Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Verlobung" doch er sieht es anders, hat jmd nen Rat?

"Verlobung" doch er sieht es anders, hat jmd nen Rat?

3. April 2007 um 10:35

Also vor weg, jetz will ich mich noch nicht mit meinem Freund verloben, aber ich schließ es nicht aus! Ich sehe es so mit der Verlobung, es ist für mich die Probezeit (absicht den Mann zu heiraten) vor der Ehe. Also ich hätte kein Problem damit 2J verlobt zu sein, auch wenn man sagen würde, man verlobt sich nach 1 halb Jahren, heißt es meiner Meinung nach nicht, dass man innerhalb der nächsten Wochen/Monaten heiraten tut/muss sondern dann wenns passt! Seine Ansicht ist aber, na nach 2 Jahre wär mir zu fürh, so nach frühstens 4j bis 7Jahren kann man mal drüber nachdenken, aber so genau weiß er es auch nicht, nur jetz wärs ihm zu früh (is ja ok), also wie man sieht, haben wir da "unterschiedliche" Ansichten. Ich seh das im Rahmen von 2-4 Jahren sich zu verloben. Na ja, für ihn wäre ne Verlobung auch offiziell, für mich da nicht unbedingt, also würd auf den Wunsch des Partners eingehen. Nun denke ich halt so über uns 2 nach, wir haben zwar das gleiche Ziel (wollen auch beide Kinder) aber gehen da doch ggf nen anderen Weg und ich denk halt so drüber nach. Und ich vermute auf Grund des jetzigen Standes, dass es zu gg Zeit eine Diskussion geben könne. Da ich da wohl evt eher an dem Punkt bin als er.Er würde wenn mir mit einer inoffiziellen Verlobung entgegenkomm, also wo dann nur wir 2 wüssten man hat sie Absicht zu heiraten.

Mehr lesen

3. April 2007 um 10:42

????????????????????
Sorry, aber das ist mal wieder "typisch" Frau! Sorry, wo ist das Problem?

Ihr wollt zusammen sein, zusammen bleiben, Euch eine Zukunft aufbauen, Euch in ein paar Jahren verloben und irgendwann mal Kinder bekommen!
Aber Dein Problem ist der Weg? Das Ziel ist der Weg! Kaum etwas trifft so ein, wie man sich es Jahre vorher ausgemalt hat. Und weil man vers. Meinung über den Weg zum selben Ziel hat, dann zweifelt man?????

Mit Deinem Kopfkino machst Du Dich meschugge, ihn bekloppt und nimmst Euch den Spaß an Eurer Beziehung. Du machst Dir jetzt Gedanken, dass Ihr irgendwann mal unterschiedlicher Meinung seid. Aber so ist das öfter in einer Beziehung, dass der eine etwas möchte und der andere nicht. Dann muss man sich zusammen setzen und einen Kompromiss finden und nicht vor alledem schon die Flinte ins Korn werfen!!!


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 10:48

Das hört sich für mich...
...irgendwie nach einem geschäft an und nicht nach einer beziehung. hier wird um jahre gefeilscht und um begrifflichkeiten, geplant und über bewertet.

pluster hat recht, da ist typisch für manche frauen: da muss die beziehung bis zum ende durchgeplant werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:08
In Antwort auf alanis_12681975

????????????????????
Sorry, aber das ist mal wieder "typisch" Frau! Sorry, wo ist das Problem?

Ihr wollt zusammen sein, zusammen bleiben, Euch eine Zukunft aufbauen, Euch in ein paar Jahren verloben und irgendwann mal Kinder bekommen!
Aber Dein Problem ist der Weg? Das Ziel ist der Weg! Kaum etwas trifft so ein, wie man sich es Jahre vorher ausgemalt hat. Und weil man vers. Meinung über den Weg zum selben Ziel hat, dann zweifelt man?????

Mit Deinem Kopfkino machst Du Dich meschugge, ihn bekloppt und nimmst Euch den Spaß an Eurer Beziehung. Du machst Dir jetzt Gedanken, dass Ihr irgendwann mal unterschiedlicher Meinung seid. Aber so ist das öfter in einer Beziehung, dass der eine etwas möchte und der andere nicht. Dann muss man sich zusammen setzen und einen Kompromiss finden und nicht vor alledem schon die Flinte ins Korn werfen!!!


LG
Pluster

Um so eher um so besser
Ich denke, wenn man rechtzeitig weiß, dass man andere Ansichten... hat und man nicht nen Nenner findet, dann sehe ich es so, mich schweren Herzens zu trennen. Weil mit jedem Tag wo man zusammen ist, wird ne Trennung letzlich schwieriger. Damals trennte ich mich auch von meinem EX, da für ihn nie im Leben Kinder in frage kamen und ich letzlich wenig Zukunft sah, und wenn ich das sehe, dass man unterschiedliche Ziele hat und der eine möchte dies und der andere dies absolut nicht, dann sorry, aber kommt früher oder später das aus. Dann lieber rechtzeitig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:11
In Antwort auf yaron_12701173

Um so eher um so besser
Ich denke, wenn man rechtzeitig weiß, dass man andere Ansichten... hat und man nicht nen Nenner findet, dann sehe ich es so, mich schweren Herzens zu trennen. Weil mit jedem Tag wo man zusammen ist, wird ne Trennung letzlich schwieriger. Damals trennte ich mich auch von meinem EX, da für ihn nie im Leben Kinder in frage kamen und ich letzlich wenig Zukunft sah, und wenn ich das sehe, dass man unterschiedliche Ziele hat und der eine möchte dies und der andere dies absolut nicht, dann sorry, aber kommt früher oder später das aus. Dann lieber rechtzeitig!

Hä?
es geht doch bei euch nur um den zeitpunkt der verlobung und nicht ums grundsätzliche heiraten? kinder wollt ihr auch beide.

du würdest also die beziehung beenden weil er sich erst in 4 jahren verloben möchte und die in einem oder 2 jahren??? na, das muss liebe sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:35
In Antwort auf jaana_11887320

Hä?
es geht doch bei euch nur um den zeitpunkt der verlobung und nicht ums grundsätzliche heiraten? kinder wollt ihr auch beide.

du würdest also die beziehung beenden weil er sich erst in 4 jahren verloben möchte und die in einem oder 2 jahren??? na, das muss liebe sein

Ganz komisch irgendwie....
...also ich würde doch eine beziehung auch nicht beenden nur weil dein freund sich erst etwas später verloben möchte......vll ändert er ja auch seine meinung in 2 jahren, es kommt aufs gefühl drauf an!
Jeder ändert (fast) immer seine meinung im laufe der Jahre...! So ist es bei mir auf jeden fall öfter

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:36
In Antwort auf jaana_11887320

Das hört sich für mich...
...irgendwie nach einem geschäft an und nicht nach einer beziehung. hier wird um jahre gefeilscht und um begrifflichkeiten, geplant und über bewertet.

pluster hat recht, da ist typisch für manche frauen: da muss die beziehung bis zum ende durchgeplant werden...

... und wehe Frau ....
... bekommt nicht ihren Willen!!!!

Eine Freundin hat ihren Freund auch mit Heirats- und Kinderwunsch "gequält"... Der Schuss ging nach hinten los, er war ziemlichst genervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:44

???????????????????
also ehrlich:
ich verstehe dich nicht. habt ihr eine beziehung oder wollt ihr gerade in einem pakt besiegeln, dass ihr vorhabt, immer zusammen zu bleiben ???

wo ist dein problem ?
eine verlobung sagt GAR NICHTS. ihr könnt euch heute verloben und nächste woche macht einer von euch beiden schluss, weil er einen anderen kennengelernt hat. und dann ? was hast du dann von deiner tollen verlobung ? probezeit vor der ehe ? was für ein quatsch.....

kommt zeit, kommt rat. so was kann man nicht planen. es muss passen und dann fühlt man, dass der richtige zeitpunkt da ist.
eine alberne diskussion wg. des zeitpunktes oder gar zeitraumes, in dem die verlobung stattfinden muss, zu veranstalten halte ich für höchst überflüssig.

mein mann und ich wollten beide NIE WIEDER heiraten, weil wir das beide bereits hinter uns hatten. und jetzt ? er machte mir in einem urlaub einen supertollen heiratsantrag: ohne zwang, ohne sticheleien meinerseits. einfach aus freien stücken. DAS, meine liebe, nenn ich wahre liebe. SO muss es laufen. nicht mit der eieruhr minutiös geplant, wie in zukunft alles laufen soll.

die zukunft lässt sich nicht planen. und das ist gut so. sonst wäre es langweilig und vorhersehbar.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 12:08

AAalso...
ich sag mal so: ich hätte Probleme mit einem Mann, der nicht davon überzeugt ist, mich mal heiraten zu wollen. Davon geh ich ja mal aus. Mein Freund hätte mich am liebsten schon nach 2 Wochen geheiratet. Und er würde es auch sofort tun, wenn wir die Kohle hätten.

Also ich finds komisch. Ja, ich weiß Heiraten muss man heute nicht mehr und die Liebe ohne Trauschein ist genauso stark, bla bla.
Für mich persönlich ist es das Wichtigste in einer Beziehung, deshalb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 12:11
In Antwort auf marje_12321324

AAalso...
ich sag mal so: ich hätte Probleme mit einem Mann, der nicht davon überzeugt ist, mich mal heiraten zu wollen. Davon geh ich ja mal aus. Mein Freund hätte mich am liebsten schon nach 2 Wochen geheiratet. Und er würde es auch sofort tun, wenn wir die Kohle hätten.

Also ich finds komisch. Ja, ich weiß Heiraten muss man heute nicht mehr und die Liebe ohne Trauschein ist genauso stark, bla bla.
Für mich persönlich ist es das Wichtigste in einer Beziehung, deshalb.

Ja,
so seh ich es auch. Gut ist ja nicht so dass wir unterschiedliche Ziele haben,nur vers. Wege ums Ziel zu erreichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 12:16
In Antwort auf yaron_12701173

Ja,
so seh ich es auch. Gut ist ja nicht so dass wir unterschiedliche Ziele haben,nur vers. Wege ums Ziel zu erreichen

Gegenvorschlag-
Also das mit dem "Verlobung ist offiziell" hatten wir auch schon. Er meint, dass das ja eine Feier sein muss. Ich denke, es ist einfach nur ein symbolischer Akt für uns Zwei.

Wir haben das einfach mit gravierten Partnerringen gelöst, das gibt ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Das kann jeder sehen und wenn wir getrennt sind, "spüren" wir uns trotzdem
Oder habt ihr sowas schon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest