Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlobter will bf schwängern!

Verlobter will bf schwängern!

24. April 2016 um 17:55

Puh ich hoffe ich bin hier richtig.

Mein Verlobter hat eine beste Freundin. Ich mag sie nicht wirklich. Sie sind seit der 5. Klasse befreundet, haben zusammen studiert und sind halt total dicke.
Mir persönlich ist sie unsympathisch. Sie hält sich für was besseres und hält alle für dumm die nicht so Ansichten hat wie sie. Sie ist alles andere als dumm aber eingebildet.
Sie sieht verdammt gut aus aber wegen ihrer Art hält es niemand lange mit ihr aus. Sie hat auch keine Freunde neben meinem verlobten.
Sie ist lesbisch. Sie heult seit langem meinem verlobten zu weil sie so einsam ist und eine Familie gründen will aber niemanden findet. Wen wunderts?

Jetzt ist sie auf eine ganz tolle Idee gekommen. Künstliche Befruchtung. Sie redete schon vor langem davon nur störte sich immer daran dass irgendeiner der Vater ist.

Jetzt hat sie meinen verlobten gefragt ob sie nicht sein sperma haben kann.
Ich dachte sie verarscht uns als ich das hörte. Und mein verlobter macht nur Witze dass er den natürlichen Weg bevorzugen würde.
Abgesehen davon denkt er ernsthaft darüber nach und will das vielleicht sogar machen.

Nur wenn er es macht dann ist er nicht der nette Onkel wie er es so wäre sondern er würde dann DER Vater sein. Als ob er dann keine Vatergefühle bekommt.

Mich ekelt das an.
Hab meinem verlobten das so gesagt und er meinte ich übertreibe weil ich sie nicht mag.

Ganz ehrlich, übertreibe ich???

Mehr lesen

24. April 2016 um 18:02

Käme überhaupt
nicht in Frage für mich, dass mein Partner auf die Idee kommt, der Vater für das Kind einer anderen Frau zu werden. Wenn es Kinder aus früheren Beziehungen vor deiner Zeit gibt, okay, dann ist das eben so, aber was soll denn eine solche Aktion? Wenn er Kinder will, kann er die mit dir bekommen. Das sollte ja auch eigentlich sein Ziel sein, wenn ihr bereits verlobt seid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 18:05
In Antwort auf coquette164

Käme überhaupt
nicht in Frage für mich, dass mein Partner auf die Idee kommt, der Vater für das Kind einer anderen Frau zu werden. Wenn es Kinder aus früheren Beziehungen vor deiner Zeit gibt, okay, dann ist das eben so, aber was soll denn eine solche Aktion? Wenn er Kinder will, kann er die mit dir bekommen. Das sollte ja auch eigentlich sein Ziel sein, wenn ihr bereits verlobt seid.

Ach und
frag ihn doch mal, warum er dem ganzen nicht abgeneigt ist? Findet er den Gedanken so umwerfend, die nächsten 20 Jahre zu zahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 18:10

Sowas ist n No Go
Und Früchte für Zoff. Ich hoffe für dich dass dein Verlobter Prinzipin hat und ihr klare Grenzen zeigt. Sonst legt er zusammen mit der BF einen Keil zwischen eure Beziehung... für immer. Ich würde sowas nicht tolerieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 18:15

Ist der bescheuert oder was?
Also erstmal ist er dann dazu verpflichtet Unterhalt zu bezahlen, auch wenn er nur seinen Samen spendet! Will er für das Kind und mit Pech für die Mutter auch noch blechen?

Aber allein die Tatsache, dass er darüber nachdenkt...nee....hat er keinen Respekt vor Dir und eurer Beziehung? Wenn er das macht, dann wäre ICH sowas von weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 18:16

Ich glaube,
nein!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 18:30

Du übertreibst
so was von überhaupt nicht!
Was ist los mit deinem Verlobten?
Er muss sich mal entscheiden, ob er dich wirklich liebt und mit dir eine Familie gründen möchte oder mit seiner "Kumpeline":
Oje, ich möchte in der Frage sicher nicht in deiner Haut stecken und dir hier raten eine vorschnelle radikale Entscheidung zu treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 19:36

Nein tust du nicht
Wenn er von dieser Kranken Idee nicht ablassen will dann lauf. Lauf so weit du kannst. Warum?

er wäre bewusst Vater und hätte dauernden Kontakt zu einem Kind das in eurer Beziehung entstand aber nicht von EUCH ist
er wäre unterhaltspflichtig. Ja, Pflicht, sie darf den Unterhalt des Kindes NICHT ausschlagen, das ist das Recht des Kindes
du magst sie nicht, e in en besseren Zündstoff für richtig Streit gibt es kaum
"fühl mal, es tritt" und er streichelt IHREN Bauch mit seinem Kind. Wie fühlt sich das für dich an?

Sowas geht an sich schon auf nur wenige Kuhhäute. Aber auf euch passt das überhaupt nicht. Mach ihm deine Meinung klipp und klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2016 um 19:36

Niemals
Ich wäre strikt dagegen und würde beide mal fragen, ob sie einen Sockenschuss haben!

Wenn er Kinder will, soll er mit dir welche kriegen. Wenn diese lesbische Freundin Kinder will, dann soll sie bitte zur Samenbank gehen. Dafür sind diese Einrichtungen da.

Wenn dein Freund sein Sperma inoffiziell an diese Frau "spendet", dann ist er offiziell der Vater und muss Jahre lang Unterhalt zahlen. Von dieser Pflicht kann er sich auch nicht befreien, denn das können nur Männer, die ihr Sperma kommerziell in einer Samenbank spenden. Private Spenden fallen nicht darunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 12:08
In Antwort auf fusselbine1

Niemals
Ich wäre strikt dagegen und würde beide mal fragen, ob sie einen Sockenschuss haben!

Wenn er Kinder will, soll er mit dir welche kriegen. Wenn diese lesbische Freundin Kinder will, dann soll sie bitte zur Samenbank gehen. Dafür sind diese Einrichtungen da.

Wenn dein Freund sein Sperma inoffiziell an diese Frau "spendet", dann ist er offiziell der Vater und muss Jahre lang Unterhalt zahlen. Von dieser Pflicht kann er sich auch nicht befreien, denn das können nur Männer, die ihr Sperma kommerziell in einer Samenbank spenden. Private Spenden fallen nicht darunter.


Abgesehen vom Unterhalt fände ich allein die Idee schon verletzend.

Ich würde mich von so einem Mann trennen, denn er könnte sie auch heimlich schwängern...

Ich mag keine Partner, die schon mit anderen Frauen Kinder haben, und während der Beziehung mit anderen Frauen welche zu machen, ist noch schlimmer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 15:07

Nein, du übertreibst nicht!
Ich finde es absolut unverschämt, was diese Freundin von deinem Verlobten will! Kranke Nummer! Das er überhaupt darüber nachdenkt, ist eine Frechheit!
Mach ihm klar, was das vor allem für eure Beziehung bedeuten würde. Er gründet eine Familie, wird Vater und seine Verlobte ist außen vor. Er wäre ewig mit dieser Frau verbunden durch das Kind. Und diese enge Verbindung zu dieser Frau wäre furchtbar für eure Beziehung, denn dein Verhältnis zu ihr ist ja alles andere als entspannt. Mach ihm klar, dass das keine Entscheidung ist, die er allein treffen darf! Denn es betrifft dich genauso wie ihn! Von den finanziellen Belastungen will ich gar nicht erst anfangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 19:32
In Antwort auf coquette164

Ach und
frag ihn doch mal, warum er dem ganzen nicht abgeneigt ist? Findet er den Gedanken so umwerfend, die nächsten 20 Jahre zu zahlen?

Also...
...es gibt auch Becher indem Mann oranieren kann. Er muss daher keinen Sex mit seiner besten Freundin haben.

Aber der Aspekt der mich stören würde ist, er kann sich vertraglich nicht freistellen lassen von der Verpflichtung Vater und damit unterhaltspflichtig zu sein.

Wie schon gesagt ginge das nur über die Samenbankvariante, aber dann kriegt sie das Sperma von irgendeinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 20:18

Die beiden ja einen Vertrag schließen
von was träumst du Nachts??
Das Amt wird solange nerven, bis sie den Namen des Erzeugers rausrückt!
Weil, wenn sie weiß wer der Vater ist, dann lügt sie und macht sich, wenn sie Unterhaltsvorschuss beantragt strafbar.

Und egal was Beide unterschreiben, wenn raus kommt wer der Vater ist, muss er zahlen, denn nicht die Mutter hat den Anspruch, sondern das Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 20:24
In Antwort auf suxxesshh

Also...
...es gibt auch Becher indem Mann oranieren kann. Er muss daher keinen Sex mit seiner besten Freundin haben.

Aber der Aspekt der mich stören würde ist, er kann sich vertraglich nicht freistellen lassen von der Verpflichtung Vater und damit unterhaltspflichtig zu sein.

Wie schon gesagt ginge das nur über die Samenbankvariante, aber dann kriegt sie das Sperma von irgendeinen.

Und wo liest
du, dass ich behaupte, sie würden Sex miteinander haben bzw haben müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2016 um 22:14
In Antwort auf coquette164

Und wo liest
du, dass ich behaupte, sie würden Sex miteinander haben bzw haben müssen?


Du hast das nicht geschrieben, aber 2 vor dir. Ich mag nur Foren wo die letzten Beiträge unten stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 15:05

Nein,
es ist nicht dasselbe.

In diesem Co-Parenting-Thread ging es um 2 wildfremde Singles!

Dieser Mann ist aber bereits gebunden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 15:21

Never
Abgesehen vom Unterhalt fände ich allein die Idee schon verletzend.

Ich würde mich von so einem Mann trennen, denn er könnte sie auch heimlich schwängern...

Ich mag keine Partner, die schon mit anderen Frauen Kinder haben, und während der Beziehung mit anderen Frauen welche zu machen, ist noch schlimmer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2016 um 16:57

Wieso Deutschland??
In irgendeinem sehr alten Thread hat eine Userin sehr begeistert von einer Klinik in Madrid berichtet!

Und wenn wir schon in Spanien sind, dann käme noch eine freundliche Samenspende auf Malle in Betracht, dann aber -sorry dafür, logo- als "Natursprung"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2016 um 0:05

Kann
mich nicht erinnern, dass es bei Co-P. um anderweitig liierte Menschen ging.

Das ist für mich der Knackpunkt, nicht, dass die Freundin angeblich lesbisch ist.
Für mich gehört sexuelle Treue zu einer Beziehung und offensichtlich geht es der TE auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2016 um 14:19

Diese Überlegung -
schert sich - wie so mancher anderer Gedankenfurz - wieder mal einen Dreck, noch nicht mal ein kleines Drecklein um das Kindeswohl. Vielmehr wird fleißig über Verträge nachgedacht und wie denn wohl die Anonymität des Spenders zu wahren wäre.

Wie schon weiter unten gefragt wurde, kann auch ich es nur wiederholen: wovon, bitteschön, träumt ihr nachts, wenn ihr schon tagsüber dermaßen halluziniert?

Die ganze Idee ist eine total verschwanzte Hühnerkacke, von der man nur dringend abraten kann! Das Kind wird später wissen wollen, woher es kommt (und hat ein Recht darauf, seine genetische Abstammung zu erfahren). Die Möchtegern-Eltern sollten sich lieber um eine Adoption bemühen oder meinetwegen ihr vieles Geld für was Sinnvolles spenden (denn teuer wird der Spaß, darauf könnt ihr euch verlassen!). Mir stellt sich die Frage, wie man überhaupt auf solche Ideen kommt.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen