Home / Forum / Liebe & Beziehung / Verlobter hat sich getrennt - oder Auszeit genommen -, meine Eltern freuen sich darüber

Verlobter hat sich getrennt - oder Auszeit genommen -, meine Eltern freuen sich darüber

1. Juni 2017 um 16:35

Hallo Leute!

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wo ich anfangen soll. Also, mein Verlobter hat mich am Montag verlassen. Oder will eine Auszeit. Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, wie seine genauen Worte waren. Auf jeden Fall haben sich meine Eltern sehr darüber gefreut und am Dienstag haben sie mit mir meine Sachen aus der gemeinsamen Wohnung geholt, obwohl ich das eigentlich gar nicht wirklich wollte. Mein Verlobter hatte auch am Montag gesagt, dass ich das noch gar nicht machen müsse, da er noch einmal in Ruhe mit mir über alles reden möchte. Am Sonntag war auch eine Kleinigkeit via WhatsApp aus dem Ruder gelaufen und als er meine Nachrichten bekam, war er bei einem Kumpel, der mich nicht kennt und somit auch nicht weiß wie ich ticke. Ich glaube, er hatte sich von dem Kumpel ein wenig beeinflussen lassen. Also das ist das grundliegende Problem, würde ich gerade mal behaupten. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, was der Auslöser für die (vorübergehende) Trennung war. Er hatte etwas gesagt von „Ich will solche Aussagen einfach nicht mehr hören und dieses hin- und her geht nicht mehr“, was ich aber leider Gottes nicht ganz verstehen kann, da er selber immer diese „Scherze“ macht, wenn es darum geht, dass wir Geld brauchen. Also wir sagen dann immer aus Spaß „Dann gehen wir halt Anschaffen“. Bisher war dieser Witz immer kein Grund für einen Streit oder sonstiges! Erst am Sonntag wurde es zu einem Streitpunkt. Ich glaube, ich schreibe hier gerade alles Mögliche durcheinander, tut mir leid. Aber ich bin so verwirrt, dass ich versuche meine Gedanken zwar zu ordnen, es aber nicht richtig funktioniert. Ich hoffe, ihr könnt mir dennoch folgen.

Meine Eltern konnten ihn noch nie leiden und sind dementsprechend froh, dass er mich verlassen hat - egal, wie ich mich fühle. Ich bekomme in meinem Elternhaus nur noch Sachen zu hören wie „Er hat dich sowieso nie geliebt“, „Das er dich verlassen hat, ist das beste Geburtstagsgeschenk was man mir machen konnte“, „Hör auf zu weinen, er ist es nicht wert“, „Du bist jetzt endlich frei“ usw. Dass mich diese Sprüche nur noch mehr verletzen, interessiert nicht. Ich habe es auch schon angesprochen, aber dann kommen nur giftige Antworten wie „Dann sag ich dir halt nix mehr“ etc. Als ich gestern Nachmittag in die Stadt wollte, fragte mein Vater sofort wo ich hin will und wann ich wiederkomme. Und meine Mutter holt mich jetzt wieder von der Arbeit ab und bewacht mich sozusagen. Also es herrscht die gleiche Situation wie vorher. Ich darf nichts alleine machen oder kommen und gehen wann ich will.

Gestern Abend hat er sich dann doch bei mir gemeldet und möchte schon am Sonntag ein Gespräch mit mir führen. Seitdem redet meine Mutter nicht mehr wirklich mit mir und ist schlecht gelaunt, während ich einen Hoffnungsschimmer habe, dass meine Beziehung ggf. doch noch fortbestehen kann. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr weiter und brauche Rat von Leuten, die die Sache vielleicht etwas nüchterner betrachten als meine Freunde, meine Eltern und ich.


Kurze Hintergrundinformationen, die vielleicht hilfreich sein könnten:

Zu mir: Fast 22 Jahre alt, ausgelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte ab dem 13.06, danach arbeitssuchend, jedoch hole ich mein Abitur an der Abendschule nach, Einzelkind.

Zu ihm: 25 Jahre alt, gelernter Verkäufer, arbeitet in einem Callcenter, Einzelkind.

Zu uns: Wir sind seit über 2 Jahren liiert, verlobt und leben zusammen. Nächstes Jahr wollten wir heiraten.

Seine Eltern mögen mich, meine Eltern können ihn nicht leiden. Vermutlich, weil er mein erster Freund ist und er mich ihnen - laut meinen Eltern - „weggenommen hat“.

Ich freue ich über jeden Rat, der mir weiterhelfen kann.


Liebe Grüße
























Mehr lesen

1. Juni 2017 um 17:20

Hallo!
Ich bin gerade ein wenig ensetzt über das Verhalten deiner Eltern. Den primär sollte das ja erstmal deine Entscheidung sein und du solltest Zeit haben darüber nachdenken zu können ohne das sie Dich bewachen! Vielleicht gibt es ja Gründe die das Verhalten deiner Eltern erkären würden....
Ansonsten klär du erst Mal mit deinem Freund was wirklich Sache ist. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 17:56

Kannst du nicht ertsmal von deinen Eltern weg? Von der Arbeit abholen, einsperren, was soll das denn? Du bist volljährig! Hast du eine Freundin zu der du kannst? Zu deinem Verlobten, das ist jetzt erst mal sehr heftig, warte mal das Gespräch ab, vielleicht klärt sich dann was. Tut mir auf alle Fälle sehr leid für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 18:55
In Antwort auf hawedere

Kannst du nicht ertsmal von deinen Eltern weg? Von der Arbeit abholen, einsperren, was soll das denn? Du bist volljährig! Hast du eine Freundin zu der du kannst? Zu deinem Verlobten, das ist jetzt erst mal sehr heftig, warte mal das Gespräch ab, vielleicht klärt sich dann was. Tut mir auf alle Fälle sehr leid für dich!

Leider nein. Außer eine Freundin wohnen die alle noch bei ihren Eltern und benötigen die 'Erlaubnis'. Irgendwie sind die meisten Eltern hier in der Umgebung etwas merkwürdig. Und meine Eltern wollen mir auch verbieten, dass ich wieder zurück zu meinem Verlobten ziehe, wenn alles geklärt ist..
danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 19:00

Was ist denn das für eine Gegend? Deine Eltern können Dir relativ wenig verbieten mit 22. Es sei denn du bist finanziell auf sie angewiesen und müsstest sie bei Laune halten.....
Aber es ist dein Leben und dein Verlobter....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 19:00

Vorgefallen ist eigentlich nur, dass er mal meinte, es wäre bei meinen Eltern unaufgeräumt und dreckig - was auch stimmt wenn wir ehrlich sind - und das ich halt mit ihm zusammen bin und sie ihn nicht für den Richtigen halten. Am liebsten wäre ihnen ein Student oder einer der schon 30 ist, damit ich ein 'gutes Leben' habe. Am Anfang der Beziehung hatte meine Mutter es sogar gebracht, einen Monat nicht mehr mit mir zu reden. Was ziemlich heftig sein kann, wenn man bedenkt, dass sie immer in meinem Zimmer sitzt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 19:12
In Antwort auf redskyop

Was ist denn das für eine Gegend? Deine Eltern können Dir relativ wenig verbieten mit 22. Es sei denn du bist finanziell auf sie angewiesen und müsstest sie bei Laune halten.....
Aber es ist dein Leben und dein Verlobter....

Eigentlich eine ganz normale Kleindstadt. Ich weiß, dass sie mir eigentlich gar nichts verbieten können. Ich musste sie damals sogar überreden, mir mein Kindergeld zu geben - und davon sah ich auch immer nur einen Teil. Finanziell abhängig.. naja, so richtig nicht. Ich will sie halt nicht enttäuschen, aber so langsam muss ich abwägen, was mir wichtiger ist. Mein Glück oder die Anerkennung und Liebe meiner Eltern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 19:16
In Antwort auf redskyop

Hallo!
Ich bin gerade ein wenig ensetzt über das Verhalten deiner Eltern. Den primär sollte das ja erstmal deine Entscheidung sein und du solltest Zeit haben darüber nachdenken zu können ohne das sie Dich bewachen! Vielleicht gibt es ja Gründe die das Verhalten deiner Eltern erkären würden....
Ansonsten klär du erst Mal mit deinem Freund was wirklich Sache ist. 

Hey!
Naja die Gründe sind nicht gerade so, dass man sie als echte Gründe bezeichnen kann. Sie sagen, er würde mich betrügen und belügen, mich manipulieren etc. Er hatte nie eine Chancebei meinen Eltern. Schon gar nicht bei meiner Mutter. Sie und ich haben früher sehr viel zusammen gemacht und natürlich wurde das vor 2 Jahren dann weniger. Aber auch nur, weil ich mich dazu entschieden hatte, endlich mein Leben zu leben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 21:18

Wieso sitzt deine Mutter immer in deinem Zimmer?
Und nur weil Du dein Leben leben solltest muss das ja nicht bedeuten das du deine Eltern nicht mehr liebst....
Deine Eltern und vor allem deine Mutter erscheint mir sehr seltsam.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 21:28
In Antwort auf redskyop

Wieso sitzt deine Mutter immer in deinem Zimmer?
Und nur weil Du dein Leben leben solltest muss das ja nicht bedeuten das du deine Eltern nicht mehr liebst....
Deine Eltern und vor allem deine Mutter erscheint mir sehr seltsam.....

Das war schon immer so. Ich weiß es eigentlich nicht so genau. Früher dachte ich mal, dass das normal sei, aber natürlich ist das nicht so.. sie hat halt keinen bis auf meinen Papa und mich. Durch ihre Erkrankung ist sie in Frührente und hat einfach wirklich nichts mehr. Aber mich deshalb so an sich zu binden ist halt auch nicht richtig, ich weiß. ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 22:00

Mein Freund hat mich letzten Dienstag verlassen. Sind etwas länger zusammen gewesen als ihr, allerdings ohne Verlobung. Ich muss gabz ehrlich sagen, dass ich diese Trennung ohne meine Eltern nicht gepackt hätte und stelle mir gerade vor, was du durchmachen musst, wenn du auch noch solche Menschen in dich rum haben musst... das tut mir wirklich von Herzen leid und ich hoffe, ihr beide packt das und du kannst zu ihm zurück. Danach würde ich meine Eltern an deiner Stelle erst mal links liegen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 22:11

Du hast sicherlich auch eine Verantwortung gegenüber deinen Eltern....aber die geht nicht soweit das sie verhindern das du dein Leben leben musst. Von dem was ich hier lese verhält sich deine Mutter sehr egoistisch....
Ihre Verantwortung ist es Dich darin zu unterstüzen selbständig zu sein....deinen Weg zu finden. Und wenn Du Fehler machen solltest, dazu sein. 
Deine Entscheidung! Nicht Ihre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 9:44

Wenn du in Deutschland bist, informier dich mal ob du nicht BAFÖG berechtigt bist. Für Abendschule und Abiturnachholen gelten andere Regeln, das bekommst du leichter und musst auch nichts zurückzahlen. Zusätzlich ist dieses BAFÖG nicht an das Einkommen der Eltern gebunden. Zumindest war es vor ein paar Jahren noch so. Das würde dir ein Stück weit mehr Freiheit geben. Ehrlich gesagt halte ich 22 für sehr jung zum heiraten und ich frage mich ob das nicht auch ein bisschen die Flucht aus dem Elternhaus ist. Was im übrigen absolut verständlich und nachvollziehbar ist! Ich weiß es ist hart und kostet Kraft, aber versuch jetzt so weit wie möglich, deine persönliche Freiheit zu erreichen, unabhängig von den Eltern und deinem Verlobten. Dann bist du nicht mehr so abhängig von beiden. Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 10:26

wow Danke für diese beschissene Antwort. Ich bin schon am boden; immer nur weiter drauf! Nicht jeder hat genug Geld für eine eigene Wohnung in einer Stadt wo die Miete für ein Zimmer alleine schon um die 250 € kostet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 10:54

Hatte ich. Ging deutlich nach hinten los. Wenn du keine hilfreichen Ratschläge hast, bitte ich dich das Kommentieren nun zu unterlassen. Danke! Weil Vorwürfe mache ich mir schon zu genüge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 12:10
In Antwort auf bellewinchester

wow Danke für diese beschissene Antwort. Ich bin schon am boden; immer nur weiter drauf! Nicht jeder hat genug Geld für eine eigene Wohnung in einer Stadt wo die Miete für ein Zimmer alleine schon um die 250 € kostet!

Gibt es eine gute Freundin, bei der unterkommen könntest, oder eine WG? Mir scheint es das dringendste für dich, aus dem Elternhaus wegzukommen, egal wie mögliche Abhängigkeitsverhältnisse aussehen. Das bedeutet nicht einen vollständigen Bruch mit deiner Familie, aber du signalisierst einen Aufbruch, der dir schon längst zusteht. Im übrigen darfst du auf das, was du geschaffen hast und für die Zukunft anpacken willst, sehr stolz sein. Und halte daran unbedingt fest. Zu deinem Frend: Da ist wohl vieles zusammen gekommen und die Situation mit deinen Eltern ist nur ein Teil davon. Es lohnt sich also schon, dass du genau darauf achtest, was zwischen Euch in Schieflage geraten ist oder vielleicht auch nie so richtig funktioniert hat. Was ich nicht so richtig verstehe ist, dass du mit deinen 22 Jahren bereits auf den Schnellzug mit Verlobung und geplanter Heirat gesetzt hast. Habt ihr euch da möglicher Weise unnötigen Druck aufgebaut oder gibt es kulturelle, religiöse Gründe? Auf jeden Fall wünsche ich dir guten Mut und viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 13:06

Echt bizarr wie hier Schlüsse gezogen werden das eh alles keinen Zweck hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 13:32
In Antwort auf bellewinchester

Hallo Leute!

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wo ich anfangen soll. Also, mein Verlobter hat mich am Montag verlassen. Oder will eine Auszeit. Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, wie seine genauen Worte waren. Auf jeden Fall haben sich meine Eltern sehr darüber gefreut und am Dienstag haben sie mit mir meine Sachen aus der gemeinsamen Wohnung geholt, obwohl ich das eigentlich gar nicht wirklich wollte. Mein Verlobter hatte auch am Montag gesagt, dass ich das noch gar nicht machen müsse, da er noch einmal in Ruhe mit mir über alles reden möchte. Am Sonntag war auch eine Kleinigkeit via WhatsApp aus dem Ruder gelaufen und als er meine Nachrichten bekam, war er bei einem Kumpel, der mich nicht kennt und somit auch nicht weiß wie ich ticke. Ich glaube, er hatte sich von dem Kumpel ein wenig beeinflussen lassen. Also das ist das grundliegende Problem, würde ich gerade mal behaupten. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, was der Auslöser für die (vorübergehende) Trennung war. Er hatte etwas gesagt von „Ich will solche Aussagen einfach nicht mehr hören und dieses hin- und her geht nicht mehr“, was ich aber leider Gottes nicht ganz verstehen kann, da er selber immer diese „Scherze“ macht, wenn es darum geht, dass wir Geld brauchen. Also wir sagen dann immer aus Spaß „Dann gehen wir halt Anschaffen“. Bisher war dieser Witz immer kein Grund für einen Streit oder sonstiges! Erst am Sonntag wurde es zu einem Streitpunkt. Ich glaube, ich schreibe hier gerade alles Mögliche durcheinander, tut mir leid. Aber ich bin so verwirrt, dass ich versuche meine Gedanken zwar zu ordnen, es aber nicht richtig funktioniert. Ich hoffe, ihr könnt mir dennoch folgen.

Meine Eltern konnten ihn noch nie leiden und sind dementsprechend froh, dass er mich verlassen hat – egal, wie ich mich fühle. Ich bekomme in meinem Elternhaus nur noch Sachen zu hören wie „Er hat dich sowieso nie geliebt“, „Das er dich verlassen hat, ist das beste Geburtstagsgeschenk was man mir machen konnte“, „Hör auf zu weinen, er ist es nicht wert“, „Du bist jetzt endlich frei“ usw. Dass mich diese Sprüche nur noch mehr verletzen, interessiert nicht. Ich habe es auch schon angesprochen, aber dann kommen nur giftige Antworten wie „Dann sag ich dir halt nix mehr“ etc. Als ich gestern Nachmittag in die Stadt wollte, fragte mein Vater sofort wo ich hin will und wann ich wiederkomme. Und meine Mutter holt mich jetzt wieder von der Arbeit ab und bewacht mich sozusagen. Also es herrscht die gleiche Situation wie vorher. Ich darf nichts alleine machen  oder kommen und gehen wann ich will.

Gestern Abend hat er sich dann doch bei mir gemeldet und möchte schon am Sonntag ein Gespräch mit mir führen. Seitdem redet meine Mutter nicht mehr wirklich mit mir und ist schlecht gelaunt, während ich einen Hoffnungsschimmer habe, dass meine Beziehung ggf. doch noch fortbestehen kann. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr weiter und brauche Rat von Leuten, die die Sache vielleicht etwas nüchterner betrachten als meine Freunde, meine Eltern und ich.


Kurze Hintergrundinformationen, die vielleicht hilfreich sein könnten:

Zu mir: Fast 22 Jahre alt, ausgelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte ab dem 13.06, danach arbeitssuchend, jedoch hole ich mein Abitur an der Abendschule nach, Einzelkind.

Zu ihm: 25 Jahre alt, gelernter Verkäufer, arbeitet in einem Callcenter, Einzelkind.

Zu uns: Wir sind seit über 2 Jahren liiert, verlobt und leben zusammen. Nächstes Jahr wollten wir heiraten.

Seine Eltern mögen mich, meine Eltern können ihn nicht leiden. Vermutlich, weil er mein erster Freund ist und er mich ihnen – laut meinen Eltern – „weggenommen hat“.

Ich freue ich über jeden Rat, der mir weiterhelfen kann.


Liebe Grüße
























 

Noch etwas, was mir aufgefallen ist. Du schreibst ...da er selber immer diese „Scherze“ macht...
Es gibt eine leider allzu wahre Einsicht dazu: "Missgunst und verbaler Missbrauch tragen gerne das Kleid des freundlichen Scherzes."
Sich einander anvertrauen, miteinander Reden muss in die Tiefe gehen. Und man sollte sich stets Dinge sagen, die man auch so meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 15:54

So jetzt nochmal an alle, die meinen es wäre ja so einfach ohne Einkommen eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer zu finden.

Fianziell kann ich das alleine nicht stemmen. Ich habe auch keinen Führerschein, um vielleicht etwas weiter abseits zu wohnen. Ich habe momentan nichts. Rein gar nichts. Nicht einmal mehr Freude am Leben. Also spart euch diese Sprüche, dass ich ausziehen muss solange ihr keine Lust daran habt, mir Geld für eine eigene Unterkunft zu spenden. Weil dieser "Rat" hilft nicht.  Er macht nur depressiv. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 18:45

Du hast in 1,5 Wochen eine fertige Ausbildung, dann suchst du einen Job und du wirst genug Geld haben, um alleine leben zu können bzw. erstmal in einer WG. Ich meine, man wird doch wohl zumindest um die 1000€ im Monat verdienen in deinem Beruf, oder? Damit kannst du doch leicht in eine WG ziehen. Klar, große Sprünge gehen da nicht, aber für ein selbstständiges Leben ohne Abhängigkeit von den Eltern ist das doch bitte mehr als genug. Zudem gibt es doch Unterstützungen vom Staat, nur musst du dich eben informieren und diese Dinge beantragen. Geld und auf eigenen Füßen stehen ist also kein Problem.

Wenn du dann erstmal aus diesem abnormalen Elternhaus raus bist, kannst du dich wieder auf deine Beziehung konzentrieren. Ehrlich gesagt klingt das Ganze mit der Trennung schon sehr sonderbar. Ihr habt euch über WhatsApp gestritten und deswegen will er, der dich fix heiraten wollte, dich gleich verlassen? Womöglich, weil ein Kumpel, den du gar nicht kennst (muss ja ein seeeehr enger Freund sein...), einen dummen Spruch über dich losgelassen hat? Was ist denn da los? Was ist dein Freund bitte für einer? Naja... Da ist auf alle Fälle mal ein ordentliches, persönliches Gespräch notwendig.

Mit einer Hochzeit würde ich auch noch warten. Ihr seid verdammt jung. ZU jung für sowas. Das will man nicht hören in dem Alter, weiß ich auch, aber es ist nunmal so. Insbesondere bei euch wäre eine vorschnelle Heirat wohl ein Fehler, wenn ihr so eine instabile Beziehung habt.

Bist du denn mit den Depressionen in Behandlung? Das wäre auch einer der wichtigsten Punkte, den du angehen solltest...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2017 um 0:04

Du bist nicht die erste die verlassen wurde...
also das hab ich schon  mehrfach durchgemacht, so wie die meisten user auch. 
Was willst du mit dem kerl , der dich wegen einer nachricht in die wueste schickt? Dich ne woche hinhaelt... du gezwungen bist zu deinen eltern zu ziehen.ich wuerd mich ja eher mal fragen, ob das wirklich der richtige mann ist? Erst recht weils dein erster ist. Klar deine eltern ueberschreiten grenzen, aber vielleicht ist ja doch was dran an ihren vorwuerfen? 
ne eigene wohnung wuerd ich an deiner stelle noch nicht suchen. Vermutlich vertragt ihr euch auch wieder... naechstes mal rennst du besser nicht mehr zu deinen eltern und heulst da rum. Musst dich nicht dann noch wundern... du wirkst sehr impulsiv , zickig und zudem noch unselbststaendig.Keine gute kombination...deine eltern meinen es sicher nicht boese. 
ich halt dich uebrigens auch fuer zu jung und unerfahren.sammel lieber noch ein paar erfahrungen, bevor du den erstbesten heiratest.damit mein ich nicht nur maenner... sondern auch selbststaendigkeit zb alleine wohnen, im job erst mal fuss fassen. 
momentan kommts mir nur so vor, als denkst du dein ex waer die einzige loesung fuer deine probleme.
nur was machst du, wenn er dich nicht zurueck will? sei realistisch und ueberleg dir einen plan b. Sonst stehst du irgw da,mit null berufserfahrung,allein erziehend,abgebrochenem studium und dann noch mit depressionen. Bist du in behandlung? Deine eltern sind nicht schuld an deinem beziehungsaus, die wollen dir nur helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen