei ihm zu melden.
Ich habe das Gleiche gerade hinter mir und konnte es oft nicht lassen mich zu melden.
Und diese ständige Angst die ich hatte bei jeder Kleinigkeit hat sie immer mehr von mir weggedrängt.

Inzwischen ist es so weit, daß sie eine Beziehungspause will.
Hab damit so viel kaputt gemacht.

Ich kann dir nur raten den Arschbacken zusammen zu kneifen und das durchzustehen ohne ihn unter Druck zu setzen. Du wirst es früher oder später bereuen, wenn du jetzt nichts änderst.


Gruß Forrest.

Gefällt mir

18. März 2009 um 13:01

Verlustangst
Also oftmals können solche Ängste direkt durch den konkreten Partner selbst hervorgerufen werden. Kann also sein dass er sich so verhält bzw. eine Art drauf hat, die dieses Gefühl erst in Dir auslöst.

Kann z.B. mit Eifersucht so sein. Gibt halt Partner bei denen ist man es und bei anderen ist man lockerer, weil die das nicht hervorrufen.

Also wenn Du vorher keine Probleme mit solchen Gefühlen hattest, dann frag Dich mal was genau dieses Gefühl auslöst und wann es stärker auftritt.

Ich habe den Verdacht dass er sich bei Dir sehr teuer verkauft und um seinen hohen Wert bei Dir weiß und sich dementsprechend auf den Thron gesetzt hat zu dem Du aufschaust.
Finde mal wieder mehr zu Dir und grenz Dich ab. So toll ist kein Mensch.
Mach Dir klar dass du im Fall einer Trennung auch ohne ihn leben kannst und Dein Lebensglück nicht von ihm abhängt und andere Mütter auch noch schöne Söhne haben.

Wenn man sich mit dem Supergau angefreundet hat, dann schwinden auch die Ängste.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen